Toms ZJ

Diskutiere Toms ZJ im Modification & BuildUps Forum im Bereich Allgemeine Technik; "Alles in Ordnung" ist noch lange nicht. Am nächsten Wochenende geht es weiter. Es gibt noch viel zu tun. Komischerweise finde ich, nach...

  1. jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    6.216
    Zustimmungen:
    4.831
    Vorname:
    Tom
    "Alles in Ordnung" ist noch lange nicht. Am nächsten Wochenende geht es weiter.
    Es gibt noch viel zu tun.
    Komischerweise finde ich, nach erfolgreicher Mängelbehebung, immer mind. zwei neue Baustellen.
     
    QZ110 und schnute gefällt das.
  2. #242 OffRoad-Ranger, 10.03.2022
    OffRoad-Ranger

    OffRoad-Ranger Jeeper

    Dabei seit:
    07.02.2012
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    180
    Servus Tom,

    ein ZJ wird niemals wieder ganz Ganz.;-)
     
  3. jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    6.216
    Zustimmungen:
    4.831
    Vorname:
    Tom
    Im Januar hatte ich den fälligen TÜV verpasst. Wegen Corona, Wetterunlust und fehlender Teile hatte sich der Termin
    in die erste Märzwoche verschoben.
    Und neulich sehe ich: die Plakette zeigt 01.24 und der Stempel auf dem TÜV,- und auch Fahrzeugschein 03.24.
    Mir wäre es ja egal, aber bei einer Kontrolle könnte es sicher zu Diskussionen führen.
    Wenn der TÜV Mann diese Woche in die Firma kommt, gibt es eine neue Plakette.

    Und gestern hatte das Radio ( Blaupunkt) keinen Empfang mehr. Nur noch Rauschen.
    Heute geht es wieder. :grübel

    Naja, irgendwas ist doch immer.
     
    Eagle Eye gefällt das.
  4. jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    6.216
    Zustimmungen:
    4.831
    Vorname:
    Tom
    Wieder eine Baustelle weniger. Heute sind endlich die neuen Zündkabel und die Verteilerkappe in den Motorraum eingezogen.

    Die alte Verteilerkappe hatte auch schon deutliche Verschleißspuren.

    20220416_150754.jpg

    Vergleich Neu vs. Alt. Jetzt passt alles.

    20220416_150914.jpg

    Noch die neuen Kabel und fertig.

    20220416_153744.jpg 20220416_153812.jpg


    Die alten Zündkabel waren teilweise mit Wellrohr geschützt.
    Sollte ich das wieder verwenden ?
     
  5. WJRobby

    WJRobby Jeeper

    Dabei seit:
    16.05.2021
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    809
    Vorname:
    Robert
    Jupp.
    Zum einen kann es den Freund Marder eventuell davon abhalten, dir die Kabel zu zerkauen.
    Zum Anderen gibt es für den Z doch eigentlich ein TSB über die korrekte Verlegung der Zündkabel, eventuell hat es damit zu tun?
    Ich würde es wieder einbauen.
     
    jeeptom und PlayfulBird gefällt das.
  6. XJ_ens

    XJ_ens Eigener Benutzertitel

    Dabei seit:
    21.01.2012
    Beiträge:
    25.546
    Zustimmungen:
    6.156
    Vorname:
    j.
    Die Wellrohre (5/8" glaube ich) sind / waren Original von Werk aus dran und dienen als Abstandhalter. Motorblock waren 2 Halteclips für die Kabel mit Schutzrohr.
     
    jeeptom und WJRobby gefällt das.
  7. jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    6.216
    Zustimmungen:
    4.831
    Vorname:
    Tom
    Okay, dann gibt es demnächst neue Wellrohre. Die habe ich in verschiedenen Größen in der Firma.
    Die alten Dinger sind teilweise ziemlich verölt und spröde.
    Die Halteclipse sind auch noch vorhanden.

    Ein Problem mit einem Marder hatte ich zum Glück noch nie.
    Das TSB liegt mir als PDF vor, ich habe nur nicht mehr daran gedacht.
    Danke für die Erinnerung.
     
    WJRobby gefällt das.
  8. jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    6.216
    Zustimmungen:
    4.831
    Vorname:
    Tom
    Das sollte reichen. ca. 8m :peggy


    20220419_184858.jpg
     
    Eagle Eye und WJRobby gefällt das.
  9. #249 jeeptom, 25.04.2022
    Zuletzt bearbeitet: 25.04.2022
    jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    6.216
    Zustimmungen:
    4.831
    Vorname:
    Tom

    Fast genau ein Jahr später. Jetzt habe ich den Dicken insgesamt fast 100000km gefahren.

    Und es macht immer noch Spaß :yippieh


    20220425_180102.jpg
     
    PlayfulBird, IndianJakysSpirit, QZ110 und 4 anderen gefällt das.
  10. jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    6.216
    Zustimmungen:
    4.831
    Vorname:
    Tom
    Die Spureinstellung ist auch seit einer Woche abgeschlossen.
    Nach vielen Versuchen läuft der Bock jetzt geradeaus und das Lenkrad steht auch gerade.
    Auf manchen Straßen versucht die Kiste leicht nach rechts zu wandern.
    Das ist aber gering und mit leichten Druck in die Gegenrichtung auszugleichen.
    Damit kann ich leben.
     
    PlayfulBird, Eagle Eye, Frosch und 3 anderen gefällt das.
  11. jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    6.216
    Zustimmungen:
    4.831
    Vorname:
    Tom
    Der Ausgleichsbehälter ist schon wieder leer und die Anzeige kommt mit dem Piepen und Warnen kaum nach.

    20220526_154721.jpg

    Und die Schnauze ist immer noch feucht.

    20220526_154709.jpg

    Aber gut, wenn der Ersatz im Keller bereitsteht.

    20220526_210901.jpg


    Ja, ich weiß.... der Kühler ist schon länger undicht...den hätte man schon längst tauschen können.
    Die Wellrohre an den Zündleitungen sind auch noch nicht verbaut. Den Rost hätte man auch schon letztes Jahr ....... :uahh:cookie :weg
     
    IndianJakysSpirit, Eagle Eye und TheoYJ gefällt das.
  12. jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    6.216
    Zustimmungen:
    4.831
    Vorname:
    Tom
    Heute habe ich angefangen und das Umfeld vom Kühler freigelegt.
    Ein paar Sachen waren einfach und andere Dinge müssen natürlich wieder festsitzen.
    Da muss man eben Plan B auspacken.

    20220530_160220.jpg 20220530_163701.jpg 20220530_163706.jpg

    Und da isser kaputt


    20220530_163923.jpg


    Der Stoßfänger ist jetzt vorne auch ab und das Fahrzeug ist um zwei Schippen Ballast in Form von alter Lehmerde leichter geworden
     
    QZ110 und Frosch gefällt das.
  13. XJ_ens

    XJ_ens Eigener Benutzertitel

    Dabei seit:
    21.01.2012
    Beiträge:
    25.546
    Zustimmungen:
    6.156
    Vorname:
    j.
    Das ist die Chance, ne Winch einzubauen
     
    jeeptom gefällt das.
  14. jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    6.216
    Zustimmungen:
    4.831
    Vorname:
    Tom
    Über eine Winch habe ich in der Vergangenheit schon mal nachgedacht.
    Aber eigentlich brauche ich sowas nicht mehr. Die Offroadeinsätze sind in letzter Zeit sehr überschaubar.

    Ich bin da heute eher auf die Idee gekommen den Böschungswinkel vorne und die Frontansicht der Stoßstange zu verändern. :nachdenklich

    Morgen kommt der neue Kühler rein, damit das Auto wieder fahrbereit ist.
    Notfalls auch ohne Stoßstange.
     
  15. XJ_ens

    XJ_ens Eigener Benutzertitel

    Dabei seit:
    21.01.2012
    Beiträge:
    25.546
    Zustimmungen:
    6.156
    Vorname:
    j.
    Es geht ja nicht ums brauchen sondern um das haben
     
    QZ110 und Frosch gefällt das.
  16. Falkili

    Falkili livin´on a rig

    Dabei seit:
    24.12.2012
    Beiträge:
    3.038
    Zustimmungen:
    2.731
    Vorname:
    Falk
    So isses. Manchmal ist zu viel auch zu viel, aber oft is Haben besser als Brauchen.
     
    QZ110 und XJ_ens gefällt das.
  17. jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    6.216
    Zustimmungen:
    4.831
    Vorname:
    Tom
    :grübel ....und ist nur bei mir so ???

    Jedenfalls wollte der Wasserkühler seinen Platz vor dem Motor nicht verlassen und hat sich mit dem Klimakühler verbunden.
    Nach einer Stunde rumwürgen, drücken, ziehen und hebeln, habe ich mich entschlossen den ganzen Vorbau auszubauen.
    Das sind zum Glück nur ein paar Schrauben. Nach dem Ausbau der Streben vom Ölkühler konnte ich den Klimakondensator
    ein kleines Stück weiter nach vorne drücken und die verklebte Gummidichtung ( seitlich zwischen den Kühlern ) auf der restlichen Fläche lösen.
    Es ist auch angenehm wenn, wenn man einen richtigen Auffangbehälter für das Kühlwasser unter das Fahrzeug stellen kann. :genau

    20220531_145255.jpg 20220531_140050.jpg

    Zu meiner Überraschung ist er Querträger und der Rahmen unter dem Dreck weitgehend rostfrei.

    20220531_145311.jpg 20220531_151606.jpg

    Auch der ATG Ölkühler und der Kondensator sind unbeschädigt.
    Am Ölkühler konnte ich die Schlauchschellen nachziehen und dadurch hoffentlich den leichten Ölverlust beseitigt.
    Die Kühler habe ich noch gereinigt und viele Insekten endgültig beerdigt.
    Ein paar Kabel sind auch neu verlegt/befestigt und der vordere Querträger gereinigt. Da kam nochmal eine ganze Menge Dreck raus.
    Der neue Kühler ist verbaut und mit Kühlmittel gefüllt. Der Motor ist auch schon kurz gelaufen und
    wenn ich morgen keine nassen Füße in der Garage bekomme, dann habe ich zumindest nicht alles falsch gemacht.

    20220531_160727.jpg 20220531_175034.jpg 20220531_175046.jpg




    Und dann waren da ja noch die ganz neuen Baustellen, die ich heute entdeckt habe.
    Der Scheinwerferträger hat einen kleinen Riss auf der Beifahrerseite. Keine Ahnung wie der entstanden ist.
    Habe ich aber schon repariert.
    Die Scheinwerfer waren wieder lose und sind mir fast entgegengefallen. Die Halterungen der Kugelköpfe sind teilweise gebrochen oder ausgelutscht.
    Zum Glück habe ich noch ein paar Halterungen aufgehoben. Die Version soll angeblich bei meinem Modell nicht passen. Dan wird halt wieder was passend gemacht. Das ist ja das schöne und spannende am Jeep schrauben ( jedenfalls bei den alten Kisten ohne Elektronik )
    Außerdem ist der Gummianschluss von dem Aktivkohlekanister total porös und lose. Vielleicht entstehen deswegen die zeitweisen Leerlaufprobleme.
    Das System klemme ich jetzt um und das hässliche Fässchen fährt in einem anderen Auto mit. So ein großes orangenes Auto mit riesiger Heckklappe :pfeiffen

    20211222_231315.jpg 20220531_151550.jpg
     
    Eagle Eye, QZ110, XJ_ens und einer weiteren Person gefällt das.
  18. XJ_ens

    XJ_ens Eigener Benutzertitel

    Dabei seit:
    21.01.2012
    Beiträge:
    25.546
    Zustimmungen:
    6.156
    Vorname:
    j.
    Am Kohlefiltersystem ist irgendwie ein Kabel mit nem Aktuator dran. Glaube ich zu erinnern. Das muss man auch appklemmen.
     
  19. jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    6.216
    Zustimmungen:
    4.831
    Vorname:
    Tom
    Den Stecker vom Ventil habe ich abgeklemmt. Und auch die Leitungen überbrückt.
    Wenn es ohne Stecker keine Fehlermeldung gibt, entferne ich auch die Leitung zur Drosselklappe
    oder verbinde den Schlauch stattdessen mit dem Luftfiltergehäuse.


    Heute habe ich noch ein paar Bauteile aufgehübscht und die Front zusammen gebaut.
    Das ganze Blech rund um den Kühler und hinter der Frontmaske habe ich gereinigt und mit Wachs eingesaut.
    Rost war in diesem Bereich nicht vorhanden und das soll auch so bleiben.
    Das Problem mit dem Scheinwerfer konnte ich noch nicht lösen und baue erstmal wieder die alten Halter ein.
    Warum braucht eigentlich ein Sekundenkleber über eine Stunde um zwei Kunststoffteile zu verkleben,
    aber auf den eigenen Fingern ist das Zeug sofort fest. :vogel

    Die leichte Umgestaltung der Stoßstange vorne ist erstmal verschoben.
    Für meinen Plan muss das Abgasrohr der Standheizung verlegt werden.
    Und auch hier fehlt es momentan an passendem Material.

    Die restlichen Tage der freien Woche kümmere ich mich um die Ventildeckeldichtungen und die Motorentlüftung.
    Nebenbei braucht der Unterboden und Radhäuser noch etwas Aufmerksamkeit.

    Übrigens: Schwarzes Matt lackiert mit einen anschließender Dusche mit Klarlack glänzend, ergibt einen schönen seidenmatten Glanz.

    20220601_132101.jpg
     
    der Öli, QZ110 und Eagle Eye gefällt das.
  20. jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    6.216
    Zustimmungen:
    4.831
    Vorname:
    Tom
    Eigentlich ist soll ja der Ausbau der Ventildeckel ganz einfach sein.
    Bei mir natürlich nicht. Es war immer irgendwie ein Teil im Weg um an die Schrauben zu kommen
    oder die Deckel überhaupt raus zu heben. Und bei der einen oder anderen Leitung oder Verkabelung
    habe ich lieber mal nicht so fest gezogen oder gedrückt. Ich habe dann aber eine Lösung gefunden.
    Etwas mehr Schrauben aber dafür keinen Bruch.

    20220602_173905.jpg 20220602_164519.jpg 20220602_173854.jpg

    Schaut gar nicht so schlecht aus. Etwas Ölkohle aber eine steinharte alte Dichtung. Wahrscheinlich noch ab Werk verbaut.
    Die muss ja undicht werden. Zumal einige Schrauben lose waren.
    Die Schraube habe ich so mit der Hand rausgedreht. Fahrerseite hinten außen.

    20220602_155732.jpg



    Die andere Baustelle ist Rostbehandlung und Vorsorge. Zum Glück ist mein Grand Cherokee noch einigermaßen Rostfrei. Und das soll auch so bleiben.
    Bilder vom Radkasten und Schweller vorne links:
    Auf dem ersten Bild sieht man schön wie das Owatrol von Oben durch die Falz sickert. Die meisten anderen braunen Stellen ist Erde aus Eisenberg.

    20220602_141916.jpg 20220602_140223.jpg 20220602_140307.jpg

    Nach einer Reinigung mit Drahtbürste und Pinsel habe ich das Ganze mit Brantho Korrux 3 in 1 gestrichen. Und auch gleich den Radkasten hinten.

    20220602_164657.jpg 20220602_164647.jpg 20220602_164619.jpg
     
Thema:

Toms ZJ