Panhardstab vorne sitzt fest - wie bekomm ich den ab?

Diskutiere Panhardstab vorne sitzt fest - wie bekomm ich den ab? im JEEP Grand Cherokee ZJ / ZG Forum im Bereich Grand Cherokee; Hi Leute, hab mir nen neuen vorderen Panhard geholt weil aus dem Kugelkopf vom alten schon die Rostbrühe rausgelaufen ist. Hab mich letztens mal...

  1. #1 Fränkman, 02.09.2007
    Fränkman

    Fränkman was geht?

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hi Leute,

    hab mir nen neuen vorderen Panhard geholt weil aus dem Kugelkopf vom alten schon die Rostbrühe rausgelaufen ist. Hab mich letztens mal drunter gerollt und meinen Nachbarn mal hin krätig hin und her lenken lassen. Hat schon ganz schön rum geknackt das Teil.

    Heut wollte ich den Panhard wo er oben am Rahmen befestigt ist abmachen, hab´s aber nicht geschafft. Im Werkstatthandbuch schreiben die ich soll nen Abzieher ansetzen, im Haynes Handbuch steht was von nem Brecheisen. Brecheisen hat nix genutzt, Abzieher weiss ich nicht wie bzw. wo ich den ansetzen könnte.

    [​IMG]

    Wer hat nen Tip wie ich das Teil abbekommen könnte? War echt dran gehangen wie der Ratz am Preßsack


    Viele Grüße
    Frank
     
  2. #2 Jeeper-Thomas, 02.09.2007
    Jeeper-Thomas

    Jeeper-Thomas Jeeper-Thomas

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Thomas
    Das Ding ist mit einem Konus im oberen Halter befestigt und der Geht nur nach unten raus. Von oben kommst du da leider garnicht rann zum lösen. Also geht nur ein Gelenkabzieher mit dem zu von unten abdrücken musst. Alterativ mit einem Brenner einseitig Punktuell erwärmen damit sich das Bauteil Einseitig "vergrösert" und somit leichter löst. Wenn du nur einen Gasbrenner hast kannst du auch versuchen das Teil gleichmäßig zu erwärmen und anschließend im erwärmten Zustand mit Kriechöl einsprühen in der Hoffnung das es dazwischen läuft und sich lösen lässt.

    Viel Erfolg.

    Gruß Jeeper-Thomas :ciao
     
  3. #3 Fränkman, 02.09.2007
    Fränkman

    Fränkman was geht?

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hi Thomas,

    vielen Dank für die Info. Werd mal nach so nem Gelenkabzieher suchen. Anders bring ichs nicht hin. Hab schon mit nem Vorschlaghammer auf das Ding eingedroschen :keule: und ungefähr mit nem viertel Liter WD-40 geflutet, hilft alles nix


    Gruß
    Frank
     
  4. #4 Jeeper-Thomas, 02.09.2007
    Jeeper-Thomas

    Jeeper-Thomas Jeeper-Thomas

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Thomas
    Deswegen sollst du Ihn ja auch erwärmen! Durch das erwärmen und der Adhäsionskraft wurde sich ggf. noch das Kriechöl zwischen die Teile "saugen".
    Im trockenen geht das nicht!

    Alternativ habe ich noch einen Ausgebauten für nen XJ liegen.....

    Gruß und frohes schaffen.

    Jeeper-Thomas
     
  5. #5 Fränkman, 02.09.2007
    Fränkman

    Fränkman was geht?

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Könnt Ihr mir mal nen Tipp geben welchen ich da holen soll?
    Bei Ibäh find ich nur einen und der schaut irgendwie net so toll aus.
    Hab halt zwei so normale Abzieher von Kukko hier (glaub die sind ganz gut) aber die konnt ich ja wie gesagt nicht benutzen.

    Das is der von Ibäh:

    http://search.ebay.de/search/search.dll?from=R40&_trksid=m37&satitle=gelenkabzieher&category0=

    An dieser Stelle fällt mir ein, wär ja eigentlich ne tolle Sache nen Thread mit nützlichem und gutem Werkzeug fürn Jeep zu haben. Hab mir mein Geraffel auch ziemlich umständlich zusammengesucht. Macht sowas Sinn?

    Gruß
    Frank :ciao
     
  6. #6 Wildwater, 02.09.2007
    Wildwater

    Wildwater Sweet little sixteen

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    4.807
    Zustimmungen:
    3
    Vorname:
    --
    Kommst du von oben an den Gelenkopf nicht ran?

    Ich kenn die Konstruktion nicht genau. Fotos wären gut. ;)

    ww
     
  7. #7 Fränkman, 02.09.2007
    Fränkman

    Fränkman was geht?

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    hm, auch ne gute Idee :daumen

    Hier mal das Bild. Hoffe man kann was erkennen

    [​IMG]
     
  8. #8 Eagle Eye, 02.09.2007
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    27.919
    Zustimmungen:
    257
    Vorname:
    Carsten
    ein hebel hilft dir da wenig.

    bei einem kunus schlägt man gegen das gegenstück. dieses ist bei dir aber fest montiert. daher wirst du wohl nicht um den abzieher herumkommen.

    wohnt denn niemand in deiner nähe, der einen hat ??
     
  9. #9 Wildwater, 03.09.2007
    Wildwater

    Wildwater Sweet little sixteen

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    4.807
    Zustimmungen:
    3
    Vorname:
    --
    Setz den Panhardstab unter Spannung nach unten und schlag mal mit einem Hammer dagegen.

    ww
     
  10. #10 Nordmann, 03.09.2007
    Nordmann

    Nordmann PREMIUM MEMBER

    Dabei seit:
    08.08.2007
    Beiträge:
    3.658
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Ralf
    Die Aufname vorn und hinten gleichzeitig mim Hammer bearbeiten! Dann Flutscht Er Raus!
     
  11. Strada

    Strada Newbie

    Dabei seit:
    04.09.2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    basti
    Ich hatte beim Z das gleiche Problem, da hatte wirklich gar nix mehr geholfen, weder Caramba Rostlöser, noch Wärme, noch Hammerschläge, am Ende habe ich ihn dann samt Bracket ausgebaut und eins von einem XJ, was ich noch rumliegen hatte verbaut! War in meinem Fall die einfachere und schnellere Lösung!
    Vielleicht hat ja jemand noch eins günstig liegen??

    Gruss Basti, der sich immer noch wundert, das der Panhard bei einem fast 18 Jahre altem XJ viiiieeellll besser rausging, als bei einem 9 Jahre alten Z:keule:
     
  12. #12 rottifan, 27.02.2009
    rottifan

    rottifan Muscle-Jeep-Driver

    Dabei seit:
    01.01.1970
    Beiträge:
    1.203
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Jens
    Es gibt für sowas nur eine vernünftige Lösung. Wir haben es heute noch einmal getestet einen vorderen Panhardstab auszubauen.
    Als erstes haben wir es mit Abziehern in 3 Grössen versucht den Panhard zu lösen.

    [​IMG]

    Alles ohne Erfolg. Auch haben die Abzieher sich als ziemlich umständlich für diese Aufgabe herausgestellt.

    Also haben wir weiter probiert und dabei die ultimative Waffe zum Lösen des Panhadstabes gefunden. Es ist zudem auch noch die kostengünstigste Variante.
    Es handelt sich um die gute alte Trenngabel.

    [​IMG]

    Die Gabel angesetzt, 4-5 Hammerschläge und der Panhardstab fällt ab. Mit ca. 12 Euro Anschaffungspreis eine gute Lösung. Zumal ma sie ja auch für andere Sachen benutzen kann.
     
  13. Gotti

    Gotti Guest

    das linke Abziehermodel in passender Größe funktioniert auch wenn der Panhard zunächst an der Achse gelöst wird, ich habe es schon damit gemacht, Profiqualität des Abziehers setze ich mal vorraus
     
  14. #14 rottifan, 27.02.2009
    rottifan

    rottifan Muscle-Jeep-Driver

    Dabei seit:
    01.01.1970
    Beiträge:
    1.203
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Jens
    Das glaube ich Dir gern, aber unsere Prämisse war ein Versuch mit normalem Kraftaufwand pro Teil. Vielleicht war er bei Dir auch nicht so fest. Wir hatten hier einen von mir, der erst ein paar Monate alt ist, und einen von einem 96er Grand, der noch den ersten drin hat und schon wirklich Gelände gesehen hat. Da hatte die Trenngabel doch die Nase vorn....
     
  15. Gotti

    Gotti Guest

    für hartnäckige habe ich die Flex genommen
     
Thema:

Panhardstab vorne sitzt fest - wie bekomm ich den ab?

Die Seite wird geladen...

Panhardstab vorne sitzt fest - wie bekomm ich den ab? - Ähnliche Themen

  1. WJ Bj 99 Motor stirbt ab

    WJ Bj 99 Motor stirbt ab: Hallo! Bei mir wurden die Steuerketten neu gemacht. Jetzt das problem, im leerlauf läuft der motor wunderbar. wenn ich etwas gas gebe fängt er an...
  2. Getriebe ruckt und würgt den Motor ab

    Getriebe ruckt und würgt den Motor ab: Hallo Feunde, seit gestern fahre ich meinen Grand Cherokee ZJ, Bj. 12/96 wieder als Daylie Driver. Nachdem ich jetzt ca 4 Wochen an der...
  3. Wrangler TJ – BJ 1998 – Motor springt an und stirbt dann gleich wieder ab

    Wrangler TJ – BJ 1998 – Motor springt an und stirbt dann gleich wieder ab: Hallo Community, ich bin neu hier. Wranger TJ, BJ 1998, 2,5 l, ca. 146.000 km. Der Motor springt an und stirbt dann gleich wieder ab. Leider...
  4. Thule Dachträger für Jeep GC ab Bj. 2011-

    Thule Dachträger für Jeep GC ab Bj. 2011-: Hallo Zusammen. ich verkaufe auf Ebay-Kleinanzeigen meine Dachgepäckträger für den Jeep Grand Cherokee ab Baujahr 2011 (mit werkseitigen...
  5. Diverse Motor Steuergeräte XJ 4.0 ab ca. 97, Wrangler TJ

    Diverse Motor Steuergeräte XJ 4.0 ab ca. 97, Wrangler TJ: Habe noch ein paar Steuergeräte rumliegen. Die Mehrzahl von US Modellen, passen aber auch in europäische Modelle. Jeep XJ 4.0 , Wrangelr TJ...