***Rezept des Tages***

Diskutiere ***Rezept des Tages*** im Smalltalk Forum im Bereich Allgemeines; So, nachdem es gestern beim Stammtisch ein paar Schmunzler gegeben hat, fange ich jetzt ein neues Thema an: Rezept des Tages Hier kann jeder...

  1. heujo

    heujo Guest

    So, nachdem es gestern beim Stammtisch ein paar Schmunzler gegeben hat, fange ich jetzt ein neues Thema an:

    Rezept des Tages

    Hier kann jeder Jeeper und natürlich auch jede Jeeperin besonders leckere Rezepte (Betonung liegt mehr auf lecker als auf gesund!) reinschreiben, damit auch andere aus dem Forum ein paar Ideen für das nächste Essen haben. Ich fange den mal an:

    Käsekuchen ohne Boden

    * 200 Gramm Margarine (Sanella oder so)
    * 200 Gramm Zucker
    * 4 Eier
    * 5 Esslöffel Gries
    * 1 1/2 Päckchen Backpulver
    * 2 Esslöffel Mehl oder Semmelbrösel
    * 1 Kilo Quark (20%ig)
    * 1-2 Spritzer Zitronensaft
    * 1 x Vanillepuddingpulver

    Tortenform einfetten und mit Semmelbrösel oder Mehl bestreuen.

    Zubereitung:
    Margarine mit Zucker mit dem Rührgerät schaumig verrühren, die Eier anschließend mit unterrühren, dann das Backpulver und den Gries unterrühren.
    Dann den Quark hinzufügen, Zitronensaft, Vanillezucker, Mehl und alle Zutaten gut verrühren, bis der Teig schön glatt ist.

    Teig inne Backform und ab in den vorgeheizten Ofen und für ca. 50-60 Minuten bei 170 Grad backen.
    Der Kuchen ist fertig, wenn er schön goldgelb ist.

    Guten Appo!


    So, und jetzt will ich eure Rezepte sehen!

    Natürlich können auch mehrere Rezepte pro Tag eingetragen werden, ich hatte ja jetzt nur das Rezept zum Kaffee trinken um 15.00h...
     
  2. Anzeige

    Hallo
    schau mal hier:(hier klicken).
    Vielleicht ist hier etwas Interessantes dabei.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Lohrengel, 22.08.2007
    Lohrengel

    Lohrengel Guest

    Gyros in Metaxasauce

    [FONT=verdana,arial,helvetica]Gyros in Metaxasauce[/FONT]
    [FONT=verdana,arial,helvetica][/FONT]
    [FONT=verdana,arial,helvetica]1 kg Gyros fertig gewürzt[/FONT]
    [FONT=verdana,arial,helvetica][​IMG][/FONT]
    [FONT=verdana,arial,helvetica]4 Becher Sahne[/FONT]
    [FONT=verdana,arial,helvetica][​IMG][/FONT]
    [FONT=verdana,arial,helvetica]4 Eßl. Tomatenmark[/FONT]
    [FONT=verdana,arial,helvetica][​IMG][/FONT]
    [FONT=verdana,arial,helvetica]1/2 Brühwürfel[/FONT]
    [FONT=verdana,arial,helvetica][​IMG][/FONT]
    [FONT=verdana,arial,helvetica]Schuß Metaxa[/FONT]

    Gyros kross anbraten und in eine Auflaufform geben. In der Pfanne, in der das Gyros angebraten wurde die 4 Becher Sahne gießen und aufkochen.
    Brühwürfel und Tomatenmark dazugeben und zum Schluß den Metaxa dazugießen. Alles über das Gyros gießen und kurz in den Backofen (10 Min.)
    Dazu Reis oder Pommes oder ähnliches servieren

    Das Rezept ist aus einem Kochforum. ich habs nachgekocht und muß sagen... sensationell, wie beim Griechen... ok, mir ist etwas viel Metaxa reingekommen... :tanz Ich habs im Backofen noch mit Gratinkäse bestreut... lecker !!!!!! Zubereitungszeit ca. 30 min.
     
  4. #3 Eagle Eye, 22.08.2007
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    27.367
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    südlich von H, nördlich von Hi
    Vorname:
    Carsten
    HALLOOOOOO

    der thread heisst rezept DES TAGES.

    nicht DER STUNDE !!

    mir läuft das wasser schon ausm hals und ich weiss gar nicht, womit ich anfangen soll, es nachzu.... zu..... zu bestellen !!!
     
  5. #4 Wildwater, 22.08.2007
    Wildwater

    Wildwater Sweet little sixteen

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    4.793
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    An der Seele Europas - Bodensee
    Vorname:
    --
    Das passt schon so:
    Käsekuchen zum Frühstück, die Ananas zu Mittag und den Gyros am Abend.
    :D

    ww
     
  6. #5 Lohrengel, 22.08.2007
    Lohrengel

    Lohrengel Guest

    fehlt die Mitternachtssuppe... ;-)
     
  7. BigPit

    BigPit Der, der aus der Eifel kommt

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    3.836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kesseling in der Eifel
    Vorname:
    Peter
    Aufbaudrink

    Man nehme: Einen sauberen Mixer ( da fangen die Probleme schon an )

    2 Eigelbe
    1 gehäufter Teelöffel Traubenzucker
    100 cl frisch gepresster O-Saft
    2 cl. Asbach o.ä. geht auch
    1/2 Teelöffel Ascorbinsäure ( Vitamin C aus der Apotheke )
    100cl. Sekt
    Prise Salz

    Das ganze GUT mixen und auf 2 hohe Gläser verteilen, mit Sprudelwasser auffüllen....Und Prost.

    BigPit
    PS:
    Für Nebenwirkungen wird keine Verantwortung übernommen. Restalkohol vom Vortag beachten !! Bei sexuellen Tätigkeiten nach Genuss...Denkt an Verhüterlies !! Wenn die Latte nimmer runter geht.....Euer Problem !
     
  8. #7 Eagle Eye, 22.08.2007
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    27.367
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    südlich von H, nördlich von Hi
    Vorname:
    Carsten
    endlich mal was gescheites
     
  9. heujo

    heujo Guest

    du weist garnet, was ich so alles an einem tag essen kann...
     
  10. #9 Lohrengel, 22.08.2007
    Lohrengel

    Lohrengel Guest

    :lachen
     
  11. eugene

    eugene XJ-Zerstörer

    Dabei seit:
    08.08.2007
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59929 Brilon
    Vorname:
    Volker
    O.T.

    Mensch Heujo,

    der Käsekuchen soll lecker sein.

    Wenn er zudem dann noch gesund ist, wäre es zwar vorteilhafter, aber man kann nicht alles haben.

    Was ich vermisse, an dem Käsekuchen, sind die Rosinen, die bei dem von meiner Oma (und das ist wirklich nicht schön - ich kenne das alte Geheimnis leider nicht-) immer unten lagen.

    Hat sie immer sehr geärgert, ich hatte nichts dagegen. :ciao
     
  12. heujo

    heujo Guest

    rosinen kannst du einfach so reintun, dann sinken die nach unten.
    wenn die nicht sinken sollen, dann etwas befeuchten und anschließend in mehl schwenken und dann erst unterrühren.

    btw: befeuchten am besten mit rum, wegen dem vitamin a
     
  13. eugene

    eugene XJ-Zerstörer

    Dabei seit:
    08.08.2007
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59929 Brilon
    Vorname:
    Volker
    Der Trick mit dem Mehl und dem Befeuchten ist mir, jedoch war wohl nicht meiner Oma, bekannt.

    Das mit dem Rum ist allerdings neu (hätte ich auch selbst drauf kommen können :uahh)

    Muss ich dann mal ausprobieren!
     
  14. #13 Wildwater, 26.08.2007
    Wildwater

    Wildwater Sweet little sixteen

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    4.793
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    An der Seele Europas - Bodensee
    Vorname:
    --
    Zombie

    Ein kleiner Drink zu später Stunde:

    Zombie

    1 cl Zitronensaft - frisch gepreßt
    0,5 cl Grenadinesirup
    4 cl Orangensaft
    4 cl Ananassaft
    3 cl weißer Rum
    3 cl Meyer's Rum
    2 cl hochprozentiger Rum
    2 cl Kirschlikör
    1 Limettenviertel

    Zutaten mit Eiswürfeln im Shaker kurz schütteln. In ein zu einem Drittel mit Crushed Ice gefülltes Glas abseihen. Limettenviertel über dem Drink auspressen. Mit einem Trinkhalm servieren.

    ww
     
  15. #14 YJUMPER, 12.02.2008
    YJUMPER

    YJUMPER Irgendwann ist es wieder Zeit...

    Dabei seit:
    10.10.2007
    Beiträge:
    5.695
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09228 Chemnitz
    Vorname:
    Heiko
    Schweinegeschnetzeltes Szegediner Art von Heiko

    So Leute,

    dank ww habe ich diesen Thread entdeckt und werde wohl in Zukunft ab und zu was schreiben.

    Wie im Titel beschrieben, werde ich für diesen Sonntag

    Schweinegeschnetzeltes nach Szegediner Art bereiten

    Zutaten für 3-4 Personen:

    1 kg Schweinerücken oder Minutensteaks
    500 g frisches Sauerkraut oder Weinkraut aus der Dose
    4 grosse Zwiebeln
    4 Karotten
    Bratfett, am besten Schweineschmalz
    Salz, Zucker, Pfeffer, Paprikapulver, Kümmel, Lorbeerlaub
    gekörnte Brühe
    Ketchup
    evtl. dunklen Sossenbinder

    Zubereitung:

    Schweinerücken oder Minutensteaks säuberlich von jeglichem Fett befreien und in Scheiben schneiden. Minutensteaks sind ja schon geschnitten. Die Scheiben in Pommesähnliche Streifen schneiden und auf Küchenpapier legen und trockentupfen. Zwiebeln in Würfel, Karotten in Scheiben schneiden.

    In einem Bräter das Fett erhitzen und die Fleischstreifen darin scharf anbraten. Immer nur kleine Mengen anbraten und eventuell herausnehmen. Nachdem das ganze Fleisch angebraten ist, mit Salz und Pfeffer würzen. Danach erst die Zwiebeln und Karotten hinzufügen und mit anbraten lassen. Nachdem alles angebraten ist, den Paprika mit dazugeben und die ganze Sache mit heißem Wasser ablöschen. Dann die gekörnte Brühe und etwas Ketchup dazu sowie die Lorbeerblätter. Zudecken und auf kleiner Flamme ca. 45 min köcheln lassen. Eventuell dunklen Sossenbinder zugeben.

    In der Zwischenzeit separat das Sauerkraut wie gewohnt zubereiten und garen. Hierfür evtl. den Zucker verwenden.
    Nachdem das Fleisch fertig ist, das Sauerkraut untermischen und nochmal 15 min fein köcheln lassen.

    Zuletzt bitte die Lorbeerblätter entfernen.

    Sollte die Konsistenz immer noch nicht überzeugend sein, dann noch etwas dunklen Sossenbinder zugeben und nochmal kurz aufkochen.

    Dazu gibts bei uns Salzkartoffeln, man kann aber auch Kartoffelklösse oder Semmelknödel dazu reichen.

    Guten Appetit:vertrag
     
  16. HS-EDV

    HS-EDV Dorfsheriff

    Dabei seit:
    03.01.2008
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Heinz
    Rezept für "Ich hatte gerade Kartoffeln und Nudeln übrig"

    Zutaten:
    Kartoffeln,
    Mettwürstchen,
    Spiralnudeln,
    Sahne,
    Reibkäse

    und evtl. Schmelzkäse...

    Rezept:

    Kartoffeln kochen und auf Scheiben schneiden
    Spiralnudeln kochen
    Mettwürstchen auf Scheiben schneiden
    Eine leckere Sahnesoße vorbereiten (die macht ja jeder anders)
    Die Mettwürstchen- und Kartoffelscheiben + Nudeln in eine Auflaufform geben
    Alles mit Sahnesoße übergießen und Reibkäse zum Überbacken drüber streuen

    Alles in den Ofen und überbacken - fertig!

    Wahlweise kann man auch noch etwas Käse unterheben, dann wirds etwas fester... Ich persönlich mache die Sahnesoße immer mit Schmelzkäse was dicker.

    Gruß Heinz

    P.S. Ich bin kein Koch, deswegen alles nur grob angerissen... bei mir geht das frei Schnauze ;)
     
  17. #16 mad joe, 15.02.2008
    mad joe

    mad joe Was man nicht selber macht, wird nix!

    Dabei seit:
    25.09.2007
    Beiträge:
    4.310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    94089 Neureichenau/Niederbayern
    Vorname:
    Joachim
    Garnelen auf Nudel-Bananen-Salat

    Mal was Leckeres für Zwischendurch!

    Zutaten für eine Portion:
    1 Fenchelknolle, 1 Banane, 1 Orange, 30g Nudeln(am besten grüne Spaghetti od. Bandnudeln), 1 Joghurt, Mango Chutney, 50g Garnelen, Butter, Curry, Salz

    Zubereitung:
    Die Nudeln bißfest garen. Die Fenchelknolle putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Die Banane schälen, in Scheiben schneiden, Fruchtfleisch von einer 1/2 Orange würfeln.
    Für das Dressing 1 Becher Joghurt(1,5%) mit 3 EL Orangensaft, 2 EL Mango Chutney verrühren, mit Curry und Salz abschmecken.
    Mit den Nudeln, dem Fenchel und den Früchten vermischen.
    50 g Tiefseegarnelen mit etwas Curry bestreuen und kurz in 1 TL Butter anbraten.
    Auf dem Salat anrichten.

    Guten Appetit!!!
     
  18. #17 YJUMPER, 15.03.2008
    YJUMPER

    YJUMPER Irgendwann ist es wieder Zeit...

    Dabei seit:
    10.10.2007
    Beiträge:
    5.695
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09228 Chemnitz
    Vorname:
    Heiko
    Schweinsrouladen nach Heikos Art

    Wollen wir doch mal diesen Thread wieder aufleben lassen:vertrag:tuscheln:yeah

    Habe heute abend was leckeres für morgen vorbereitet, derzeit ist es noch am köcheln:vertrag

    Ich gehe mal von 3 Personen aus, welche jeweils 2 Stück dieser Köstlichkeit verspeisen wollen. (Einen Tag später schmeckt es sowieso viel besser)

    Man benötigt:

    3 Packungen Minutensteaks (sind meist 6 Stück drin), egal ob von Lidl oder Aldi oder Plus oder Netto
    3 Zwiebeln
    3 Gewürzgurken
    Senf, Pfeffer, Salz

    Die Minutensteaks von jeglichem Fett beschneiden und danach beidseitig schön klopfen. 3 Stück zusammenfügen, als wäre es eine Scheibe. Nun mit Salz und Pfeffer würzen und mit Senf bestreichen. Danach im unteren Bereich einen Streifen Speck, eine geviertelte Gewürzgurke und eine halbe Hand voll Zwiebelwürfel auflegen. Das Fleisch seitlich zur Mitte klappen und aufrollen. Mit etwas Bindfaden sichern und im heissen Fett anbraten. Mit Rotwein ablöschen. Heisses Wasser auffüllen und etwas Brühe dazu geben. Die Sosse sollte schön dunkel sein.:yeah Das ganze ca. eine Stunde bei wenig Temperatur köcheln lassen.

    Danach die Rouladen rausnehmen und die Sosse absieben und mit etwas Binder andicken.

    Als Beilage empfehle ich Rotkraut oder Bohnengemüse

    Serviert wird auf jeden Fall mit Kartoffelklössen:tuscheln
     
  19. #18 Wolfsrudel, 21.03.2008
    Wolfsrudel

    Wolfsrudel Guest

    Schaschliktopf

    Schaschliktopf
    (für 4 Personen)

    2 große Zwiebel in grobe Würfel schneiden und in Fett andünsten
    ca. 1 Teel. Zucker dazugeben
    150 Gramm Speck würfeln und dazugeben

    500 Gramm gemischtes Gulasch (Rind- und Schweinefleisch)
    in kleine Würfel schneiden und dazugeben

    1 rote + 1 gelbe Paprika in grobe Würfel schneiden und dazugeben

    Würzen mit:
    wenig Salz
    Pfeffer
    Paprika
    Curry
    Chili

    2 Eßl. Tomatenmark dazugeben und leicht mit anbraten und mit
    ca. 200 ml Gemüsebrühe ablöschen - aufkochen lassen

    ca. 3 Flaschen Schaschliksoße (z.B. von Knorr) dazugeben, gut umrühren

    nun das ganze ca. 1 Stunde und 15 Minuten leicht köcheln lassen!

    Wenn die Soße zu dick wird, Wasser nachgießen!

    GUTES GELINGEN - und GUTEN APPETIT! :ciao

    Gruß
    Claudia
     
  20. #19 Lohrengel, 21.03.2008
    Lohrengel

    Lohrengel Guest

    das wurde ja auch mal langsam zeit, Claudi :-) ... dankeschööööön :daumen
     
  21. #20 YJUMPER, 19.04.2008
    YJUMPER

    YJUMPER Irgendwann ist es wieder Zeit...

    Dabei seit:
    10.10.2007
    Beiträge:
    5.695
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09228 Chemnitz
    Vorname:
    Heiko
    Nunmehr bin ich in der Küche um das Sonntagsmahl zu bereiten:vertrag

    Nichts besonderes, es gibt Wiener Schnitzel mit frischem Blumenkohl und Frühkartoffeln:vertrag Eigentlich muss ich gar nichts vorbereiten, denn paniert werden die Schnitzel sowieso erst vor dem braten. Da ich jedoch entgegen den Vorgaben der Österreicher zum Wiener Schnitzel Sosse reichen werde, muss ich zunächst den Fettrand der Fleischscheiben entfernen. Dieser wird nun scharf angebraten und danach kommt kleingeschnittenes Suppengemüse dazu. Gewürzt mit frisch gemahlenem Pfeffer und etwas Salz sowie ein wenig Paprikapulver wird das ganze aufgekocht und mit Brühe und einem Schuss Rotwein abgerundet. Danach ca. 30 min ziehen lassen und mit dunklem Sossenbinder binden. Das ganze durch ein feines Sieb geben und schon ist die Sosse zum Schnitzel fertig.:vertrag

    Oje, jetzt habe ich so viel geschrieben und ich denke, dass man das vielleicht in den Kochthread verschieben sollte:tuscheln

    Sorry
     
Thema:

***Rezept des Tages***