Rostschutz

Diskutiere Rostschutz im JEEP Wrangler YJ Forum im Bereich Wrangler; Moin der benzinfilter sitzt doch auf einem Blech was am Rahmen festgeschraubt ist ,und wunderbar den Dreck festhält,wollte eigentlich nur den...

  1. #1 Erdschi, 16.05.2017
    Erdschi

    Erdschi Jeeper

    Dabei seit:
    13.09.2015
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    17
    Moin
    der benzinfilter sitzt doch auf einem Blech was am Rahmen festgeschraubt ist ,und wunderbar den Dreck festhält,wollte eigentlich nur den Filter wechseln ,hab aber jetzt alles demontiert den Dreck abgeputzt,der Rahmen sieht noch gut aus ,jetzt wollte ich von euch wissen wie ich da am besten Rostschutz anbringe ,bevor ich alles wieder anbaue.
    Bringt Hammerit was und anschließend unterbodenschutz ?
     
  2. #2 Falkili, 17.05.2017
    Falkili

    Falkili livin´on a rig

    Dabei seit:
    24.12.2012
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    206
    Vorname:
    Falk
    Moin

    Meine Meinung: Hammerit gehört an den Gartenzaun und nicht ans Auto.
    Viele schwören auf Brantho Korrux 3 in 1.
    Und Unterbodenschutz will ich an meinem auch nicht haben. Wenn es denn dann rostet, sieht man es nicht gleich.
    Bei meinem aktuellen RestaurationsYJ habe ich den Body auch von unten mit u-pol raptor beschichtet.
    Allerdings hatte ich ihn noch nicht auf der Straße...

    Grüßle
     
  3. #3 Eagle Eye, 17.05.2017
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.609
    Zustimmungen:
    2.177
    Vorname:
    Carsten
    wenn du hammarit und unterbodenschutz griffbereit hast,
    knall drauf.

    besser als gar nix ist es in jedem fall
     
  4. #4 dschieper, 17.05.2017
    dschieper

    dschieper Newbie

    Dabei seit:
    25.05.2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Manfred
    Hallo Erdschi,
    ich würde von Hammerit und Unterbodenschutz (wenn damit die klassische Bitumen- Teerpampe gemeint ist) die Finger weg lassen.
    Unter diesem Zeugs rostet es munter vor sich hin, man sieht es nur für eine Weile nicht.
    Die mittel meiner Wahl sind Fluid- Film und Motorradkettenspray aber in Deinem Fall, wenn es nur um die eine Stelle geht, würde ich das ganze einfach mit Fett einpinseln. Vor dem Zusammenbau sowohl den Rahmen als auch das Blech großzügig mit Fett vollschmieren und dranschrauben.
    viele Grüße
    Manne, dessen Jeep erst gestern seine jährliche "Packung" mit besagtem Fluid- Film und Kettenspray genossen hat.
     
  5. #5 dirk_aus_md, 20.05.2017
    dirk_aus_md

    dirk_aus_md Jeeper

    Dabei seit:
    19.07.2012
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    55
    Vorname:
    Dirk
    Der Filter sitzt nicht auf dem Blech. Der is mit ner Schelle am Rahmen fest.
    Das Blech unterm Filter (Steinschlagschutz?) hab ich bei meinen ohne Rostschutz in den Schrott gepackt.
    Jetzt kann der Dreck einfach wieder runter fallen:genau
     
  6. #6 Erdschi, 21.05.2017
    Erdschi

    Erdschi Jeeper

    Dabei seit:
    13.09.2015
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    17
    Moin
    das mit dem Blech weglassen ist keine schlechte Idee,werd ich wohl auch so machen
     
  7. #7 Falkili, 22.05.2017
    Falkili

    Falkili livin´on a rig

    Dabei seit:
    24.12.2012
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    206
    Vorname:
    Falk
    Bei meiner Restauration: Das "alte" Blech war total angegammelt. Hab ein gebrauchtes bekommen. Nach dem strahlen habe ich zöllige Löcher rein gestanzt und das Teil mit Farbe überzogen. Jetzt kann der Dreck nicht mehr auf der Fläche liegen bleiben und Äste oder sowas können den Spritfilter nicht erreichen. Mal schauen, obs was hilft...
     
  8. #8 Schmutzfuß, 29.06.2017
    Schmutzfuß

    Schmutzfuß Jeeper

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    74
    Vorname:
    Manny
    Das schöne an Fluidfilm ist, das es enorm kriechfähig ist und man es über alles drübersprühen kann. sogar über die Elektrik. Immer drauf mit dem Zeugs.und dann anschließend die Hohlräume mit Mike Sanders Fett aussprühen. das ist zwar nicht so kriechfähig aber viel beständiger.
    Wenn es darum geht erst mal eine blanke Fläche Lackmäßig zu versiegeln , dann Brhanto als Grundlage.Denn das Zeug kann man ohne anschleifen überlackieren.
     
  9. #9 Erdschi, 04.07.2017
    Erdschi

    Erdschi Jeeper

    Dabei seit:
    13.09.2015
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    17
    Mike Sanders Fett muß erhitzt werden ,richtig? Wie stark ?
     
  10. #10 Sarge von Terror, 04.07.2017
    Sarge von Terror

    Sarge von Terror Jeeper

    Dabei seit:
    16.07.2015
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    1
    Bis es flüssig ist.
     
  11. #11 Erdschi, 05.07.2017
    Erdschi

    Erdschi Jeeper

    Dabei seit:
    13.09.2015
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    17
    Moin
    Hab mir mal die Verarbeitungshinweise durchgelesen,da steht was von 100°C ,da ist doch Vorsicht geboten oder ? Ist ja wie kochendes Wasser?
     
  12. #12 Baunix63, 06.07.2017
    Baunix63

    Baunix63 Jeeper

    Dabei seit:
    12.01.2016
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    35
    Vorname:
    Michael
    Wie schon geschrieben, erst mal Fluid Film, wenn das eingezogen ist noch Permafilm transparent drauf.
    Mein ZG markiert zur Zeit seinen Parkplatz mit Fluidfilm, das aus den Türfalzen trieft.
     
  13. AlexZJ

    AlexZJ Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    27.01.2013
    Beiträge:
    1.911
    Zustimmungen:
    74
    Vorname:
    Alexander
    Maik Sanders finde ich zu kompliziert in der Anwendung.
    Fluid Film ist da deutlich einfacher, finde ich zumindest.
    Ich habe mit AS-R angefangen und da tropft auch nix raus ;-)
    Wer dieses Jahr noch mit AR nachgehen, ich denke das sollte dann ein paar Jahre halten
     
  14. #14 Erdschi, 09.07.2017
    Erdschi

    Erdschi Jeeper

    Dabei seit:
    13.09.2015
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    17
    Moin
    hab mir heute mal was im Korosionsschutzdepot zusammengesucht für Unterboden und Rahmen ,Fluidfilm oder Mike Sanders Fett muß mit Druckbecherpistole aufgetragen werden ,die ich nicht habe . Kostet um die 100€ .Brauch ich die unbedingt oder krieg ich das anders in den Rahmen . Verleihen tun sie das auch aber da hab ich dann ein vorgeschriebenes Zeitfenster ,
     
  15. #15 Schmutzfuß, 14.07.2017
    Schmutzfuß

    Schmutzfuß Jeeper

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    74
    Vorname:
    Manny
    Das Mike Sanders ist für den Rahmen innen eindeutig das Beste. gerade weil man es stark erhitzen muss. Es haften noch besser und langlebiger als Fluid Film, aber es kriecht nicht so stark. Erst mit Fluid Film den Rahmen mit der Druckbecherpistole aussprühen, dazu das Fluid Film so stark erhitzen, das man es gerade noch anfassen kann.Nimm einen Topf mit Wasser und stelle ihn auf die Platte, Darin kannst du gut gleichmäßig erhitzen.Dann das Mike Sanders Fett in die Druckbecherpistole und diese mit ihrem Vorratsbehälter in den Topf. Das ganze 15 min kochen lassen, und dann raus aus dem Wasser und rein in die Löcher. Möcglichst schnell und ohne Pausen arbeiten bis der Pott leer ist. Das Fett wie auch das Fluidfilm verteilt sich am besten wenn die Düse schön nebelt und nicht rotzt. um so wärmer, um so besser nebelt sie. Bei Permafilm ist es mit dem Erwärmen nicht so wichtig wie bei Mike Sanders da reichen auch gerade noch anfassbar. Aber an einer Druckbecherpistole kommst du nicht vorbei. Wenn schon dann richtig.Du kannst dir die Pistole auch beim Korrosionsschutzdepot Leihen.
     
  16. TWJeep

    TWJeep Wendekreis wie ein Drehschemel

    Dabei seit:
    18.10.2011
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    8
    Vorname:
    Thomas
    Schaut Euch mal das an: "®KSD Kaltfett". Gibt es beim Korrossionsschutzdepot. Hab es ausprobiert. Bildet eine feste, aber flexible Haut und untendrunter bleibt es plastisch, sodass es weiter kriechen kann.

    Beschreibung vom KSD:
    Unser Kaltfett, die KSD Hohlraumkonservierung-EF, ist eine neuartige, innovative, für Old- & Youngtimer bis jetzt eher unbekannte aber dennoch sehr bewährte Hohlraumversiegelung. Das Kaltfett vereint Eigenschaften, die bisher für unkombinierbar galten:

    Die KSD Hohlraumkonservierung EF ist ein lösemittelfreies Kaltfett, welches 100% seines Materials für einen optimalen und langanhaltenden Korrosionsschutz einsetzt. Speziell auch für besonders korrosionsgefährdete Bereiche in der Karosserie, wie z.B. Blechdoppelungen an Falzen und Spalten, sowie an Kanten. Selbstverständlich auch zur dauerhaften Versieglung gegen Witterungseinflüsse auf allen Flächen in sämtlichen Hohlräumen, Türen und Hauben.

    KSD Hohlraumkonservierung-EF zeichnet sich durch eine sehr gute Penetration sowie durch eine hervorragende Haftung unter allen Witterungsbedingungen auf metallischen Oberflächen aus. Aufgrund der nicht vorhandenen Lösemittel kann das Produkt nicht durch Austrocknung schrumpfen oder einreißen.

    KSD Hohlraumkonservierung EF bleibt dauerhaft aktiv, tropft aber auch bei großer Hitze nicht aus den Hohlräumen.

    Durch den Verzicht auf Lösemittel ist KSD Hohlraumkonservierung-EF sehr geruchsarm und kann somit auch in sensiblen Bereichen optimal eingesetzt werden.

    Empfohlene Schichtdicke: 30 - 50 μm (ausreichend für einen absoluten Rostschutz), in der Praxis wird man Schichtstärken von 100 - 300 μm erzielen.

    Farbe: hellbraun-transparent

    Das Kaltfett, die KSD Hohlraumkonservierung EF besticht vor allem durch:

    - einfache Verarbeitung bei Raumtemperatur, ohne Erhitzen
    - gute Verteilung + Kapillarwirkung bei und nach der Verarbeitung
    - gute und langanhaltende Penetrationswirkung wie bei einem klassischen Hohlraumfett unter Sonneneinstrahlung
    - langanhaltende Schutzwirkung da das Produkt nicht versprödet
    - kein Auslaufen, da es unter Temperatureinfluss nicht flüssig wird

    [​IMG] Hinweis: Wir empfehlen die Verarbeitung ausschließlich mit einer Druckbecherpistole.
     
  17. #17 Erdschi, 06.08.2017
    Erdschi

    Erdschi Jeeper

    Dabei seit:
    13.09.2015
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    17
    Moin Männer
    So Urlaub ist zu Ende ,morgen gehts wieder schaffen ,hab den den YJ antirosttechnisch fertig .
    Hab ihn erst mal schon aufgebockt ,Räder runter ,Radhausschalen raus , Getriebeschutzplatte ab ,nochmal aus allen Ecken den Dreck geholt,dann von unten mit Ovatrol ÖL eingejaucht ,ist prima das Zeug ,spritz sich gut und wenn das trocken ist, ist das ne schön durchsichtige Schutzschicht ,zieht gut in den Rost rein ,dann das ganze mit Brantho Korrux nitrofest schwarz eingesprüht ,jetzt sieht er aus wie neu.
    Dann den Rahmen von innen mit Fluid Film eingejaucht ,ich staune hatte das vor 2 Tagen gemacht da tropfte es aus allen Öffnungen jetzt hat sich der Rost das reingezogen das ich überlege nochmal ne Ladung reinzuspritzen,hab die Räder noch nicht drann ,will mich gleich noch um den Auspuff kümmern. Aber ich war freudig überrascht das der Zustand so Super war ,nur anrostungen ,keine Löcher,die Bleche von den Kotflügeln nicht mal Kantenrost ,da hat der Vorbesitzer mir doch nicht die Taschen vollgehauen beim Verkauf .Er hatte ihn kplt. aufgebaut und dann nur mit Saisonkennzeichen bewegt.Das Hardtop lag dick eingestaubt abgeparkt,hat er nie gebraucht,hatte nur nen Bikinitop drauf.Und ich hatte schon Bauchschmerzen weil der Wrangler 7 Vorbesitzer hat,und ich absolut null Ahnung hatte wo die Macken lauern können . Aber bis jetzt toi,toi,toi nur Spass gehabt ,
     
    Latino gefällt das.
  18. MATATA

    MATATA Hakuna

    Dabei seit:
    30.06.2010
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Matthias
    Mechanisch entrosten, Fertanen, Brantho 3x1 oder Mipa 2K drüber. Hällt ewig.
     
  19. #19 Windeck, 10.08.2017
    Windeck

    Windeck Jeeper

    Dabei seit:
    05.05.2013
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    17
    Vorname:
    Ralf
    Hallo,

    wie viel vom guten "Mike Sanders" braucht man denn um den Rahmen vom TJ innen auszuspritzen?
    Reicht ein einmal spritzen oder sind mehrere Durchgänge notwendig?

    Gruß Ralf
     
  20. Latino

    Latino toujours quatre roues

    Dabei seit:
    11.08.2008
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Armin
     
Thema: Rostschutz
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ksd kaltfett erfahrung

    ,
  2. ksd kaltfett

    ,
  3. jeep mit fluidfilm ausspritzen

    ,
  4. kaltfett,
  5. ksd kaltfett erfahrungen,
  6. ksd kaltfett test,
  7. kds kaltfett,
  8. kaltfett ksd vs seilfett,
  9. kalrtfett oder mike sanders,
  10. erfahrung ksd kaltfett,
  11. ksd kamtfett,
  12. upol raptor brantho,
  13. kaltfett oder hohlraumwachs,
  14. ksd kaltfett forum,
  15. kaltfett ksd,
  16. hohlraumkonservierung kaltfett
Die Seite wird geladen...

Rostschutz - Ähnliche Themen

  1. Rostschutz wieder mal

    Rostschutz wieder mal: hallo Forum. sicherlich ein Thema, das schon etliche Male angesprochen worden ist. erfahrungsgemäß hilft ein eigenes Thema bei eigenen...
  2. Fragen zum Rostschutz allgemein

    Fragen zum Rostschutz allgemein: Hallo So,das neue Auto ist da,soweit so gut. Ich möchte,den Wagen untenrum etwas Pflege zukommen lassen. Ist nichts grosses ,aber welche Mittel...
  3. Rahmen und Karooserie rostschutz

    Rahmen und Karooserie rostschutz: hallo leutz! ich möchte meinen rahmen und die karosse untenrum vor rost, steinen usw schützen... was gutes zum draufsprühen und...
  4. Rostschutz - Unterbodenschutz - Hohlraumversiegelung

    Rostschutz - Unterbodenschutz - Hohlraumversiegelung: Moin, ich möchte meinem alten Jeep Wrangler YJ eine vernünftigen Rostschutz & Unterbodenschutz & Hohlraumversiegelung zukommen lassen. Kennt Ihr...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden