Offroad in Neuseeland

Diskutiere Offroad in Neuseeland im Offroad-Touren, Reiseberichte und -Erfahrungen Forum im Bereich Aktivitäten; Hallo zusammen, da ich dem Bennet in diesem Thread hier (Link) versprochen habe ein paar Infos zu schönen Strecken in NZ zusammenzustellen,...

  1. Matze

    Matze Master

    Dabei seit:
    21.10.2007
    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Matthias
    Hallo zusammen,

    da ich dem Bennet in diesem Thread hier (Link) versprochen habe ein paar Infos zu schönen Strecken in NZ zusammenzustellen, mach ich das mal hier - interessiert ja vielleicht auch noch andere.

    Wie gesagt, ich war 2007 für 5 Monate in NZ mit einem Cherokee unterwegs und 2009 dann 5 Wochen mit einem Toyota Landcruiser. Wir sind unzählige Tracks gefahren - deshalb hier nur eine Auswahl...

    Allgemeines / wie finde ich 4WD-Tracks?
    Zur Streckenplanung eignen sich die Straßenatlanten des Verlags KiwiMaps hervorragend. Den "Complete Drivers Atlas" gibt es jeweils für Nord- und Südinsel und ist in nahezu jedem Buch-/Zeitschriftenladen vor Ort zu bekommen. Hier ein Link zum Verlag: Link (unten bei der PathFinder-Reihe).
    Das Schöne an den Karten: 4WD-Strecken sind explizit eingezeichnet und farblich gekennzeichnet. So kann man auch einfach mal auf Verdacht hinfahren uns schauen was geht. Es kommt zwar vor, daß manche Strecken nicht mehr existieren oder mittlerweile gesperrt wurden (zu dem Thema sage ich auch noch was) - aber man findet auch super schöne Tracks.

    Eine weitere Informationsquelle (hauptsächlich für die bekannteren Tracks) ist das Buch "4WD South" (Link). Dieses Buch enthält Roadbooks zu den verschiedensten Strecken in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden.
    Es gibt auch noch das "4WD North" (Link). Das fand ich nicht so toll - es ist recht alt und das merkt man sehr deutlich. Die meisten Strecken waren nicht mehr zugänglich.
    4WD South ist toll - das lohnt sich definitv (auf der Südinsel gibt es eh mehr und schönere Offroad-Möglichkeiten).

    Tracks auf der Nordinsel
    Auf der Nordinsel gibt es nicht ganz so viele Möglichkeiten wie auf der Südinsel, hier ist besonders die Old Whangamomona Road (Forgotten World Highway / Whangamomona) zu empfehlen.
    In dieser Broschüre sieht man den Streckenverlauf: Link (ist dort als walking track ausgewiesen)

    Eine absolut geniale Offroad-Strecke, die durch große Anstrengungen von lokalen Gruppen wieder nutzbar gemacht wurde. Es geht durch zwei kleine Tunnel (in denen man allerdings nicht unbedingt zu Fuß durch sollte, denn die Holzverkleidungen hängen gefährlich von der Decke und könnten jeden Moment runterkommen) und über ein paar neu aufgebaute Brücken.
    Die Strecke selbst ist größtenteils easy zu fahren mit allerdings heftig kniffeligen Einlagen hier und da. Wenn's naß ist werden manche Stellen gut rutschig - das kann z.B. auf dem im Bild gezeigten "gebenchten" Teilstück direkt nach einem Tunnel schnell ein paar Beulen im Blech geben...
    Wir konnten 2009 leider nicht ganz durchfahren (wir kamen von Whangamomona) da uns ein Loch mitten auf dem Track stoppte. Dort war der Track unterspült und eingebrochen und es gab leider keinen sicheren Weg um das Loch herum. Sehr wahrscheinlich ist das zwischenzeitlich gefixt.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Tracks auf der Südinsel
    Hier hab ich ein wenig mehr zu berichten... ;-) Ist aber eh mein Favorit der beiden Inseln...

    1. Macetown-Track
    Das ist im Süden bei Arrowtown/Queenstown (Link 1 / Link 2)
    Der Track folgt dem Arrow River und man hat Dutzende von Furten zu meistern. Die allermeisten sind total easy, gut zu überblicken, nicht tief und haben einen festen Grund. Es gibt allerdings ein paar, die sind wirklich tricky - eine davon ziemlich am Anfang. Das größte Problem ist, daß man dort am Eingang der Furt den Ausgang nicht sieht - da muß man dann halt auch mal nasse Füße in Kauf nehmen und erstmal schauen gehen und die Durchfahrt etwas planen.
    Bei Regen kann allerdings der Fluß sehr schnell ansteigen - und einem die Rückfahrt versperren. Daran sollte man denken!
    Ich bin den Track mittlerweile zweimal gefahren - und würde jederzeit wieder fahren. Die Landschaft ist absolut gigantisch! Ein absolutes Muß!

    Hier mal ein paar Bilder:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
    Das kommt davon, wenn man so durch's Wasser heizt... :-)

    [​IMG]

    2. Big River Track
    liegt bei Reefton (Link) und ist auch eine alte Goldgräberstadt. Dort gibt es nicht nur eine super Offroad-Strecke sondern auch viel zu sehen und zu lernen aus der Goldgräberzeit. Ein paar Gebäude bzw. der Förderturm wurde rekonstruiert/wieder aufgebaut. Eine gute Ergänzung dazu ist noch ein Besuch von Waiuta (Link).
    Der Track führt größtenteils durch Wald, ist meistens sehr schmal und es gibt ein paar nette enge Kurven...
    Auch hier war ich schon zweimal - top Track!

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Kleiner Tip: beim Besichtigen der Relikte am Wegesrand nicht versuchen am "Straßenrand" zu parken. Sonst kann es schnell passieren, daß man auf dem rutschigen Waldboden nicht mehr wegkommt und immer weiter ins Gebüsch rutscht. Naja, sind ja nur 4 Stunden Fußmarsch bis nach Reefton... ratet mal woher ich das weiß... :-) Einfach mitten auf dem Track stehen bleiben.

    3. Old Man Rock / Old Man Range / Waikaia Bush Rd (bei Alexandra):
    Eigentlich recht einfache Strecke durch eine Art "Hochland". Ein paar kniffelige Stellen mit tiefen Spurrillen - wenn man da reinrutscht gräbt man eine dreiviertel Stunde das Auto aus - ich weiß wovon ich spreche... :pfeiffen
    Nicht zu empfehlen wenn's naß ist.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    4. Hopkins River Valley bei Twizel:
    In der Gegend gibt es ein paar 4WD-Strecken - und dazu eine Broschüre vom DOC: Link
    Um ins Hopkins Valley zu gelangen muß man erst über ein Stückchen "normalen" 4WD track fahren, der ist aber eigentlich gut zu handlen - man muß ein wenig aufpassen, dann geht's.
    Im valley selbst ist die große Herausforderung sich selbst einen Weg über die zahllosen Verästelungen des Hopkins River zu suchen. Das Flussbett verändert sich ständig - es gibt keine feste Route.
    Wir wollten damals eigentlich eine der hinteren Hütten erreichen, haben aber irgendwann abgebrochen, da wir nicht im Dunkeln mitten im Flussbett stehen wollten...

    [​IMG]

    [​IMG]

    Das waren mal so die Highlights - erwähnenswert sind vielleicht auch noch der Carricktown track, Upper Manorburn track, Thomson Gorge Road, Nevis Valley (jede Menge kleine Furten). Die sind alle in der Gegend um Chromwell rum und nicht sonderlich anspruchsvoll (wenn's trocken ist) - aber landschaftlich sehr reizvoll. Da unten gibt es zahllose Strecken - einfach himmlisch...

    Was mir noch wichtig ist: bei solchen Unternehmungen kommt man sehr schnell mal in die Situation, daß es nicht mehr vorwärts geht. Da reicht ein kleiner Fahrfehler und man hängt fest.
    2007 mit dem Cherokee hatte ich keinerlei Bergeausrüstung dabei - das empfehle ich keinem! Einmal musste ich mit dem Hammer meines Billig-Werkzeugkastens das Auto ausgraben (old man range) und ein zweites Mal mussten wir vier Stunden zurücklaufen um uns am nächsten Morgen von einem Kiwi mit seinem 4WD bergen zu lassen (big river).
    2009 im Landcruiser hatten wir einen Handgreifzug mit Zubehör dabei. Und ja, wir haben ihn gebraucht! Auf der Old Whangamomona Road bin ich in einem Matschloch hängen geblieben. Ich weiß nicht was wir gemacht hätten ohne Handgreifzug - wir wären verdammt lange gelaufen...
    Also denkt bitte über eine Ausrüstung zur Selbstbergung nach. Und auch an den Proviant und Wasser denken.

    Und noch was:
    Leider gibt es auch in Neuseeland Offroader ohne Hirn, die über gesperrte Strecken fahren, abseits von den Tracks die Natur zerpflügen (die stellenweise extrem lange braucht um sich zu erholen) oder sogar eindeutig gekennzeichnete historic sites beschädigen. Aus diesem Grund nehmen auch in NZ die Streckensperrungen zu. Das muß nicht sein, finde ich.
    BITTE verhaltet euch ordentlich und rücksichtsvoll, bleibt auf den Tracks (das ist Herausforderung genug!), respektiert Verbotsschilder und hinterlasst keinen Müll! Ist mir echt wichtig...

    So long... happy offroading... and Tread Lightly!

    :ciao
     
  2. 4mate

    4mate Newbie

    Dabei seit:
    24.08.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Bennet
    Wow! Super vielen Dank für diesen Berg an Tips und Hinweisen! :D

    Wird sofort als Lesezeichen gespeichert und sobald mein Cherokee startklar ist in angriff genommen! :)

    Ich werde dann berichten!

    Gruß

    Bennet
     
  3. #3 Grizzly, 28.08.2012
    Grizzly

    Grizzly Kastenwagenmann

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    40
    Vorname:
    Mario
    :daumen


    Ein Traum von Landschaft. Wenn es doch nicht so weit weg wäre :traurig2
     
Thema: Offroad in Neuseeland
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. neuseeland offroad

    ,
  2. wrangler neuseeland

Die Seite wird geladen...

Offroad in Neuseeland - Ähnliche Themen

  1. Erstes mal Offroad - Typische Schwachstellen?

    Erstes mal Offroad - Typische Schwachstellen?: Hi Leute :) Ich fahre einen 95er YJ 4.0 HO Alles orginial, Dana 30 vorn und 35 hinten. Lediglich ein zusätzliches Blatt ist in den Federn....
  2. Suche passenden XJ für Offroad-Umbau Projekt

    Suche passenden XJ für Offroad-Umbau Projekt: Hallo Cherokee Freunde! Habe mich bereits hier im Forum neu vorgestellt und möchte diesen Threat eröffnen, um mein Vorhaben hier zu beschreiben....
  3. Offroad Survivors

    Offroad Survivors: Moin Männer bin gerade auf Sky Discovery ,da sind 2 "Verückte" mit einem Wrangler in Mexiko unterwegs , diese Folge wollen sie einen erloschenen...
  4. Offroad-Buggy mit Straßenzulassung!?

    Offroad-Buggy mit Straßenzulassung!?: Servus Leute! Da mühen wir Fahrer "relativ normaler" Gelände-Jeeps uns von Umbau zu Umbau ab, doch noch immer wieder das begehrte TÜV-Abzeichen zu...
  5. Jeep Wrangler Offroad Dana 35 Steckachsen

    Jeep Wrangler Offroad Dana 35 Steckachsen: Biete 2 Steckachsen ( Fahrer - und Beifahrerseite) für eine Dana 35 Hinterachse. Passt auf diverse Jeep, z.B. Wrangler. Original Mopar Preis:...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden