Welches Abschleppseil (bzw. Bergungsseil)?

Diskutiere Welches Abschleppseil (bzw. Bergungsseil)? im Winch / Winde & Zubehör Forum im Bereich Allgemeine Technik; Könnt Ihr ein langes und stabiles Bergungsseil empfehlen, welches dann auch als Abschleppseil fungieren könnte?

  1. #1 Frankie, 04.10.2010
    Frankie

    Frankie FTW

    Dabei seit:
    23.01.2010
    Beiträge:
    1.461
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Frank
    Könnt Ihr ein langes und stabiles Bergungsseil empfehlen, welches dann auch als Abschleppseil fungieren könnte?
     
  2. Toby

    Toby Alter Sack

    Dabei seit:
    10.04.2010
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Toby
    Ich hab mal "rein zufällig" ein Seil gefunden, mit dem normalerweise Fähren festgemacht werden.
    Die Bruchlast des Seils ist mir nicht bekannt, aber es reicht locker, um einen Jeep anzuheben. :D
    Ich denke aber, daß es auch ein Seil das etwas "handlicher" ist, tun würde. Erhältlich im Baumarkt ...
    Zum Schutz der Bäume (Winde) hab ich einen 3 Meter Kuh-Hebegurt aus der Landwirtschaft besorgt.
     
  3. #3 Mr. Toyota, 04.10.2010
    Mr. Toyota

    Mr. Toyota Stefan

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    19
    Vorname:
    Stefan
    Als guten und günstigen Bergegurt würde ich zum Beispiel den hier empfehlen: http://www.daerr.de/suche_seite2_da...hst/staD/haupt/vollBergegurt/mr1/sr6/grp.html

    Der ist etwas flexibel und fängt einen Ruck bis zu einem gewissen Grad ab, so das nicht gleich ein Schaden entsteht.

    Das Maß der Dinge ist meiner Meinung nach der Hashi-Ken.
    Ein 3m Gurt der aus einer Art Bungeeseil besteht. In den kann man mit Schwung reinfahren ohne einen zerstörerischen Ruck zu erzeugen.
    Außerdem ist es dadurch möglich eine höhere Zugkraft aufzubauen als mit einem normalen Gurt.
    Abschleppen kann man damit auch äußerst geschmeidig.
    Er sollte allerdings beim Bergeeinsatz mit einem weiteren Gurt verlängert werden.

    Der Preis ist natürlich recht hoch, aber ich habe noch von keinem gehört der einen Hashi Ken hat und nicht super zufrieden wäre oder ihn jemals wieder hergeben würde! ;-)

    http://www.daerr.de/suche_seite2_da...hst/staD/haupt/vollBergegurt/mr1/sr2/grp.html



    Gruß Stefan :yeah
     
  4. Otto

    Otto Master

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Uwe
    Nur meine Meinung:

    Ich würde ein starren Bergegurt empfehlen!!

    Wenn ein flexibeles Seil reisst, dann schnackt das durch die Gegend wie ein gerissenes Gummiband.
    Passiert beim Bergegurt auch, ist aber nicht ganz so wild.

    Jetzt kommt bestimmt der Einwand Decken auf das Seil legen .... soweit ok!
    Aber weis den jemand vorher, an welcher Stelle das Seil reisst. :nö

    Starrer Bergegurt, und von einem Fzg mit Automatikgetriebe oder Winde rausziehen lassen.

    Uwe
     
  5. #5 Billy-the-kid, 04.10.2010
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    2.869
    Zustimmungen:
    5
    Vorname:
    Willi
    Der Hashi-Ken war auch schon immer mein Traum (bei dem Preis von 160-200 € blieb´s aber bisher leider nur beim Traum).
    Allerdings schnitt der verwunderlicherweise beim aktuelle Allradler Magazin Bergematerialien-Test net so gut ab, komisch.

    Zum Abschleppen nehm ich übrigens immer diese flexiblen 9,95€-Gurte ausm Baumarkt, schleppen auch bis 2 Tonnen.
     
  6. #6 Billy-the-kid, 04.10.2010
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    2.869
    Zustimmungen:
    5
    Vorname:
    Willi
    Ne, der Einwand lautet nicht "Decken auf das Seil legen" sondern: Tauwerkschäkel benutzen! Dürfte dann relativ wenig ausmachen, wenn ein flexibler Bergegurt mit nem Tauwerkschäkel am Ende durch die Gegend schnalzt...
     
  7. #7 Mr. Toyota, 04.10.2010
    Mr. Toyota

    Mr. Toyota Stefan

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    19
    Vorname:
    Stefan
    Wenn alledings durch den starren Bergegurt die Öse vom Fahrzeug abreißt und durch die Gegend fliegt hat man auch nichts gewonnen.



    Gruß Stefan :yeah
     
  8. #8 Eagle Eye, 04.10.2010
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    33.237
    Zustimmungen:
    7.102
    Vorname:
    Carsten

    NEIN, kann ich nicht.

    ich würde als abschleppseil ein ABSCHLEPPSEIL nutzen
    und zum bergen ganz klar einen elastischen gurt.
    den gibt es außer von hatschi-ken (gesundheit) auch
    günstiger. auch bei daerr ;-)

    es gibt nichts besseres :daumen

    die gründe sind bereits genannt.
     
  9. #9 Agent Smurf, 04.10.2010
    Agent Smurf

    Agent Smurf Guest

    Den habe ich mir gerade bestellt gg

    Zum Abschleppen würd ich auch auch immer ein dafür zugelassen und dafür hergestelltes seil nehmen oder Stange. Schon aus Versicherungsgründen.

    Nur im Notfall würde ich einen Bergeseil oder Gurt dafür nutzen.
     
  10. Jake

    Jake Guest

    Probier als Bergungsseil mal das!

    Guten Morgen,

    Du solltest Dir ein BubbaRope zulegen. Es gibt nix vergleichbares oder besseres.
    www.bubbarope.de

    Liebe Grüße Jake
     
Thema: Welches Abschleppseil (bzw. Bergungsseil)?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bergungsseil