Welches ATF für den GC? Und wieviel?

Diskutiere Welches ATF für den GC? Und wieviel? im JEEP Grand Cherokee ZJ / ZG Forum im Bereich Grand Cherokee; Hallo! Muß einen Ölwechel beim A/T unseres ZJ GC machen - Dichtung ist hinüber :traurig2 Nun ist die Frage, welches Öl ich da kaufen soll:...

  1. Frog

    Frog Master

    Dabei seit:
    07.09.2012
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    6
    Vorname:
    Olaf
    Hallo!

    Muß einen Ölwechel beim A/T unseres ZJ GC machen - Dichtung ist hinüber :traurig2

    Nun ist die Frage, welches Öl ich da kaufen soll: Auf dem Peilstab steht Dexron III geschrieben, habe aber hier (und anderswo) auch schon etwas von ATF4+ gelesen :grübel

    Auch habe ich (im Netz) gelesen, daß nur ca. 4 Liter benötigt werden? Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen ...

    Wäre für Hilfe dankbar!

    Gruß
     
  2. Klammt

    Klammt Jeeper

    Dabei seit:
    03.10.2012
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Matthias
    ATF+4 nichts anderes ;)
     
  3. #3 RubbelDieKatz, 31.10.2012
    RubbelDieKatz

    RubbelDieKatz Master Joda

    Dabei seit:
    23.06.2011
    Beiträge:
    1.542
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Casey
    Genau ! :genau

    Du brauchst ca. 5-7l ATF+4 und den passenden Filter...
     
  4. #4 hagbard, 31.10.2012
    hagbard

    hagbard Master

    Dabei seit:
    13.09.2012
    Beiträge:
    1.083
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Kapitalistenfeind
    Habe ich mich auch schon durchfragen müssen :-)

    ATF +4 für alle Automaten, ausser dem AW4 (wurde aber nur ganz am Anfang bei den 4l Motoren verbaut).

    Für den einfachen Wechsel reichen ca 5l (bei meinem 42'er Getriebe hats gereicht), spülst du das ganze System und füllst auf biste bei etwa 10-12l.

    Anbieter kann ich nur ato24 empfehlen, Preis stimmt, und Lieferung auch schnell. Das ATF was du brauchst, ist das da: http://www.ato24.de/ravenol-atf-4-fluid.html

    Das Öl kannst du übrigens auch für dein Verteilergetriebe nutzen, also kauf gleich den 20l Kanister, kommst dann ne Weile hin :pfeiffen

    Filter bekommste auch beim Freundlichen Chryslerhändler um die Ecke. Kostet um die 10€, sofern der Filz-Filter verbaut is.
     
  5. Frog

    Frog Master

    Dabei seit:
    07.09.2012
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    6
    Vorname:
    Olaf
    Also ...

    Zusammenfassend läßt sich sagen, daß Chrysler damals keine Ahnung und den Peilstab einfach mit Dexron III markiert hat :pfeiffen In der BA und der RA ist auf jeden Fall Mopar 7176 angegeben - aber das wird dann wohl eher schwierig werden ;-)

    Das ATF4+ ist ja nun 'ne Weiterentwicklung von was auch immer. Aber sollte man nicht das Zeug nehmen, welches vorgesehen ist bzw. war? Oder ist jetzt das ATF4+ Vorschrift?

    Ich lasse mich ja hier gerne belehren, aber ich würde z.B. beim Bremsflüssigkeitswechsel immer auf DOT3 bestehen, wenn's so seinerzeit vorgeschrieben war - und nicht DOT4 nehmen, weil's ja "besser" ist.

    Spülen will ich das Getriebe nicht, sondern nur über Deckel ablassen und Filter wechseln.

    Hm, was für ein Getriebe habe ich (Ähm, der GC ...) denn eigentlich?
     
  6. v8man

    v8man Master

    Dabei seit:
    10.08.2010
    Beiträge:
    3.453
    Zustimmungen:
    984
    Vorname:
    Norman
    Hi Olli,

    wieviel senkrecht offnungen hast du an deiner Grill, 7 oder 8?

    Grund für die frage ist ob du eine Pre facelift oder Facelift model hast als die wer gewechselt in 1996 und die schnellste weg zu wissen ist einfach auf die grill zu anschauen, Pre FL = 8, FL = 7...

    Getriebeöl ist NUR ATF4... mann weißt nicht immer ob original teile getausch sind...
     
  7. Frog

    Frog Master

    Dabei seit:
    07.09.2012
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    6
    Vorname:
    Olaf
    Guten Morgen!

    Es sind, ich mußte doch tatsächlich mal nachschauen, 7 Öffnungen.

    Aber: Es ist ein CANADA-Modell, und es sind, soweit ich entdecken konnte, auch keine von den Aufklebern, Schildern usw. mehr vorhanden, auf denen man so einige Daten ablesen könnte.

    Gruß
     
  8. #8 hagbard, 01.11.2012
    hagbard

    hagbard Master

    Dabei seit:
    13.09.2012
    Beiträge:
    1.083
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Kapitalistenfeind
    ATF+4 Ersetzt das Dexron III. Meines wissens waren die Getriebe die im GC sind ne Zusammenarbeit mir GM, und die verwenden als Marke eben Dexron.

    Fakto schreibt Chrysler ATF+4 vor. Von welchem Hersteller ist dabei egal.

    Un wenn du DOT3 erwähnst, DOT4 ist aggressiver als DOT3, hat aber noch keinem meiner Bremsschläuche in den Autos was ausgemacht...

    Wenn du sicher sein willst, nimm halt DOT5.1, is DOT3, nur höherer Siedepunkt und bessere Eigenschaften was Wasseraufnahme angeht...

    EDIT -> Zu deinem Getriebe, du hast nen 5.2'er GC von 96. Also sicher kein AW4 verbaut, rest bekommt eh ATF+4. Wenn mich nich alles irrt, sollte bei dir genau ein 44RE verbaut sein, da bin ich aber nicht 100% sicher, da ich keinen V8 hab :-)
     
  9. #9 RubbelDieKatz, 01.11.2012
    RubbelDieKatz

    RubbelDieKatz Master Joda

    Dabei seit:
    23.06.2011
    Beiträge:
    1.542
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Casey
    Er sollte ein 44RE haben, weil 96 , ich kann Dir aber auch einen 98er mit 46RH hinstellen... :pfeiffen:bähh
    Das Getriebe läuft auch mit Dexron III , jedoch hat das IVer bessere Eigenschaften , als das IIIer und ist somit besser für diese Getriebe.

    Gut und gern kann der Automat auch 200tkm oder mehr mit Dex. III abspulen...

    Muss jeder selber wissen , aber wenns auf Grund von falschen Öl übern Jordan geht , bitte dann nicht im Forum rumjammern...
    Also , ATF IV und nichts anderes.
     
  10. #10 RubbelDieKatz, 01.11.2012
    RubbelDieKatz

    RubbelDieKatz Master Joda

    Dabei seit:
    23.06.2011
    Beiträge:
    1.542
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Casey
    Ich schmeiße das eben mal so in den Raum ...

    Frisches ATF III mit großem Ölkühler , ist besser , als altes ATF IV ohne Ölkühler... :tuscheln
     
  11. Frog

    Frog Master

    Dabei seit:
    07.09.2012
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    6
    Vorname:
    Olaf
    Habe mich ja sowieso schon überzeugen lassen von Euch - wollte auch gestern mal das Öl bestellen beim hiesigen Teile-Händler. Ging aber nicht, weil unsere Nachbarn mal wieder 'nen Bonus-Feiertag haben :vogel

    Nichtsdestotrotz weiß ich noch immer nicht, welches Getriebe unser GC hat. Woran erkenne ich das (sicher)? Unser Benz hat nämlich auch nicht das richtige Getriebe unterm Boden, obschon in der BA das richtige angegeben ist, über die FIN das richtige gefunden wird usw. Haben wir auch nur durch Zufall herausgefunden ...
     
  12. #12 RubbelDieKatz, 02.11.2012
    RubbelDieKatz

    RubbelDieKatz Master Joda

    Dabei seit:
    23.06.2011
    Beiträge:
    1.542
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Casey
    Das 44RE hat den 80kmh Overdrive ... also wenn Dein OD bei 80 einrückt , hast Du auch ein 44RE .
    Schau Dir auch mal dein Steuergerät an , silber , mit drei Steckern ist Facelift, also 44RE Getriebe , ein 46RH läuft nicht mit Facelift-ECU
     
  13. Frog

    Frog Master

    Dabei seit:
    07.09.2012
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    6
    Vorname:
    Olaf
    Hm, diese Angabe hat mich so verwirrt, daß ich erst jetzt darauf antworten kann :huch

    Denn:

    Ich gehe jetzt mal davon aus, daß ich den Overdrive ausschalte, wenn ich den dafür vorgesehenen Knopf rechts vom Lenkrad drücke. So, und wenn ich das bei 70km/h mache, dann steigt die Drehzahl. Wenn ich das bei 50km/h mache, steigt die Drehzahl. Also geht hier der OD wohl eher nicht (erst) bei 80km/h rein.

    Aber:
    Wenn ich auf 80km/h beschleunige bzw. dann 80km/h (na, so ca., lt. Speedometer eher etwas darunter) fahre, schaltet das Getriebe nochmals und die Drehzahl geht somit nochmals herunter.

    So, ist von Dir evtl. nicht der OD gemeint, sondern die Wandlerüberbrückung? Wenn denn der (unser) GC so etwas überhaupt hat :grübel Muß aber wohl, denn anders kann ich mir oben beschriebene Vorgänge nicht erklären. Ich bin aber auch so etwas von uninformiert ...
     
  14. #14 RubbelDieKatz, 19.06.2013
    RubbelDieKatz

    RubbelDieKatz Master Joda

    Dabei seit:
    23.06.2011
    Beiträge:
    1.542
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Casey
    Also, der besagte Knopf ist für den Hängerbetrieb , bzw. wenn das Getriebe überhitzt...
    Das 46RH schaltet den OD ab ca. 60km/h , je nach Lastzustand, zumindest wird er ab dieser Geschwindigkeit freigegeben.
    46RE z.B. schaltet bei glaube ich 70 und das 44RE bei 80.
    Wenn man den Knopf ausschaltet, wird nur noch bis zur 3. Fahrstufe geschaltet und die Wandlerbrücke rückt im 3. Gang ein, was zu höherer Drehzahl führt.
    Bei 50 oder 70km/h z.B. bist Du schon in der 4. Fahrstufe , drückst Du den Knopf, schaltet er in den 3. , daher auch die 300-500 U/min mehr.
    Der OD wird dann logisch nicht mehr angesteuert und die Wandlerbrücke rückt dementsprechend im 3. Gang ein.
    Weiß aber nicht , wann die TCC im 3ten aktiv wird, glaube auch bei 60 oder 70.
     
  15. #15 McManni, 19.06.2013
    McManni

    McManni Administrator

    Dabei seit:
    18.08.2007
    Beiträge:
    2.600
    Zustimmungen:
    5
    Vorname:
    Manfred
    Alle Grannys außer dem MY 1993 mit der 4-Liter-Maschine und dem
    AW4-Getriebe, bekommen ATF+4.

    Das AW4-Automatikgetriebe ist ein Produkt von Aisin Warner (Toyota-Gruppe).
    Das ist der einzige Automat im Granny der das Dexron III bekommt.
    Man erkennt das AW4 an der serienmässigen Ölablass-Schraube der
    Ölwanne und an der Schaltkulisse: P · R · N · D · 3 · 1/2

    Der 96er Granny mit dem V8 5.2L / L5 3.1 Diesel hat das 44RE-ATG.

    °lllll°
    Have fun out there!
    Manni
     
  16. Frog

    Frog Master

    Dabei seit:
    07.09.2012
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    6
    Vorname:
    Olaf
    Hallo!

    @rubbeldiekatz

    Das ist bestimmt eine schöne und plausible Erklärung - verstehen tue ich sie trotzdem nicht :traurig2 Woran erkenne ich denn jetzt beim Fahren, wann OD u/o Wandlerüberbrückung eingeschaltet wird/ist? Bei dem Jeep kriege ich das irgendwie nicht mit :traurig2 Ist ja irgendwie auch wichtig, damit man (ich) weiß, ob der OD überhaupt geht ... Oder, wenn er mal eben nicht mehr geht ...

    @McManni

    Ja, daß mit "Der 96er Granny mit dem V8 5.2L / L5 3.1 Diesel hat das 44RE-ATG" ist ja so'ne Sache. Eigentlich (!) sollte das Getriebe, welches unter unserem GC sitzt, auch 'ne "kleine" Ölwanne mit entsprechendem Filzfilter haben: Ein Jeep-Händler, den ich kontaktierte wg. Teilen, behauptete felsenfest, daß es den 96er sogarnur mit dem Filzfilter gegeben hat - der "Metall-Filter" wäre erst ab, weiß nicht mehr, 99 verbaut worden. Deshalb hat man mir auch nur den Preis für den Filz- aber nicht für den Metall-Filter mitgeiteilt. Auf meine Antwort, daß ich diesen Metallfilter aber mit eigenen Augen im Getriebe gesehen habe und deshalb auch einen solchen benötige, kam keine Reaktion mehr ...
    Hm, kann man nicht irgendwie anders herauskriegen, was denn da nun für ein Getriebe drunter hängt?

    Gruß
     
  17. #17 McManni, 20.06.2013
    McManni

    McManni Administrator

    Dabei seit:
    18.08.2007
    Beiträge:
    2.600
    Zustimmungen:
    5
    Vorname:
    Manfred
    Hallo Olaf,

    wie schon ausgeführt, gibt es beim Granny Deines Modelljahres nur
    dieses Automatikgetriebe. Unterschiede gibt's allerdings bei Dichtungen
    und Filtern – angefangen bei Kork- oder Metalldichtungen, ebenso wie
    einfache und im Metallgehäuse gefasste Filter. Hast Du denn die Ölwanne
    schon mal runter gehabt?

    °lllll°
    Have fun out there!
    Manni
     
  18. GCZJST

    GCZJST Findet jedes Schlammloch :-)

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    8
    Vorname:
    Jannik
    Also der Erfahrung nach:

    Bei unseren Jeeps ist es doch eher einfach so, das eigentlich eher das verbaut wurde, was derzeit im Lager verfügbar war.

    Meines Wissens ist es zwar auch so, das Metall Filter zur großen Ölwanne und der Filzfilter in die Kleine Ölwanne gehört, aber wohl gibt es hier auch Unterschiede.

    Und den Metallfilter gab es nicht erst ab 99 - denn das wäre dann schon der WJ.
     
  19. Frog

    Frog Master

    Dabei seit:
    07.09.2012
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    6
    Vorname:
    Olaf
    Hallöle!

    Na ja, das stimmt aber sicherlich nur bei 96er GCs, die heute noch genauso da stehen wie frisch ab Werk - ich als "User" kann nicht wissen, ob da in der langen Lebensspanne, die der GC bisher zurückgelegt hat (nicht nur vom Alter, sondern auch von den abgespulten Kilometern her), nicht irgendetwas geändert wurde von einem Besitzer, der halt nicht so ahnungslos ist wie ich ... Wie oben schon geschrieben, hat unser Benz auch nicht das "ab Werk Getriebe" eingebaut, sondern irgendein anderes (Experten streiten sich, was denn das nun für eines ist, echt jetzt :achselzuck).


    Das wird nun eher an den bisherigen Besitzern liegen, die die gute (?) Original-Dichtung weggeschmissen haben - und zu geizig für eine neue Originale waren :pfeiffen

    Das fragst Du jetzt nicht im Ernst, oder? Wir haben den GC jetzt ca. 3/4 Jahr und in der Zeit ist 4x :huch das Getriebeöl gewechselt worden. Grund: Siehe meinen Thread "Öl von oben" (oder so ...) - na ja, zumindest Grund für 3x :pfeiffen

    Gruß
     
  20. Frog

    Frog Master

    Dabei seit:
    07.09.2012
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    6
    Vorname:
    Olaf
    Na ja, ich habe dann schlicht das verwendet, was auch vorher drin war, also den "Metall-Filter". Wenn ich recht erinnere (und ich richtig geguckt habe, man wird ja auch nicht jünger), ist für den Filzfilter auch nicht wirklich eine Möglichkeit zur Befestigung, da irgendwie das dritte Schraubenloch im Valve Body fehlt ...

    Ja, das war ja auch irgendwie die Einrede des Jeep-Händlers, sogar nicht nur eines einzigen.
    Gut, kann sein, daß sich da auch wieder etwas unterscheidet von wegen hier in D offiziell verkauft oder nicht.
    Wäre aber auch eigentlich egal, wenn nicht die Reaktion der Händler gewesen wäre: Gibbets näch bei dem! Und ich gucke ins Getriebe und sehe den Metall-Filter :warten
     
Thema: Welches ATF für den GC? Und wieviel?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. jeep grand cherokee welches atf?

    ,
  2. jeep wj getriebeöl dexron iv

Die Seite wird geladen...

Welches ATF für den GC? Und wieviel? - Ähnliche Themen

  1. GC 3.0 crd WH Turboansaugrohr mit Silikon T-Stück

    GC 3.0 crd WH Turboansaugrohr mit Silikon T-Stück: Hallo. ich biete ein Turboladeransaugrohr mit SilikonT-Stück an. Das Ansaugrohr wurde - gem. Forenanleitung -gekürzt. Das Silikon T-Stück ersetzt...
  2. Felgen für meinen GC

    Felgen für meinen GC: Da die felgen von meinem Jeep leider mehr als nur traurig anzusehen sind, habe ich mich mal auf die suche nach ner alternative gemacht, da das...
  3. GC 3.0 CRD Geräusche/Rucken beim Anfahren

    GC 3.0 CRD Geräusche/Rucken beim Anfahren: Hallo Zusammen, habe einen GC Limited 3.0 CRD Bj 2012 mit 120000 km drauf. Bei mir kommt seit kurzem bein Anfahren ein 2 x-maliges kuzes Rucken...
  4. Klackernes vorderes Differenzial GC WH

    Klackernes vorderes Differenzial GC WH: Moin und ein schönes Weihnachtsfest gehabt zu haben. Es ist mal wieder soweit. Mein Auto sieht toll aus, steht auf der Auffahrt aber darf nicht...
  5. Innenverkleidung GC ZJ

    Innenverkleidung GC ZJ: Hallo, ich versuche meinen Dicken aufzuhübschen und suche händeringend die Ladekantenverkleidung 5DG71 SAZ und die Seitenverkleidung im Kofferraum...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden