Probleme mit Kühlwasser

Diskutiere Probleme mit Kühlwasser im JEEP Grand Cherokee ZJ / ZG Forum im Bereich Grand Cherokee; Servus, Ich glaube ich hab ein kleines Problem mit dem Kühlwasser von meinem Grand Cherokee. Nach ca. 50-60 Kilometer fahren ist das...

  1. Gozi

    Gozi Unerfahrener aber kreativer Bastler

    Dabei seit:
    08.06.2013
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alexander
    Servus,

    Ich glaube ich hab ein kleines Problem mit dem Kühlwasser von meinem Grand Cherokee.

    Nach ca. 50-60 Kilometer fahren ist das Kühlwasser im Ausgleichsbehälter immer nich kalt.
    Ist das normal ???
    Auch ist kein Druck im Ausgleichsbehälter, ich denke da soll auch kein Drück drauf sein sonst würde ja der Deckel auf gehen.

    Ich wollte mal das Kühlwasser etwas Frostsicherer machen und hab was in den Ausgleichsbehälter gefüllt.

    Ich glaube aber er mischt es nicht mit dem vorhandenen.

    Der Motor wird normal warm knapp 100 C er wird nicht heiß.
    Wenn ich vorne am Kühler den Deckel aufdrehe ist Druck drauf und es spritz auch Wasser raus. Sieht aber aus wie normales Wasser ohne Frostschutz.

    Der Deckel läßt sich aber nicht abnehmen, er läßt sich nur um ca. 45 Grad drehen.
    Irgendwie meine ich auch der Deckel zischt als wenn Luft entweicht obwohl er zu gedreht ist, Wasser entweicht keines und das System ist auch dicht.

    Ist das normal ?
    Wie bekomme ich nun genügend Frostschutz in den Kreislauf ? :warten
     
  2. #2 mtbwolfi, 03.01.2014
    mtbwolfi

    mtbwolfi Jeeper

    Dabei seit:
    02.10.2012
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Christian
    mit leichten runter drüchen sollte der deckel sich eiglich auch um ca 90grad drehen lassen und dan auch abnehm par sein.
     
  3. v8man

    v8man Master

    Dabei seit:
    10.08.2010
    Beiträge:
    3.639
    Zustimmungen:
    981
    Vorname:
    Norman
    Erste Punkt, warten bis der motor KALT ist, denn drehen die Tank Deckel und denn drucken die nach unter und weiter drehen denn kommt er frei.

    Wenn du frostschutz mittel einkippen will, macht die Unter Wasser Schlauch weg von die Rad lass paar liter wasser rauslaufen denn wieder zumachen.

    Frostschutzmittel in Kühler kippen und lass der motor laufen mit die Heizung auf VOLL und die geblase laufen ( am besten mit die Front bisschen nach oben ( vorne reifen an eine Bordkantstein und die hinten auf die strasse als beispiel ) hilft beim entluftung, nach füllung bei bedarf bis voll. Motor abstellen, Kühler deckel drauf, eben parken und warten bis Kalt. Deckel auf, nach fullung bei bedarf und Ausgleich behalter füllen bis MAX pegel.

    Fahrzeug rund fahren bis auf betreibstemp denn abstellen und warten bis er Kalt ist. Kontrollieren die Wasserstand.
     
  4. Fuzzy

    Fuzzy Gas-Geber

    Dabei seit:
    17.11.2012
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Ralf
    Wenn du noch den originalen Kühler hast kannst du auch direkt etwas Wasser ablassen. Auf der linken Seite ist unten ein kleiner Ablasshahn.
     
  5. #5 Mike 63, 04.01.2014
    Mike 63

    Mike 63 Member of the Offroadies

    Dabei seit:
    28.11.2009
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Michael
    Genau von diesem Hahn würde ich die Finger lassen ...wegen Abreißen oder
    nicht mehr richtig zu gehen ....bei älteren Kühlern.


    Ich würde auch nicht nur unten am Schlauch ..etwas raus lassen ...sondern
    alles raus und 1-2 mal mit Wasser durchspülen das System.

    Danach neu mit Frostschutz - Mischung befüllen.


    Gruß Michael
     
  6. #6 AlpenTim, 04.01.2014
    AlpenTim

    AlpenTim Voralpen Yeti

    Dabei seit:
    10.03.2013
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Tim
    Ich glaub nicht, dass Du ein Problem mit dem Kühlkreislauf hast.
    Alles wie bereits von den Jungs beschrieben...

    Allerdings würde ich als erstes mal den Anteil an Frostschutz messen (lassen), da gibt's so Tester dafür. Der gibt an, bis wieviel Minusgrade der Kühlerschutz reicht.
    In der Regel sollte der so um die -30° zeigen, plus/minus.
    Optimal ist i.d.R. ein 50/50-Gemisch Wasser/Frostschutz.

    Wenn Du allerdings keine Ahnung hast, wie lange die Brühe schon da drin ist, dann wäre eine Spülung naheliegend. Danach das System 50/50 neu befüllen und alles ist schön.
     
  7. #7 hagbard, 04.01.2014
    hagbard

    hagbard Master

    Dabei seit:
    13.09.2012
    Beiträge:
    1.263
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Kapitalistenfeind
    Du musst bei deinem Bomber aber auch bedenken, der Kühlkreislauf und Speziell der Ausgleichsbehälter haben zu den normalo Europäischen Autos eine dezent andere Funktion!

    Normal geht der Kühlkreislauf beim europäer (jaja, nicht alle, aber viele) über den Ausgleichsbehälter. Also ist in den Kreislauf mit eingebunden!

    Beim ZJ ist der Ausgleichbehälter ausserhalb des normalen Kreislaufs! In deinem Kühlerdeckel ist eine Feder, die gegen den Wasserstand drückt. Wird das Wasser sehr warm, oder ist der Kühler überfüllt, wird der Druck auf die Feder so groß, das sie zusammengedrückt wird, und über den Schlauch am Deckel-Gegenstück läuft dann das Wasser in den Augleichsbehälter. Das ganze geht so lange, bis der Druck so gering ist, das die Feder wieder zu geht.

    Ähnlich ist es im gegenzug. Ist in deinem Kühler zu wenig, wird durch die Förderleistung und dem fehlenden Druck auf den Deckel Wasser aus dem Ausgleichbehälter gezogen (es entstecht ein geringes Vakuum im Kühler, was das Wasser aus dem AGB zieht).

    Wenn dein Fzg nicht zu heiß wird, und der Wasserstand im Kühler genu richtig ist, kann es also durchaus sein, dass dein Ausgleichbehälter kalt bleibt!

    Also merke, wenn du Wasser tauschen willst, bzw Frostschutz verbessern willst, das ganze im Kühler, und nicht im Ausgleichsbehälter machen ;-)
     
  8. #8 schieber, 04.01.2014
    schieber

    schieber Jeeper

    Dabei seit:
    21.05.2011
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    3
    Vorname:
    Stefan
    der Deckel muss ab, das Wasser abgescheckt werden - je süsser, desto höher der Frostschutzgehalt. Für Non-Hardliner gibt es auch die Frostschutzspindel im Fachmarkt:tuscheln
    Mit dem Wasser im Ausgleichsbehälter würde ich genauso verfahren.

    gruss
    stefan
     
  9. Gozi

    Gozi Unerfahrener aber kreativer Bastler

    Dabei seit:
    08.06.2013
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alexander
    Danke für die ganzen Hinweise........

    Frostschutz hab ich vorher schon mit ner Spindel gecheckt war so bei ca. -20° bis -21°C gemessen im Kühler !
    Die Brühe könnte schon einige Jahre drinnen sein deshalb wollte ich sie zumindest teilweise erneuern und auch den Frostschutz gleich auf so knapp bis -30°C erhöhen.

    Hab ich ne Möglichkeit den Frostschutz raus zu bekommen ohne an dem Hahn rum zu spielen nicht da der Kühler nicht mehr dicht hält.

    Wollte eigentlich von Liqui Moly mal den Kühler Reiniger durchlaufen lassen.
    Hab schon viele Additive von Liqui Moly ausprobiert und bin bisher super zufrieden.

    Das es nicht ist wie bei europäischen dachte ich mir fast wel ja im Ausgleichsbehälter kein Druck ist.
    Aber danke für die Erklärung nun steig ich da auch durch bei meinem dicken. :-)

    Motor wird zwar recht schnell war trotz des großen Kühlkreislaufes bleibt aber sauber zwischen 90° und 100°C beim fahren egal ob ich 80km/h oder über 200 km/h fahre.

    Auch der Öldruck ist immer so um die 3 bar. Denke das der Motor und der Kühlkreislauf in Ordnung ist.
     
  10. #10 hagbard, 04.01.2014
    hagbard

    hagbard Master

    Dabei seit:
    13.09.2012
    Beiträge:
    1.263
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Kapitalistenfeind
    Dein V8 hat unter dem Krümmer, zwischen zwei Froststopfen eine Ablassschraube auf der linken Seite vom Motorblock. Brauchst zum Öffnen einen größeren Inbusschlüssel, und vermutlich was zum Verlängern, ich denke die Schraube geht nur sehr zäh auf, Hebel kann da sehr nütlich sein ^^
     
  11. Gozi

    Gozi Unerfahrener aber kreativer Bastler

    Dabei seit:
    08.06.2013
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alexander
    Muss ich mal schauen welche sich leichter öffnen läßt die am Block oder die am kühler.

    Möchte schon den Kühlkreislauf reinigen und wieder sauber befüllen.
    Vielleicht mach ich es im Frühjahr beim nächsten Ölwechsel, Frostschutz ist ja noch fast genug drin.

    Hab noch ein paar andere Baustellen an meinem dicken.......
    Hab erst ein Paar beseitigt aber es sind leider noch ein paar.

    Aber danke für die ganzen Tipps.:gc
     
  12. #12 Billy-the-kid, 05.01.2014
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    3.100
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    Diese Ablassschraube am Block hab ich - anhand Reparaturhandbuch - auch gefunden, interessant:

    Bisher traute sich keiner meiner Jeepschrauber und auch keine offizielle Werkstatt an diese Schraube ran. Die sagen alle: Altes Auto, alter Motor, Schrauben festgegammelt, wenn diese Schraube im Block einmal abreißt oder auch nur undicht wird, haben wir den Salat!

    Zu dem originalen PLASTIK(!)-Ablasshahn im Originalkühler:
    Ja, da hat der Mike schon recht, das ist ein hochsensibles Teil, wir haben mehrmals damit Wasser abgelassen bei mehreren Grannies, bei manchen funzt der Hahn relativ gut, bei anderen nur per Wasserpumpenzange zu lösen und wieder zu arretieren.
    Einmal hat das PLASTIK(!)Gewinde des Hahns aber nicht mehr gegriffen, nach langer Fummelei hab ichs dann grade so reingekriegt, seitdem lieber nur noch ablassen über den fetten Kühlerschlauch unten, geht genauso schnell wie mit dem empfindlichen Plastikhahn (wenn man so ne schicke Schlauchklemmenzange hat).
     
  13. #13 hagbard, 05.01.2014
    hagbard

    hagbard Master

    Dabei seit:
    13.09.2012
    Beiträge:
    1.263
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Kapitalistenfeind
    Ist aber schon ne größere Schraube, die sollte nicht so schnell abbrechen.

    Und wenn man den Bock vorher schön warm fährt, sollte die sich auch leichter drehen lassen.

    No Risk, no Fun :-)

    Und sonst ausbohren, Gewinde schneiden, und abfahrt :vertrag
     
  14. XJ_ens

    XJ_ens Eigener Benutzertitel

    Dabei seit:
    21.01.2012
    Beiträge:
    22.379
    Zustimmungen:
    1.218
    Vorname:
    j.
    die schraube reisst nicht ab - nur das gewinde drumherum ... dann muss man lediglich mit 2-k klebstoff wieder alles zusammenpfuschen. ;-)
     
  15. #15 AlpenTim, 08.01.2014
    AlpenTim

    AlpenTim Voralpen Yeti

    Dabei seit:
    10.03.2013
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Tim
    Diese Lösung ist absolut zu bevorzugen.
    :ciao
     
Thema: Probleme mit Kühlwasser
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. grand cherokee zj zg kühlwasser weg

    ,
  2. jeep zj Vakuum Kühlkreislauf

    ,
  3. jeep zj kühlwasserschlauch zusammengedrückt

    ,
  4. jeep grand cherokee kühlwasser Problem,
  5. jeep grand cherokee kühler wasser spritzt AUS kühler,
  6. jeep cherokee ausgleichsbehälter verstopft
Die Seite wird geladen...

Probleme mit Kühlwasser - Ähnliche Themen

  1. Probleme mit Radio

    Probleme mit Radio: Hallo ich bin neu hier im forum und dies ist auch mein erster Beitrag. Ich bin seit einem Monat stolzer Besitzer eines jeep wranglers jku 2011...
  2. Tacho Probleme

    Tacho Probleme: Grüß euch, Hab ein kleines Problem mit meinem Tacho. Heute morgen war alles noch OK, jetzt am Heimweg fingen plötzlich alle Kontrolllampen an...
  3. Probleme Befestigung Scheinwerfer CJ7

    Probleme Befestigung Scheinwerfer CJ7: Moin CJ-Gemeinde, ich hab da Montage-Probleme beim Montieren der Scheinwerfer im CJ-Grill. Ich habe einerseits den CJ-Grill mit den leeren...
  4. Probleme mit Schlüssel bzw. Transponder

    Probleme mit Schlüssel bzw. Transponder: Guten Morgen, allerseits, vor einiger Zeit trat bei meinem Dicken - Grand Cherokee, EZ 2007 - das erste Mal das Problem auf, dass mein Schlüssel...
  5. 2013er VFL WK2 Innenraumlüfter Probleme

    2013er VFL WK2 Innenraumlüfter Probleme: Hallo zusammen. Unser 2013er vorfacelift hat das Problem,wenn ich einsteige,motor an mache und dann die lüftung manuell hoch drehe,passiert...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden