Was haltet Ihr von einer Getriebespühlung beim Automatikgetribe

Diskutiere Was haltet Ihr von einer Getriebespühlung beim Automatikgetribe im JEEP Wrangler/Unlimited JK Forum im Bereich Wrangler; Ist das vorbeugend sinnvoll? Es gibt "Fachleute" die behaupten nur das ist sinnvoll bei einem ATG. Bei einem "normalen" Ölwechsel würde nicht...

  1. #1 prehmium, 25.10.2017
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.2017
    prehmium

    prehmium Jeeper

    Dabei seit:
    07.08.2010
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    6
    Vorname:
    Thomas
    Ist das vorbeugend sinnvoll?

    Es gibt "Fachleute" die behaupten nur das ist sinnvoll bei einem ATG.

    Bei einem "normalen" Ölwechsel würde nicht alle Schmutzpatikel entfernt.

    Gruß
     
  2. #2 prehmium, 25.10.2017
    prehmium

    prehmium Jeeper

    Dabei seit:
    07.08.2010
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    6
    Vorname:
    Thomas
    Automatikgetriebe
     
  3. tom58

    tom58 hemi 5.7 2006

    Dabei seit:
    23.03.2013
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    187
    Vorname:
    tom
    Das ist wie mit dem 2 Takt Öl im Diesel. Die eine finden es gut, die anderen nicht. Ich finde die Getriebespülung unnötig. Bei meinen Autos wurde nie gespült und trotz hoher Laufleistungen gab es nie Probleme mit dem Getriebe. Wie soll da denn Schmutz rein kommen??
     
  4. #4 prehmium, 25.10.2017
    prehmium

    prehmium Jeeper

    Dabei seit:
    07.08.2010
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    6
    Vorname:
    Thomas
    Abrieb?

    Metallspäne? Es sind Magnete eingebaut die die festhalten sollen.

    Es gibt mindestens einen Filter der immer mit getauscht wird!

    Verbrannte Ölpartikel?

    Bei 100.000 Kilometern ist das Öl schon recht schwarz.
     
  5. #5 Onkel_Juju, 25.10.2017
    Onkel_Juju

    Onkel_Juju Newbie

    Dabei seit:
    22.10.2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Jürgen
    Ich hab bei meinem eine machen lassen, da ich nicht sicher war, welches Öl der Vorbesitzer eingefüllt hatte.
    Angeblich hatte er vor einem Jahr ne Spülung gemacht und auch den Filter gewechselt. Nachdem auch andere Sachen nicht so gepasst haben, habe ich ne Spülung machen lassen, als wir den Filter gesehen haben, kam die Frage auf, ob hier überhaupt mal was gewechselt wurde, der war total zu.
    Der langen Rede kurzer Unsinn, die Schaltvorgänge waren viel weicher als vorher.
    Also in dem speziellen Fall war es sinnvoll.
     
  6. v8man

    v8man Master

    Dabei seit:
    10.08.2010
    Beiträge:
    3.453
    Zustimmungen:
    984
    Vorname:
    Norman
    Zum Thema "Getriebe Spülung". Welches teile wer gespült? Das Getriebe wo die Ventile offen sind aber nicht die geschlossen Teile. Die Ölkühler und Ölleitung kann nur gespült beim Abbau und die Wandler kann nur gespült wenn er komplett ausgebaut sind, so du kannst sowieso nur ein Brückteil spülen so die einfacher Antwort ist "DAS LÖHNT SICH NICHT".
    Beim Öl und Filter wechseln kann man die sichtbaren Teile mit Bremsreiniger spülen und mindestens ca. 1/2 Stunde die alt Öl auslassen.
    Kleiner Tipp: Öl auslassen in ein ganz sauber Behälter und denn durch eine Sieve filtern, (Kaffee Filter ist klasse) denn sehts du was für Abrieb drin ist.
    Vor du die Öl auslassen, überprüfen das die Ölmenge richtig ist, wenn etwa fehlt nachfüllen bis die Vollmark. Denn Warm fahren vor du die Öl auslasst, warmes Öl fließt besser denn Kälte. Alt Öl nicht wegschmeissen vor du gemessen hab, beim Volume oder Gewicht als du muss nur die gleicher Menge neu Öl einkippen!

    Beim Magnet bekommst du nur Eisen Teile aber Getriebe hab viele Bronze oder Messing Teil das die Magnet nicht bekommt, nur anschauen mit deiner Augen ist zulässig.
    Wenn das Öl beim 100tkms recht Schwarz ist ist das Getriebe wahrscheinlich im Arsch, dunkel Braun ist normal.
     
  7. #7 prehmium, 25.10.2017
    prehmium

    prehmium Jeeper

    Dabei seit:
    07.08.2010
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    6
    Vorname:
    Thomas
    Bei der Spühlung wird in den Kreislauf zum Ölkühler das Spühlgerät eingeschleift. Dann der Motor und Getriebe auf der Bühne laufen gelassen und alle Gänge durch geschaltet. Das erst wenn die Öltemperatur so hoch ist, dass das Thermostat geöffnet ist.

    Dann wird neues Öl zugegeben und das alte Öl in das Gerät abgeleitet. Solange bis das aus dem Getriebe ausfließende die gleiche Farbe hat wie das Neue.
     
  8. #8 Cooper1, 26.10.2017
    Cooper1

    Cooper1 Berserker

    Dabei seit:
    18.01.2015
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    26
    Vorname:
    THORsten
    Das ATG-Öl erst bei 100Tkm zu wechseln, ist eh strafbar !

    Mein Getriebe bekommt all 50Tkm neues !

    Jeep schreibt bei meinem 545RFE all 60Tkm vor Ölwechsel zu machen.
    Dann hat es noch zwei Filten und einen Magneten, das sollte reichen lange freude mit ihm zu haben:daumen
     
  9. tom58

    tom58 hemi 5.7 2006

    Dabei seit:
    23.03.2013
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    187
    Vorname:
    tom
    Beim hemi alle 160.000 km
     
  10. #10 Cooper1, 26.10.2017
    Cooper1

    Cooper1 Berserker

    Dabei seit:
    18.01.2015
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    26
    Vorname:
    THORsten
    Komisch:nachdenklich

    Bei meinem Ram waren es auch umgerechnet 60TKM, mit Hemi:genau
    Der hatte allerdings auch das 545RFE, sollte der Granny mit Hemi auch haben;-)

    Ich muß dazu sagen, ich hatte immer nur US-Modelle und die dazu gehörigen Werkstattbücher(halt auch US).
     
  11. tom58

    tom58 hemi 5.7 2006

    Dabei seit:
    23.03.2013
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    187
    Vorname:
    tom
    Wirklich komisch. Meiner ist original US. Im Handbuch und auf der WK Wartungsseite steht 100.000 miles
     

    Anhänge:

  12. #12 jeeptom, 26.10.2017
    jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    3.207
    Zustimmungen:
    204
    Vorname:
    Tom
    Wir haben seit ca. einem Jahr ein Spülgerät für Automatikgetriebe. Und in der Zeit auch schon einige Getriebe "gerettet", die die Markenwerkstatt ( BMW, Mercedes Benz, Volvo, Ford etc.) als nicht mehr reparierbar austauschen wollte.
    Der Vorgang beinhaltet nicht nur einen Wechsel von Alt auf Neu, sondern es wird auch ein spezielles Reinigungsmittel durch die Ölkanäle gepumpt.
    Dann gibts einen neuen Filter und frisches Markenöl. Die Füllmenge übersteigt immer die normale Ölwechselmenge um einige Liter.

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    schnute, Mauernjeepers und Headman gefällt das.
  13. tom58

    tom58 hemi 5.7 2006

    Dabei seit:
    23.03.2013
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    187
    Vorname:
    tom
    Also wenn ein Getriebe kaputt ist dann einfach spülen und es ist gerettet?? Oh Wunder über Wunder
     
  14. #14 jeeptom, 26.10.2017
    jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    3.207
    Zustimmungen:
    204
    Vorname:
    Tom
    Von Kaputt habe ich nichts geschrieben. Es war aber mehrfach so, das Kunden in ihrer Markenwerkstatt Probleme mit dem Getriebe beanstandet haben.
    Diese Werkstätten haben dann mehrheitlich von einer Reparatur abgeraten und ein Austauschteil empfohlen.
    Nachvollziehbar in Bezug auf Garantie und Kosten/Verdienst. Und nicht jede Werkstatt kann Getriebe vernünfig reparieren.
    Zudem bei Markenwerkstätten im Schadensfall meist nur AT Getriebe im Katalog stehen.

    Diesen Kunden konnten wir durch eine Spülung helfen und das Getriebe retten.


    Sorry, wenn ich mich vorher zweideutig ausgedrückt habe
     
    schnute gefällt das.
  15. #15 Headman, 26.10.2017
    Headman

    Headman Member

    Dabei seit:
    26.11.2016
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    28
    Vorname:
    Heiko
    Moin,

    Spülen ist eine gute investition - sehe das wie Jeeptom - das hat schon einige ATG wieder in einen besseren funktionstüchtigeren Zustand versetzt - weil eben mehr Abrieb von den Kupplungen (ja, es sind mehrere Ölbadkupplungen in einem Wandlergetriebe) und natürlich auch Abrieb von Zahnrädern und Lagermetallen ausgespült werden - auch Ölkühler, Leitungen und der Wandler selbst der ja meistens heute keine Ablasschraube mehr hat wie früher werden gespült - Öl das beim normalen Ablassen zum größten Teil eben drinnen bleibt - wird somit ausgespült/gewechselt.
    Meiner Erfahrung nach sinnvoll, andere sagen nach ihrer Erfahrung gar kein Wechsel mehr notwendig - wäre nur Verarschung der Auto- und Ölindustrie...?!? wer dran glauben möchte.... freies Land ;-)

    G Heiko
     
  16. YjMike

    YjMike Newbie

    Dabei seit:
    04.10.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Michael
    Hallo,

    Ich fahre einen Volvo S60 mit Automatik mit mittlweile 305.000 km.
    Bei dem Wagen wurde vom Erstbesitzer bei 140.000 das Getriebe getauscht.
    Warum: weil man beim Automatikgetriebe ja kein Öl wechseln muss......

    Bei 240.000 km begann das Getriebe (100.000km am Getriebe) zu spinnnen. Wir haben das Öl abgelassen,
    neues Öl rein warm gefahren und nochmal gewechselt.
    Das alte Öl war schwarz und fühlte sich nicht mehr ölig an.
    Getriebe schaltet wieder sehr sauber. Ca. alle 40.000 km mache ist das nun beim
    Service mit.
    In der Verwantschaft haben wir einen xc60.da war das gleiche, bei 120.000 km hat der
    Getriebe nicht mehr sauber geschalten. 5 l Öl raus, neues rein und es schaltet wieder sehr
    weich. Ist zwar nicht so perfekt wie eine Spülung aber es hat geholfen.

    Es gibt bestimmt Hersteller bei denen die Automatikgetriebe ohne Probleme laufen und kein Ölwechsel notwendig ist, und bei anderen riskiert man einen Getriebeschaden wenn man es nicht wechselt.
    Bei oben genannten ist es auf jeden Fall notwendig.

    Gruß
    Mike
     
  17. #17 Baunix63, 27.10.2017
    Baunix63

    Baunix63 Jeeper

    Dabei seit:
    12.01.2016
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    35
    Vorname:
    Michael
    Ist zwar kein Jeep.
    Am Mustang habe ich regelmäßig das ATF gewechselt und bei 200tkm eine Spülung machen lassen, mei was kam da noch ein Siff raus. Danach war das Getriebe besser wie neu. Jetzt nach 500tkm steht die nächste Aktion an.
    Beim Jeep mit 315tkm ebenfalls.
    Kann ich nur empfehlen.
     
  18. #18 samse2101, 27.10.2017
    samse2101

    samse2101 frustrierter KJ-Besitzer

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    27
    Vorname:
    Peter
    ATG-Spülung ist komplett unnötig und ein geschickter Werbegag um Geld für sinnlose Arbeit aus der Tasche zu ziehen. Das Wichtigste ist der Filter und Ölwechsel in kurzen Intervallen -> 50-60k km. Dann wird es keine Probleme gegeben.

    Habe gerade meinen Filter bei dem vorgeschriebenen 160k km Wechselintervall des 42RLE getauscht und angesehen -> kein Wunder, dass die ATG´s reihenweise verrecken. Der war nahezu dicht. Aber nicht nur mit kleinen Metallspänen sondern auch mit Abrieb der Kupplungsscheiben (für die keine Magnete helfen).

    Beim 545RFE im WJ sind die Wechselintervalle kürzer und ich habe dort noch keinen so zugemachten Filter gesehen. Häufige Probleme treten beim WJ meist dann auf, wenn der Filter nicht wie vorgeschrieben mitgewechselt wurde (weil falscher Filter gekauft oder als nicht notwendig erachtet)

    mfg
    samse
     
    Cooper1 gefällt das.
  19. Alfred

    Alfred Don't feed the Trolls ...

    Dabei seit:
    17.06.2009
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    68
    Vorname:
    Alfred
    Hallo,
    ich habe eine Getriebspuelung bei ca 70000 km an
    unserem ML 350 CDI, 7 Gang ATG machen lassen.
    Grund war ein leichtes Ruckeln, ab und zu, beim schalten ...

    Methode:
    Getriebespuelung nach Tim Eckart Methode von Mercedes-Benz durchgefuehrt.
    Also Auto aufgebockt und mehrfache Spuelung mit schaltendem ATG.

    Danach schaltete das ATG wie neu ...
    und das war definitiv keine Einbildung ...

    Von daher bekommt der JK die Getriebespuelung auch so um 70000km
    Automatikgetriebeoel mit Filter hab ich bei 50000km wechseln lassen ...
     
    Headman gefällt das.
  20. #20 Mauernjeepers, 17.02.2019
    Mauernjeepers

    Mauernjeepers Member

    Dabei seit:
    15.02.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    5
    Vorname:
    Stefan


    Sieht sehr professionell aus....wie sind da die Kosten für meinen 5.7 ?
     
Thema: Was haltet Ihr von einer Getriebespühlung beim Automatikgetribe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. grtriebeöldpülung mustang 2016

    ,
  2. jeep wj 545rfe öl

    ,
  3. getriebespülung unnötig

Die Seite wird geladen...

Was haltet Ihr von einer Getriebespühlung beim Automatikgetribe - Ähnliche Themen

  1. SRT8 : Beim zurückschalten werden die Gänge reingehauen

    SRT8 : Beim zurückschalten werden die Gänge reingehauen: Hallo, ich habe seit drei Wochen einen SRT8 aus 2006. Mir ist aufgefallen das beim abbremsen ( z.B. auf eine rote Ampel zufahren ) schaltet das...
  2. Tauschen der Karosserieauflagegummis Hinten links und rechts beim Tank

    Tauschen der Karosserieauflagegummis Hinten links und rechts beim Tank: Hallo Zusammen! Da ich ja fest beim Sanieren meiner Affenschaukel bin (Derzeit hab ich ja Zeit und Material zu hause) habe ich heute mal die...
  3. Proplem mit dem Lichtschalter beim Wrangler tj 98

    Proplem mit dem Lichtschalter beim Wrangler tj 98: Habe einen neuen Lichtschalter eingebaut da der alte defekt war, nun beim herausziehen auf Standlicht brennt kein Standlicht auch keine...
  4. GC 3.0 CRD Geräusche/Rucken beim Anfahren

    GC 3.0 CRD Geräusche/Rucken beim Anfahren: Hallo Zusammen, habe einen GC Limited 3.0 CRD Bj 2012 mit 120000 km drauf. Bei mir kommt seit kurzem bein Anfahren ein 2 x-maliges kuzes Rucken...
  5. CORONA-Virus ..... was haltet Ihr davon ?

    CORONA-Virus ..... was haltet Ihr davon ?: ich frag jetzt einfach mal was in die COMMUNITY. ist das ernst zu nehmen oder ist das reine panik-mache ?? kennt ihr betroffene ? lasst doch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden