Schaltprobleme bei Kälte

Diskutiere Schaltprobleme bei Kälte im JEEP Wrangler YJ Forum im Bereich Wrangler; Hallo zusammen, ich habe einen Wrangler YJ Bj. 91 4.0l und jedes Jahr wenn wir Minusgrade bekommen habe ich Schaltprobleme. Habe das Forum schon...

  1. #1 DonPepe, 04.12.2010
    DonPepe

    DonPepe Newbie

    Dabei seit:
    04.12.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Michael
    Hallo zusammen,

    ich habe einen Wrangler YJ Bj. 91 4.0l und jedes Jahr wenn wir Minusgrade bekommen habe ich Schaltprobleme.
    Habe das Forum schon durchforstet, aber nichts gefunden das genau auf mein Problem zutrifft.

    Bekomme derzeit keinen Gang mehr bei laufendem Motor rein, nur wenn ich lange genug rumrühre, geht vielleicht mal ein Gang rein. Wenn der Motor aus ist, kann ich einwandfrei durchschalten. auch habe ich festgestellt, bevor gar nichts mehr ging, hat die Kupplung viel schneller gegriffen. Der Pedalweg war viel kürzer, wie ich es sonst gewohnt bin.

    Vielleicht hatte jemand von euch das gleiche Problem und kann mir sagen, wie es gelöst wurde.

    Besten Dank im Voraus.
     
  2. #2 Rhöner, 04.12.2010
    Rhöner

    Rhöner Eat, Sleep, Jeep

    Dabei seit:
    04.07.2009
    Beiträge:
    779
    Zustimmungen:
    22
    Vorname:
    Detlef
    Hallo zusammen,

    würde mich auch interessieren, habe das gleiche Problem beim TJ 4.0. Bekomme bei Minustemperaturen den 2. Gang nicht hinein.

    Einzige Alternative ist im Stand einen Moment warm laufen zu lassen :achselzuck
    Ist nicht besonders umweltfreundlich und ich habe das Risiko, dass der Tank leer ist, bevor ich losfahre :-)


    Grüsse
     
  3. #3 NiceIce, 04.12.2010
    NiceIce

    NiceIce 258 ist nicht mein Bodymaß-Index

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    1.454
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Martin
    Servas.

    Als erste, günstige Maßnahme würde ich die Hydraulikflüssigkeit erneuern.
    Bremsflüssigkeit DOT4 und gut entlüften.

    Bleibts dabei: Kupplung verschlissen, sie trennt nicht mehr richtig.

    Ist es gut, kommt aber recht schnell wieder und du hast Flüssigkeitsverlust im System, geht der Tipp zum Nehmerzylinder der Kupplung, der gerne mal undicht wird.

    Sind es nur die geraden Gänge (2 und 4) oder 1,3,5 kommen auch die Synchronringe in Betracht, Besserung wird oft durch Getriebeölwechsel erzielt in Verbindung eines Additives, Mathy Universal z.B.

    LG
    Martin
     
  4. #4 DonPepe, 04.12.2010
    DonPepe

    DonPepe Newbie

    Dabei seit:
    04.12.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Michael
    Habe aber bei normalen Temperaturen keine Probleme beim schalten... kann deswegen trotzdem die Kupplung defekt sein...

    Wenn ich lange genug rumrühre bekomme ich mal nen Gang rein, aber eher den 3. oder 4. Gang. Den 1. oder 2. gang geht so gut wie nie rein...
     
  5. #5 NiceIce, 04.12.2010
    NiceIce

    NiceIce 258 ist nicht mein Bodymaß-Index

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    1.454
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Martin
    Wärmeausdehnung.

    Bei warmen Getriebe flutscht es wohl, richtig?

    Nur wenns kalt ist, also neu gestartet oder länger gestanden.

    Versuch mal nen Ölwechsel, wechsle die Bremsflüssigkeit im Kupplungsbehälter. Schadet nicht und bringt oft Besserung.

    Dann kannst den Allgemeinen zustand der Kupplung mal prüfen:

    Warm fahren.
    Handbremse anknallen, 3.ten gang rein.
    Drehzahl 1500 U/Min. Zusätzlich vielleicht Bremse treten.

    Kupplung loslassen.
    Der Motor muss absterben.
    Tut er das nicht, einkuppeln, damit die Kupplung nicht ganz abraucht.

    Dann ist deine Kupplung verschlissen, denke über eine Erneuerung nach.

    LG
    Martin

    Edit fällt grad ein, das wir ja von einem JEEP reden.

    Hast was geändert?
    Also Bodylift, Fahrwerk etc.?

    Dann sollte das Schaltgestänge richtig Justiert sein und der Schalthebel sollte frei beweglich sein und nicht irgendwo anstehen.

    Alex hatte wohl das Problem nach dem Bodylift.
     
  6. TheoYJ

    TheoYJ Ich habe keine Ahnung - davon aber viel...

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    5.753
    Zustimmungen:
    433
    Vorname:
    Andreas
    Nicht nur Alex, ich hab das auch. Wenn der Wagen kalt ist springen der 2. und 4. Gang immer raus, vor allem bei den jetzigen Temperaturen. Durch das Fahrwerk, den BL und die Getriebeabsenkung wird die Schaltmanschette (dieser Plastiksack am Schaltknüppel) sehr unbeweglich und widerspenstig, und drückt den Schaltknüppel immer wieder zurück in den Leerlauf. Wenn der Wagen dann nach 2-3 km halbwegs warm ist, ist das weg...
    Da muss ich unbedingt noch mal ran... - mal sehen ob ich das Ding was nach hinten versetzen kann...

    Das ist aber garantiert was anderes als das Problem von DonPepe - der bekommt ja auch die vorderen Gänge (1+3) nicht rein... - da tippe ich auch eher auf die Kupplung...

    Grüße :ciao

    Andreas
     
  7. #7 NiceIce, 04.12.2010
    NiceIce

    NiceIce 258 ist nicht mein Bodymaß-Index

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    1.454
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Martin
    Andreas, haste mal versucht, deinen Sack :-):argh:pfeiffen mal zu waschen?

    Also ausbauen, ab in einen Topf und mal bei ca. 75 Grad kurz "kochen".

    Danach reichlich von INNEN mit Vaseline einschmieren und Aussen Armor Al Gummipflege drauf.

    So habe ich meine Manschette am Carisma wieder fit bekommen, sehr geschmeidig und weich geworden.

    LG
    Martin
     
  8. #8 cleaner, 04.12.2010
    cleaner

    cleaner nicht ohne meinen Allrad

    Dabei seit:
    17.08.2010
    Beiträge:
    458
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Marc
    Moinsen,
    2. gang geht bei meinem kleinen schlecht rein, wenns kalt ist.
    Ich schalte dann vom 1. in den 3. ;-)

    Wenn Wagen warm ist, kann ich normal schalten,

    LG
     
  9. #9 NiceIce, 04.12.2010
    NiceIce

    NiceIce 258 ist nicht mein Bodymaß-Index

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    1.454
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Martin
    Wie schauts den allgemein mit dem Schalten aus bei Dir?

    eher hakelig oder Weich und reibungslos vom 1 in den 3.ten 4 und 5.ten?

    Wenns nur der 2.te Gang ist, geht mein Tipp auf Synchronring, der die Besten tage hinter sich hat.

    Soll das geändert werden, heisst es Getriebe raus und renovieren.

    Oder halt zuerst mal mit einem Additiv versuchen. Oft hilft das bereits.

    LG
    Martin
     
  10. TheoYJ

    TheoYJ Ich habe keine Ahnung - davon aber viel...

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    5.753
    Zustimmungen:
    433
    Vorname:
    Andreas
    Ich dusche täglich !!! :-):-):-) :bäh

    Auch`ne Idee - ich schau mal :genau Danke für den Tipp....

    Andreas
     
  11. LCG

    LCG Oldschool Jeeper

    Dabei seit:
    29.12.2008
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    16
    Vorname:
    Peter
    Für alle, die das Problem haben, daß sich das Getriebe in kaltem Zustand schwer oder gar nicht schalten lässt (speziell 2. Gang):

    Getriebeöl ablassen (warm) und Automaticöl (ATF II oderIII) einfüllen und der Spuk hat ein Ende.
     
  12. riese

    riese you can follow me....but it's gonna hurt !

    Dabei seit:
    13.03.2009
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    daniel
    ich habe das problem seit der getriebeabseknung, vorher nichts!

    hab mich dann mal druntergelegt und mal geguckt nach dem schaltgestänge: da sitzt ein gummi drauf das jetzt in relation zum body und dem getriebetunneldurchbruch tiefer sitzt als ohne die absenkung. jetzt stößt es bei eingelegten ganz am durchbruch an. wenn alles warm ist gehen die gänge 2 und 4 besser rein, weil das gummi geschmeidiger wird.
    ich werd mal versuchen das gummi zu manipulieren, denn am öl kann es eigentlich nicht liegen, da ich vorher keine probs hatte. das trat auch nicht schlechend auf, sondern sofort nach dem umbau.

    bei anderen kann es auch am öl oder einem bodylift liegen, aber so hab ich das eben erfahren

    gruß daniel
     
  13. Alex78

    Alex78 Master of Desaster

    Dabei seit:
    03.07.2010
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alex
    Und du garantierst mir dass die Simmeringe vom ATF Öl nicht angegriffen werden? :cool

    Riese: Seit der Getriebeabsenkung hat sich dein Schalthebel zum Body verschoben. Daher wird die innere Manschette beim 2 und 4 Gang dazwischen gequetscht.
    Abhilfe:
    Silikonspray auf die Manschette
    Body etwas auffräsen
    Manschette operieren.
    (ich hab nach meinem 3" BL alle 3 Sachen gemacht und nu iss Ruhe)

    Zum Themenstarter:
    Kupplung ist bald fällig ;-)
     
  14. #14 Eagle Eye, 08.12.2010
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.255
    Zustimmungen:
    2.690
    Vorname:
    Carsten
    wenn ich nochmal eben ergänzen darf:

    auf keinen fall DOT 4 einfüllen.
    bei den älteren modellen ist es nicht selten der fall,
    dass DOT 4 einfach wieder rausläuft,
    weil es weichmacher enthalten soll und die
    dichtung nicht dem druck gewachsen ist.

    hatten wir schon selbst am auto.

    also DOT 3 kaufen.
    gibt es noch, musst nur etwas länger nach suchen.

    kann sein, dass sich der kupplungszylinder
    langsam verabschiedet. man sollte das etwas im auge behalten,
    ob du durch "pumpen" eine besserung beim schalten erzielst.
    wenn ja, wird er auch schon flüssigkeit rausdrücken und muss neu.

    also aus meiner sicht und aus der entfernung
    UND aus eigener erfahrung schliesse ich eine defekte kupplung völlig aus.

    aber der hydraulische kupplungzylinder am getriebe wird nicht
    ganz unschuldig sein.
    so meine ferndiagnose.


    ja, bedingt durch die kälte verhärtet das gummi
    der schaltkulisse und die gänge gehen schwer rein.

    problematisch finde ich hinzukommend,
    dass automatisch ein gegendruck entsteht,
    also immer eine last in die gegenrichtung
    gegen den schalthebel wirkt.

    da sollte man eine lösung finden.
     
  15. riese

    riese you can follow me....but it's gonna hurt !

    Dabei seit:
    13.03.2009
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    daniel
    wie bekommt man denn die manschette im innenraum ab? die manschette sitzt ja auf ner metallplatte, die mit ein paar schrauben am getriebtunnel angeschraubt ist...einfach losschrauben und dann kann man da rumfuckeln?
     
  16. #16 YJUMPER, 08.12.2010
    YJUMPER

    YJUMPER Irgendwann ist es wieder Zeit...

    Dabei seit:
    10.10.2007
    Beiträge:
    5.483
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Heiko
    So wie Du schreibst, Gummirand hochheben und die Blechtreibschrauben herausdrehen. Dann hast Du die Manschette quasi in der Hand.

    Kann aber passieren, dass Du größere Schrauben benötigst zum Befestigen, war zumindest bei mir so, das Blech des Getriebetunnels ist nicht besonders dick und da nudeln die Löcher relativ schnell aus:genau

    Edit: Ich habe bei meinem das Blech vom Getriebetunnel an dem der Schalthebel anschlägt, etwas gebördelt und zusätzlich die Manschette von innen mit Lagerfett eingeschmiert:tuscheln
     
  17. #17 DonPepe, 09.12.2010
    DonPepe

    DonPepe Newbie

    Dabei seit:
    04.12.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Michael
    Kaum sind wieder ein paar grad über Null, geht alles wieder einwandfrei.

    Werde jetzt mal das Öl tauschen.

    Danle für die Tipps.
     
  18. riese

    riese you can follow me....but it's gonna hurt !

    Dabei seit:
    13.03.2009
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    daniel
    ich danke auch für die tipps! werd ich nachher gleich mal ran gehn ;-)
     
  19. Tommi

    Tommi YJ

    Dabei seit:
    29.10.2010
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Thomas
    Ich habe auch gehört das das Automaticöl agressiver ist. Halten die Simmerringe das wirklich aus?? Da ich im kalten Zustand auch ein sehr schwergängigen 2. Gang verzeichne, wäre es ja ne Alternative zum Additiv-Zusatz.Und erst recht gegenüber einer Getriebezerlegung. Oder ist das mit dem ATF nur ein Versuch gewesen?? Weiß da jemand was zu?? :nachdenklich

    Und du läßt zwar das alte Getriebeöl im warmen Zustand ab, hast aber immer noch Restbestand der mit dem ATF wohl eher nicht mischbar sein dürfte. Ich denke da so an Viskositätsverlust oder liege ich daneben??

    Gruß Tom
     
Thema:

Schaltprobleme bei Kälte

Die Seite wird geladen...

Schaltprobleme bei Kälte - Ähnliche Themen

  1. Motor springt fast nicht mehr an wenn er kalt ist

    Motor springt fast nicht mehr an wenn er kalt ist: Kann mir da bitte wer helfen. Mein jeep yj 2,5 l 1996 Bj. Wenn der Motor kalt ist springt er fast nicht an, muss sehr lange starten mir fällt auf...
  2. Heizung kalt obwohl die heizungsklappen funktionieren

    Heizung kalt obwohl die heizungsklappen funktionieren: Hallo Jungs, Habe leider mal wieder ein Problem mit meiner Jeep eh Heizung Klappen gegen Alu getauscht und Stellmotor funktioniert. Zuerst...
  3. 2,5er läuft zu kalt

    2,5er läuft zu kalt: Hab heute versucht einer Bekannten zu helfen. Klagt darüber, das der 99er Tj keine Heizleistung hat. Hab den über 1 Stunde laufen lassen und der...
  4. Heizung kalt beim 2.5i XJ

    Heizung kalt beim 2.5i XJ: Hallo, ich habe das Auto in 2014 mit diesem Problem gekauft. Die Heizung will einfach nicht warm werden. Der Motor wurde komplett überholt, die...
  5. Heizung bleibt nur noch kalt

    Heizung bleibt nur noch kalt: Hallo, Habe ein neues Problem : Nach Ausbau des Aschenbecher bzw. der ganzen Blende funktioniert meine Heizung nicht mehr richtig. Egal welche...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden