Wasserpumpe leckt

Diskutiere Wasserpumpe leckt im JEEP Grand Cherokee ZJ / ZG Forum im Bereich Grand Cherokee; [...] Da hab ich auch noch ne zweite Baustelle, mein Dicker verliert seit einiger Zeit Kühlwasser. Vermutlich im Bereich der Wapu. Hat da jemand...

  1. #1 Haj0, 11.02.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11.02.2009
    Haj0

    Haj0 Newbie

    Dabei seit:
    12.10.2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Sven
    [...]
    Da hab ich auch noch ne zweite Baustelle, mein Dicker verliert seit einiger Zeit Kühlwasser. Vermutlich im Bereich der Wapu. Hat da jemand Erfahrung ob sich direkt an der Wapu was dichten lässt? (Evtl. Dichtung erneuern)
    Genau konnte ich das Leck nocht nicht lokalisieren.
     
  2. Troll

    Troll Lone Driver

    Dabei seit:
    23.09.2007
    Beiträge:
    1.476
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Tom
    An den Wapu´s lassen sich keine Dichtungen ( Simmerringe ) austauschen. Das Förderrad ist auf der Welle verpresst. Soweit meine Erfahrung.
    Meine war jetzt auch undicht, als Notbehelf hab ich Gewinde in die Ablaufbohrungen geschnitten und Schrauben eingedichtet. Geht aber nur vorrübergehend weil nach ner Zeit das Lager den Geist aufgibt.
     
  3. #3 GranyI6, 11.02.2009
    GranyI6

    GranyI6 Guest

    wapu: nichts zu dichten!
    kauf die nur original, keinen Nachbaumist!
    Kann dir 2 Stck geben, die hier liegen, und keine 500 km gehalten haben.
    Die Originale, die ich dann rein hab, hält nun schon 40.000 und zeigt keine Schwäche! und das bei den extremen Temperaturschwankungen hier - Sommer-Winter. Die hält nun bei dir schon noch bissle, aber irgendwann gehts dir auf den Keks und du sagst dir, wegen den 100 Euros wart ich nimmer und bau doch ne neue rein. Dem TÜV wirds auch net gefallen, wenns da tropft, falls er überhaupt das mal merkt!

    Ja Troll, die Kunststoffbuchsen sind genial, aber es gibt auch Einsätze, wo doch noch "metallische" besser sind. Kommt immer auf den Einsatzzweck an.
    Manchmal ist halt immer noch Metall das bessere, weils ne höhere Belastungsgrenze hat. Bei Kunststoff ist irgendwo Ende.
    Hab da nen Langzeitversuch am Laufen, wo für mich extra Buchsen hergestellt wurden aus den USA. Metallbuchsen haben länger gehalten.
    Aber egal, tut nichts zum Thema.
     
  4. #4 McManni, 11.02.2009
    McManni

    McManni Administrator

    Dabei seit:
    18.08.2007
    Beiträge:
    2.600
    Zustimmungen:
    5
    Vorname:
    Manfred
    Hallo Sven,

    Hier kannst Du Dir eine Anleitung runterladen. Zumindest als
    Anhaltspunkt, da ich Deinen Granny nicht kenne.

    :ciao Manni
     
  5. #5 Eagle Eye, 11.02.2009
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.267
    Zustimmungen:
    2.707
    Vorname:
    Carsten
    kann GRANYI6 in diesem fall recht geben.

    bei der WaPu sollte man eine originale verwenden.

    beim kauf auf die richtige laufrichtung achten
     
  6. #6 GranyI6, 11.02.2009
    GranyI6

    GranyI6 Guest

    Beschreibung vom mcmanni ist spitze!
    solltest du nen 4 liter haben, gehts einfacher, net so viel abzubauen.

    nur lüfter raus und schon ist man (fast) an der Pumpe.....

    hab meine ja doch mind. 5 mal aus-eingebaut, weis jetzt so langsam wie´s geht....:-)

    nur mut, ran an den speck.
     
  7. larry

    larry ..geht so

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    3.571
    Zustimmungen:
    30
    Vorname:
    Gustav
    wasserpumpe ist bei meinem jetzt auch fällig, seit 2 tagen verliert der grand an der welle flüssigkeit. wird aber keine originale (dc) werden.
    oh man, hab echt keinen bock bei dem sauwetter draußen zu schrauben:achselzuck
     
  8. #8 McManni, 14.02.2009
    McManni

    McManni Administrator

    Dabei seit:
    18.08.2007
    Beiträge:
    2.600
    Zustimmungen:
    5
    Vorname:
    Manfred
    Einen wichtigen Punkt habe ich in der Beschreibung noch nicht
    erwähnt, da ich die schmerzliche Erfahrung erst vor einigen
    Wochen gemacht habe. Die Schrauben, die die Wasserpumpe
    festhalten, fixieren auch gleichzeitig das dahinterliegende Steuer-
    kettengehäuse. Zerrt man nun zu stark an der Wasserpumpe,
    kann es passieren, dass sich das Steuerkettengehäuse auch löst
    und die Dichtung beschädigt wird. Über kurz oder lang kann sich
    daraus auch eine weitere undichte Stelle entwickeln. Geht das
    Kühlmittel nach außen, ist's halt die Reparatur, geht's aber nach
    innen, kann Kühlmittel ins Motoröl gelangen ...

    Also immer mit viel Fingerspitzengefühl ...!

    :ciao Manni


    Kühlmittel-Öffnungen siehe Pfeile
     

    Anhänge:

  9. larry

    larry ..geht so

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    3.571
    Zustimmungen:
    30
    Vorname:
    Gustav
    @manni,
    besten dank für den hinweis.
    entweder werd ich das selber erledigen oder ich lasse die pumpe wechseln. der dafür benötigte zeitfakor ist für mich unter dem strich entscheidend.
     
  10. #10 Bruce88, 14.02.2009
    Bruce88

    Bruce88 Member

    Dabei seit:
    16.01.2009
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Stefan
    Wasserpumpe

    :genauHi Larry !
    Ich könnte dir meine Doppelgarage mit Grube anbieten ! Heiz ich meist mit einem Gasgebläse ! Sind wohl so circa 100 km Luftlienie !
    Gruss Stefan
     
  11. larry

    larry ..geht so

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    3.571
    Zustimmungen:
    30
    Vorname:
    Gustav
    danke stefan,
    sehr freundlich von dir.
    hoffe aber, dass es demnächst paar + grade gibt und dann wird das gerichtet.
    zu "not" geht der grand zu meinem kumpel in die werkstatt :pfeiffen
     
  12. Haj0

    Haj0 Newbie

    Dabei seit:
    12.10.2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Sven
    Danke für die Themaeröffnung meiner zweiten Baustelle

    Moin, moin liebes Forum

    da schau ich ein paar Tage nicht vorbei und schon wird mir ein Thema für die Wasserpumpe gestartet:daumen

    @DanielJetzt, herzlichen dank dafür.
    Danke auch für die vielen Antworten von euch, besonders die vom Manni.


    Werde mich dann mal auf die Suche begeben, ne originale Wapu zu besorgen.
    Lassen die sich auch vom Preis her ausseinander halten oder lieber beim Händler besorgen?

    Ich wünsche euch einen ruhigen Sonntag,
    wenn man mal keinen Schnee räumen muss.

    Gruß Sven
     
  13. #13 GranyI6, 15.02.2009
    GranyI6

    GranyI6 Guest

    nur händler, nur original!
    so was kauft man ein mal und gut is! Wir blöden Endverbraucher können leider nicht mehr in das billige Chinageraffel reinschauen. Sorry, ist wieder ein Punkt, für einen anderen Thread "Kauf ich in China oder bleib ich dem deutschen Markt treu".

    Du sparst vielleicht 50 Euro, das Ding hält net lange, du baust noch mal und noch mal und was dann?

    Mittlerweile bin ich so weit, dass man nur noch die allernötigsten unwichtigsten Teile aufm freien martk holen kann, die einem das leben net so schwer machen, wenn se ausfallen. also ich sag jetzt mal Lenk-/Achsmanschette, die kost original 120 :verrückt oder nur 60 - weis ich jetzt net genau und im freien markt nur um die 10 Euro. Da kann man sparen, da macht man nichts falsch, wenn die ausfällt. Und sogar da bezweifele ich die Qualität, weil nicht jede Gummimischung ist wie die andere.
    Aber bevor ich da original kauf, leg ich mir lieber immer eine für 10 euro auf lager.

    Also, nur wapu original und gut is!

    Viel Spass beim Einbau.
    Wichtig: die alten Dichtungsmittelreste gut abmachen und die schrauben gut anziehen. in der regel kommst da später nicht mehr ran und musst wieder alles abmachen. also gleich mit dem richtigen drehmoment anziehen.
    beim 4 liter kommt man leichter ran und kann die schrauben innerhalb 1 stunde leicht nachziehen, sollte es notwendig sein. ich musste bis jetzt immer nachziehen, hat dann nach dem einbau wieder angefangen zu tropfen. kann auch sein, weil ich net zu fest angezogen habe, aber nach fest kommt in der regel ab, deshalb geh ich da net so brutal ran und zieh lieber noch mal nach.
    das musste ich jetzt auch beim neuen Motor machen. da musste ich auch nach ca. 3 wochen noch mal den lüfter rausmachen und alles nachziehen, weil vermutlich die neue dichtung (hab die alte original Pumpe vom kaputten Motor rübergenommen, die ja erst um die 40.000 km drauf hatte), bissle nachgegeben hat.

    wie das beim v 8 ist weis ich net.

    du kannst beim fortec mal nachfragen, wie deren qualität ist, dort kauf ich momentan alles, was ich nicht original hole. der fortec, glaub ich, hat noch qualität und ist günstig - reinschaun kann man aber auch net.

    es wird für uns verbraucher halt immer schwieriger da zu unterscheiden.

    :ciao
     
  14. larry

    larry ..geht so

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    3.571
    Zustimmungen:
    30
    Vorname:
    Gustav
    so, war fleißig heute und habe es tatsächlich getan und die wasserpumpe inkl. neuen bypass gewechselt und das bei fast dauerregen. aber immerhin +5 grad.
    ja, beim v8 ist es schon lustig, viscolüfter, lichtmaschine, klimakompressor, servoeinheit und die aggregatebrücke demontiert. dazu kamen bei meinem noch die ganzen gasleitungen, die im wege waren.
    aber da ich alleine war, hat auch keiner genervt :pfeiffen
    beim montieren natürlich den o-ring des heizungsschlauchs beschädigt. da ich erst morgen befüllen werde, werd ich mich dann also auch erst morgen über die undichtigkeit ärgern und dann fast das ganze wiederholen.
    naja, beim 2 mal geht es eh schneller :genau
     
  15. Haj0

    Haj0 Newbie

    Dabei seit:
    12.10.2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Sven
    Sehr kleines Update

    Hallo,
    melde mich mal wieder. Habe mir jetzt eine Wapu besorgt, vom Teilehändler um die Ecke. Hersteller ist Valeo.
    Nun aber zu meinem Problem, wollte vorhin "mal eben" die Wapu tauschen. Aber da stand ich wie der Ochs vorm Berge. Die Platzverhältnisse sind doch etwas bescheiden.
    Gibt es hier schon eine Beschreibung für den Wechsel, beim 4.0 ? Weiß nicht so recht wo ich anfangen muss, bzw. was alles ab muss. Lüfter und Servoeinheit, das hab ich schon rausgelesen. Aber was kommt vorher? Trotz Werkstatthandbuch auf CD, welches ich vom Vorbesitzer mit auf dem Weg gekriegt habe, finde ich nicht recht den Anfang.
    Vielen Dank schon mal für eure Hilfe.

    MfG Sven
     
Thema: Wasserpumpe leckt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. jeep 2.7 Kühlmittelverlust wasserpumpe

    ,
  2. Wasserpumpe keep zj

Die Seite wird geladen...

Wasserpumpe leckt - Ähnliche Themen

  1. Zusätzliche Wasserpumpe schaltet nicht beim GC 2.7 CRD

    Zusätzliche Wasserpumpe schaltet nicht beim GC 2.7 CRD: Hallo Freunde Meine Denso Zusatzpumpe schaltet nicht mehr. GC 2.7 CRD BJ 2002 Habt ihr vielleicht eine Lösung für mich Danke
  2. EGR Leckt oder normal?

    EGR Leckt oder normal?: HI Leute, Ich habe einen 08 Jeep GC WH 5.7 Ich habe mir eine kleine EVAP Maschine gekauft also Dampfmaschine um den Dicken mal auf Vakuum Lecks...
  3. Motorgeräusche - Wasserpumpe?

    Motorgeräusche - Wasserpumpe?: Hallo Mein Cherokee XJ 4.0 macht seit ca 400km komische Geräusche. Hört sich an wie ein rattern an den Riemen. Sowohl im Leerlauf als auch unter...
  4. Wasserpumpe 5.2l

    Wasserpumpe 5.2l: Hoi, habe mal eine Frage, mir ist nicht ganz klar, wie an der Wasserpumpe dieser kleine O-Ring am Heizungsrohr positioniert wird. Beim...
  5. Rohr Wasserpumpe V8 wo kaufen ?

    Rohr Wasserpumpe V8 wo kaufen ?: Hallo, kann mir jemand mitteilen, wo ich das u.a. Heizungsrohr kaufen kann? Oder nur bei dem freundlichem Jeep / Fiat Händler? Habe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden