Leidensgeschichte 5.9er

Diskutiere Leidensgeschichte 5.9er im JEEP Grand Cherokee ZJ / ZG Forum im Bereich Grand Cherokee; Hier nun die Vortsetzung der Leidensgeschichte meines 5.9er. Nachdem ich die andere ECU Eingebaut hatte war zunächst alles schön. Nach ca. 250KM...

  1. #1 OlafBode, 09.07.2009
    OlafBode

    OlafBode Member

    Dabei seit:
    28.05.2009
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Olaf
    Hier nun die Vortsetzung der Leidensgeschichte meines 5.9er.

    Nachdem ich die andere ECU Eingebaut hatte war zunächst alles schön.

    Nach ca. 250KM fing das ganze wieder an, genau wie vorher.

    - Unrunder Leerlauf
    - Stottern bis ca. 1500U/Min. ( Deutliches Rukeln, und das Wundersame Auspuffgeräusch ) "Backfire"

    Inzwischen sind folgende Arbeiten Erledigt worden:

    - Austausch MAP-Sensor ( Neu )
    - Austausch Lambdasonde ( Neu )
    - Austausch TPS-Sensor ( Neu )
    - Austausch Relais Benzinpumpe ( Neu )
    - Austausch Zündkerzen ( Neu )
    - Austausch Leerlaufstellmotor
    - Austausch Zündkabel, Stecker, Kappe, Verteilerfinger )
    - Überprüfung der Gesamten Kraftstoffanlage
    - Reinigung der Drosselklappe
    - Prüfung auf Undichtigkeit Ansaugsystem
    - usw.

    Inzwischen habe ich auch die "Alte" ECU Prüfen lassen, und diese ist OK.

    Die Stecker ( 3 ) waren "Vergammelt" aber die ECU selbst ist OK.

    Wenn jemnant also mal ne ECU braucht oder Vermitteln kann währe ich sehr Dankbar.

    Ich werde mich also wohl mit dem Gedanken das ein Zylinderkopf Gerissen ist Anfreunden müssen.

    Das ganze ist um so Ärgerlicher, da ich meinen Jeep Beruflich brauche.

    Wenn jemant ne Gute und Preisgünstige Lösung weiss bitte melden.

    Oder

    weiss jemanden einen der meinen 5.9er Kaufen würde, und für welchen Preis ????

    Noch Fährt er !!!!

    Gruß Olaf
     
  2. BigPit

    BigPit Der, der aus der Eifel kommt

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    3.742
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Peter
    Schade das Du so weit weg wohnst. Mach aber mal keinen Verkaufsschnellschuss.
    Nicht das Du an einen Schlachter gerätst der Dir "kapputten Gratten" für paar Eurofuffzig "entsorgt" ( sei froh das du den los bist ) und sich ein 2tes Loch in Arsch grinst, sobald Du weg bist..

    Mein 5.2er hatte exakt das gleiche Elend.

    Lies mal hier: http://www.jeep-community.de/showthread.php?t=5454

    Nachdem er in Kur beim Fachmann war, läuft er jetzt seit über 20.000km von der Motorseite her absolut sauber.

    Überleg Dir mal Deine Eigenen Worte :

    Nachdem ich die andere ECU Eingebaut hatte war zunächst alles schön.

    Nach ca. 250KM fing das ganze wieder an, genau wie vorher.

    - Unrunder Leerlauf
    - Stottern bis ca. 1500U/Min. ( Deutliches Rukeln, und das Wundersame Auspuffgeräusch ) "Backfire"

    Wenn das Problem ein Riss im Kopf wäre, hätte er nicht 250km ordendlich laufen dürfen.

    Bei meinem war nichts zu 100% kaputt, aber auch nix zu 100% in Ordnung.
    Es hat einiges an Austausch und Probiererei bedurft bis der Dicke wieder lief. Was mein Schrauber alles angestellt hatte...keine Ahnung. Er hat auch oirgendwas im oder am Bordcomputer ( habe ich keine Ahnung von) verändert. Egal, aber seit dem rennt der Dicke wie die Sau und der Verbrauch ..ein Genuss.
    Das ist aber ein Bereich wo Dir Gotti, Manni, Rottifan eher helfen können.
    Ich bin da blond.

    Also wie gesagt, schütt den Granny nicht mit dem Frust aus....ähem das Kind mit dem Bad...wurscht, lass Dir helfen. Gute 5,9er sind rahr.
     
  3. #3 rottifan, 09.07.2009
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.2009
    rottifan

    rottifan Muscle-Jeep-Driver

    Dabei seit:
    01.01.1970
    Beiträge:
    1.025
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Jens
    Komm her mit dem Teil (Oder ich lasse ihn mit dem Hänger abholen)......und wenn Du Abends wieder wegfährst läuft er wieder.
    Wir haben zu Not auch Köpfe zum tauschen da, und das auch noch ziemlich Preisgünstig.
    Wenn nicht, kaufe ich ihn. (hoffentlich auch preisgünstig)
    Mehr kann ich Dir nicht anbieten. So ein Auto läßt man nicht im Stich......
     
  4. HS-EDV

    HS-EDV Dorfsheriff

    Dabei seit:
    03.01.2008
    Beiträge:
    2.186
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Heinz
    Naja, nur wegen defekten Zylinderköpfen wirft man einen 5.9er nicht weg... ich hab da so meine Erfahrungen, waren bei mir allerdings zwei Stück hinfällig :-P
    Gottfried und Jens haben die Sache ja auch hinter sich...
     
  5. Gotti

    Gotti Guest

    manchmal liegt es nur an einem kaputten Kabel, die "neue" Ecu war jungfräulich und hat durch falsche Sensorsignale nicht richtig gelernt, irgendwann läuft die Kiste dann nicht mehr richtig. Das wäre zumindest eine Möglichkeit die ich nicht erst einmal für jemanden beseitigen mußte.

    Aber du könntest zunächst mal die Steuerung resetten und sehen ob er dann wieder richtig läuft, kommt der Fehler wieder tippe ich auf einen Sensor- oder Kabeldefekt. Reset macht man schonend indem der Minuspol der Batterie abgeklemmt wird und danach der Zündschlüssel ca. 30 Sekunden auf Start gehalten wird. Wenn das Stromnetz danach ca. 50 mV oder darunter hat ist es lange ausreichend, ich würde das mal probieren. Interessant wären auch alle Sensordaten während er die Mucken macht.
     
  6. BigPit

    BigPit Der, der aus der Eifel kommt

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    3.742
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Peter
    So sehen die Werte aus wenn der Granny spinnt und läuft wie ein Sack Nüsse. Drehzahlschwankungen von 1500 bis runter auf 400, oder bis zum kompletten absterben. Aussetzer, Patschen, Vibrationen, also die ganze Palette.

    Da erkenne sogar ich, dass da was nicht stimmt.

    [​IMG]


    Aber hier, erkenne ICH garnix mehr:


    [​IMG]



    Nimm Rottifans Angebot an. Da muss ein Fachmann rann. Unsereins kauft ein Teil nach dem andern und nix hilft.
     
  7. #7 MachineHead, 09.07.2009
    MachineHead

    MachineHead Devildriver

    Dabei seit:
    17.06.2009
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Tom
    ich nehm ihn. ;-)
     
  8. #8 OlafBode, 09.07.2009
    OlafBode

    OlafBode Member

    Dabei seit:
    28.05.2009
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Olaf
    Danke Gotti fue denn TIP.

    Reset habe ich eben mal gemacht, ohne erfolg, leider !!!!!!!!!!!!!

    Die Sensorwerte sind soweit wohl OK, sind ja auch alle Sensoren soweit neu.
     
  9. HS-EDV

    HS-EDV Dorfsheriff

    Dabei seit:
    03.01.2008
    Beiträge:
    2.186
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Heinz
    Ich will ja auch was lernen, daher mal ne Frage:
    Anhand der Tabelle würde ich sagen, dass die Lambdasonde hinüber ist - richtig?
    Dadurch versaut es dann den STFT?! Ich denke mal mit dem LTFT kann man da nichts anfangen...

    :nachdenklich
     
  10. #10 Eagle Eye, 09.07.2009
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.271
    Zustimmungen:
    2.715
    Vorname:
    Carsten
    zähl mal die spalten.
    ist doch klar das der nicht läuft.

    der wertet nur 7 zylinder aus. :vertrag

    ;-)
     
  11. BigPit

    BigPit Der, der aus der Eifel kommt

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    3.742
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Peter
    Also die Lambdasonde war es nicht. Da ist nach wie vor die selbe drin. Die war neu. Der Verkäufer hatte da scheinbar schon versucht zu reparieren. Ebenso war der Kaltlaufregler für die Euro2 / D3 neu und gerade erst eingetragen.
    Die ersten 8-10 Tage lief der Dicke ja einwandfrei. Gleichmäßig ohne jegliches Zucken oder Mucken.
    Das Elend kann erst nach ca. 600 bis 1000km.

    Aber wie gesagt, ich habe noch heute keine Ahnung was es letzlich war.

    Heinz, ich weiß nicht was STFT oder LTFT ist......... Das zu wissen überlasse ich gerne Leuten die sich mit so was auskennen. Da hält sich meine Neugier sehr in Grenzen. Die Leute die das gelernt haben sollen auch leben.
     
  12. Gotti

    Gotti Guest

    Die Lambdasonde arbeitet doch recht fleißig, die wird es kaum gewesen sein. Die Messung erfolgte im Stand, dabei ist einzig und alleine auffällig daß das TPS Signal schwankt, wa es nicht machen darf. Das führt auf jeden Fall zu Drehzahlschwankungen, die Steuerung weiß dann nicht was gerade abgeht und regelt ständig dagegen. Daß sich dabei die Short und Long Therm Fuel Werte ständig ändern zegt ja nur daß die Lambdaregelung funktioniert.
     
Thema: Leidensgeschichte 5.9er
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Schlachterei Kesseling

Die Seite wird geladen...

Leidensgeschichte 5.9er - Ähnliche Themen

  1. Jeep ZJ 5.9er Felgen

    Jeep ZJ 5.9er Felgen: Hallo zusammen, ich habe noch einen Satz 5.9er ZJ Felgen die derzeit in meinem Regal auf einen neuen Besitzer warten. Die Felgen sind im...
  2. Frontverkleidung LWR und 5.9er Grill

    Frontverkleidung LWR und 5.9er Grill: Hallo Leute, kennt vielleicht jemand einen Shop wo man die Frontverkleidung (also das Teil wo die Scheinwerfer dran befestigt werden) für einen...
  3. Neuzugang 5.9er ZG

    Neuzugang 5.9er ZG: Hallo, seit rd. 2 Monaten hab ich jetzt meinen 360er und möchte hier mal (auch für mich!) ein wenig dokumentieren was so an dem Fahrzeug...
  4. Jeep Teile: Felgen, 5.9er, Sunvisor etc

    Jeep Teile: Felgen, 5.9er, Sunvisor etc: Hallo, Habe hier noch ein paar Sachen die ich gerne verkaufen möchte. Preise sind alle verhandlungssache, einfach mal was vorschlagen :) Hier...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden