Tickertickerticker im 99WJ 4.0 mit 174tkm

Diskutiere Tickertickerticker im 99WJ 4.0 mit 174tkm im JEEP Grand Cherokee WJ / WG Forum im Bereich Grand Cherokee; Ich gehe mal ganz stark davon aus, dass zumindest ein hydrostössel richtig fratze ist... Folgendes: Auto kalt - Motor starten - läuft ohne...

  1. Flawes

    Flawes Feuergott

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    14
    Vorname:
    Christian
    Ich gehe mal ganz stark davon aus, dass zumindest ein hydrostössel richtig fratze ist...
    Folgendes: Auto kalt - Motor starten - läuft ohne geräusche, 10 sec später fängt es an zu tickern und wird bis zum betriebswarmen zustand immer weniger. Dazu wubbert der motor zwischen 1000 und 1500 umdrehungen als ob ein Pott nicht so könnte wie er wollte; bis zum betriebswarmen zustand wird auch dies immer weniger bis er dann schön sanft und rund läuft...
    Öldruck kalt fast 4 bar, Öldruck warm 3,5 bar. Öl ist Meguin Megol Syntech Premium 10W40.
    Kerzen sind neu, die alten kerzen zeigen alle ein Perfektes, rehbraunes Kerzenbild.
    Ölwechsel mit Filter ist auch letzten monat gemacht worden.

    Ich gehe davon aus, dass ich den kopf runternehmen und überholen muss...
    Kurbelwelle und Pleul schliesse ich mal aus.
    Hat jemand schonmal solche symptome gehabt oder ein paar tips für mich?
    Achso, der Wagen hat nie eine Gasanlage gesehen und lief immer auf Benzin.
     
  2. #2 Eagle Eye, 31.07.2020
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.453
    Zustimmungen:
    2.902
    Vorname:
    Carsten
    nimm mal die ölwanne runter.

    bei mir lagen reste von kolben im öl,
    die das geräusch verursacht hatten,
    sogenannte kolbenhemden.

    ich habe dann neue kolben eingesetzt.
     
  3. Flawes

    Flawes Feuergott

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    14
    Vorname:
    Christian
    Das hört sich aber grausam an... Ich hoffe, dass dem nicht so ist. Wollte erstmal am Sonntag den Deckel abnehmen und die Rocker kontrollieren.... Bin echt am überlegen ne at-maschine rein zu tun... Der fuzzi aus Berlin hat einen für 1390 incl Spedition mit 72tkm da liegen.... Und einen mit knappen 50tkm für nen hunni mehr
     
  4. XJ_ens

    XJ_ens Eigener Benutzertitel

    Dabei seit:
    21.01.2012
    Beiträge:
    22.941
    Zustimmungen:
    1.974
    Vorname:
    j.
    2x kaufen und einlagern.
    Kolben tauschen ist nix wildes.
     
  5. Flawes

    Flawes Feuergott

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    14
    Vorname:
    Christian
    naja, ohne garage und als alltagswagen schon :grübel
     
  6. #6 Flawes, 01.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 01.08.2020
    Flawes

    Flawes Feuergott

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    14
    Vorname:
    Christian
    Habe die ölwanne ab gehabt heute. Ausser ein klein wenig Schlamm bei der sicke von der ablassschraube war nichts zu finden, rein gar nichts. Ausser dem leichten axialspiel der pleuls konnte ich nichts feststellen, die Kolben sind alle heile und auch die nockenwelle sah sehr gut aus. Habe dann den ganzen rotz saubergemacht, den ich demontiert habe und alles wieder zusammengebaut, neues Öl rein und gestartet... Anfangs leichtes klackern, was aber nach ner Minute weg war. Am meissten wahrzunehmen war es im Innenraum. Hab auch mal den Kopf abgehört mit nem t-schlüssel am Ohr, klang jedoch alles relativ normal. Wie gesagt, nach Ner Minute war das leichte klackern bzw tickern weg. Bin dann10 km gefahren, -nichts. Normale geräuschkulisse.

    Musste ja den anlasser abschrauben damit ich die ölwanne raus bekam, daher hatte ich die Batterie abgeklemmt. Was mich wundert nach dem Start: die Beleuchtung Vom wählhebel ging auf einmal, was bisher nie der Fall war. Nach ein paar Metern und kurzer euphorie ging die Beleuchtung vom wählhebel leider wieder aus und nicht wieder an... Warum auch immer... Des weiteren ist mir aufgefallen, dass das coming Home Licht nach dem abstellen des wagens plötzlich funktioniert , was bisher auch nicht der Fall war. Das sind jetzt alles Böhmische Dörfer für mich....
     
  7. #7 Eagle Eye, 01.08.2020
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.453
    Zustimmungen:
    2.902
    Vorname:
    Carsten
    Dann hat ihm zumindest der Ölwechsel gut getan.
    Vielleicht lag es am falschen Öl.
    Den Homecoming Dings kannst Du am kleinen Boardcomputer am Dachhimmel einstellen.
    Erklärt sich von allein , einfach mal durchschalten.
    Das mit dem Licht wird wohl ein Wackler sein.
     
  8. Flawes

    Flawes Feuergott

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    14
    Vorname:
    Christian
    Ist das selbe öl wie vorher, das alte war keine 800km drin. Meguin Megol Syntech Premium 10W40 mit 229.1 und 229.3 Freigabe... Als ich ihn bekam war 5w30 irgendwas -suppe drin, da war das geklärpster auf jeden fall lauter mit gewesen. Wenn das wetter moren mitspielt tu ich mal die neuen Pendelstützen vorn und hinten und den einstellbaren panhard rein, dann kann ich gleich mal die mittelkonsole rausnehmen und die beleuchtung checken.. Wenn der wagen mit der schnauze bergab steht ist er ruhig beim kaltstart, wenn er auf dem geraden steht ist der motor ja leicht nach hinten geneigt und komischerweise tickert er dann auch einen augenblick. bis jetzt ist es auf jeden fall besser geworden und ich hab auch die gewissheit dass unten im block noch alles tutti ist nach der fummeligen ölwannen-aktion gestern.. Aus- und einbau der Ölwanne mit reinigen waren mal eben 4 stunden ohne grube und bühne, dafür hatte ich aber hinterher schöne sommersprossen :huch
     
    Eagle Eye gefällt das.
Thema:

Tickertickerticker im 99WJ 4.0 mit 174tkm

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden