Startproblem mysteriös, Grand Cherokee ZJ , BJ 1994

Diskutiere Startproblem mysteriös, Grand Cherokee ZJ , BJ 1994 im JEEP Grand Cherokee ZJ / ZG Forum im Bereich Grand Cherokee; Bei meinem ZJ gibt es folgendes scheinbar unlösbare Startproblem: Mit normaler Zündung, also Schlüsssel in das Zündschloss, starten mit Zündung...

  1. #1 Gerry111, 18.01.2022
    Gerry111

    Gerry111 Newbie

    Dabei seit:
    11.12.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Gerry
    Bei meinem ZJ gibt es folgendes scheinbar unlösbare Startproblem: Mit normaler Zündung, also Schlüsssel in das Zündschloss, starten mit Zündung passiert nichts. Der Anlasser dreht durch, Batterie ist voll. Wenn ich den Zünschlüssel starte ohne zu zünden und ca 20 sek. warte, sind alle Lampen im Tacho erloschen. Aus dem Motorraum hört man nach 20 sek. die Relais klackern und die Einspritzdüsen sich öffnen. Wenn ich dann zünde erfolgt der Start.
    In der Zwischenzeit ist die Benzinpumpe, Zündverteiler, Zündkabel, Hallgeber, Kurbelwellensensor, Zündkerzen neu ersetzt. Was kann das sein??? Kennt hier jemand dieses Phänomen? Danke für jeden Tip!
     
  2. #2 Little Willy, 18.01.2022
    Little Willy

    Little Willy "TIME BANDIT"

    Dabei seit:
    05.10.2011
    Beiträge:
    7.649
    Zustimmungen:
    7.118
    Vorname:
    Andreas
    Bei mir war´s ein Relais das der Benzinpumpe erzählt "Stoff bitte!" also kein Benzin......Pumpe war absolut ok, Relais aber im Arsch....
     
  3. #3 Gerry111, 18.01.2022
    Gerry111

    Gerry111 Newbie

    Dabei seit:
    11.12.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Gerry
    Danke, hatte ich vergessen. Relais wurden auch gewechselt.
     
  4. g0n

    g0n Jeeper

    Dabei seit:
    30.06.2020
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    29
    auf die schnelle mal das hier gefunden in nem ami-forum:
    After a short time, do you hear a relay trying to engage? If so, after the ticking relay stops, can you start it? If this happens, then yes, it is indeed your PCM.
    hört sich an als wäre das genau dein fehler. die sagen PCM...
     
  5. #5 Gerry111, 18.01.2022
    Gerry111

    Gerry111 Newbie

    Dabei seit:
    11.12.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Gerry
    Ohje, das habe ich schon letztes Jahr gewechselt (gebraucht). In welchem Forum fandest Du das?
     
  6. g0n

    g0n Jeeper

    Dabei seit:
    30.06.2020
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    29
  7. g0n

    g0n Jeeper

    Dabei seit:
    30.06.2020
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    29
    dazu gibts gefühlt 1000 verschiedene antworten.
    zündung, relais, sicherung, verteiler, kabelbruch tür fahrerseite, usw...
    das model scheint bekannt zu sein für seine starterprobleme.
    gib mal "1994 jeep zj starting issues" bei suchmaschine ein. da findest nen ganzen haufen möglicher ursachen und lösungsansätze.
     
  8. #8 Gerry111, 18.01.2022
    Gerry111

    Gerry111 Newbie

    Dabei seit:
    11.12.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Gerry
    Danke, das hilft mir ersteinmal weiter. Die Beschreibung mit dem Kälteverzug leuchte mir ein. Denn sobald es wärmer wird(auch im Motorraum) taucht das Startproblem nicht mehr auf. Nun also weiter: Try and Error. Ich gebe gerne Bescheid, wenn ich es gelöst bekam.
     
    Eagle Eye gefällt das.
Thema:

Startproblem mysteriös, Grand Cherokee ZJ , BJ 1994