Lenkradstellung CJ7 ungewöhnlich

Diskutiere Lenkradstellung CJ7 ungewöhnlich im JEEP CJ Forum im Bereich Wrangler; ihr Lieben hier, bei einigen Renovierungsarbeiten an meinem CJ7 BJ 1981 AMC V8 habe ich unter anderem das Zündschloss getauscht und das...

  1. #1 Spineman100, 14.04.2019
    Spineman100

    Spineman100 Newbie

    Dabei seit:
    14.04.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Dirk
    ihr Lieben hier,

    bei einigen Renovierungsarbeiten an meinem CJ7 BJ 1981 AMC V8 habe ich unter anderem das Zündschloss getauscht und das vorhandene Lenkrad abgebaut, um darauf hin auch ein neues anderes Lenkrad zu verbauen.

    Dabei ist mir aufgefallen, dass die Platte auf dem Hupenring nicht korrekt auf die Nabe aufgebracht wurde, sondern aus welchen Gründen auch immer um 180 Grad verdreht aufgedrückt war.

    Dies mache ich daran fest, weil der Nupsi des Hupenrings sonst auf 5 Uhr stehen würde und dann auch nicht mehr auf das Grant Lenkrad passen würde. Der Nupsi-Eingang ist dort auf 11 Uhr.

    Kann ich irgendwo, auf einfachem Wege, einen Teil der Lenkradwelle bis hinab ans Lenkgetriebe um 180 Grad drehen?
    Das Kardangelenk im Motorraum lässt dies nicht zu, so daß die Welle des Lenkrades selbst nicht gedreht werden kann. Es müsste also am Flansch zum Servogetriebe geschehen.

    Ist das möglich?

    BG

    Dirk
     
  2. t-64

    t-64 Old Guys Rule: High Mileage - Low Maintenance

    Dabei seit:
    13.09.2013
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    9
    Vorname:
    Torsten
    Hallo Dirk,
    ist schon ein wenig her, dass ich mein Grant -Lenkrad montiert habe, aber warum die ganze Welle drehen?
    Wenn ich mich richtig erinnere, kann man die Platte doch so montieren, dass es passt. Also abziehen und richtig montieren und die Welle lassen, wie sie ist, oder?
    Gruß Torsten
     
  3. #3 Spineman100, 14.04.2019
    Spineman100

    Spineman100 Newbie

    Dabei seit:
    14.04.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Dirk
    Die Platte hat an ihren inneren Zähnen eine Aussparung, also eine stelle, wo kein Zahn ist. Damit wird sie in regelrechter Form auf der Welle montiert. Diese Aussparung ist auf der 5 Uhr Position, genau dort ist auch die Aussparung für den Nupsi....damit steht das Lenkrad auf 5 Uhr. Einfach doof. Ich überlege gerade, einen Zahn aus der dämlichen Platte zu entfernen mit einer Feile, dann passt die doofe Platte auf richtigen Stellung.
     
  4. t-64

    t-64 Old Guys Rule: High Mileage - Low Maintenance

    Dabei seit:
    13.09.2013
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    9
    Vorname:
    Torsten
    Spricht denn etwas gegen die „improvisierte“ Lösung? Wenn sonst alles ohne Probleme funktioniert wäre es doch das einfachste.
     
  5. #5 Spineman100, 14.04.2019
    Spineman100

    Spineman100 Newbie

    Dabei seit:
    14.04.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Dirk
    Am Ende spricht eher nichts dagegen, aber in mir wehrt sich natürlich der „Perfektionist“. Ich mag nicht behaupten, dass es Pfusch wäre, frage mich dennoch, weshalb der Erfinder der Platte eben diese Aussparung vorgenommen hat.....
     
  6. t-64

    t-64 Old Guys Rule: High Mileage - Low Maintenance

    Dabei seit:
    13.09.2013
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    9
    Vorname:
    Torsten
    Hast Du Bilder (um meine Erinnerung aufzufrischen :-D )
     
  7. #7 Spineman100, 14.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 15.04.2019
    Spineman100

    Spineman100 Newbie

    Dabei seit:
    14.04.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Dirk
    Hier sind ein paar.

    Ich hoffe, Du kannst die Aussparung der Zähne erkennen und damit auch die eigentliche Stellung des Nupsis.
    Ich brauche auch einen Stift im Nupsi, damit die Hupe wieder funktioniert.


    Legende der Bilder von l nach r jede Reihe:

    Neues Lenkrad Rückseite, Position des Hupennupsis auf 11 Uhr
    Zackenplatte auf original Stelle auf der Welle, wie vorgesehen, dabei Hupennupsi auf 5 Uhr (wohl 180 Grad gedreht)
    Stellung des Lenkkardans im Motorraum

    Zackenplatte einzeln, wie ich sie in dieser Stellung original auf die Welle hätte setzen müssen
    Zackenplatte wie sie auf der Welle saß, so vorgefunden
    Einblick auf die Lenksäule
     

    Anhänge:

  8. t-64

    t-64 Old Guys Rule: High Mileage - Low Maintenance

    Dabei seit:
    13.09.2013
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    9
    Vorname:
    Torsten
    Ja, alles erkennbar, bei mir sah das in meiner Erinnerung aber komplett anders aus. Ist allerdings auch schon ein paar Jahre her. Ich habe damals eine Nabe passend zum Lenkrad mit gekauft. Sieht insgesamt eher aus wie eine umgedrehte Kaffeetasse, als wie ein Zahnrad (das Teil, das ans Lenkrad geschraubt wird). Die wurde einfach nur drauf gesetzt und passte. Gibt’s nicht auch so eine Nabe für Dein Lenkrad? Bilder kann ich leider gerade nicht machen, da meiner noch in der trockenen Winter-Halle steht.
     
  9. #9 Spineman100, 14.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 15.04.2019
    Spineman100

    Spineman100 Newbie

    Dabei seit:
    14.04.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Dirk
    Jepp, das alte Lenkrad hatte einen Nabenadapter und einen Tassendeckel und einen Hupenschleifring für den Nabenadapter. Das neue Lenkrad, siehe Foto, braucht keine Nabe und kann direkt aufgeschraubt werden. Die Mutter ist Müll, ich brauche eine neue. Frage ist nur, welches Gewinde das ist und welche Größe die Mutter selbst hat.
    Unter dem alten Nabenadapter war eben diese Platte und darunter der Hupenknopf aus Plastik mit dem Nupsi.
     
  10. #10 Eagle Eye, 15.04.2019
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.324
    Zustimmungen:
    1.717
    Vorname:
    Carsten
    wie steht denn dein lenkstockhebel ?
    also vom lenkgetriebe zur lenkstange.

    wenn bisher an deinem lenkrad nichts gemacht worden ist,
    stellst du über die lenkstange an der vorderachse dein lenkrad grade.

    kann auch sein, dass der vorbesitzer anstelle der lenkstange
    einfach das lenkrad verdreht hat :vogel
     
    Spineman100 gefällt das.
  11. #11 Spineman100, 15.04.2019
    Spineman100

    Spineman100 Newbie

    Dabei seit:
    14.04.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Dirk
    Moinsen Eagle Eye,

    das ist ein guter Hinweis und eine exzellente Frage. Am Lenkrad ist ja etwas gemacht worden. Mein Vorbesitzer hat ein kleines Lenkrad mit Nabe daraufgesetzt.
    Die sich unter der Nabe befindliche Platte (die mit den Zacken am Außenrand zum Blockieren des Lenkrades bei Abschluß) wurde um 180 Grad versetzt zur Nabe aufgebracht, dies wohl mit etwas „Nachdruck“. Davon zeugt eine Riefe. Er machte dies auch der gleichen „Verzweiflung“, weil die Lenkstange oben nicht die richtige Stellung hatte.
    Ich nehme an, das jemand vorher die Lenkung ausgebaut hatte, dabei die Teile um 180 Grad verdreht wieder zusammengebaut hatte.
     
  12. #12 Windeck, 15.04.2019
    Windeck

    Windeck Jeeper

    Dabei seit:
    05.05.2013
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    14
    Vorname:
    Ralf
    Hallo Dirk,

    ich kenn mich mit dem CJ7 zwar nicht aus aber bei den Bildern ist mir was aufgefallen wozu ich dich folgendes fragen will, ist das auf dem Bild 2, der lange, dünne, silberne Stab der auf der linken Seite auf die Welle trift ist das der Lenkstockhebel ( Schalthebel) und auf der rechten Seite der kurze Stab der Hebel für die Höhenverstellung für die Lenksäule? Wenn dem so ist gehört das nicht andersrum? Höhenverstellung unten links und Schalthebel oben rechts? Dies würde bedeuten die Lenksäule ist um 180° versetzt eingebaut und müsste gedreht werden dass alles passt. Aber bei genauerer Betrachtung wird das wohl der Blinkerhebel sein. Kann es sein, dass da eine Lenksäule von einem Rechtslenker verbaut wurde???

    Gruß Ralf
     
    Spineman100 gefällt das.
  13. #13 Spineman100, 15.04.2019
    Spineman100

    Spineman100 Newbie

    Dabei seit:
    14.04.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Dirk
    Moin Ralf,

    links der lange Hebel ist der Blinkerhebel, darunter ein kurzer Hebel für die Lenkradhöhenverstellung. Rechts ist nur der Hebel für das Lock. Btw, es ist ein Schalter, da ist kein Automatikwählhebel, der wäre rechts halb nach oben.
    Soweit so gut. Das ist schon alles Linkslenker. Die Lenkradstange macht mir das Problem.

    Gruß Dirk
     
Thema:

Lenkradstellung CJ7 ungewöhnlich

Die Seite wird geladen...

Lenkradstellung CJ7 ungewöhnlich - Ähnliche Themen

  1. Jeep cj7 1978 Original Farbton

    Jeep cj7 1978 Original Farbton: Servus, bin auf der Suche nach dem Original Farbton von 1978. Ich benötige die Farbe G7 Alpin White , über diesen Lackcode kann man sie aber...
  2. Rahmenaufnahme cj7

    Rahmenaufnahme cj7: [ATTACH]Servus, Hat einer Ahnung was man, oder wann man an den Bodyaufnahmen vom Rahmen was erneuert oder verstärkt ? Den jetzt nach dem...
  3. Jepp CJ7 Zubehör Kotflügel

    Jepp CJ7 Zubehör Kotflügel: Servus, Hat jemand eine Ahnung wie die Passform von den Zubehör Kotflügel der Renegade Station ist?
  4. Kupplungsproblem beim Jeep CJ7 Bj 79 mit T150

    Kupplungsproblem beim Jeep CJ7 Bj 79 mit T150: Hallo Community, ich habe ein grosses Problem mit meiner Kupplung oder dem Automaten oder oder oder. Ich habe einen 258 Motor verbaut mit...
  5. CJ7 Body alle gleich?

    CJ7 Body alle gleich?: Servus, Habe eine Frage zu den Bodys vom CJ7. Sind die von der Bauform alle gleich? Oder gibt es Unterschiede? Dabke
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden