Lenkstange Ausbauen aber wie?

Diskutiere Lenkstange Ausbauen aber wie? im JEEP CJ Forum im Bereich Wrangler; Hi, bin neu hier und schon brauch ich etwas Hilfe. Mein cj 7 bj 86 bl 3'' usw. hat Spiel in der Lenkung und zwar in dieser sog. Glocke, die auf...

  1. #1 larsusbenursus, 27.04.2009
    larsusbenursus

    larsusbenursus Newbie

    Dabei seit:
    16.04.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    lars
    Hi, bin neu hier und schon brauch ich etwas Hilfe.
    Mein cj 7 bj 86 bl 3'' usw. hat Spiel in der Lenkung und zwar in dieser sog. Glocke, die auf dem Lenkgetriebe (servo) sitzt, in der die "Steine" verschwinden. ich wollte das alles ausbauen, bin aber daran gescheitert, dass ich die vermeindliche Teleskoplenkstange nicht einen mm zusammendrücken konnte und deshalb auch die Lenkstange nicht vom Lenkgetriebe lösen kann.

    Eine Werkstatt in HH hat mir dann erzählt, dass die auch nicht zusammenschiebbar ist, sonden vernietet:huch ? Glaub ich nicht wirklich.
    muss zum Ausbau nun das Servogetriebe raus? oder gar die Lenksäule komplett gelöst werden?
    bitte helft - die Erstatzteile fürs Lenkungsspiel hab ich schon:

    gruss aus HH
    Lars
     
  2. #2 trudelpups, 27.04.2009
    trudelpups

    trudelpups Vielen Dank für nichts !

    Dabei seit:
    18.04.2008
    Beiträge:
    7.288
    Zustimmungen:
    7
    Vorname:
    Arnd
    Ich habe mal ein Bild von der YJ Lenksäule.
    Die lässt sich an der auf Bild 1 gezeigten Stelle zusammenschieben,wenn die auf Bild 2 gezeigte Schraube gelöst wurde und auch nur mit viel Rostlöser und nem Hammer.
    Jetzt weiß ich aber nicht ob der CJ die gleiche Lenksäule hat.Warte mal auf den Matze der kennt sich da aus und wird bestimmt noch was schreiben.:genau
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  3. Matze

    Matze Master

    Dabei seit:
    21.10.2007
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Matthias
    Hi Lars,

    erstmal herzlich Willkommen hier! :ciao

    Also die Lenkstange ist in der Tat am Schiebestück in der Mitte quasi "vernietet" - allerdings nicht mit richtigen Nieten aus Metall.
    Dort sitzt so ein Plastikteil... hach, ist das schwer zu beschreiben... :grübel
    Naja, auf jeden Fall kann man die so einfach nicht zusammenschieben - das passiert nur bei einem Unfall, daß es Dir nicht das Lenkrad irgendwohin rammt...
    Man kann aber den Plastikdorn mit einem Bohrer ausbohren und dann mit etwas Gewalt die Stange verschieben - auf dem Bild 1 von Arnd sieht man die Stelle (ok, wenn man weiß was man sucht). Beim CJ sind es zwei "Dorne", wenn ich mich recht erinnere. Sollte zu sehen sein, wenn Du die Stelle ein wenig mit der Drahtbürste bearbeitest - sind Punkte aus weißem Plastik.

    Aber bei einem 3" Bodylift dürften die "Dorne" eigentlich schon garnicht mehr da sein - denn da wurde die Lenkstange bestimmt schon auseinander gezogen - anders geht das garnicht mit dem Bodylift...

    Also die Stelle mal genau anschauen und ein paar Tage mit Rostlöser behandeln - vielleicht geht's dann. Evtl. kannst Du den Rostlöser in die Bohrlöcher sprühen...

    :ciao
     
  4. #4 4motion, 27.04.2009
    4motion

    4motion Master

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alex
    Ich frage mich, wie viel Spiel beim CJ normal ist. Ich hab sicherlich fast 2 Daumenbreiten, die ich das Lenkrad drehen kann, ohne dass sich die Reifen bewegen. Ab wann ist das Spiel zu viel? Bei mir scheint es auch den Ursprung in dieser Glocke zu haben.
     
  5. #5 larsusbenursus, 27.04.2009
    larsusbenursus

    larsusbenursus Newbie

    Dabei seit:
    16.04.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    lars
    Also erst mal vielen Dank für eure schnellen Antworten Ihr 3.
    Das heisst also ganz klar, dass mein Dealer von Fortec recht hatte, die Lenkstange ist in jedem Fall zum Schieben - macht auch Sinn.
    Wenn ich es jetzt schaffe die zusammenzuschieben - diese Glocke mit den neuen Steinen - einzubauen, muss ich dann diese Nieten wieder einsetzen um ein Ausschlagen und damit neues Lenkungs-Spiel zu vermeiden? Oder wirkt auf die Stange keine direkte Kraft? (weil das Lenkgetriebe diese bringt). ?
    Danke für euer Interess.
    Lars
     
  6. #6 jeepsterV6, 28.04.2009
    jeepsterV6

    jeepsterV6 Jeeper

    Dabei seit:
    11.02.2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Herbert
    Bevor ich die Lenkstange verschieben würde, schraube ich lieber die 4 Schrauben der Blende um die Lenksäule ab, nehme eine 14er Nuss mit langer Verlängerung und drehe die 2 Schrauben, die die Lenksäule zum Body halten, raus.
    Dann folgen noch 4 weitere Schrauben an der Spritzwand (13er Nuss) und du kannst die Lenksäule um den benötigten Abstand etwas aus dem Armaturenbrett rausziehen. Die Lenkstange ist dann ganz einfach abzunehmen ohne dass sich etwas in der Länge verändert.

    So würde ich das machen!
     
  7. #7 larsusbenursus, 28.04.2009
    larsusbenursus

    larsusbenursus Newbie

    Dabei seit:
    16.04.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    lars
    lenkstange weiter

    danke jeepsterv6,

    ich werde das erst mal so probieren. wenn ich damit nicht klar komme -muss der Weg über das Zusammenschieben her.

    ich werde euch sofort berichten .. was funktioniert hat.
    kann aber erst am wochenende starten.

    gruss Lars
     
  8. #8 4motion, 28.04.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.04.2009
    4motion

    4motion Master

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alex
    Mit einer 13er oder 14er Nuss würde beim CJ prinzipiell garnichts machen.
    Wenn man kein Zoll-Werkzeug nimmt, sehen die Muttern bzw. Schrauben
    ziemlich schnell abgenützt aus. Kann mir denn nun jemand sagen, ab wann
    es "zu viel" Spiel ist und an was man erkennt, dass die zwei Steine in der
    Glocke trockenlaufen bzw. abgenützt sind?

    Beim Lösen der Lenkstange geb ich JeepsterV6 absolut Recht. Das festgenietete
    Schiebestück in der Mitte der Stoßstange würde ich nicht angreifen. Das dient
    zur Sicherheit ... da sollte man nicht unbedingt herumpfuschen.
     
  9. BuLL

    BuLL Member

    Dabei seit:
    27.03.2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Bruno

    also ich hab mindestens 2 Daumenbreite Spiel, ich hab aber auch noch viel zum bearbeiten....:pfeiffen
     
  10. #10 jeepsterV6, 29.04.2009
    jeepsterV6

    jeepsterV6 Jeeper

    Dabei seit:
    11.02.2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Herbert
    Komisch das das net gehen soll.....ich nehme seit über 20Jahre eine dementsprechende Sechskantnuss her und habe keinerlei Problemchen. Mann muss hier halt auf Markenqualität zurück greifen und nicht auf Billigsdorfer-Ramsch-Werkzeug. Dann kann man hier die 1/2" oder 9/16" Nuss einsparen.
    Ein Zollwerkzeugsatz ist nicht immer erforderlich, dafür aber top Markenwerkzeug in metrisch.
    Ist mir aber egal, ich hab beides in ausreichender Menge!:genau
     
  11. #11 4motion, 30.04.2009
    4motion

    4motion Master

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alex
    Warum nimmst du, da du ja Zollnüsse hast, metrische Größen? Der Jeep besteht ausschließlich aus zentrischen Schrauben, Muttern und Gewinden. Der Größenunterschied zwischen einer 9/16" und einer 14er Nuss sind 0,3 mm, was zwar wenig klingt, aber genug Spiel bedeutet, um eine Schraube bzw. Mutter innerhalb kürzester Zeit komplett zu vernudeln.

    Noch gravierender ist der Innensechskant (Niro Frontscheibenscharniere, Türscharniere usw.). Mit metrischen Inbusschlüsseln beschädigt bzw. zerstört man zentrische Innensechskantschrauben meist bereits beim ersten Auf- und Zuschrauben. Da hilfts auch nicht, wenn man Markenqualität verwendet.

    Zurück zu meiner noch immer nicht beantworteten Frage: Wie viel Spiel ist beim CJ normal. Ab wann ist es zu viel und somit durch Abnutzung von Lenkgestänge-Teilen verbunden? Wieso glaubst du, dass dieses durch Wechseln der Lenkgestänge Glocke weniger wird?
     
  12. #12 jeepsterV6, 30.04.2009
    jeepsterV6

    jeepsterV6 Jeeper

    Dabei seit:
    11.02.2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Herbert
    Da ich nicht täglich irgendwelche Schrauben oder Muttern mit metrischem Werkzeug öffne sondern nur bei Bedarf, fürchte ich mich nicht vor abgenudelten Schrauben/ Muttern. Sollten diese etwas gelitten haben, dann wandert das im Schnitt 30 Jahre alte Material in den Alteisencontainer und wird durch was anderes ersetzt.
    Der Vorteil einer 14er Nuss gegenüber einer 9/16" liegt bei einem im Offroad-Bereich eingesetzten Wagen klar auf der Hand - ich muss nicht erst die Mutter / Schrauben säubern wenn ich die Nuss aufsetze, sondern nehme mit dem darauf befindlichen Schmutz das Spiel von 0,3mm auf.
    Keine Rede war hier vom Innensechskant, sowas macht man ausschließlich mit zölligem Werkzeug auf.

    Zu deiner Frage: Prüfst du mit laufendem Motor oder im Stillstand? Irgendwie verstehe ich deine letzte Frage nicht - was meinst du damit?
     
  13. #13 4motion, 30.04.2009
    4motion

    4motion Master

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alex
    Sowohl mit laufenden Motor als auch ohne Motor. Natürlich im stehenden Zustand und mit aktivierter Zündung, da ja sonst die Lenkradsperre stört. Die anderen Fragen mit der Gocke waren eigentlich an Lars gerichtet.
     
  14. #14 jeepsterV6, 30.04.2009
    jeepsterV6

    jeepsterV6 Jeeper

    Dabei seit:
    11.02.2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Herbert
    Eine Handbreit mit dem originalen Lenkrad und 2 Finger mit dem 33er Lenkrad.
     
  15. #15 larsusbenursus, 03.05.2009
    larsusbenursus

    larsusbenursus Newbie

    Dabei seit:
    16.04.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    lars
    es ist vollbracht - habt Dank für alle infos

    Hallo again! und vielen Dank.
    Es ist vollbracht... ich habe die Glocke ausgetrauscht und auch die sog. Steine darin.
    um es gleich zu sagen der Unterschied ist gravierend!!
    Vorher hatte ich auch ca. 2-3 Daumenbreiten Spiel in der Lenkung (sowohl bei laufendem Motor als auch abgeschaltet), jetzt reagiert die Lenkung quasi sofort und das trotz 35x14,5 bajas.
    Danke nochmal für alle Antworten. Denn ich habe alle infos gebraucht.
    Für mich wichtig war die Idee von oben also von Richtung Lenkrad zu demontieren und damit den nötigen Platz zu schaffen um die Lenkstange aus der Glocke ziehen zu können.
    Danach ging es eigentlich ganz einfach... alles raus, Glocke ab vom Lenkgetriebe neue Glocke drauf (wie? ist ja vorgegeben duch die Ausbuchtung in die der Haltebolzen später kommt) ordentlich Fett rein - Lenkstange mit neuen "Steinen" und dem Blech, welches diese in Position drückt einschieben - ach ja vorher sollte man die neue Gummimanschette über die Lenkstange geschoben haben, dann wieder zusammenschieben. Manschette in die Führung und mit dem "Sprengring (heisst der so?) sichern....
    - Die Plastiknieten waren übrigens noch in der Lenkstange drin... wie von Matze beschrieben (hab ich auch nicht angefasst - wegen der Sollbruchstell beim Unfall).
    - Eins noch wenn das auch jemand machen will passt auch das Ihr die Lenkstange nicht genau 180 Grad verkehrt herum in die Glocke steckt sonst zeigt das Lenkrad hinterher nach oben. Hat leider Zeit gekostet.
    Danke an alle Beteiligten.
    Gruss aus HH
    Lars
     
    Spineman100 gefällt das.
  16. #16 4motion, 04.05.2009
    4motion

    4motion Master

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alex
    Fotos des ganzen Ablaufs wären interessant gewesen. Gibt es sensible Stellen bzw. Punkte, auf die man aufpassen muss?
     
  17. #17 jeepsterV6, 04.05.2009
    jeepsterV6

    jeepsterV6 Jeeper

    Dabei seit:
    11.02.2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Herbert
    Was für Fotos willst da haben?:grübel
    Schau einfach unters Armaturenbrett und zähl die Schrauben ab die zu öffnen sind:

    4 Blechtreiber für die Lenksäulenblende
    2 Schrauben die die Lenksäule zum Body halten
    und weitere 4 Schrauben beim Spritzwand - Durchgang

    Die Lenkstange mußt halt auch noch abschrauben.
    Sensible Punkte? Hm, beim CJ ist alles sensibel....:pfeiffen
     
  18. #18 Spineman100, 14.04.2019
    Spineman100

    Spineman100 Newbie

    Dabei seit:
    14.04.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Dirk
    Eine bescheidene Frage an das Team hier:

    Wo bekommt man diese „Steine“ her und was genau muss ich an der Glocke wie lösen, damit ich diese einbauen (tauschen) kann?

    Und eine zweite hinterher: kann ich an der Glocke beim Ausbau der Lenksäule das Lenkrad wieder in seine original mittige Position (12 Uhr) setzen?

    Danke für Antworten und evtl Fotos der entsprechenden Teile.
     
  19. #19 Falkili, 14.04.2019
    Falkili

    Falkili livin´on a rig

    Dabei seit:
    24.12.2012
    Beiträge:
    1.099
    Zustimmungen:
    143
    Vorname:
    Falk
    Die Lenkradmittelstellung wird doch mit der Lenkschubstange eingestellt.... und nicht durch versetzen des Lenkrades, oder sehe ich das falsch?
     
  20. #20 Spineman100, 14.04.2019
    Spineman100

    Spineman100 Newbie

    Dabei seit:
    14.04.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Dirk
    das kann ja gut sein, Falkili.

    jedoch hat wohl der Vorgänger beim Einbau seines "Spaßlenkrades" darauf nicht geachtet und hat wohl bei irgendeiner Instandsetzungmaßnahme die Lenkradmittelstellung nicht beachtet.
     
Thema: Lenkstange Ausbauen aber wie?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. jeep cj lenksäule

    ,
  2. jeep cj lenkstange zerlegen

Die Seite wird geladen...

Lenkstange Ausbauen aber wie? - Ähnliche Themen

  1. Zündschloss ausbauen jeep cherokee xj 1994

    Zündschloss ausbauen jeep cherokee xj 1994: Hallo zusammen! Ich bin neu hier, könnte mir jemand helfen beim zündschloss ausbau? Wie bekomme ich dieses zahnrad runter?[ATTACH]
  2. Coming Home Relais ausbauen

    Coming Home Relais ausbauen: Hallo, ich würde gerne das Coming Home Relais deaktivieren, da ich diese Funktion eher störend empfinde. Könnte mir jemand bitte jemand kuru...
  3. Blinkerhebel ausbauen (Tempomat)

    Blinkerhebel ausbauen (Tempomat): Moin, Ich hab mal ne Frage bzgl. des Tempomat. Meiner Funktioniert nicht mehr, deswegen wollte ich die Kabel überprüfen da viele meinen das dass...
  4. Kühler undicht. Ausbau-Anleitung gesucht !

    Kühler undicht. Ausbau-Anleitung gesucht !: Mein Kühler ist undicht. Suche nach einer Anleitung, welche den Kühlertausch gut beschreibt. Bin bisher nicht wirklich fündig geworden, ausser...
  5. Wrangler YJ Ausbau Türverkleidung

    Wrangler YJ Ausbau Türverkleidung: Möchte bei meinem Wrangler YJ die Türverkleidung tauschen. Diese wird ja von Clips gehalten. Kann ich selbige lösen und für die neue Verkleidung...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden