Schubabschaltung beim Grand Cherokee Z

Diskutiere Schubabschaltung beim Grand Cherokee Z im JEEP Grand Cherokee ZJ / ZG Forum im Bereich Grand Cherokee; Falls es jemanden interessiert, unsere alten Z haben eine Schubabschaltung, nur merken wir davon meist nichts. Außer die Fuhre wird auf ca. 170...

  1. Gotti

    Gotti Guest

    Falls es jemanden interessiert, unsere alten Z haben eine Schubabschaltung, nur merken wir davon meist nichts. Außer die Fuhre wird auf ca. 170 Km/h beschleunigt und man geht komplett vom Gaspedal, dann spürt man es und kann es auch an der Verbrauchsanzeige sehen, diese geht dann auf Null, bzw. wenn die Einspritzzeit mit einer Chrysler enhanced Software gemessen wird, werden 0 ms angezeigt. Bei deaktiviertem OD kommt die Abschaltung der Einspritzventile früher, logischerweise auch in der 2. Schaltstufe wesentlich früher. In der Untersetzung weiß ich es jetzt nicht mehr sicher, dachte aber schon. Das wirkt stark motorbremsend.

    Würde diese Schubabschaltung auch im 4. Gang schon bei landstraßenüblichen Geschwindigkeiten aktiv würden unsere Jeeps sogar noch zum Sparwunder (Scherz)

    Wie wird diese Abschaltung gesteuert war nun meine Frage der ich auf den Grund gegangen bin. In der Motorsteuerung ist diese ab 22 Mph aktiv, das wäre ja Ok, nur sie kommt nicht. Woran liegt es also? Die Schubabschaltung benötigt einen hohen Ansaugunterdruck (engine vacuum) um aktiv zu werden und der entsteht nur bei etwas höheren Drehzahlen. Geregelt wird dies über den MAP der die Steuerung mit dem Unterdrucksignal versorgt. Dieser Unterdruckpunkt ist offensichtlich nicht einstellbar in der Programmierung was mich etwas wundert, d.h. wer die Schubabschaltung nutzen möchte müßte einen höheren Ansaugunterdruck bei niedrigeren Drehzahlen erreichen.

    Ist jetzt kein weltbewegendes Thema, ich wollte nur mal ein paar Gedanken in die Öffentlichkeit bringen :grübel
     
  2. stuebi

    stuebi Jeeper

    Dabei seit:
    24.02.2008
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Emanuel
    Das hat mich auch schon geärgert. Würd mich auch interessieren, ob man da was machen kann.
     
  3. hille

    hille Sissi Driver

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    mal nebenbei was bewirkt den eine schubabschaltung
    was klar ist schub abschalten, kann mir nicht den vor oder nachteil erklären den sie bringt und vor allen wie soll das sprit sparen??
    :achselzuck
     
  4. Gotti

    Gotti Guest

    deutsche Autos haben das ja seit Mitte der 80er, zumindest einige hatten es damals schon. Wenn das Auto im Schiebebetrieb ist werden die Einspritzdüsen abgeschaltet, bringt etwas Benzinersparnis.
     
  5. hille

    hille Sissi Driver

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    wie hohl ist das denn das spart sprit wie sau im stadtbetrieb,
    habe mich schon gewundert das er immer so lange ausrollt aber is dann jawohl klar wenn er trotz fuß vom gas immernoch einspritzt wenn er ausrollt:keule:
     
  6. Gotti

    Gotti Guest

    ich weiß gerade nicht wie ich das "hohl" bewerten soll aber ich gehe mal davon aus daß du der Meinung bist es sei Mist wie das beim Z mit der Einspritzung geregelt ist.

    So absolut einfach ist das nicht mit der Abschaltung, im Stadverkehr würde es nicht funktionieren die Einspritzdüsen abzuschalten, dafür sind die Drehzahlen zu niedrig und der Motor würde zeitweise ausgehen, dafür hat der Wandler meiner Meinung nach einfach zu viel Schlupf.
     
  7. hille

    hille Sissi Driver

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    würde das problem den auch bei einem schalter vorhanden sein?
    habe einfach zu wenig ahnung von automatik-getrieben
    habe beides mahl über einen kam geschert den mein volvo ist zumindest laut bordcomputer eingekuppelt dann auf 0 Liter hingegen er ausgekuppelt wieder aur 4liter geht. natürlich alles im schubbetrieb
     
  8. #8 BlackZJ, 14.05.2009
    BlackZJ

    BlackZJ Bitbieger

    Dabei seit:
    14.05.2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Mathias
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das Steuergerät eine frühere Schubabschaltung erlernt. Das Problem ist nur, dass es das auch ziemlich schnell wieder verlernt.

    Wenn ich von unserem "Hausberg" im 2. Gang runter fahre, fällt die Verbrauchsanzeige ab einem gewissen Punkt plötzlich auf 0. Wenn man eine weile so weiter fährt, lernt das Steuergerät dieses Verhalten und aktiviert auch in anderen Situationen die Schubabschaltung früher. Aber wie oben geschrieben, es hält nur ein paar Km. Sobald man eine Weile gerade aus cruised, hat er's schon wieder vergessen.

    Das dumme daran ist, dass es anscheinend gewollt ist. Für das egwig lange Ausrollen ist nämlich der IAC verantwortlich! Ich vermute mal, dass der Wert für die "Throttle follower steps" oder sowas in der Art etwas zu hoch ist. Man merkt das ganz gut, wenn man mal den IAC aussteckt. (Achtung: -> Check Engine)

    Gruss
    Mathias
     
  9. Gotti

    Gotti Guest

    da ist schon was dran mit dem IAC, die Frage ist nur zu welchem Zeitpunkt er abgeschaltet oder abgesteckt ist. Meine Theorie wäre der IAC verschließt die Bohrung für die Leerlaufregelung, deshalb ist auch der Ansaugunterdruck dann größer denn bei der Jeep Motorsteuerung wird ja die Schubabschaltung über den Ansaugunterdruck geregelt (über 22 Meilen)
     
  10. LCG

    LCG Oldschool Jeeper

    Dabei seit:
    29.12.2008
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    14
    Vorname:
    Peter
    Das max. Vacuum in der Ansaugspinne sollte aber eigentlich nicht bei hohen Drehzahlen, sondern im Stand vorhanden sein.:genau
     
  11. #11 BlackZJ, 14.05.2009
    BlackZJ

    BlackZJ Bitbieger

    Dabei seit:
    14.05.2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Mathias
    Na ja, eigentlich ist der entscheidende Faktor, eher die Stellung der Drosselklappe bzw. des IAC.
     
  12. #12 Dogmaster, 15.05.2009
    Dogmaster

    Dogmaster Strassenhund

    Dabei seit:
    13.04.2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    aaa
    ja unterdruck bei geöffneter DK, stoischer unterdruck im leerlauf und atmosphärischer druck bei fahrt usw.
    MAP sensor für sauger ist eben was blödes... wesentlich besser wäre ein MAF.
    dann klappts nicht nur besser mit dem verbrauch sondern auch mit der schubabschaltung :)
    sogar die alte 89´ger corvette 5,7 C4 hat nen MAF... durchschnittsverbrauch beim cruisen ? 8 - 12 liter ... mach das mal mitm ZJ V8

    MAP ist nur gut für FI - ich liebe turbo´s


    aber das thema stimmt schon, ich habe auf vielen strecken im alltag oft rollbetrieb und wunder mich selber jedesmal, wie der jeep auch dort einfach weiter schiebt, weiter 7 - 9 liter verbrauch anzeigt und z.b. die 80 km/h lange hält... nervt schon.

    ich wollte meinen MAP sowieso mal mit 5,5, - 6 volt betreiben anstatt 5 V eingang, um den einspritzwert im open loop bei WOT mal testweise zu erhöhen. (wird noch dran gebastelt, stabieler spannungswandler 12v justierbar)
    da dieses dann ebenso den ausgang im rollzustand mit erhöhen wird, bin ich mal gespannt ob das stimmt mit der abhängigkeit und die schubabschaltung früher greift :D
     
  13. #13 Dogmaster, 15.05.2009
    Dogmaster

    Dogmaster Strassenhund

    Dabei seit:
    13.04.2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    aaa
    ich häng mal noch die MAP werte an, wegen leerlauf und vollgas.
    zufälligerweise vom 5,7 liter, aber egal, es geht ja nur um unterdruck verhältnisse allgemein.

    [​IMG]


    damit dürfte der regelbereich leerlauf/unterdruck zu absolutem druck, also stoischer 0,98 bar atm. bei WOT ersichtlich sein.
     
  14. Gotti

    Gotti Guest

    das stärkste Vakuum wird bei der höchstmöglichen Motordrehzahl bei zeitgleich geschlossener Drosselklappe erreicht, das nur mal zur Theorie. In der Praxis sieht es so aus daß tatsächlich im leerlauf ein hoher Unterdruck anliegt.
     
  15. LCG

    LCG Oldschool Jeeper

    Dabei seit:
    29.12.2008
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    14
    Vorname:
    Peter
    Genau das meinte ich damit.
     
Thema:

Schubabschaltung beim Grand Cherokee Z

Die Seite wird geladen...

Schubabschaltung beim Grand Cherokee Z - Ähnliche Themen

  1. Brummen beim Bremsen

    Brummen beim Bremsen: Hallo Zusammen !! seit ein paar Tagen habe ich das phänomän das wenn ich bei höheren Geschwindigkeiten auf die Bremse trete das ganz Fahrzeug...
  2. 3,5" Rubicon SuperRide beim 5,9er

    3,5" Rubicon SuperRide beim 5,9er: Hallo zusammen, Möchte mir die Rubicon Super Ride Short Arm 3,5" auf mein 5,9er drauf machen. Jetzt kommt die eigentliche Frage, bin jetzt etwas...
  3. cherokee xj 2.5 td teile

    cherokee xj 2.5 td teile: ich verkaufe fast alle teile aus einen 96er xj 2.5 td. achsen 3.73 250eur/stk vtg 231 250 eur ax-15 getriebe 450 eur tur panellen 100 eur alle 4...
  4. Jeep Grand Wagoneer Restoration

    Jeep Grand Wagoneer Restoration: Hallo Liebe Leute, Ich suche auf diesem Wege Unterstützung bei der schrittweisen Restoration meines 1985er Jeep Grand Wagoneer. ich befinde mich...
  5. Knackendes Geräusch beim fahren in Untersetzung

    Knackendes Geräusch beim fahren in Untersetzung: Hallo liebe Forengemeinschaft. Ich habe bei meinem Jeep Wj 4.7 Quadradrive Bj. 2000 zum 3. Mal ein knackendes Geräusch gehört. Aufgefallen ist es...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden