Ölstab rostig, Schwebstoffe im Motoröl

Diskutiere Ölstab rostig, Schwebstoffe im Motoröl im Technik allgemein Forum im Bereich Allgemeine Technik; Hallo, hab gestern festgestellt das der Ölstab vom Griff her abwärts (auf ca. 20cm) richtig heftig verrostet ist. Außerdem sind im Öl am Stab...

  1. #1 bravotwozero, 22.08.2008
    bravotwozero

    bravotwozero Member

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Jürgen
    Hallo,

    hab gestern festgestellt das der Ölstab vom Griff her abwärts (auf ca. 20cm) richtig heftig verrostet ist.
    Außerdem sind im Öl am Stab sandige Schwebstoffe zu finden. Die können aber auch von Verunreinigungen im Rohr der Stabes kommen.
    Ich habe dann dein Öleinfülldeckel geöffnet und mal eine kleine Probe Öl entnommen. Da ist auch ein wenig an Schwebstoffen zu finden.
    Laut Händler wurde der letzte Ölwechsel vor einem Jahr durchgeführt.
    Was soll ich machen? Motorspülung und Ölwechsel + Filterwechsel.
    Oder gleich zum Händler? Einen Termin habe ich eh schon für das Knacken im Heck (vermutlich Tracloc Scheiben/ FM)

    Langsam aber sicher fühle ich mich mit meiner Neuerwerbung überfordert!
     
  2. heujo

    heujo Guest

    Ich würde wechseln, wer weis, wann das wirklich das letzte mal gemacht worden ist und was in der zwischenzeit alles passiert ist...

    würde generell beim neuerweeb alle öle (motor, getriebe, vtg, diff....) machen (lassen)...
     
  3. #3 BC-KC 4000, 22.08.2008
    BC-KC 4000

    BC-KC 4000 Guest

    Ein Wechsel des Öles und des Filters ist wahrscheinlich nicht die "falscheste Lösung".

    Was sind denn das für "Schwebstoffe"?
     
  4. #4 bravotwozero, 22.08.2008
    bravotwozero

    bravotwozero Member

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Jürgen
    ich denke am Stab sind es kleine Rostkörnchen die schon von der Innenseite des Entnahmerohres kommen können. Bei der Einfüllöffnung denke ich das es auch so ist. Am Deckel selbst dürfte es Ruß sein. Ist aber normal denke ich.

    Wie gesagt, ich bekomme richtig Angst mir eine Baustelle gekauft zu haben die mich völlig überfordert.

    Kann natürlich auch sein das viele Dinge normal sind und so gehören?!?
     
  5. #5 BC-KC 4000, 22.08.2008
    BC-KC 4000

    BC-KC 4000 Guest

    Nen rostigen Ölmessstab hab ich zwar noch nie gesehen aber das sollte bestimmt nicht sein.

    Lass das alte Öl ab und mach neues rein. Ebenfalls neuer Filter. Kauf aber nicht das teuerste Öl.

    Da tuts die billige Baumarktplörre denn ablassen solltest das nach ner Weile auch wieder.
     
  6. #6 bravotwozero, 22.08.2008
    bravotwozero

    bravotwozero Member

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Jürgen
    "Nen rostigen Ölmessstab hab ich zwar noch nie gesehen aber das sollte bestimmt nicht sein."

    Genau deswegen (und vieler anderer Stellen) mache ich mir ja meine Gedanken!
    Gibt es im Bereich Franken einen Wrangler Experten an welchen ich mich mal wenden könnte?
     
  7. #7 BC-KC 4000, 22.08.2008
    BC-KC 4000

    BC-KC 4000 Guest

  8. #8 bravotwozero, 22.08.2008
    bravotwozero

    bravotwozero Member

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Jürgen
    :traurig2 na da hab ich doch schon geschaut. Ich finde es aber ein wenig unhöflich die Leute direkt anzuschreiben. Jeder der den Beitrag sieht und "Lust und Laune" hat mir kurz zu helfen kann sich doch melden oder.
     
  9. #9 BC-KC 4000, 22.08.2008
    BC-KC 4000

    BC-KC 4000 Guest

    :-). Nur nicht so schüchtern.

    Klar werden sich noch welche zu Deinem Problem melden. Da bin ich ganz zuversichtlich ;-).
     
  10. Shadow

    Shadow Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.10.2007
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Sven
    Das Problem mit dem rostigen Ölstab habe ich bei meinem auch.
    Als ich ihn geholt habe, hab ich das erst gesehen und auch das die alte Ölpampe etwas krümelig war.

    Ich habe einen Ölwechsel mit günstigen Öl gemacht, das ca 600 KM gefahren und dann noch einen Ölwechsel gemacht. Seit dem sieht mein Öl gut aus. Ich gehöre eh zu denen die lieber alle paar Wechselintervalle mal eine Spülung machen, d.h. einfach mal 500 KM mit günstigem Öl und dann noch mal wechseln. Von Reinigungszusätzen halte ich in dem Fall nicht viel, lieber eine Ölspülung.

    Weist Du ob der Wagen vielleicht viel Kurzstrecken hatte und selten richtig warm gefahren wurde? Dann kann sich Feuchtigkeit im Rohr vom Meßstab nieder schlagen und das kann rosten. Ein Schrauber hat mir gesagt etwas Schaumgummi anstatt dem Meßstab oben ran und dann kann die Feuchtigkeit raus.

    Schmodder im Ventildeckel hatte/habe ich auch und da dort ja kein richtiger Ölfluss ist, dauert das bis es von alleine weg geht.

    Trotz dem mein Stab auch etwas rostig ist, habe ich bis jetzt keine Probleme mit dem Motor. Und ich habe mit dem Dicken jetzt 18000KM gefahren, jeden Tag 50 KM hin und 50 KM urück zur Arbeit. (Bin trotzde froh jetzt mit einem Kollegen eine Fahrgemeinschaft zu haben!)
     
  11. #11 Lohrengel, 22.08.2008
    Lohrengel

    Lohrengel Guest

    ich wollts auch grad schreiben... nicht schüchtern sein... einfach anmailen treffen und zusammen schauen...

    aber eines kannst du dir sicher sein. ein falschkauf eines wrangler mit 4.0L Motor gibt es meistens nicht. klar gibts karren die sind fertiger als andere, aber es gibt nix was man nicht reparieren kann. also kopf hoch !
     
  12. heujo

    heujo Guest


    Und im zweifelsfalle der Allrad-Schmitt in Würzburg.
    Der hat schon Jeep importiert, da wusste Chrysler noch nicht, das sie die irgendwann mal kaufen...
     
  13. #13 bravotwozero, 22.08.2008
    bravotwozero

    bravotwozero Member

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Jürgen
    Ich weiß das der Wrangler aus erster Hand ist. Bj. 91. USA oder Kanada Import. Immer durch den selben Jeep Händler gewartet der ihn auch importiert hat. Vorbesitzer war laut Brief eine Frau. Über Kurz oder Langstrecke kann ich wenig sagen. Er ist im Original-Zustand. An den Türen und im Motorraum hat er ein paar Roststellen die ich noch vor dem Winter beseitigen möchte. Ebenfalls eben der angesprochene Rost am Ölstab. Nach dem Kauf ist noch das Geräusch vom Heck dazu gekommen.
     
  14. #14 bravotwozero, 22.08.2008
    bravotwozero

    bravotwozero Member

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Jürgen
    Nachtrag, der Jeep ist vom Allrad Schmitt :genau
     
  15. #15 trudelpups, 22.08.2008
    trudelpups

    trudelpups Vielen Dank für nichts !

    Dabei seit:
    18.04.2008
    Beiträge:
    7.281
    Zustimmungen:
    7
    Vorname:
    Arnd
    Da is was wahres dran !! Mit Rost und Sülze am Peistab war bei mir auch,ist normal wenn Autos lange stehen oder nur Kurzstrecke fahren.Ölwechsel und dem dicken mal ordentlich auf die Ei.r treten,dann wirds.
    Meiner war auch von Allrad Schmidt importiert ,die mögen schon Ahnung haben,aber 1991 hatten sie wohl keinen gescheiten KFZ Elektriker.Den Umbau den sie bei mir auf EU Beleuchtung gemacht haben war sehr abenteuerlich. Na ja,ich hab den ganzen Kram rausgeschmissen US Beleuchtung is eh toller.
     
  16. #16 bravotwozero, 22.08.2008
    bravotwozero

    bravotwozero Member

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Jürgen
    stimmt, die Beleuchtung ist schon ein wenig komisch. Die Nebelschlussleuchte ist extra angebracht worden und über einen grünen Knopf zuschaltbar. Der original Schalter hat keine Funktion.

    Wie schauts bei dir mit dem Rost aus?
     
  17. #17 SCHMOLLI, 22.08.2008
    SCHMOLLI

    SCHMOLLI Ich Liebe Deutscheland !

    Dabei seit:
    07.08.2007
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    HEIKO
    hi,
    das gleiche problem hab ich auch. das kommt vom lockeren ölmessstab, da zieht nen bisschen feuchtigkeit rein und daher kommt dann der rost. hab mir darüber überhaupt noch keine gedanken gemacht. alle 10000 km neues öl und das bisschen rost wird eben im motor zermahlen. mach ihn aber auch mal sauber. werd das teil im winter mal mit fertan behandeln. ma kuckn wies dann wird.
     
  18. #18 BC-KC 4000, 22.08.2008
    BC-KC 4000

    BC-KC 4000 Guest

    :huch. Du behandelst Deinen Motor mit Fertan:huch.
     
  19. #19 Eagle Eye, 22.08.2008
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.676
    Zustimmungen:
    2.230
    Vorname:
    Carsten
    auch ich habe rost am stab :pfeiffen also natürlich nur am ölpeilstab.

    und wenn du etwas schmiere am einfüll-deckel hast, mach dir mal keine gedanken. das hat fast jedes auto mit KAT, das nur kurzstrecke gefahren wird.

    hat wenig mit JEEP zu tun.

    wenn du zum treffen gekommen bist ud anschliessend zu hause wieder rein schaust, ist das weg. ;-)

    ansonsten gbe ich HEIKO recht, muss sich um kondenswasser handeln, das am peilstab rostet.

    regelmäßig abwischen, wenn du den ölstand kontrollierst :daumen
     
  20. #20 YJUMPER, 22.08.2008
    YJUMPER

    YJUMPER Irgendwann ist es wieder Zeit...

    Dabei seit:
    10.10.2007
    Beiträge:
    5.695
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Heiko
    Wusste gar nicht, dass ich das geschrieben hätte, aber ich kann es trotzdem nur bestätigen:genau :-) (Schmolli)

    Ist bei meinem Ölpeilstab aber genauso:vertrag:genau Jeden Samstag Motorhaube auf, Ölstand und alles andere kontrollieren und den Ölpeilstab mit dem anhaftenden Öl nach oben abwischen. :genau

    Solange das Öl am Peilstab im grünen Bereich ist und nicht schäumt, ist kein Problem zu erwarten:vertrag:daumen:daumen:daumen
     
Thema: Ölstab rostig, Schwebstoffe im Motoröl
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rost am ölmessstab us car

    ,
  2. Oelmesssab innen verrostet

Die Seite wird geladen...

Ölstab rostig, Schwebstoffe im Motoröl - Ähnliche Themen

  1. Vorderachse YJ 89 Simmering Sitze rostig

    Vorderachse YJ 89 Simmering Sitze rostig: Jeep Wrangelr YJ Bj.89 4.2L Hallo, bin gerade dabei die Simmeringe von meiner Vorderachse auszutauschen. Die Sitze wo die neuen Simmeringe...
  2. Motoröl 98er 4.0

    Motoröl 98er 4.0: Hallo Jeep Gemeinde, ich würde gerne einen Ölwechsel bei meinem XJ machen. In der Schmierstoffliste steht 10W-30. Kann ich auch gutes...
  3. WJ CRD Kühlkreislauf komplett mit Motoröl voll

    WJ CRD Kühlkreislauf komplett mit Motoröl voll: Beim Tauschen des Turboladers ist mir aufgefallen, dass es aus der einen Kühlwasserleitung die ich abgebaut hatte irgendwie schmierig tropfte....
  4. Rostige (Benzin)-Leitung?

    Rostige (Benzin)-Leitung?: Servus miteinander, hab bei mir kürzlich an ein paar verschleißteile ausgetauscht und dabei eine ziemlich rostige Leitung gefunden die irgendwo...
  5. Motoröl-Ablass-Ventil ....

    Motoröl-Ablass-Ventil ....: Jeepers !! Habe ich mir bei der Inspektion anstelle der Ablassschraube setzen lassen. Ziemlich Cool wie ich meine : Ölablass-Ventil...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden