Polentour 09

Diskutiere Polentour 09 im Offroad-Touren, Reiseberichte und -Erfahrungen Forum im Bereich Aktivitäten; Polentour Mai 09 Zirka 70 km hinter der Grenze Frankfurt Oder fuhr ich von der Straße, ab da waren die Feld und Waldwege mein bevorzugtes...

  1. Raptor

    Raptor Guest

    Polentour Mai 09
    Zirka 70 km hinter der Grenze Frankfurt Oder fuhr ich von der Straße, ab da waren die Feld und Waldwege mein bevorzugtes Wegesystem. Die Wege bestanden Hauptsächlich aus Sand und Granitpflaster.
    Die verschiedenen Bodenbeschaffenheit der Wege waren vorwiegend Weicher Sand - Fester Sand - Sandgemisch aus Humus - verflochten mit Baumwurzeln.
    Die alten Granitpflasterwege die noch Kriegsüberbleibsel sind und kleine Orte miteinander verbanden sind immer noch im Gebrauch.
    Die Sandwege in vielfältigen Zuständen und Beschaffenheit verbinden Dörfer - Gehöfte - Weiler und einzelne Häuser miteinander.
    Dieses weit verzweigte Wegesystem durchzieht Wald und Flur.
    In diesem Wegenetz durchfuhr ich eine Region mit Historischem Hintergrund.
    Den ehemaligen Ostwall die Oder- Warthe Linie eine Festungsfront mit 100 km Länge die den Vorstoß der Roten Armee auf Berlin stoppen sollte.
    Ein Bollwerk von Panzersperren - Bunkeranlagen - Kanonen und Beobachtungstürmen.
    Diese Panzerwerke lagen auf meiner Route, entlang der Sandpisten besuchte ich einige Festungsanlagen + Panzersperren.
    Übernachtet habe ich auf Biwakplätzen die meist einfach ausgestattet sind Idyllisch am Ufer eines Sees liegen und weit vom üblichen geschehen entfernt im Wald Plaziert sind. Und nur über unbefestigte Wege zu erreichen sind. Manche besitzen eine Lagerfeuerstelle teilweise Überdacht und natürlich wie zu erwarten ein oder mehrere Rustikale Plumsklo`s.
    Meine fahrt ging vorwiegend durch Kiefern und Laubwälder hin und wieder über Feldwege.
    Ich fuhr diese Wege unbehelligt von Verbots Schildern und Schranken, die einzigen Schilder die ich zu Gesicht bekam waren Schilder die auf die Waldbrandgefahr hinwiesen.
    Da diese Region die ich befuhr sehr Flach ist, in der die Höchste Erhebung ca. 100 m ist, war die Offroadfähigkeit von meinem Wrangler eher sehr unterfordert. Ich hatte mir mehr erhofft.
    Die Region ist auch für SUV kein Problem.
    Wie ich so durch die Gegend fuhr entdeckte ich immer wieder schöne Plätze in der Natur die mich an die Urzeit erinnerte.
    Da die Offroadmöglichkeiten durch die Natürlichen Gegebenheiten vorgegeben waren, das heißt, Geländewagen - Ja- aber PKW nur eingeschränkt oder gar nicht möglich beschränkte ich mich auf die Schönheiten der Natur entlang der Wege und Pisten.
    Dazu ist zu erwähnen das viele Wege von Alleen gesäumt einsam vor einem liegen und zur Durchfahrt einladen.
    Manche Wegstrecken erfordern eine gesunde Verschränkung je nach Wetterlage ist auch mit tiefen Wasserlachen zu rechnen.
    Alles in allem war es eine entspannte Tour mit Geländewagen die wenig Herausforderungen im Offroadbereich zu bieten hat, aber für Neulinge - Serienfahrzeuge - SUV und Naturliebhaber die eine Tour abseits der gewohnten Touristenpfade machen wollen hat diese Region seine Reize.
    Ich traf in den einsam gelegenen Wäldern und Pisten wenige Menschen, aber ich sage euch die Mücken die ich traf waren Blutrünstig und in ihrer Zahl so groß, das die die ich erschlug nicht dazu beigetragen haben die Art so zu dezimieren das die Gattung Mücke aussterben wird.

    Nächstes Jahr geht es wieder nach Polen aber in eine Region mit besseren Offroadmöglichkeiten und weniger Mücken. (Hoffe ich)

    Gruß Udo

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]


     
  2. #2 Eagle Eye, 09.05.2009
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.688
    Zustimmungen:
    2.245
    Vorname:
    Carsten
    wie geil ist das denn ??

    :huch da setzt du dich mal eben ins auto und fähst alleine in die pampa :huch

    RESPEKT.

    zu deinem sehr schönen bericht:
    wie ich das lese, hast du mit mehr anspruch an die strecken gerechnet.
    hast du denn unterwegs in weiter ferne was entdecken können, das dem anspruch gerechter wird, evtl. südlicher von dir ??

    tolle fotos, schöne gegend :daumen
     
  3. #3 DieTerMiete, 09.05.2009
    DieTerMiete

    DieTerMiete Gartendesigner oder so...

    Dabei seit:
    08.08.2007
    Beiträge:
    2.773
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Christian
    schöne Sache! :daumen

    Warst du ganz allein unterwegs?
    Gibt es keine Probleme dort irgendwo sein Zelt auf zu schlagen?

    Gruß...
     
  4. Raptor

    Raptor Guest

    ----------------------------------------------------------------------
    Ich bin ca. 380 km in einem Gebiet von ca. 10 000 qkm Unbefestigte Wege gefahren bei großer Trockenheit da waren nicht einmal AT Reifen nötig. Und dazu kommt noch das Polen in der Westlichen Region flach wie eine Flunder ist und der Sandboden ist selten tief. In dieser Region war nichts mehr zu entdecken.
    ----------------------------------------------------------------------
    -----------------------------------------------------------------------
    Gröstenteils war ich alleine Unterwegs auf teilstücken traf ich auf Dieter mit seinem Wohnwagen der aber größtenteils auf der Straße fahren mußte.
    Bei 2 Übernachtungen auf Biwakplätzen trafen wir uns.

    Das Zelten ist völlig unproblematisch, außerhalb der Offiziellen Campingplätze gibt es Biwakplätze die man zur Übernachtung nutzen kann. Das sind einfache Plätze im Wald am Ufer von Seen. Ist wie Wild Campen.
    Diese Plätze sind nicht Offiziel bekannt, es sind Geheimtips die nur wenige kennen.
    ----------------------------------------------------------------------

    Gruß Udo
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
Thema:

Polentour 09

Die Seite wird geladen...

Polentour 09 - Ähnliche Themen

  1. Stammtisch 09/2019

    Stammtisch 09/2019: am 04.09.2019 ist wieder :stammtisch und wir treffen uns wieder im WOODSTOCK letzte Planungen für das anstehende Forumstreffen - wo werden noch...
  2. Stammtisch 09/2018

    Stammtisch 09/2018: Kommenden Mittwoch, 05.09.2018 treffen wir uns wieder bei ZACKI :stammtisch es gibt ein paar dinge, die vor dem Forumstreffen noch zu besprechen...
  3. Handbuch für Jeep Grand Cherokee 5.2l Bj 09/1997

    Handbuch für Jeep Grand Cherokee 5.2l Bj 09/1997: Servus aus den Karpaten, ich bin seit kurzem Besitzer des o.g. Jeep´s. Das Fahrzeug war zugelassen auf einen Österreicher, welcher hier Offroad...
  4. Stammtisch 09/2017

    Stammtisch 09/2017: ich melde das schon mal frühzeitig an, am 06. September, ab 18:30 Uhr ist wieder :stammtisch wieder im WOODSTOCK ich würde gern wissen, wer beim...
  5. Stammtisch 09/2016

    Stammtisch 09/2016: kommenden Mittwoch ist wieder :stammtisch ich wollts nur schon mal sagen ab 18.30 uhr im WOODSTOCK :wink
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden