Toms ZJ

Diskutiere Toms ZJ im Modification & BuildUps Forum im Bereich Allgemeine Technik; Das war auch mein Gedanke. Aber wie soll ich so eine Gabel verbiegen können? Ich war schon froh, das ich die Spindel und die Kardanwelle...

  1. jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    3.901
    Zustimmungen:
    744
    Vorname:
    Tom
    Das war auch mein Gedanke. Aber wie soll ich so eine Gabel verbiegen können?
    Ich war schon froh, das ich die Spindel und die Kardanwelle gehalten bekomme und gleichzeitig an der Schraube drehen konnte.
     
  2. #162 OffRoad-Ranger, 09.09.2021
    OffRoad-Ranger

    OffRoad-Ranger Jeeper

    Dabei seit:
    07.02.2012
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    27
    Servus,

    ich hatte selbiges Problem mit einer Lenkantriebswelle, die Gabel der Welle war etwas zusammengebogen.
    Messen mit der Schieblehre hatte gereicht leichte Unterschiede zwischen innen/außen, vorne/hinten oder wie auch immer man das beschreiben soll, ergeben.
     
    jeeptom gefällt das.
  3. AlexZJ

    AlexZJ Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    27.01.2013
    Beiträge:
    1.825
    Zustimmungen:
    83
    Vorname:
    Alexander
    Es kann sein dass man beim Ausbau der Lager die Gabel leicht zusammen drückt dann hilft es wenn man mit einem Hammer die Gabel wieder in die Ausgangsposition zurück bringt.

    da reichen auch schon recht leichte Schläge
     
    jeeptom gefällt das.
  4. jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    3.901
    Zustimmungen:
    744
    Vorname:
    Tom
    Einen Unterschied kann ich nicht messen, weil sich der Innenabstand der Gabel nach hinten verjüngt.
    Mit einem Hammer wollte ich nicht auf die Gabel schlagen. Bei meinem momentanen Glück ist nachher das Auge oval.
    Aber wenn ich mit dem Ausdrücker die Gabel verbogen haben sollte, dann kann man das doch mit der gleichen Kraft rückwärts richten.

    20210910_172901.jpg 20210910_172825.jpg

    Wirklich was gebracht das diese Idee allerdings nicht. Die Klammer geht immer noch nicht rein.
    Das Kreuzgelenk sitzt aber mittig.


    20210910_171701.jpg 20210910_171716.jpg

    Aber ich habe schon eine neue Idee zur Lösung des Problems. Das muss aber bis Montag warten.
     
  5. WJRobby

    WJRobby Member

    Dabei seit:
    16.05.2021
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    98
    Vorname:
    Robert
    Du müsstest aber die Gabel zusammen Drücken; so wie du es gemacht hast, drückst du weiter auseinander.. :grübel
    Der Druck muss von Außen kommen, dann klappt das. :ciao
     
  6. jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    3.901
    Zustimmungen:
    744
    Vorname:
    Tom
    Die Klammern sitzen aber außen auf dem Gelenk. Wen ich die Gabel zusammen drücke wird der Platz außen doch noch weniger. :grübel
     
  7. WJRobby

    WJRobby Member

    Dabei seit:
    16.05.2021
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    98
    Vorname:
    Robert
    Verdammt; sorry, du hast natürlich recht.. :traurig2:sry
     
    jeeptom gefällt das.
  8. jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    3.901
    Zustimmungen:
    744
    Vorname:
    Tom
    Die Klammern sind drin.
    Ich habe das Kreuzgelenk und die verbauten Klammern mit dem Presswerkzeug unter Spannung gesetzt.
    Und mit leichten Hammerschägen auf die Gabel hat das Werk etwas nachgegeben und die Klammern sitzen jetzt an Ihrem Platz.

    Leider ist das Geräusch nach dem Einbau der Kardanwelle wieder vorhanden.
    Und komischerweise wieder etwas anders als vorher.
     
  9. jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    3.901
    Zustimmungen:
    744
    Vorname:
    Tom
    Heute war die hintere Kardanwelle dran. Die Gelenke sahen schon sehr gammelig aus. Vielleicht waren das ja noch die Ersten und damit 25 Jahre alt ?
    Jedenfalls gingen die Gelenke ganz schlecht raus. Obwohl ich die Teile vorab mit reichlich Rostlöser und einer rotierenden Drahtbürste bearbeitet habe, war es schwierig.
    Aber mit Druck von der Handpresse und leichten Hammerschlägen auf die "Ohren", haben die Gelenke schlussendlich mit einem lauten Knack aufgegeben.
    Der Einbau der neuen Teile, nach einer mechanischen Reinigung der Innenseite der Gabel, war da viel leichter. Ich weiß ja jetzt wie es geht. :pfeiffen

    20211002_145925.jpg 20211002_171023.jpg 20211002_160427.jpg 20211002_171034.jpg
     
    QZ110 und Eagle Eye gefällt das.
  10. #170 OffRoad-Ranger, 03.10.2021
    OffRoad-Ranger

    OffRoad-Ranger Jeeper

    Dabei seit:
    07.02.2012
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    27
    Servus,

    na sieht doch wieder gut aus. Das sollte für die nächsten Jahre halten.
     
  11. jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    3.901
    Zustimmungen:
    744
    Vorname:
    Tom
    Heute war der Ölwechsel vom VTG fällig. Eigentlich war auch der Wechsel vom hinteren Difföl geplant. Aber der Händler hat statt des bestellten FM eine Crown Dose geschickt.
    Naja,...... bei der Gelegenheit habe ich auch gleich den maroden Siri auf der hinteren Ausgangsseite vom VTG getauscht.


    20211009_144936.jpg 20211009_145431.jpg 20211009_150002.jpg 20211009_150416.jpg

    Und dann habe ich nach dem klapperden Fensterheber in der Fahrertür geschaut und ein paar Schrauben nachgezogen.
    Wenn die Tür schon mal auf ist, gab es nach einer Reinigung noch eine Wellness Behandlung mit Fertan Wachs.
    Die Innenseite der Tür ist Rostfrei. Das hätte ich nicht erwartet und ich kenne da jüngere und modernere Autos
    wo es hinter den Kulissen schlimmer ausschaut.


    20211009_161123.jpg 20211009_161131.jpg
     
    PlayfulBird, Eagle Eye und OffRoad-Ranger gefällt das.
  12. jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    3.901
    Zustimmungen:
    744
    Vorname:
    Tom
    Ich fahre jetzt seit Samstag wieder ohne vordere Kardanwelle.
    Die Rumpelgeräusche sind deutlich leiser, aber kommen von der Hinterachse.
    Also muss die Dana 44 auch auf und neue Lager bekommen.

    Es sind auch wieder neue Reifen fällig. Die ATs haben zwar noch 50% Profil, sind aber auf nasser Straße sehr rutschig.
     
  13. Bogi

    Bogi Master

    Dabei seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    132
    Vorname:
    Thorsten
    Du dürftest hinten die Dana 44A haben. Denk' bloß dran, wenn du Teile bestellst...
     
    jeeptom gefällt das.
  14. #174 Eagle Eye, 13.10.2021
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    31.661
    Zustimmungen:
    4.151
    Vorname:
    Carsten
    Ich dachte immer, die 44A war nur bei den 5,9ern verbaut.
    Hier lernt man ständig dazu :daumen
     
  15. Bogi

    Bogi Master

    Dabei seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    132
    Vorname:
    Thorsten
    Ich meine ab '96 (Facelift) hat der 5,2er die bekommen. Aber ist ja einfach zu überprüfen ;)
     
    jeeptom gefällt das.
  16. jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    3.901
    Zustimmungen:
    744
    Vorname:
    Tom
    25020222yv.jpg

    Danke für den Hinweis :daumen Ist aber schon bekannt.
    Die Werkstatt wird die richtigen Teile bestellen.
     
    Bogi gefällt das.
  17. jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    3.901
    Zustimmungen:
    744
    Vorname:
    Tom
    Vorbereitung für Morgen.
    Ich wusste, das richtige Werkzeug liegt noch irgendwo im Keller.


    20211015_201927.jpg
     
  18. jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    3.901
    Zustimmungen:
    744
    Vorname:
    Tom
    Werkstatt Termin ist Ende November. :grübel
    Naja, dann bleibt noch Zeit die anderen Dinge der Liste abzuarbeiten.
     
Thema:

Toms ZJ