Wanne restaurieren oder wegschmeissen?

Diskutiere Wanne restaurieren oder wegschmeissen? im JEEP Wrangler YJ Forum im Bereich Wrangler; Hallo Ich habe mir ja kürzlich als Projekt einen 92er Wrangler angeschaft. Dieser hat frischen Schweizer Tüv und sah sehr gut aus. Leider...

  1. Koudi

    Koudi Member

    Dabei seit:
    14.12.2016
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Fabian
    Hallo

    Ich habe mir ja kürzlich als Projekt einen 92er Wrangler angeschaft. Dieser hat frischen Schweizer Tüv und sah sehr gut aus. Leider stellte ich nach dem Kauf fest, dass der Bereich im Fahrerfussraum rostig ist. Der Rost ist übel und geht von der Bodenplatte über zur Seitenwand. Unter dem Überrollbügel bei der Gurtrolle wurde schon mal billig geflickt (Blech auf Loch im Boden geschweisst). Die Beifahrerseite hat nur leichte Anrostungen und sollte mit schleifen wieder hinzukriegen sein.

    Meine Frage ist, ob es sich lohnt sowas reparieren zu lassen (kann nicht selber schweissen) oder ob ich lieber eine gebrauchte oder neue Hütte kaufen soll?

    Die Bleche für meine Löcher gibts, jedoch habe ich sie nur in den Staaten gefunden (sperriger Transport).

    Meine Frage ist noch, was sowas kosten könnte wenn mans repariert? Ich habe da keine Vorstellung. Sind das 1000 EUR oder 5000 EUR?

    LG

    Fabian

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  2. #2 Falkili, 19.12.2016
    Falkili

    Falkili livin´on a rig

    Dabei seit:
    24.12.2012
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    206
    Vorname:
    Falk
    Den Rost hast du beim Kauf nicht gesehen?
    Teppich nicht nicht genommen?

    Ich würde den ganzen Innenraum mal leer räumen und eine Bestandsaufnahme machen.
    Die meisten Bleche kann man selber "formen" und schweißen kann man lernen ;)

    Grüßle
     
  3. Koudi

    Koudi Member

    Dabei seit:
    14.12.2016
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Fabian
    ja ist mir sehr peinlich. Ich schraub schon Jahre an Autos aber hab das komplett übersehen. Von Aussen sieht man gar nichts, wirklich nichts.

    Teppiche sind komplett raus. Mache am Wochenende mal die Sitze raus und die Spurverbreiterungen. Hab eben noch 2 weitere Autos in der Garage und kein Platz für nen Teilehaufen. Muss zuerst ein Auto umstellen.

    Kann man mit einem MIG/MAG mal einfach so rumprobieren oder bräuchte ich dafür einen Mentor? Ich mein was hab ich an der Kiste zu verlieren?
     
  4. #4 der Öli, 19.12.2016
    der Öli

    der Öli Tröööt Zäcke

    Dabei seit:
    11.03.2012
    Beiträge:
    13.946
    Zustimmungen:
    835
    Vorname:
    Daniel
    MAG schweißen ist kein hexenwerk ,mit nem bissl handwerklichem geschick und einem vernünftigem gerät kann man das fix drauf haben (also für kfz blech arbeiten )
     
  5. #5 Falkili, 19.12.2016
    Falkili

    Falkili livin´on a rig

    Dabei seit:
    24.12.2012
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    206
    Vorname:
    Falk
    Schau dir mal bei YouTube ein paar Videos an. dort gibt es Filme, die "schweißen" relative gut erklären.
    Dennoch macht es durchaus Sinn, wenn man jemanden dabei hat, der es kann...
    Und üben würde ich an "übungsblechen" und noch nicht am Auto selbst ;)
    Häufigste Fehler sind:
    - Falsch eingestelltes Schweißgerät,
    - Zu lange draufgehalten und dadurch "gelocht" und nicht geschweißt.
    - Zu lange draufgehalten und dadurch zu viel Hitze ins Material gebracht, welches sich dann verformt...

    Bei Blechschweißen kann man auch mal versuchen, die Stromstärke extrem hoch zu drehen und dann nur gaaaanz kurz Punkte setzen....

    Aber das sind dann die Kleinigkeiten, die dir jemand zeigen muss.

    Ist kein Hexenwerk und kein "rocket- science", bedarf aber unbedingt Übung um es einigermaßen sauber hin zu bekommen :ciao
     
  6. Koudi

    Koudi Member

    Dabei seit:
    14.12.2016
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Fabian
    Ok dann probier ich das mal. Aber sind die Bleche nicht ursprünglich Punktgeschweisst?

    Wie würde ich denn ein hinteres Eckblech reinschweissen? Bodenblech hätt ich jetzt noch verstanden. Blech rausschneiden neues rein, Punkte setzen und durchziehen. Eieiei. Ich zerleg den Jeep zuerst mal und schau was drunter ist:-)
     
  7. #7 Blattfederputzer, 21.12.2016
    Blattfederputzer

    Blattfederputzer Master

    Dabei seit:
    04.11.2012
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    16
    Vorname:
    Stephan
    Bloß nicht durchziehen!!!!!
    Schön Punkt für Punkt und dabei schön abkühlen lassen sonst verzeiht sich das Trompetenblech.
    Schmeiß erstmal alles raus und mach den oberflächlichen Rost weg und wenn du siehst was noch an Substanz da ist oder eben nicht mehr dann kannste entscheiden ob du ein neues Blech reinpunktest oder eben nicht.
     
  8. Koudi

    Koudi Member

    Dabei seit:
    14.12.2016
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Fabian
    ok das mache ich. Meine Werkstatt erlaubt mir das wirklich gut durchzuziehen. Wär schon geil sagen zu können das mans komplett gemacht hat.
     
  9. #9 Sarge von Terror, 21.12.2016
    Sarge von Terror

    Sarge von Terror Jeeper

    Dabei seit:
    16.07.2015
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    1
  10. Koudi

    Koudi Member

    Dabei seit:
    14.12.2016
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Fabian
    hab mir das Buch auch geholt. Mal schauen was geht
     
  11. Koudi

    Koudi Member

    Dabei seit:
    14.12.2016
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Fabian
    So hab heute bis auf das Armaturenbrett den ganzen Innenraum ausgeräumt.Auf der Fahrerseite ist die komplette Seitenwand auf Türhöhe durch. Die Gurtrolle krieg ich nicht mal ab weil die Schraube festgerostet ist. Dieses Kastenprofil (da wo die Gurtrolle dran ist) ist am Boden komplett weggerosstet (2cm Lücke zum Boden). Unter dem Überrollbügel hab ich gar nicht nachgeschaut bis jetzt. Unter besagter Gurtrolle klaft ein riesen Loch welches mit einem ultradünnen Blech Tüv tauglich geflickt wurde (draufgepappt).

    Die Beifahrerseite sieht noch halbwegs gut aus, aber auch da ist der Gammel schon am Arbeiten. Unter dem Armaturenbrett wird nochmal was kommen das sieht man von aussen schon.

    Ich und mein Vater haben uns nun überlegt gleich ein neues Häuschen zu kaufen statt zu schweissen. Die hinteren beiden Ecken der Karosserie sind auch verdellt und auch sonst hats überall Dellen. Ich denke als Laie ohne Schweisserfahrung und ohne Hilfe wäre das zu reparieren zu aufwändig.:nachdenklich

    Einer der Schweissen kann und ein paar Expertenbuddies zur Seite hat würde darüber lachen und dass an einem Wochenende flicken. Ich seh da schwarz.:huch

    Die Bleche krieg ich nur in den Staaten. Da bräuchte ich sicher alle 4 Bodenbleche plus mindestens 1 Seitenwand und die Teile für hinten. Bleche selber basteln kann ich nicht. Zudem hab ich in meiner 50qm Werkstatt kein Platz dauerhaft eine Hütte neben dem Leiterrahmen zu lagern. Da wär die Austauschvariante schon besser.

    Was denkt ihr? Ich nehm nicht an, dass einer hier im Raum Lörrach, Rheinfelden in Deutschland wohnt und Lust hat mir zu helfen (ich wohn gleich gegenüber in der CH)

    LG

    Fabian
     
  12. #12 Blackpoison, 08.01.2017
    Blackpoison

    Blackpoison Newbie

    Dabei seit:
    13.11.2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Markus
    ...fang doch einfach mal an zu schweißen, wie der ein oder andere
    hier schon geschrieben hat....so schwer ist das nicht,
    wegschmeißen kannst du den Body ja immer noch, wenn es
    nicht klappt...die ersten zwei Bleche werden nicht so schön aussehen,
    ab dem dritten klappt das...Kopf hoch, klappt schon.
    "Immer schön locker bleiben"

    Gruß
    Markus
     
  13. #13 Falkili, 08.01.2017
    Falkili

    Falkili livin´on a rig

    Dabei seit:
    24.12.2012
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    206
    Vorname:
    Falk
    Man kann ja auch erst mal mit irgendwelchen Blechen üben...
    :schweissen
     
  14. Koudi

    Koudi Member

    Dabei seit:
    14.12.2016
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Fabian
    Das Problem was ich noch habe, ist dass ich für später einen Lackierer brauche. Ich kenne sowohl in der Schweiz als auch im angrenzenen Deutschland nur Abzocker, Pfuscher oder sonstiges. Kennt jemand einen vertrauenswürdigen Lackier im Raum Lörrach, Rheinfelden, Weil am Rhein, Stein Säckingen? Muss kein Discount Lackier sein aber jemand der seriös arbeitet.

    Das mit dem Schweisse überleg ich mir wenn die Karre ganz nackt ist.
     
  15. #15 Sarge von Terror, 09.01.2017
    Sarge von Terror

    Sarge von Terror Jeeper

    Dabei seit:
    16.07.2015
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    1
    Son Wrangler kann man auch gut selbst lackieren...
     
  16. #16 Blackpoison, 09.01.2017
    Blackpoison

    Blackpoison Newbie

    Dabei seit:
    13.11.2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Markus
    ...erst "Schweißen" lernen...wenn das nicht klappt,
    brauchst du auch keinen Lackierer mehr.
    Mach erst mal Schritt 1, lackieren ist so ziemlich der letzte Schritt.

    Gruß
    Markus
     
  17. #17 dirk_aus_md, 11.01.2017
    dirk_aus_md

    dirk_aus_md Jeeper

    Dabei seit:
    19.07.2012
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    55
    Vorname:
    Dirk
    Hallo Fabian,
    die Body's von meinen Y'ern waren ähnlich bis schlimmer wie in deiner Beschreibung. Stell doch noch mal ein paar Fotos rein.
    Body "neu" kaufen dürfte auch schwierig werden. Ich hab mir vor der Sanierung einen zweiten Body gekauft und den saniert (Baujahr vor bzw. nach 1990 beachten!).
    Dünnblech Verzug frei schweißen ist sehr schwierig. Musst du aber nicht, da Punkten völlig ausreicht (Blattfederputzer spricht aus Erfahrung- sorry Stephan:ciao). Deiner Beschreibung nach könnte man den Body allerdings auch im verbauten Zustand bearbeiten. Was hast du mit dem Auto eigentlich vor?Noch mal zwei Jahre TÜV bekommen oder vernümftig sanieren und 20 Jahre zur Eisdiele fahren (Vorsicht, Suchtgefahr)?
     
  18. Koudi

    Koudi Member

    Dabei seit:
    14.12.2016
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Fabian
    Der Jeep soll saniert werden für dich nächsten 20 Jahre.

    Innenraum haben wir nun auch komplett draussen. Armaturenbrett war komplett durchgerostet (für die Tonne). Das Blech daraunter (Wanne) ist nur an der Stelle wo der Träger für die Lenksäule sitz druch.

    Bodenbleche sind komplett hin auf der Fahrerseite inklusive Seitenwand. Kriege den Fahrergurt an der Seitenwand nicht gelöst, genau so wenig wie die Schrauben des Überrollbügel am Boden.

    Mache morgen ein paar Bilder.
     
  19. Koudi

    Koudi Member

    Dabei seit:
    14.12.2016
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Fabian
    Mir sind da noch ein paar Sachen bei der Demontage aufgefallen.

    - Ist es normal bei dem Schalter für die Nebelleuchte oben ein Loch drin zu haben für die Beleuchtung der Schalterfläche? Ist ein rechteckiger Ausschnitt mit so ner Birnenfassung oben drauf. Sieht irgendwie gebastelt aus.

    - Gibt es irgendeine Möglichkeit das Lenkrad abzuziehen ohne den Plastikkranz dahinger zu zerstören (aussen). In Spanien hatte ich diesen damals kaputt gemacht und dann mit 3er Abzieher gezogen. Da war aber auch das Lenkrad neu. Der Plastikkranz hat nun aber diese leicht grüne Sahara Farbe und ich möchte ihn übernehmen aufs neue oder neubezogene Lenkrad.

    - Wie würded ihr den Kabelbaum asugebaut verstauen so dass man später noch den Überblick habt? Hab wirklich alles beschriftet aber trotzdem Schiss den nachher nicht mehr richtig reinzu kriegen.

    - Mein Jeep hat auf dern Aussenseite Blinker auf der Höhe des Armaturenbretts. Sind diese orginal (sieht von der Verarbeitung so aus)? Ich konnte im Web nichts finden. Will eben später auf weisse Gläser umbauen aber dafür findet sich nichts. Bilder hier im Vorstellungsthread: http://www.jeep-community.de/showthread.php?t=40081

    - Der dicke Kabelbaum geht beim Wrangler über die Lenkradhalterung am Armaturenbrett. Dort habe ich einen ungenutzten Anschluss gefunden. Ist der für etwas? Sieht ähnlich wie der Diagnosestecker im Motorraum aus.

    - Hat jemand eine Ahnung was für Stossfänger aus Metall ich da hinten und seitlich verbaut habe (siehe Vorstellungsthread)? Durchmesser der Rohre ist 6cm. Wen ich sie behalte wollte ich eben das gleiche Prinzip auch vorne hinklatschen.

    LG

    Fabian

    P.S. Bilder kommen noch
     
  20. #20 Alpdriver, 18.01.2017
    Alpdriver

    Alpdriver Member

    Dabei seit:
    18.06.2013
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Reiko
    Ein paar Fragen kann ich die beantworten.

    Ich habe mir auch die Mühe gemacht den Kabelbaum zu beschriften wie ein Weltmeister. Allerdings ist es gar nicht so schlimm, wenn man weiss wie er verbaut war passen die Anschlüsse wie von selbst wieder da die Stecker immer nur einmal passen.

    Das Dashboard kann man selbst herstellen, ich habe eine Laservorlage machen lassen. Wenn du Interesse hast kannst du das in neu bekommen.
     
Thema:

Wanne restaurieren oder wegschmeissen?

Die Seite wird geladen...

Wanne restaurieren oder wegschmeissen? - Ähnliche Themen

  1. Kofferraummatte/wanne

    Kofferraummatte/wanne: Hallo liebe Gemeinde, Ich bin auf der Suche nach einer Kofferaummatte. Ich fahre einen JKU und würde mich über Kaufempfehlungen freuen. Oder hat...
  2. CJ-7 Wanne / Karosserie zu verkaufen

    CJ-7 Wanne / Karosserie zu verkaufen: CJ-7 Wanne / Karosserie zu verkaufen. Jahrgang 1979. Muss einiges daran geschweisst werden aber ist machbar. Preis VB. Freue mich über jede...
  3. Hardtop restaurieren..

    Hardtop restaurieren..: ...Hallo zusammen! Obwohl es keinen wirklichen Sinn macht, da ich Saisonkennzeichen habe, habe ich mir ein altes Hardtop gekauft. :achselzuck...
  4. Motor Öl Wannen Dichtung wechseln

    Motor Öl Wannen Dichtung wechseln: :nachdenklich Hallo .... wer hat denn schon mal die Öl Wanne abgebastelt ? Ich bekomme das teil irgendwie nicht raus. Muß ich wirklich...
  5. Wann wollen wir den nächsten Stammtisch machen?

    Wann wollen wir den nächsten Stammtisch machen?: Wann denn nun? :warten
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden