Spannung Lambdasonden beim 5.9er

Diskutiere Spannung Lambdasonden beim 5.9er im JEEP Grand Cherokee ZJ / ZG Forum im Bereich Grand Cherokee; Suche ja nun Verzweifelt warum mein 5.9er Bockt. Habe gerade mal während der fahrt ( Landstraße ) die Spannungen der beiden Lambdasonden...

  1. #1 OlafBode, 28.06.2009
    OlafBode

    OlafBode Member

    Dabei seit:
    28.05.2009
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Olaf
    Suche ja nun Verzweifelt warum mein 5.9er Bockt.
    Habe gerade mal während der fahrt ( Landstraße ) die Spannungen der beiden Lambdasonden Ausgelesen.
    die S11 je nach Last 0,00 bis 0,78
    die S 12 fast Permanent 0,92 bis 1,01
    Ist das so OK
    Bei einer messung neulich im leerlauf hatte ich natürlich andere Werte.
    Stutzig macht mich die S 12
    Bitte um Erklärung.
    Gruß Olaf
     
  2. #2 BlackZJ, 28.06.2009
    BlackZJ

    BlackZJ Bitbieger

    Dabei seit:
    14.05.2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Mathias
    Hallo Olaf

    die Spannung der vorderen Lambdasonde sollte beim warmem Motor immer irgendwo zwischen ~0.8V und ~0.2V hin und her springen. Die Spannung sollte sich nur stabilisieren, wenn Du viel bzw. Vollgas gibst.
    Die hintere Sonde hat keinen Einfluss auf das Verhalten des Motors.

    Gruss
    Mathias
     
  3. #3 rottifan, 01.07.2009
    rottifan

    rottifan Muscle-Jeep-Driver

    Dabei seit:
    01.01.1970
    Beiträge:
    1.025
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Jens
    Wieviel hat der denn gelaufen, und wie definierst Du ruckeln.
    Wenn Ihr garnicht weiterkommt, dann laß Dir von jemanden eine zuschicken die definitiv noch O.K. ist und teste sie. Ich glaube nicht daß es die Lambda ist.
    Bei der hinteren ist es sowieso egal, wie Mathias schon richtig bemerkt hat.
     
  4. #4 OlafBode, 01.07.2009
    OlafBode

    OlafBode Member

    Dabei seit:
    28.05.2009
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Olaf
    Hallo

    Inzwischen ist ne Neue Lambdasonde ( die vor dem Kat. "Regelsonde" ) drin.
    Leider keine Verbesserung.
    Auf den austausch der Sonde hinter dem kat ( Monitotsonde ) kann ich wohl verzichten.
    Denn TPS-Sensor habe ich auch durchgemessen, und der schein OK.

    Bleibt der MAP-Sensor, der Interessanter weise bei Eingeschalteter Zündung 34 hg anzeigt, und bei Leerlauf 10-11 hg.
    Nach meinen wissen sollte das eigendlich anders sein, denn bei stehenden Motor kann doch der Unterdruck nicht grösser als bei Laufenden Motor sein. Oder ??????

    Werde den MAP-Sensor also mal Tauschen müssen.

    Oder kann mir jemand die Normalen Messwerte nennen ?????

    Übrigens vielen Dank für Eure Unterstützung.

    Gruß Olaf
     
  5. Gotti

    Gotti Guest

    deine Vakuum-Werte erscheinen mir jetzt so auf die Schnelle seeeehr niedrig, sind das "cm Hg" ? Kannst du auch die Spannung vom MAP messen? Da hätten wir kein Einheitenproblem

    ich könnte heute Abend mal nachmessen
     
  6. Gotti

    Gotti Guest

    im Leerlauf sind es bei 720 U/min 1,2 Volt bzw. ca. 35 kPa
     
  7. #7 OlafBode, 03.07.2009
    OlafBode

    OlafBode Member

    Dabei seit:
    28.05.2009
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Olaf
    Hallo

    Inzwischen ist das Problem gelöst, war ne Defekte ECU !!!!

    Werde aber trotzdem nach und nach die Sensorik Erneuern.

    Gehe jetzt auf nummer Sicher.

    Frage:

    Habe gelesen das eine "Breitbandsonde Lambda" deutlich Präziesere Daten liefert als ne normale, und so der Motor geschont wird und auch etwas Kraftstoff spart.

    Hat da jemand erfahrung ????

    Hat jemand erfahrung mit der Mopar Performance ECU ?????

    gibt es sonnstige erfahrung mit Geänderter Sensorik bzw. Motorsteuerung??
     
  8. Gotti

    Gotti Guest

    ich kenne keine Breitbandsonde die mir unserer Motorsteuerung funktionieren würde, die Performance Ecu hat etwas geänderte Funktionen/verschobene Kennfelder, was willst du da genau wissen?
     
  9. #9 OlafBode, 05.07.2009
    OlafBode

    OlafBode Member

    Dabei seit:
    28.05.2009
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Olaf
    würde gerne wissen welche Verbesserungen sich in der Leistung, Drehmoment, verbrauch durch denn Austausch der entsprechenden Komponenten ergeben.
     
  10. #10 BlackZJ, 05.07.2009
    BlackZJ

    BlackZJ Bitbieger

    Dabei seit:
    14.05.2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Mathias
    Zum Thema Breitband-Sonde kann ich Dir nur sagen, dass man zwar nahezu alle Breitband-Sonden an den Jeep anschliessen kann. Nur wird es nichts bringen. Der Unterschied der beiden Sonden-Typen besteht ja darin, dass die normale Sonde dem ECM nur "melden" kann, ob das Gemisch zu mager oder zu Fett ist. Wieviel zu Fett oder zu mager kann die Sonde nicht genau sagen. Denn sie ist nur bei Lambda 1 genau, darüber oder darunter ist sie ungenau. Ausserdem ist der Spannungsbereich nur 1V bzw. von 0-1V. Die Breitband-Sonde kann relativ genau sagen, wie das Mischverhältnis aussieht und gibt eine Spannung von 0-5V aus. Das ist dann natürlich auch genauer. Solche Breitband-Sonden haben aber meist auch ein 0-1V Ausgang, daher könnte man sie an das Steuergerät vom Jeep anschliessen. Aber die ECM kann mit der besseren Genauigkeit garnichts anfangen. Daher bringt es nichts. Eine Breitband-Sonde macht hier eigentlich nur beim Tunen Sinn. Im Speziellen fürs Tuning von WOT.
    Ich hoffe, das ist jetzt nicht zu verwirrend geschrieben. ;-)
     
  11. #11 rottifan, 05.07.2009
    rottifan

    rottifan Muscle-Jeep-Driver

    Dabei seit:
    01.01.1970
    Beiträge:
    1.025
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Jens
    Eine wirklich gute Wideband (Breitbandsonde) mit Anzeige kostet bis zu 500$ und selbst diese kann man nicht an das Steuergerät vom Jeep anschließen. Was genau willst Du denn damit erreichen ? Eigentlich sind das ja Dinge, die man nutzt wenn alles andere erledigt ist, und es um die Feineinstelleung der Motorsteuerung geht... Ich habe auch eine sehr gute Wideband, um genaue Echtzeitwerte zu haben die wir nutzen um die Motorsteuerung anzupassen.
    Aber selbst wenn ich diese an das Steuergerät anschließen könnte, würde es mir nichts bringen was man wirklich merken würde.
    Ich glaube es ist der beste Weg wenn Du uns sagst was Dein Ziel ist, (keine Angst hier lacht und ärgert Dich keiner) und wir versuchen Dir dabei etwas zu helfen.

    Gruß Jens
     
  12. #12 BlackZJ, 05.07.2009
    BlackZJ

    BlackZJ Bitbieger

    Dabei seit:
    14.05.2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Mathias
    Hey Jens,
    eine kurze Zwischenfrage: welche WBo2 hast Du denn? Ich überlege mir gerade, die LM-2 zu kaufen...
     
  13. #13 rottifan, 05.07.2009
    rottifan

    rottifan Muscle-Jeep-Driver

    Dabei seit:
    01.01.1970
    Beiträge:
    1.025
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Jens
    Ich habe das DynoJet Wideband Commander Set und eingebaut auch eine LC1 mit XD 16.
     
  14. #14 OlafBode, 05.07.2009
    OlafBode

    OlafBode Member

    Dabei seit:
    28.05.2009
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Olaf
    Hallo
    Ich will versuchen meinen 5.9er zu Optimieren im hinblick auf Fahrverhalten und Verbrauch.
    Da ich Beruflich im Jahr ca. 50.000 bis 60.000 Fahre ist besonders der verbrauch natürlich Interessant.
    Eine gute Entscheidung bissher war die Umrüstung mit einem Ethanol Zusatzsteuergerät. ( E85 )
    Seit knapp 10.000 KM ohne Probleme.

    Nun ist die logische folge eine Optimierung der Gesamten Motorsteuerung, im hinblick auf Verbrauch und Drehmoment.

    Spitzenleistung ist mir nicht sooo Wichtig, das ich meistens mit Hundetransportanhänger Fahre, aber Drehmoment währe schon Interessant.

    Olaf
     
  15. #15 rottifan, 05.07.2009
    rottifan

    rottifan Muscle-Jeep-Driver

    Dabei seit:
    01.01.1970
    Beiträge:
    1.025
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Jens
    Ich glaube daß bei dieser Fahrleistung eine Gasanlage meine erste Wahl sein würde. Dadurch kannst Du die meiste Verbrauchserparnis erzielen. Damit hast Du außerdem die Möglichkeit trotz stark gesunkenem Verbrauch das Fahrzeug auf Leistung und Drehmoment zu optimieren. Ergebnis wird ein finanziell rentables Langstreckenfahrzeug mit wirklich guten Fahrwerten sein, das richtig Spaß macht und Dir und den Hunden in jeder Situation kompromisslos zur Seite steht. Mit den von Dir ins Auge gefassten Mitteln wirst Du leider auf keinen Fall die gewünschte Ersparnis erzielen, und nur die Maschine erdrosseln.
     
Thema:

Spannung Lambdasonden beim 5.9er

Die Seite wird geladen...

Spannung Lambdasonden beim 5.9er - Ähnliche Themen

  1. Jeep ZJ 5.9er Felgen

    Jeep ZJ 5.9er Felgen: Hallo zusammen, ich habe noch einen Satz 5.9er ZJ Felgen die derzeit in meinem Regal auf einen neuen Besitzer warten. Die Felgen sind im...
  2. SRT8 : Beim zurückschalten werden die Gänge reingehauen

    SRT8 : Beim zurückschalten werden die Gänge reingehauen: Hallo, ich habe seit drei Wochen einen SRT8 aus 2006. Mir ist aufgefallen das beim abbremsen ( z.B. auf eine rote Ampel zufahren ) schaltet das...
  3. Tauschen der Karosserieauflagegummis Hinten links und rechts beim Tank

    Tauschen der Karosserieauflagegummis Hinten links und rechts beim Tank: Hallo Zusammen! Da ich ja fest beim Sanieren meiner Affenschaukel bin (Derzeit hab ich ja Zeit und Material zu hause) habe ich heute mal die...
  4. Lambdasonde völlig schwarz....

    Lambdasonde völlig schwarz....: Ich brauche mal wieder eure Hilfe. Eine erst sechs Wochen alte Lambdasonde aus meinem TJ 2,5 ltr. BJ 97 sieht völlig schwarz aus.... . Habe sie...
  5. Proplem mit dem Lichtschalter beim Wrangler tj 98

    Proplem mit dem Lichtschalter beim Wrangler tj 98: Habe einen neuen Lichtschalter eingebaut da der alte defekt war, nun beim herausziehen auf Standlicht brennt kein Standlicht auch keine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden