Sperren, wie richtig ??

Diskutiere Sperren, wie richtig ?? im JEEP Grand Cherokee ZJ / ZG Forum im Bereich Grand Cherokee; Ich hatte es nun auch schon 1-2x das trotz 4x4 und Untersetzung ein Rad hilflos durchdrehte. Auch wenn ich den Z evtl. nur noch ein Jährchen...

  1. #1 simplydynamic, 25.08.2011
    simplydynamic

    simplydynamic Master

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Michael
    Ich hatte es nun auch schon 1-2x das trotz 4x4 und Untersetzung ein Rad hilflos durchdrehte. Auch wenn ich den Z evtl. nur noch ein Jährchen behalte, interessiert mich die Frage bzgl. Sperren.
    Ich habe auch schon gelesen das es hinten aufgrund der Diff Konstruktion mit den TracLok nicht so einfach ist eine Sperre zu verbauen bzw. erst mal eine dafür zu bekommen.

    Da ich hinten aber eh schon ein (bis zu) 75% Sperre habe wäre es nicht sinnvoller zuerst vorne mit einer Sperre zu beginnen ?
    Welche gibt es für die Vorderachse ?

    Wenn es keinen Sinn macht vorne zu beginnen, welceh gibt es dann für hinten ? Welchen Umbau muß ich vornehmen um hinten die Sperre frei wählen zu können ?
    Viele Sperren werden ja mit Preßluft gesperrt. Heißt also ich brauche noch für einige 100 (???) Euro einen Kompressor und muß Leitungen verlegen.
    Welche Möglichkeiten gibt es noch ?
     
  2. #2 nachtmann67, 25.08.2011
    nachtmann67

    nachtmann67 real Jeeps have round headlights

    Dabei seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Peter
    Für diese Tehma gibt es in Baden Württemberg eine Firma die ihre Sperren selbst herstellt.
    Schau einfach mal nach 4x4 Custom Cars im Netz.

    Die Leute dort haben 30 Jahre Erfahrung im Offroad Sport und schon so manches Trophy Fahrzeug gebaut.

    Grüssle PIT
     
  3. hugon

    hugon Master

    Dabei seit:
    12.09.2008
    Beiträge:
    1.262
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Hugo
    Das trac lock ist eine Diff Bremse.
    Nagelneu ok, aber etwas verschlissen taugt die m. E. nur zum anfahren auf Schnee auf der Straße.

    Sperren gibt es viele.
    Nur halt nicht für die D44A im V8 ZJ.

    Ich würde immer erst hinten eine verbauen.
     
  4. #4 SittingBull, 25.08.2011
    SittingBull

    SittingBull Jeeper

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    8.415
    Zustimmungen:
    23
    Vorname:
    Ron
    Sag doch sowas nicht. Ich hab eine.
     
  5. #5 nachtmann67, 25.08.2011
    nachtmann67

    nachtmann67 real Jeeps have round headlights

    Dabei seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Peter
    Wenn ich es richtig weiß hat Ron sich bei den im zweiten Eintrag beschriebene Spezialisten beraten und bedienen lassen.

    Gutes Material zu fairen Preisen.
    Man muss halt Zeit haben weil Spezialisten sind eben gefragt und haben einen vollen Terminkalender.

    usw ....
     
  6. hugon

    hugon Master

    Dabei seit:
    12.09.2008
    Beiträge:
    1.262
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Hugo
    Das sollte heissen, dass es für die nicht viele gibt.
    Die Auswahl ist halt sehr begrenzt.
     
  7. #7 simplydynamic, 25.08.2011
    simplydynamic

    simplydynamic Master

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Michael
    Wobei dann halt die Frage ist was die bessere Wahl ist. DIE Sperre für die 44A oder Umbau ? Womit besser ja zu 90% günstiger heißt, meint.

    Wobei ich immer noch nicht so ganz versteh warum alle mit hinten anfangen ?
    Gut die TracLok ist keine 100% Sperre und bei 0Grip funktioniert sie auch nur ...... eingeschränkt.
    Aber dennoch habe ich da eine halbwegs funktionierende 75% Sperre.
    Vorne habe ich garkeine.
    Macht es da nicht mehr Sinn/Nutzen zuerst vorne anzufangen ?
    Zumal da auch die Auswahl größer/leichter ist ?

    Oder bringt vorne die Sperre nur 30% zusätzlichen Vortrieb udn eine gute Sperre hinten hingegen 80% mehr Vortrieb ?

    Im Motorsport, wo ich eigentlich herkomme, wäre ich bei meinem Slalomrenner über eine 75% Lamellensperre (was ja die Traclok ist) froh.....
     
  8. #8 SittingBull, 25.08.2011
    SittingBull

    SittingBull Jeeper

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    8.415
    Zustimmungen:
    23
    Vorname:
    Ron
    Wer sagt denn, daß die Tracloc hinten 75% bringt?
    Wenn sie neu ist, dann vielleicht 40% - mehr nicht.
     
  9. #9 simplydynamic, 25.08.2011
    simplydynamic

    simplydynamic Master

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Michael
    Das ist das was ich in den diversen Foren rausgelesen habe....... meine ich zumindest.

    das wird nun zwar etwas OT aber man muß sich glaube ich dann wirklich die Frage stellen ob es ein ZJ bringt.
    4000,- für den ZJ (mit mn. 150tkm).
    Reparaturen ( das übliche) für 2000,-
    Dann Sperren rein, Fahrwerk, Reifen, alle Probleme die damit zusammenhängen abstellen...... sicher noch mal 5000,- oder mehr.

    Da lande ich bei (weit) über 10tkm.
    Ich glaube meine Rechnung (inkl. LPG), aber noch ohne Sperren sieht noch schlechter aus.

    Wenn ich dann sehe das ich einen JK Rubicon ( inkl. Sperren vo/hi Stab lösbar usw.) selbst als Unlimited version, tlw. schon ab 22000,- bekomme und dafür ein "nur" 4Jahre altes Auto mit weniger als 60000km bekomme...... und tlw. schon mit Fahrwerk 33er Reifen und Winde


    Dann stellt man sich schon die Frage was Zukunft hat.


    will einer einen 97er ZJ mit 130tkm , Prins LPG und alle , wirklich alle Verschelißteile komplett neu kaufen ?? :pfeiffen:nachdenklich

    Inkl. komplett verstellbare LL, PHS usw..... :bähh
     
  10. Hede

    Hede Master

    Dabei seit:
    10.01.2009
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    42
    Vorname:
    Michael
    Hi,

    ich verstehe Dich nicht ganz. Behalte Deinen ZJ so wie er ist und mache hinten eine Sperre von 4x4 Custom rein. Mehr brauchst Du nicht.

    Timos hat meinen ZJ mit Low-Budget-Optimierung schon mehrmals im Gelände erlebt. Er ist jedesmal erstaunt, was damit Offroad möglich ist.

    Klar, Mucke fährt mit seinem JK einfach drauflos, ich muss mir vorher die Strecke genauer anschauen, wo ist die beste Traktion. Ist aber auch Teil des Spaßes an der Sache.

    Wenn ich nicht weiterkomme, schaue ich nach einer anderen Spur, wenn es dann auch nicht klappt, soll es nicht sein. Getreu nach dem Spruch: Mit einer Sperre kommst Du weiter, mit zwei dahin, wo Du nicht hinwillst und Dich keiner mehr bergen kann.

    Gruß

    Hede
     
  11. #11 simplydynamic, 25.08.2011
    simplydynamic

    simplydynamic Master

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Michael
    Ja , Nein.........
    Ich hätte nicht alles mit Neuteilen ersetzt, jeden kleinsten Mangel direkt behoben, alle Sachen mit guten Teilen (Bilstein, Rough Country, Raybestos) ersetzt, alles mit Fluidfilm behandelt, Stellen gestrahlt und mit Brantho lackiert wenn nicht der Plan gewesen wäre den Z zu behalten.

    Aber langsam nervt mich die Unzuverlässigkeit. Da habe ich überhaupt keine Lust mehr eine Urlaubsreise mit zu unternehmen. Ganz zu schweigen von einem Polarkreisabenteuer.

    Und wenn ich das so sehe ist es ja auch (fast) nicht mehr preislich zu rechtfertigen.

    Und einige Sachen muß man ( auch wenn es einem das Forum vorpredigt) erst selber sehen bevor man es glaubt. Größer als 31er geht nicht ohne massive Karrosseriearbeiten, CV Gelenk hält keinen 4" Lift aus, auch 4x4 in Low kann Reifen durchdrehen lassen im Matsch usw.

    Ich habe jetzt z.B. auch gesehen das man wahrscheinlich ganz ohne Sperre nicht weiter kommt. Also ist das zumindest eine Überlegung und daher meine Fragen.

    Es gibt ja auch Gründe für den Z.
    Der V8, das günstige LPG, doch etwas geringere Kosten und auch der Gammel so das es nicht schade ist damit Rennzubehör (großer Wagenheber, Reifensätze usw.) zu transportieren oder sich durchs Gebüsch zu quetschen.

    Wie ich mich letztlich entscheide, hängt vom Kontostand am Ende des Jahres ab und wie sehr mich der Z noch bis dahin ärgert oder eben nicht......
     
  12. Hede

    Hede Master

    Dabei seit:
    10.01.2009
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    42
    Vorname:
    Michael
    Hi,

    was bedeutet bei Dir Unzuverlässigkeit?

    Ich bin bei meinem auch derzeit dran, einiges auszutauschen. Steckachse, Radnabe, Achsschenkelbolzen. Sehe ich aber nicht als Unzuverlässigkeit, sondern den Preis, den ich fürs Offroaden zahlen muss. Wo gehobelt wird, fallen Späne.

    Was ich dabei am Z schätze, ist der günstige Preis der Teile und die Möglichkeit, als Laie selbst schrauben zu können.

    Ich wünsche Dir, dass Du die richtige Entscheidung triffst. Aber Du weißt ja, erstens kommt es anders und zweitens, als man denkt.

    Gruß

    Hede
     
  13. #13 simplydynamic, 25.08.2011
    simplydynamic

    simplydynamic Master

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Michael
    Mit dem anders hast Du recht. Ich hatte ja erzählt was ich mit dem Z geplant hatte.
    Nun kommt ein Erbe und wenn ich richtig gehört habe schenkt mir Mutter sogar ihren Erbteil.......
    Dann überlegt man natürlich neu. Und einen JK Unlimitde Rubicon mit 35ern , Fahrwerk, Winde usw. neu kaufen und bar bezahlten hat was :pfeiffen
    Wenn ich alles richtig verstanden habe. Sonst gibt es nur ZJ in Ordnung bringen.

    Also das die HA neu gelagert werden mußte, wußten wir beim Kauf. Aber was dann noch alles kam. Gut vieles wurde auch getauscht um auf Numemr sicher zu gehen, waren Folgeschäden, oder auch Neuteile die nach 6 Monaten defekt waren. Aber wenn ich mal 4 Wochen ohne Defekt ( zumnidest der sich andeutete) fahren konnte war ich froh.
    CV Gelenk, Kühler, Wapu, Auspuff verdreht sich dauernd, Thermostatgehäuse, Wasserschlauchverbinder, knacken Vorderachse also Bolzen oder LL, Bilstein 5100 nach 6 Monaten am Auge abgerissen usw. usw.........

    Langsam sehe ich ein Ende. Habe aber auch nicht mehr viel Lust.
     
  14. hugon

    hugon Master

    Dabei seit:
    12.09.2008
    Beiträge:
    1.262
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Hugo
    Naja.

    Mit 2 sperren hast du so viel Traktion, dass du auch da noch materialschonend fahren kannst, wo du mit 1 sperre schon mit hau ruck fahren musst.

    Aber ehrlich.
    Ein seriennaher ZJ hat andere Schwachstellen im Gelände.
    Z. B. Wenig bodenfreiheit durch langen Radstand und wenig luft unter dem diff wegen "kleinen" reifen.

    Mit sperren kann man oft lockerer und schonender fahren.
    Manchmal kommt man auch weiter.
    Aber sehr häufig wegen der anderen schwachstellen halt nicht.

    Das Gesamtkonzept muss halt stimmen.
    Nur wegen 2 sperren wird aus einem seriennahen Strassen Jeep kein alleskönnender Hardcore offroader.
    Auch bringen sperren kaum etwas, wenn man das fahren im Gelände nicht beherrscht. Das sieht man allzu oft leider.
     
  15. #15 simplydynamic, 25.08.2011
    simplydynamic

    simplydynamic Master

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Michael
    Naja, du mußt a) schauen in welchem Gelände du dich bewegst und b ) klar dass das Gesamtkonzept stimmt. für 245/70/16 brauche ich kein 6" Longarm Kit. Und 35er stören etwas den Durchzug wenn man nicht gleichzeitig die Übersetzung ändert ( Noch ein Punkt wo ich beim JK ja direkt wählen kann)

    Ich habe ja so ungefähr 3-4" Lift und 265/70/16er Reifen. Das reicht für 90%. Will ich mehr sehe ich das ich auch an anderen Stellen massiv umbauen muß. War ja so schon teuer/aufwendig genug.
    Klar, die Luft zum Diff/Achsen macht ja nur die Reifengröße. Aber müssen es wirklich 35er sein ? Da muß ich ja auch mal den Kosten/Nutzenfakter sehen.

    Und da ist ja der Punkt. Wann ist der Z nicht mehr interessant und es macht mehr Sinn zu einem JK zu wechseln. Da ist sehr viel schon Serie oder wesentlich einfacher zu realisieren.

    Alleine schon die vielen Gutachten die es für den JK gibt......:huch
     
  16. hugon

    hugon Master

    Dabei seit:
    12.09.2008
    Beiträge:
    1.262
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Hugo
    Kommt drauf an was man fahren will.
    An die 90% der normalen fahrgelände kann angehen.
    Von sowas wie der MAD Trophy schafft man nur etwas mehr als den Parkplatz.

    Aber selbst beim jk leidet die alltagstauglichkeit sehr drunter wenn Mann 35er MTs drauf schraubt.
    Und dann sollte es schon der kurze sein.
    Der lange hat ja wieder das Problem mit der Länge.
    Und auch der jk hat unter dem Rahmen einen ganz schönen Hängebauch.
     
  17. #17 simplydynamic, 25.08.2011
    simplydynamic

    simplydynamic Master

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Michael
    Naja, aber das wird dann zur Grundsatzfrage.
    Ich fidne schon so Sachen wie die Steinbeißer zu ..... übertrieben. Wenn ich schon vorher weiß das ich 50% winchen muß und durch den Schlamm kriechen. Ok mit netten Mädels da catchen wäre was anderes :pfeiffen

    Also im Ernst, 4x4 für mich heißt eine so was in die Richtung Moab oder was man in den US Foren an "Ausflügen" sieht.
    Die Winde sollte im Regelfall nicht benutzt werden und wirklich nur für einen dummen Notfall dienen. Auch will ich nicht mit Gewalt über jeden dummen Felsen drüber.

    Sprich also (gute ) 31er Reifen mit 2" Lift und ggf. Sperren sollten zu 98% reichen.

    Denn was darüber hinausgeht wird a) extrem teuer und b) ist nicht mehr mit einem Daily Driver bzw. zugelassenem Fahrzueg zu machen.

    Obwohl wenn ich in Berichten, Zeitungen usw. sehe was noch Tüv bekommt :verrückt
    und bei mir macht man nen Riesen Aufstand bei US Stahlfelgen weil nur die Daten eingestanzt sind.......
     
  18. Hede

    Hede Master

    Dabei seit:
    10.01.2009
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    42
    Vorname:
    Michael
    Hi,

    kleiner Tipp wegen Auspuffverdrehen: Schweißpunkte an die Übergänge setzen. Ich habe dazu noch den Übergang des Rohrs vom Kat zum Schalldämpfer mit Knotenblechen stabilisiert, so dass dieser bei Geländekontakt nicht beschädigt werden kann.

    Ich habe auch einen Lift von ca. 3" drin, das VTG geschützt und Rockslider
    montiert. Damit sind die Schwachstellen geschützt. Größere Reifen als 31
    machen wenig Sinn. Ich sehe meine Optimierung so: 20% Aufwand für 80% Ergebnis. Alles was darüber hinaus geht an Lift und Reifengröße, kostet richtig Geld. also Verbesserung um weitere 20% für Kostenaufwand von 80%.

    Ein JK könnte mir auch gefallen, aber dafür bräuchte ich einen Lottogewinn wegen Umbau auf V8.

    Gruß

    Hede
     
  19. hugon

    hugon Master

    Dabei seit:
    12.09.2008
    Beiträge:
    1.262
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Hugo
    Mit einem Jeep freundlichen Baurat vom TÜV. bekommt man sehr viel hin, wenn's denn Hand und Fuß hat.
     
  20. #20 ollygpunkt, 25.08.2011
    ollygpunkt

    ollygpunkt Rolling at any Point

    Dabei seit:
    21.02.2010
    Beiträge:
    929
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Oliver
    Also nun noch mal zum Ursprung zurück wenn du hinten die TL drinn lässt und dir vorn ne 100% Schaltsperre einbaust kannst du dir gleich ne ganze Achse mit als Reserve ins Gelände nehmen...
    denn wenn du eingeschlagen mal Gas machst und von hinten nix schiebt dann reist dir vorn das Spielzeug weg...
    Also erst hinten eine und dann vorn ( deswegen kann mann die ARB vorn erst schalten wenn die hintere geschaltet ist...jedenfalls Original)
     
Thema:

Sperren, wie richtig ??

Die Seite wird geladen...

Sperren, wie richtig ?? - Ähnliche Themen

  1. YJ Blinkerschalter welcher ist der richtige?

    YJ Blinkerschalter welcher ist der richtige?: Hi zusammen, ich erinnere mich irgendwie dunkel daran, das es 2 verschiedene Blinkerschalter in der Lenksäule gibt. Es gibt einen bis 93 und...
  2. Tipp zum richtigen Öl Servolenkung

    Tipp zum richtigen Öl Servolenkung: Hallo in die Runde. Ich möchte bei meinem Dicken die Servoflüssigkeit auffüllen. Nun sagt mir jemand ich müsse wissen ob ich eine normale...
  3. Sperren aber welche

    Sperren aber welche: Servus habe in Vorderachse und Hinterachse sperren verbaut, weiß aber nicht welche.. steht kaum was drauf. Vielleicht kannn einer helfen
  4. Sperre zu verkaufe

    Sperre zu verkaufe: biete eine Powertrax No Slip Sperre Dana 35C an. Es sind auch einige Ersatzfedern dabei. Sucht einfach bei Google oder YouTube nach Details. 100%...
  5. Werkstatt für Sperren Einbau gesucht

    Werkstatt für Sperren Einbau gesucht: Hallo ich plane in meiner Dana 30 Vorderachse eine elektrische oder ggf. pneumatische Sperre einzubauen, trau mich aber selber nicht ran. Kann...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden