Umbau meines 2011er Rubicons

Diskutiere Umbau meines 2011er Rubicons im JEEP Wrangler/Unlimited JK Forum im Bereich Wrangler; Hallo, eigentlich sollte ja gestern der grosse Tag sein, ich also meinen Rubicon beim Umbauer abholen sollen. Als wir ankamen, dann leider die...

  1. #1 Plastic Bertrand, 29.01.2011
    Plastic Bertrand

    Plastic Bertrand Jeeper

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Guido
    Hallo,

    eigentlich sollte ja gestern der grosse Tag sein, ich also meinen Rubicon beim Umbauer abholen sollen.

    Als wir ankamen, dann leider die Ernüchterung, die hatten den Wagen noch nicht "gesandert", die Bremsen waren noch nicht entlüftet und der Wagen war mit dem neuen Fahrwerk noch nicht probegefahren worden. Und das nach zwei Wochen :keule: ...

    Na ja, also noch mal ein bisschen Magdeburg erkundet und Zeit totgeschlagen. Als wir zurückkamen fingen die gerade an die Hohlräume mit Sanders Korrosionsschutzwachs zu behandeln...gut Ding hat wohl weil.:grübel

    Dann 5 Stunden nach der geplanten Abholung waren die Reifen montiert und es wurde eine gemeinsame Probefahrt gemacht. Und dann der Schock :huch : Der Wagen hat einen extremen Death Wobble gezeigt und war so nicht auslieferbar. Stundenlang haben wir versucht durch Tausch der Felgen, Justierung des Nachlaufs etc. etwas zu verbessern. Dabei stellte sich heraus, dass der neu verbaute Rancho-Lenkungsdämpfer sowie der Rubicon Express-Panhardstab defekt sind. Die Rückfahrwarner arbeiten auch nicht...

    Bin auf jeden Fall megaenttäuscht, auch dass nicht schon vorher mal eine Probefahrt gemacht wurde :traurig2 . Bin dann spät ohne meinen Rubicon im Wagen des Umbauers nach Hause. Hoffe, dass der jetzt schnellstens eine Lösung findet.

    Die Stoßstangen, Winde und Hella-Zusatzscheinwerfer sehen auf jeden Fall super aus, die Arbeiten sind insgesamt sehr sorgfältig ausgeführt worden... fehlen nur noch die 35er Reifen...

    In der Werkstatt:
    [​IMG]
    Mein Rubicon beim Sandern…
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    Die 32 Zoll-Winterreifen sehen ein wenig unterdimensioniert aus…
    [​IMG]
    Aber man kann ihn sich schon gut mit 35 Zöllern vorstellen…
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Gruss
    Guido
     
  2. #2 Dreckfahrer, 29.01.2011
    Dreckfahrer

    Dreckfahrer Master

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Uwe
    Shit..................
    das ist natürlich ägerlich, hoffe die Werkstatt bekommt das in den Griff:cool








    Gruß Uwe
     
  3. #3 fireboy, 29.01.2011
    fireboy

    fireboy Master

    Dabei seit:
    25.04.2008
    Beiträge:
    2.176
    Zustimmungen:
    33
    Vorname:
    André
    Oh man, das ist echt verdammt ärgerlich, tut mir echt leid, aber das wird bestimmt alles.

    Wie man an der Stelle immer sagt, It´s a Jeep thing ;-)
     
  4. #4 christian73, 29.01.2011
    christian73

    christian73 STIFF-Master

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    1.050
    Zustimmungen:
    31
    Vorname:
    Chris
    schade, tut mir leid für dich.

    irgendwie schaut das aber für mich eher aus wie ´ne hinterhofwerkstatt......


    chris


    p.s. bitte in zukunft den "www.pic-upload.de" nicht mehr nutzen. dann lieder "imageshack.us". bei "www.pic-upload.de" kommt ewig diese scheiß werbung. ich hasse dass....
     
  5. #5 Plastic Bertrand, 30.01.2011
    Plastic Bertrand

    Plastic Bertrand Jeeper

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Guido
    Hi Chris,

    die Werkstatt ist schon okay, sind echte Jeep-Fachleute. Ist mir lieber als blitzblanke Jeep-Händler...

    Gruss
    Guido
     
  6. Alex78

    Alex78 Master of Desaster

    Dabei seit:
    03.07.2010
    Beiträge:
    2.089
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alex
    Tja Guido, das mit dem nicht einhalten des Termins ist natürlich ärgerlich.
    Hoffe die Jungs bekommen es in Griff.
    Was die "Hinterhofwerkstatt" betrifft, es gibt halt immer noch Leute, die nach reiner Optik gehen und sich von blank geputzten Fliesen und einen Annahmemeister im Anzug am besten mit Kravatte erwarten. Und das alles natürlich für 25 € Brutto Arbeitslohn :cool
    Klar isst das Auge mit, nur ist mir ein kompitenter Mitarbeiter, der in einem Blaumann rumrennt 100 mal lieber als ein Kitelträger der nur darauf gedrillt ist Teile an den Mann zu bringen.
     
  7. Mucke

    Mucke Master

    Dabei seit:
    28.07.2010
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    11
    Vorname:
    Timmy
    Gude,

    was kann an einem neuen Rubicon Express-Panhardstab defekt gehen?:nachdenklich

    Das sich vieleicht die Schraube nicht einstellen läst oder Verbogen. Würd mich jetzt mal Interresieren.
    Und Achte mal trauf wenn Du Probe fährst ob er "leicht" nach links zieht.
    Ist auch oft bekannt mit Death Wobble. Warum auch immer....

    Der rest wird schon ;-)
     
  8. #8 Plastic Bertrand, 30.01.2011
    Plastic Bertrand

    Plastic Bertrand Jeeper

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Guido
    Hi Mucke,

    der Stab hat ja einen beweglichen "Kugelkopf". Und das Lager dort hat extrem viel Spiel.

    Der Rancho-Lenkungsdämpfer war auch neu und schon Schrott. Mittellage okay, aber im eingeschlagenen Bereich defekt.

    Danke für den Tipp, werde ich drauf achten.

    Gruss
    Guido
     
  9. #9 randomhero, 30.01.2011
    randomhero

    randomhero Jeeper

    Dabei seit:
    23.04.2009
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    patrik
    Hi Guido,

    das ist echt Ärgerlich. War der Panhard gebraucht? Wie kann das Kugellenk ab Werk so großes Spiel haben? Wohl nicht die beste Qualität. Hatte aber auch mal sowas mit nem ProComp Panni, der hat sich beim lenken verbogen, sprich Achse ist hin und her gewandert.... sehr unangenehm...jetzt fahr ich PPM...


    Was hat das denn mit einem "Death Wobble" zu tun, das ist ein Zeichen dafür das der Lenkungsdämpfer zu viel Druck hat, die Spur nicht korrekt eingestellt ist, bzw der Achswinkel nach dem Liften nicht mehr stimmt, dann leidet der Geradeauslauf...:genau

    Also einen "RICHTIGEN" DW will ich nicht haben.... und ich hatte durch meine umbauten schon viele Problemchen, die hatten aber nie was mit nem DW zu tun...

    Grüße

    Patrik
     
  10. Mucke

    Mucke Master

    Dabei seit:
    28.07.2010
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    11
    Vorname:
    Timmy
    Kann es Dir nicht genau sagen warum das so ist, aber bei manchen war dies nach dem Umbau.

    Aber nen Lenkungsdämpfer soll doch keinen Druck ausüben.
    Sonst wär dies ja wie normalen Stoßdämpfer effekt.

    Achswinkel und die Spur solte eigendlich doch bei einer Vermessung erkendlich sein oder? Sei dem man hat nicht die richten Daten.
     
  11. #11 randomhero, 30.01.2011
    randomhero

    randomhero Jeeper

    Dabei seit:
    23.04.2009
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    patrik
    Ein Lenkungsdämpfer ist im Prinzip ein Stoßdämpfer, nichts anderes. Allerdings haben Lenkungsdämpfer etwas weniger oder mehr weniger Druck. Mein FOX LD kann eingestellt werden, mit viel Druck mußt du schon ordentlich gegenlenken. :genau

    Beim Höherlegen mit einstellbaren Längslenkern kann man den genauen Winkel der Achse bestimmen, viele nehmen die vorgegebenen Einstellwerte doch diese stimmen nicht immer. Die Achse sollte wenn möglich 10 grad nach hinten gekippt sein. Das gewährleistet super geradeauslauf.

    Spur muß man eigentlich nicht einstellen, außer man montiert größere Reifen (35"-37"....) oder die Spurstange ist defekt... :genau

    Grüße

    Patrik


     
  12. Jeep42

    Jeep42 ---Der mit ohne Jeep---

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    4.565
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Matthias
    Öhmmm... nur mal zum verständnis...
    Ein Lenkungs dämpfer darf nicht drücken :huch

    Es ist eben nicht einfach ein stoßdämpfer im klassischem sinne, wenn ich beim lenkungs dämpfer die kolbenstange reindrücke, darf sie nicht wieder von alleine rauskommen.Ständig gegenlenken wäre ja ...:verrückt:huch

    Möglicherweise lässt sich dein FOX in der "härte" einstellen, also wie schwer oder leicht sich die kolbenstange bewegt aber sicher nicht der druck mit der die kolbenstange "wieder rauskommt"... sonst wäre es ein stoßdämpfer und kein lenkungs dämpfer....:D

    ansonsten klär mich mal einer auf warum ein LD drückt....:achselzuck
     
  13. #13 randomhero, 30.01.2011
    randomhero

    randomhero Jeeper

    Dabei seit:
    23.04.2009
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    patrik
    EIn Lenkungsdämpfer ist meines wissens, ein Stoßdämpfer der nicht viel Druck inne hat, denn die Bauweise ist die gleiche. :grübel möge ich Falsch liegen soll ich mich jemand verbessern. ;-)

    Habe einen bekannten der nen BilsteinHD Lenkungsdämpfer verbaut hat, sein Wrangler zieht ständig ein wenig nach Links seit er ihn eingebaut hat. Nicht schlimm, aber doch merklich.

    Der Fox den ich verbaut habe wird mit 7bar ausgeliefert. Die Kolbenstange läßt sich einschieben kommt aber wieder raus, langsam, sehr langsam, aber sie kommt. Noch dazu braucht man viel Kraft.
    Ich habe ihn anfangs so gefahren, das war echt mit viel Kraft verbunden, also habe ich nach und nach den Druck gemindert. Und siehe da ich fahre ihn nun mit 1,7bar, ich spüre keinerlei Schläge oder Vibrationen der Reifen und dennoch muß ich nicht gegenlenken. :pfeiffen

    Achso und weshalb entwickeln dann eigentlich Hersteller Lenkungsdämpfer Systeme in denen zwei Große gegeneinander gerichtet sind?! Beide Dämpfer haben mehr Druck um die Vibrationen und Kräfte der großen Reifen zu kompensieren und dadurch das sie gegeneinander drücken wird die Kraft wieder Relativiert, sprich das Fahrzeug zieht nicht nach links oder rechts. Geradeauslauf ist somit gewährleistet....

    Siehe hier:

    http://www.jd3.com/jp8.JPG

    Grüße

    Patrik
     
  14. Thorty

    Thorty Matt Eagle

    Dabei seit:
    18.12.2010
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Thorsten
    Es gibt Öldruckdämpfer und Gasdruckdämpfer. Der klassische Lenkungsdämpfer ist ein Öldruckdämpfer. Er dämpft durch entstehenden Staudruck, wenn das Dämpferöl durch Ventilbohrungen am Dämpferkolben vorbei gedrückt wird. Das Problem eines Öldruckdämpfers liegt darin, dass im Öl ca. 10% Luft gebunden ist. Bei Belastung erhitzt sich das Öl und es trennen sich die Öl- und Luftmoleköle (Kavitation): die Dämpfungskraft lässt merkbar nach. Erst nach angemessener Abkühlzeit ist die Dämpfungskraft wieder voll verfügbar.
    Gasdruckdämpfer sind mit Stickstoffdruck beaufschlagt, um Kavitation zu verhindern und somit den Dämpfer leistungsfähiger zu machen. Durch den Druck hat der Dämpfer jedoch das Bestreben, in die Endstellung auszufahren. Als "Single-Version" mit einem Dämpfer ist das sehr suboptimal! Ich habe in meinen TJ seinerzeit bei K&S den ersten Bilstein-Gasdruck-Lenkungsdämpfer montiert bekommen, den die angeboten haben. Nach der Montage war der Geradeauslauf völlig im Eimer, da der Dämpfer permanent die Lenkung zu einer Seite gedrückt hat. Man konnte keinen Moment auch nur im Ansatz unkonzentriert fahren (sollte man ja eh nicht :pfeiffen), da man nur allzuschnell aus seiner Spur kam. Erst mit der Zeit wurde die Sache entspannter, wahrscheinlich hatte der Dämpfer an Druck verloren...
    Arbeiten zwei Lenkungsdämpfer gegenläufig, gleichen sie ihren Druck gegenseitig aus, so dass sie keinen Störeinfluss mehr auf die Lenkung ausüben. Man kann so die Vorteile des Gasdruckdämpfers nutzen, ohne Nachteile zu haben (außer natürlich einer entsprechend schwergängigen Lenkung :-))

    Thorty :ciao
     
  15. #15 fireboy, 31.01.2011
    fireboy

    fireboy Master

    Dabei seit:
    25.04.2008
    Beiträge:
    2.176
    Zustimmungen:
    33
    Vorname:
    André

    Sehr gut erklart, wusste ich so im Detail selbst nicht. Demnach ist dann ein einzelner Lenkungsdampfer nen Oldruck zb. der Procomp und die Doppellenkungsdampfer wie der von Trailmaster Gasdruck.
     
  16. #16 Plastic Bertrand, 01.02.2011
    Plastic Bertrand

    Plastic Bertrand Jeeper

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Guido
    Hi Jungs,

    ich schieb' 'nen Frust !

    Mein Umbauer bekommt den Death Wobble einfach nicht in den Griff.:achselzuck

    Der defekte Panhardstab wurde ersetzt, der Lenkungsdämpfer auch, die Reifen gewuchtet, die Spur vermessen, die Spurplatten wieder demontiert, der Nachlauf justiert... :tj

    Nur ist der DW eher wieder stärker geworden ! :huch Und das bei einem nagelneuen Wagen. Ich könnte ko.... :monk

    Bis Freitag probieren wir es noch, dann muss erstmal das OEM-Fahrwerk wieder rein. :nö:traurig3

    Drückt mir die Daumen !

    Gruss
    Guido
     
  17. Mucke

    Mucke Master

    Dabei seit:
    28.07.2010
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    11
    Vorname:
    Timmy
    Wenn nichts ausgeschlagen ist, gehe ich schwer aus das es an der Einstellung hengt. War auch bei mir so...Jungs ohne Plan :uahhBeim zweiten ansatz in meinem bei seins hat es geklabt.

    Ich muste mich auch durch boxen, aber nur weil bei uns weit u. breit kein gescheide Werkstatt gibt. Und man will ja das Fahrwerk auch haben wens schon neben einem liegt. Und wie immer darf es nichts kosten :-) wobei ich jetzt schon trauf gelegt hab...

    Bei mir ist zwar auch nicht also Perfekt klaub ich (warscheinlich Lenkungsdämpfer oder die Schräge der Kardanwelle oder wie immer die Reifen....leichte Unruhe bei 120-130Km/h ), aber hab mitlerweile paar Infos bekommen die ich demnächst Nachschaue (Wenn ich endlich mal meine Päckchen bekomme :bäh)

    Solte meine Feinarbeit nichts bringen so fahr ich auch gern mal 150km zum Randy.
     
  18. #18 randomhero, 01.02.2011
    randomhero

    randomhero Jeeper

    Dabei seit:
    23.04.2009
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    patrik

    Was hast du denn alles einbauen lassen? Bzw ersetzen lassen?

    Wie äußert sich der "wobble"?

    Grüße

    Patrik
     
  19. #19 WILLYS SON, 02.02.2011
    WILLYS SON

    WILLYS SON Jeeper

    Dabei seit:
    27.12.2010
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Jens
    Vielleicht können die nachfolgenden Links zum Thema Death Wobble weiterhelfen...

    http://www.youtube.com/watch?v=mLfjnVMsVLQ&feature=related

    und...

    http://www.youtube.com/watch?v=qKQOV6CBfag&feature=related

    und...

    http://www.youtube.com/watch?v=vwiv23dLhMY&feature=related

    Beim Death Wobble liegt es i.d.R. immer am Panhardstab, bzw. an der Aufnahme (oben oder unten) des Pahnhardstabes.

    Dazu kann ich Folgendes von meinem damaligen TJ erzählen...

    Als ich damals mein FW auf 4" aufgerüstet hatte und in diesem Zuge auch einen einstellbaren Panhardstab und einen (stärker gekröpften) neuen Lenkhebel (pitman arm) eingebaut hatte, fing das Theater an...ständig löste sich die Schraube an dem oberen Auge (zum Rahmen) des Panhardstabes. Irgendwann habe ich mir dann eine Bracket (Verstärkung der oberen Befestigung) gekauft und am Rahmen montiert...

    Danach war Ruhe!

    Der Winkel des Panhardst. hatte sich durch die Verwendung des zus. Brackets wieder zum positiven verändert...

    Durch die massiven Eingriffe in die Fahrwerksgeometrie (Höherlegung) verändern sich selbstverständlich die Winkel/Längen der einzelnen Komponenten...Bis so ein FW dann richtig funktioniert und insbesondere auch straßentauglich ist, braucht es meistens noch einige Teile mehr.

    Gerade beim JK hört man immer mehr vom Death Wobble!...Das ist echt erschreckend!...

    Scheinbar werden von manchen Jeep-Schraubern immer noch FW verbaut, die vermutlich nicht komplett ausgestattet sind!

    Höhe um jeden Preis?...Nein Danke!

    Da lobe ich mir mein kleines 2" OME + 1 " BL und gut ist...sicher kein Verschränkungswunder, aber das funktioniert so wie es ist...vor allen Dingen auch auf der Straße!...denn da bewegen wir uns doch wohl hauptsächlich, oder?

    Ab, bzw. über 3"-Höherlegung war es schon beim TJ schwierig und beim JK ebenso...

    Und wenn ich nicht gerade bei der Steinbeisser mitfahren möchte oder Rock Crawling in Moab praktizieren will, tut's doch auch (gerade beim Rubicon) auch ein kleines Fahrwerk.

    Aber sorry, ich will keinem zu Nahe treten!;-) Jeder so wie er mag!

    @Randomhero:...Bei Dir ist das selbstverständlich etwas Anderes...Du baust Dein JK...Hard'n Heavy...der wird sicher auch kein Death Wobble haben, weil Du sicher weißt, worauf es ankommt! Und das Dein JK so gut ausgestattet ist, hat sicher auch einen bestimmten Werbezweck...:genau und das macht natürlich auch Sinn!

    Ich wünsche dem Thread-Eröffner jedenfalls weiterhin viel Glück bei seinem Umbau...vielleicht wird das ja doch noch was!

    Gruß Jens
     
  20. #20 harald-hans, 02.02.2011
    harald-hans

    harald-hans Blödmannsgehilfe

    Dabei seit:
    07.11.2007
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Inkognito
    In meinem Gelben JK wurde ein K&S 80mm+ Flex-Fahrwerk mit allem drum und dran verbaut.

    Dieses Fahrwerk ist seit über 40.000km drinn und es gibt bis dato auch nach unzähligen Geländeeinsätzen oder auch längeren AB-Etappen absolut NULL Probleme mit irgendwas.

    Selbst bei 160km/h - nur so zum Testen - läuft der Dicke stoisch geradeaus - abgesehen von eventuellen Spurrinnen - das hängt aber eher mit der Bereifung zusammen ...

    Von daher - auch eine höhere Höherlegung funktioniert durchaus ...

    Grüße
     
Thema: Umbau meines 2011er Rubicons
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. jeep jk rückfahrwarner

Die Seite wird geladen...

Umbau meines 2011er Rubicons - Ähnliche Themen

  1. Umbau Bremse hinten YJ BJ 89

    Umbau Bremse hinten YJ BJ 89: Hallo Leute, habe da mal einige Fragen bezüglich Umbau auf Scheibenbremse hinten. Ich fahre einen Jeep Wrangler YJ von 1989, die hinteren...
  2. Jeep Wrangler 4.0 TJ Rubicon Originalzustand Dualtop

    Jeep Wrangler 4.0 TJ Rubicon Originalzustand Dualtop: Werde mich wohl schweren Herzens von meinem Rubicon mit nur 12000km auf der Uhr trennen. Wer Interesse an einem unverbastelten, rostfreien...
  3. 3,5 Zoll Rubicon Super Ride für den 5,9er

    3,5 Zoll Rubicon Super Ride für den 5,9er: Hallo zusammen, Möchte mir die Rubicon Super Ride Short Arm 3,5" auf mein 5,9er drauf machen. Jetzt kommt die eigentliche Frage, bin jetzt etwas...
  4. 3,5" Rubicon SuperRide beim 5,9er

    3,5" Rubicon SuperRide beim 5,9er: Hallo zusammen, Möchte mir die Rubicon Super Ride Short Arm 3,5" auf mein 5,9er drauf machen. Jetzt kommt die eigentliche Frage, bin jetzt etwas...
  5. Umbau Jeep CJ7

    Umbau Jeep CJ7: Hallo zusammen, Hab vor kurzen einen 1980er Jeep CJ7 gekauft. Dazu als Schmankerl gab es noch einen AMC 360 cui-Motor mit TH400...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden