Korsika Mai 2014

Diskutiere Korsika Mai 2014 im Offroad-Touren, Reiseberichte und -Erfahrungen Forum im Bereich Aktivitäten; Wollen in den letzten 3 Mai-Wochen nach Kosika. (2+Hund) Wer ist schon da oder will mitfahren. Planen 2 Basiscamps zurzeit im Norden und Süden....

  1. #1 Hausarzt, 10.12.2013
    Hausarzt

    Hausarzt Jeeper

    Dabei seit:
    27.06.2012
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Jürgen
    Wollen in den letzten 3 Mai-Wochen nach Kosika. (2+Hund)
    Wer ist schon da oder will mitfahren. Planen 2 Basiscamps zurzeit im Norden und Süden.
    Hat jemand Infos zu guten Campingplätzen, Strecken und auch Einstieg zur Piste des Seigneurs?
     
  2. chicho

    chicho K13

    Dabei seit:
    30.04.2011
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    chicho
    Geile sache waren im august.aber die piste würde ich nicht alleine fahren.beim Pit (Vagabond) bist du genau richtig das ist ja fast schon ein insulaner;-)
     
  3. #3 Vagabond, 11.12.2013
    Vagabond

    Vagabond Fly with the Eagle

    Dabei seit:
    12.06.2009
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    38
    Vorname:
    Pit
    Hi Jürgen.

    Ich muß Chicho Recht geben. Die Piste des Seigneurs alleine zu fahren ist nicht empfehlenswert. Ich hab die Piste jetzt 2x unter den Rädern gehabt und jedes Mal war sie in Teilbereichen verändert. Das Wetter spielt auch eine Rolle. Bei Regen, oder nach Regen, sollte man lieber schön Essen gehen. Das wird da oben teilweise richtig schlüpfrig.
    Einen erfahrenen Offroader als Einweiser sollte man unbedingt dabei haben. Du musst deinen Jeep um teilweise richtig dicke Brocken manöverieren. Da ist schnell mal ne Achse oder andere Teile verbogen.
    Auf meiner Seite (sihe meine Signatur) findest du Ein Video von unserer Fahrt in 2012, sowie den dazu gehörigen Reisebericht und Bilder. Auch von unserer Reise in 2013 ist ein kleiner Bericht und Fotos zu finden. Dort sind auch die Campingplätze verlinkt, auf denen wir dieses Jahr unsere Basen eingerichtet hatten.

    Wenn du willst, kann ich dir in den nächsten Tagen mal was zusammenstellen und dir zusenden.

    Beste Grüße, Pit
     
  4. Rubilo

    Rubilo Member

    Dabei seit:
    14.05.2012
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Lothar
    Das hört sich gut an,
    und in Korsika war ich noch nie.
    Gerne würde ich euch aber vorher kennenlernen.
    Sagt Bescheid, wann ihr mal wo seid!

    :tuscheln
     
  5. Cookie

    Cookie Instant idiot ... Just add mud

    Dabei seit:
    08.11.2012
    Beiträge:
    15.735
    Zustimmungen:
    263
    Vorname:
    Koksy
    Hallo,
    ich habs bei mir mal mit auf die Wunschliste geschrieben. Wenn ich mich entschieden habe, melde ich mich.
    Gruß
    Christian
     
  6. #6 Hausarzt, 03.05.2014
    Hausarzt

    Hausarzt Jeeper

    Dabei seit:
    27.06.2012
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Jürgen
    Nächsten Freitag geht es los. Fähre ist für den 11. und 25.05.2014 über Livorno gebucht.

    Falls jemand in der Zeit ebenfalls da sein sollte, kann er/sie sich ja noch melden.
     
  7. #7 Hausarzt, 30.05.2014
    Hausarzt

    Hausarzt Jeeper

    Dabei seit:
    27.06.2012
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Jürgen
    Auf besonderen Wunsch einzelner Herren hier ein kleiner Reisebericht:

    Nach 4100 km sind wir wieder wohlbehalten zurück. Abzüglich der An- und Abfahrten zu unseren Basic-Camps Porto Vecchio und Saint Florent waren wir in 11 Tagen 1350 km auf der Insel unterwegs. Bei einem Tagesschnitt von 122 km hört sich das nicht viel an. Wer Korsika kennt, weiß aber, dass auf den kurvenreichen Zufahrtsstrecken kaum Durchschnittsgeschwindigkeiten von über 40 km/h möglich sind. Selbst auf der geradlinigsten Verbindung an der Ostküste gab das Navi für 150 km eine Fahrzeit von über 2 1/2 Stunden an.

    Wir sind dieses Mal mit unserem kleinen Wohnanhänger unterwegs gewesen. Trotz 100 km Plakette erwies sich die An- und Abfahrt sehr zermürbend. In Deutschland konnte wegen der sehr vielen (kontrollierten!!!) Überhohlverbote sowie in der Schweiz und in Italien wegen der 80 km Beschränkung keine höhere Reisegeschwindigkeit erzielt werden.

    Auf der Anreise hatten wir einen Abstecher zum schiefen Turm von Pisa versucht. Nachdem wir mit unserem Gespann keinen Parkplatz finden konnten, sind wir nach einem kurzen Blick auf den Turm weitergefahren.

    Übernachtet haben wir dann auf einem kleinen Campingplatz bei Livorno, den wir vor Ort gegooglet hatten. Die sanitären Anlagen waren "bescheiden", aber abends gabs im Restauraut Fisch-Buffet und Wein/Bier allyoucaneatanddrink für 15,- €.

    Am nächsten Morgen standen wir pünktlich um 7:00 an der Fähre. Für uns ein Novum, hinten rechts reinfahren, am Bug drehen und bis links hinten wieder vorfahren; wir waren die ersten. Ein weiteres Novum, sowohl auf der An- als auch auf der Abfahrt fuhr die Fähre eine Viertelstunde früher ab; also pünktlich sein.

    Entgegen unseren Erfahrungen auf dem französischen Festland haben die Supermärkte auf Korsika keine Tankstellen und sind sonntags überwiegend geschlossen. Geöffnet haben aber einige Tankstellen, sodass die Spritversorgung sicher gestellt ist. Zumindest die Ostküste scheint in italienischer Hand zu sein, was man im Radio und in den Bäckereien feststellen kann. Für ein leckeres französisches Baguette musste man schon lange fahren.

    Auf Korsika sind wir dann 70% der mdmot-Karten gefahren. Einige Touren sind wir auch nach Wikiloc gefahren, von denen aber ein paar durch Felsen und Verbotsschilder gesperrt waren. Weitere Touren hatten wir uns anhand von Wanderkarten selbst geplant, die wir uns, wie üblich, bei Globetrotter z.B. in Köln besorgt hatten. Den Laden kann man nur wärmstens empfehlen.

    Doch auch diese Wanderkarten wie auch die Topo-Karte unseres Navis sind mit Vorsicht zu genießen. Stellenweise waren die von uns befahrenen Pisten nirgendwo verzeichnet oder wiesen einen anderen großräumigen Verlauf auf.

    Auf der Suche nach neuen Pisten wurde es manchmal eng, sodass wir unseren Jeep nur noch als "schwarz mit handgearbeiteten Streifenmustern" verkaufen könnten. Sofern die Pisten versperrt waren, wurden die Gatter ordnungsgemäß geöffnet und wieder verschlossen oder Hindernisse kurzerhand freigeräumt. Nur einmal kamen wir wegen eines Erdrutschs nicht weiter. Trotzdem kamen wir immer wieder an unseren Zielen an.

    Des öfteren haben wir Stellen wiedererkannt, die wir uns schon auf diversen Videos im Netz zur Vorbereitung unserer Fahrt angeschaut hatten.

    Die Piste de Seigneurs sind wir nicht gefahren, da wir erst am späten Nachmittag dort ankamen und wir für die nächsten Tage anders disponiert hatten. Unser belgischer Freund von den extreme4x4, der uns nach einer Woche teilweise begleitet hatte, ist sie mit seinem ATV am nächsten Tag in 25 Minuten gefahren. Ist halt ein Unterschied, ob man mit einem Geländewagen oder einem geländegängigeren ATV unterwegs ist; wir haben den Umstieg bis heute aber noch nicht bereut.

    Wer die Piste selbst fahren möchte, wird in Deutschland keine Positionsangaben bekommen; da ist man sehr zurückhaltend. Ich möchte denen auch nicht den Spaß verderben und gebe sie auch nicht bekannt. Es gibt aber auch französische Foren, die viel offener darüber reden. Diese Info hatte ich von Ralf erhalten, mit dem wir einen Tag in der Wüste von Korsika unterwegs waren; vielen Dank auch an seine Freundin für den schönen Tag.

    Nach unseren Erfahrungen in den Seealpen und den Pyrenäen ist Korsika eine lohnenswerte Adresse. Wer viel Offroad fahren möchte, sollte in Korsika aber eher als Dachzelt-Nomade unterwegs sein.

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Weitere Fotos gibt es auf meiner Facebookseite
    https://www.facebook.com/jurgen.ber...97854376224.1073741833.100001580477289&type=3

    Zwischen der 2. und 4. Septemberwoche sind wir dann wieder in unserem Stammrevier in den franz.-italienischen Seealpen. Wer Lust und Zeit zu einer rein privaten Tour hat, kann sich bei uns melden.
     
  8. #8 Komuman, 30.05.2014
    Komuman

    Komuman Master

    Dabei seit:
    15.09.2013
    Beiträge:
    3.352
    Zustimmungen:
    765
    Vorname:
    Günter
    Danke Euch für den tollen Bericht und die super Bilder. Viel Spaß auch in den Seealpen. Können wir uns da auch auf einen kleinen Bericht mit schönen Bilder freuen?
    Gruß Günter :ciao
     
  9. #9 SittingBull, 30.05.2014
    SittingBull

    SittingBull Jeeper

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    8.691
    Zustimmungen:
    23
    Vorname:
    Ron
    Schöne Bilder. Da bekommt man gleich wieder Fernweh.

    Auf einem Bild bist du zumindest am Ende der "Seniorenpiste" oben bei Pascal (da hatten wir letztes Jahr Wildschwein-Orgie). Dann seid ihr "aussenrum" hochgefahren?

    Gabs viele Wanderer/Radfahrer auf den Pisten?
     
  10. #10 Hausarzt, 30.05.2014
    Hausarzt

    Hausarzt Jeeper

    Dabei seit:
    27.06.2012
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Jürgen
    War ne lange Anreise oben rum und hatten vorher einige Strecken östlich ausprobiert, um einen anderen Weg über den Fluss zu finden. Der fehlende halbe Zentimeter auf der Wanderkarte erwies sich dann als Schlucht, sodass wir letztendlich umkehren mussten.
    Auf dem Weg zur Bergerie kam uns dann vermutlich Pascal entgegen. Bis auf einen Hund war dort alles verweist. Die Piste sind wir dann ein Stück hineingefahren. Angesichts der Zeitangaben von 2 1/2 Stunden im Netz sind wir an dem späten Nachmittag dann aber lieber umgekehrt.
    Wanderer/Radfahrer gabs nur nahe den Touristen-Hochburgen und meist nur am WE. Geländewagen waren auch nur vereinzelt zu finden.
     
  11. QZ110

    QZ110 "Alter Mann" fährt Rubicon

    Dabei seit:
    03.06.2009
    Beiträge:
    2.573
    Zustimmungen:
    189
    Vorname:
    Werner
    Schöne Bilder, :daumen sie kommen mir bekannt vor,:pfeiffen ich war da auch schon einmal. :peggy
    Gruß Werner
     
  12. #12 ckdotnet, 05.08.2014
    ckdotnet

    ckdotnet Member

    Dabei seit:
    15.05.2014
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Christian
    Danke für die tollen Fotos... macht Lust auf Korsika. Wir werden wohl nächstes Jahr hin.

    Möchte auf jeden Fall "die Piste" fahren... bin mal gespannt ob sich zu unserem Termin jemand aus dem Forum auf der Insel rumtreibt.
     
  13. #13 Screaming Eagle, 20.09.2014
    Screaming Eagle

    Screaming Eagle Jeeper

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Erwin
    Wann fahrt ihr denn??? Juli???

    Gruß Erwin
     
Thema: Korsika Mai 2014
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. piste des seigneurs corse gps

Die Seite wird geladen...

Korsika Mai 2014 - Ähnliche Themen

  1. Jeep-Stammtisch Mai

    Jeep-Stammtisch Mai: Hi X-Jeeper, wir treffen uns am 17.05., ab 19:00 Uhr im El Bandido, Pfinztalstraße-Berghausen, Steigstr. Gruß Hede
  2. 24h-Talk Mai 2019

    24h-Talk Mai 2019: Guten Morgen im Wonnemonat Mai, zuerst mal :senseo und dann einen schönen 1. Mai :bier
  3. Saverne 31 Mai bis 02 Juni

    Saverne 31 Mai bis 02 Juni: Hallo, wir sind ein paar Jepper aus dem Rhein Main Gebiet und fahren Ende Mai für 2 Tage nach Saverne zum jeepen, grillen, campen, reden und Spaß...
  4. Mai Stammtisch 2019

    Mai Stammtisch 2019: Hallo Zusammen, der nächste Stammtisch findet am Samstag, den 11. Mai 2019 ab 18:30 Uhr statt. Wir treffen uns wieder in der "Lippachmühle" Hier...
  5. Suche Tür hinten rechts GC Bj.2014

    Suche Tür hinten rechts GC Bj.2014: Hallo Leute, nachdem ich die rechte Hintertür meines Grand Cherokee Bj. 2014 im Urlaub ordendlich geschreddert habe, bin ich nun auf der Suche...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden