Kolbenkipper ?? Eure Erfahrungen damit

Diskutiere Kolbenkipper ?? Eure Erfahrungen damit im Technik allgemein Forum im Bereich Allgemeine Technik; hallo gemeinde. ANDREAS (GRANNYI6) hat derzeit das problem an seinem auto diagnostiziert bekommen. da es doch einige meinungen dazu gibt und...

  1. #1 Eagle Eye, 10.10.2008
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.479
    Zustimmungen:
    2.094
    Vorname:
    Carsten
    hallo gemeinde.

    ANDREAS (GRANNYI6) hat derzeit das problem an seinem auto diagnostiziert bekommen.

    da es doch einige meinungen dazu gibt und sie das ursprüngliche thema beeinträchtigen, frage ich hier mal nach eurer meinung bzw. euren erfahrungen mit kolbenkippern.

    mir ist bisher nur bekannt, dass das die 4.o l motoren vor baujahr 1991 häufiger gehabt gaben sollen.

    jedoch nach 1992 vorbei damit.

    deshalb wundert es mich, dass er das problem mit seinem wagen baujahr 1998 hat.

    wie macht sich das bemerkbar, bzw. wie ist das zu beseitigen ??
     
  2. #2 Lohrengel, 10.10.2008
    Lohrengel

    Lohrengel Guest

    ich habe selbst noch keinen Kolbenkipper gehört, aber ich könnte mir vorstellen, das sich das ähnlich anhört wie die Hydros (McManni sprach ja bereits davon).

    Deshalb würde ich auch gerne mal wissen, was bei einem Kolbenkipper so vor sich geht...
     
  3. #3 GranyI6, 10.10.2008
    GranyI6

    GranyI6 Guest

    ja, ich muss etwas korrigieren:

    ich mach den Motor am Sonntag oben auf, und schau die Hydros mir genau an, auch die Ventile, soweit wie möglich.

    Obs ein 100% iger Kolbenkipper ist, kann jetzt noch keiner sagen, nur ich hörte das von mehreren Leuten, die sich damit auskennen.

    Also, schaumer mal, vielleicht sinds wirklich nur 1 oder 2 Hydros für ca. 11 Euro oder so - es wäre allzuschön.......

    werd euch berichten.

    Was ich nur so hörte: bei denen Motoren anscheinend normal, kannst nix machen, und wennst ihn noch so pflegst. Ich hab meinen immer gepflegt und dachte, das passiert mir nie - denkste!
    Regelmässig Motorenölwechsel, nie im kalten Zustand belastet, aber, das muss ich sagen, Leichtlauföl gefahren, 5 W 40. Vielleicht war das etwas zu gut gemeint.......

    Werd am Sonntag nach dem Öffnen ein 15 W reinschütten, mal schaun, obs wirkt.

    Also, noch nicht aufgeben, vielleicht wirklich nur die Hydros (einer)
    :traurig2
     
  4. #4 GranyI6, 10.10.2008
    GranyI6

    GranyI6 Guest

    bemerkbar: (wenns einer ist - hoffmers doch mal net)
    vor ca. 2 - 3 Wochen im kalten Zustand ein leichtes Klappern, eindeutig wie Hydros, wenn dort Anfangs die ersten paar Sekunden das Öl fehlt.

    Na gut dachte ich mir, hoffentlich nur, nichts weiter. Vielleicht ein dickeres Öl rein, damit das nachts nicht zurückläuft.
    Das Klopfgeräusch hörte ich ca. bis Sonntag.
    Seit Montag dann lauter und lauter. Jetzt gleichbleibend laut, wie wenn das "Kolbenhemd" (das ist der untere Teil des Kolbens) an die Zylinderwände schlägt.
    Man hört richtig den Hub, also jedes mal, wenn er sich bewegt.


    ABER: es könnten auch die Hydros sein.....

    Er hat Leistung pur, ich fahr auch noch damit täglich rum, ist mir irgendwie wurschtegal.
    Der neue kostet 1200 Euro.
    Den alten werde ich schön aufheben, aufmachen, hohnen lassen und evtl. reparieren. Dann das Zubehör vom 4,2 er rein, dann hab ich angeblich 220 Pferdle.

    Schaumer mal, bin selbst gespannt.

    Aufm Schrott landet der auf jeden Fall nicht, kann sein was will damit.
     
  5. #5 Eagle Eye, 10.10.2008
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.479
    Zustimmungen:
    2.094
    Vorname:
    Carsten
    kann man das simulieren ??

    so ein laufender motor macht ja einiges an krach.

    läßt sich feststellen, welcher kolben den kipper hat ??
     
  6. #6 GranyI6, 10.10.2008
    GranyI6

    GranyI6 Guest

    das geräusch kommt aus Kolben 4 oder 5.

    ne, man kann damit leben, ist gar nicht schlimm.
    ne kleinigkeit, wenns so bleibt.

    Simulieren? mmh? was meinst?

    naja, klackert halt, wie ein Dampfross.....

    Richtig gut.
    Die Mädels schaun wieder hinterher, drehen sich um, man ist halt wieder wer!

    Vorher war man ja nur der kleine Jeep Fahrere.

    Ich werd euch berichten.

    Werd morgen mal aufmachen und dann mich in die Sache vertiefen.

    Wenn man wüsste, ob es so bleibt, könnte man ewig damit rumfahren und braucht sich keinen Ersatzmotor auf Lager legen, das ist halt das Problemchen.

    Was klappert, schlägt irgendwann aus, dass es total nieder ist, bricht oder andere Werte beeinflusst.
    Solange die Kolbenringe schön abdichten ist das doch egal...!

    Also, fahrn, bis nimmer geht.
     
  7. #7 McManni, 10.10.2008
    McManni

    McManni www.jeeper4fun.de

    Dabei seit:
    18.08.2007
    Beiträge:
    2.682
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Manfred
    Kolbenringe könnten es natürlich auch sein, Andreas, und dann macht auch ein
    Kolbenkipper Sinn. Aber ob das so einfach zu lokalisieren ist, wage ich zu be-
    zweifeln. Was gegen Kolbenkipper spricht ist auch das unverändert hohe Kom-
    pressionsniveau. Wie sieht's hinten mit blauem Dunst aus?

    Auch intakte Kolben kippen ja immer, wenn auch nur minimalst (2 Hundertstel).
    Deshalb sitzen die Kolbenbolzen ja auch nicht zentriert, damit der Kolben nicht
    zu stark gegen die Zylinderwände gedrückt wird und die Kraft der Verbrennung
    besser auf die Kurbelwelle übertragen wird. Im Laufe der Zeit entsteht aber mehr
    Spiel (1 Zehntel und mehr) zwischen Zylinderwänden und Kolben, die das Abkippen
    begünstigen und die Geräuschkulisse fördern.

    Aber warten wir mal lieber ab, was Andreas uns nach der Öffnung zu berichten
    hat. Bis jetzt ist ja alles pure Spekulation.

    :ciao Manni


    PS. Andreas, einen Schrauber aus Leidenschaft kenne ich leider nicht. Nicht hier
    im Norddeutschen, geschweige denn jenseits des Weißwurst-Äquators.
     
  8. #8 outdooruwe, 11.10.2008
    outdooruwe

    outdooruwe Battlemonk

    Dabei seit:
    07.08.2007
    Beiträge:
    1.613
    Zustimmungen:
    14
    Vorname:
    Uwe
    MMmhh also meiner war BJ 92 nen HO und der hatte auch nen Kolbenkipper, hat man eigentlich am besten im Stand ohne Last gehört, wird bei Drehzahl schneller und ist irgendwann nicht mehr hörbar gewesen.

    Es gibt aber auch noch ne möglichkeit was da klackern kann...bei den Automatikgetrieben kann es vorkommen das die Wandlerschrauben sich lösen, das soll so ähnlich klingen. Müßte deutlich werden wenn man bei laufendem Motor die Bremse betätigt und bei eingelegter Fahrstufe Gas gibt (nicht losfahren) dann müßte es sich verstärken (das Geräusch). Wenn man das mit sicherheit ausschließen will, kann man das Spritzschutzblech am Getriebe abschrauben und von da die Wandlerschrauben auf festigkeit prüfen. Sllten die lose sein mit Schraubenscherung neu einsetzen.

    Kolbenkipper sind meist die hinteren Zylinder wegen Thermikproblemen.
     
  9. #9 GranyI6, 11.10.2008
    GranyI6

    GranyI6 Guest

    So, wollt euch berichten:

    Ventildeckel aufgemacht:

    nichts weiter gefunden oder bemerkt. Motor läuft gut, Stössel, Ventile arbeiten alle sauber. Öl wird zu allen Ventilen gut gefördert.


    ABER: Alles voll Ölschlamm:grübel Wo kommt der nur her.
    Kann ich mir nicht vorstellen. Ölwechsel wurde regelmässig gemacht.
    Kann man mit Schraubenzieher leicht wegkratzen. Wie Gummi - nur leichter.

    So, das kanns aber net sein. Frisches Öl wird gut gefördert und zu den Ventilen geleitet. Das Öl fliesst über die Kipphebelstangen oder wie die auch immer heissen, gut ab. Da dürfte der Schlamm nichts machen.

    ABER: wenn solcher Schlamm sich im Motor befindet, die Pumpe das nicht schafft wegzuspülen/wegzudrücken, dann ist ein Kolbenfresser/Lagerschaden gut vorstellbar.

    DESHALB: Ölwechsel nur nach richtig heissem Öl machen, also nach Langstreckenfahrt, wo sich alles gut gelöst hat, der Motor richtig warm ist usw., damit der Schlamm mit dem Ölwechsel gut raus geht.

    Ich hab schon Ventildeckel von 30 Jahre alten Maschinen aufgemacht, die Diesel sind, da war kein Gramm von diesem schwarzen Zeug.

    Ich schliesse das Thema nun ab!

    Es wird gefahren, so lange der Motor sein bestes gibt, kein Öl verbraucht, das Geräusch net lauter wird und die Kolben im Motor bleiben.

    Wenns dann irgendwann soweit ist, kommt der neue Motor rein.

    Wer behilflich sein will, kann sich ja melden, ansonsten muss ich zum Profi.

    Klopfgeräusch kommt mehr von hinten, habs mitm Besenstiel geordert.

    ENTWEDER:
    1: Kolbenkipper
    2: Lagerschaden - egal welches Lager
    3: Kolbenringbruch

    Kann man von unten, wenn man die Ölwanne abmacht, so leicht die Lager prüfen, ob die okay sind, z.B. von der Kurbelwelle? Sieht man die, kann man da Spiel leicht prüfen? Sind ja mehr oder weniger nur lausige Reibscheiben, die als Lager mal erfunden wurden.

    Schwierig, da was genaues zu ordern.....!!!

    Ersatzmotor wird dann mal eingebaut und der jetzige Motor von mir mal geöffnet, wenn er ausgebaut ist. Mich interessiert da auch genau, was da los ist.
    So richtig kann ich mir nen Kolbenkipper net vorstellen, ist doch nur zentel oder hunderstel, was da an Spiel sein darf, das der Kolben "kippt", um solches Geräusch zu erzeugen.

    Also, bis irgendwann mal wieder.

    Das Auto ist leider zu gut und zu jung, um es jetzt aufzugeben. Der WJ (Nachfolgemodell 1999) würde mir ja gefallen, aber das ist von den Kosten her Quatsch, wegen 2200 Euro Motorwechsel einschl. neuem Motor das Auto aufzugeben.

    Vielleicht hält er ja doch noch.

    Morgen kommt erst mal neues, dickes Öl rein, ein 15 W 40.

    :ciao
     
  10. #10 Lohrengel, 12.10.2008
    Lohrengel

    Lohrengel Guest

    Das sollte eh rein. Alles andere ist zu dünn.
     
  11. #11 grimaldur, 12.10.2008
    grimaldur

    grimaldur BROTHERHOOD

    Dabei seit:
    10.08.2007
    Beiträge:
    1.868
    Zustimmungen:
    16
    Vorname:
    Jean-Philippe
    kurtla, hat an seinen 98er XJ auch einen heftigen K-kipper... :genau

    meiner hat sowas nicht..

    also öl benutze ich aber kein 15w40 ...
    nur 10w40.. und schön regelmässig wechseln weil was durch öl an ablagerungen entsteht ist auch sehr gefährlich..
    aber kein 5w oder so benutzen..
     
  12. #12 GranyI6, 12.10.2008
    GranyI6

    GranyI6 Guest

    mach den ganzen Ölschlamm weg, fahr den Bock richtig warm und dann kommt 15 W rein, in der Hoffnung, dass im Kaltstartbereich das Öl die Zylinderwände mehr "füllt" und der Kolben weniger Spiel hat.


    Das könnte die Restnutzungsdauer vom Motörle bestimmt erhöhen.

    Dann schaumer weiter, entweder der Tauschmotor, oder nen neuer, WJ BJ 2000.

    Wobei der Tauschmotor die billigere Alternative wäre. Mein Auto kenn ich nun, ein anderes wiederum nicht. Da können auch wieder die Probleme anfangen, seih es Getriebe, Hinterachse und Motor.....

    Na gut, ich hoff euch passiert so was nicht.....!

    Äh, wie klingt überhaupt nen Motor mit Lagerschaden? Nicht dass ich nen Lagerschaden hab.
    Könnte man so was leichter reparieren, oder muss da auch viel weggebaut werden? Na gut, Kurbelwelle freilegen, die Pleul unten aufschrauben, neue Lagerschalen einlegen wird net die Welt an fachmännischem Motorwissen brauchen?!!!
     
  13. #13 Eagle Eye, 12.10.2008
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.479
    Zustimmungen:
    2.094
    Vorname:
    Carsten
    lagerschaden hörst du in der regel raus.

    mit ansteigender drehzahl ändert sich die klacker-frequenz.

    das geräusch ist ähnlich wie bei einem defekten krümmer oder einer defekten wasserpumpe.

    so ein schnelles rattern-klackern-rallen
     
  14. #14 GranyI6, 12.10.2008
    GranyI6

    GranyI6 Guest

    @EE:

    ja gut, so klingt´s bei mir auch mit - kein Ahnung, wie nen KK nun wirklich klingt.....

    Na gut, Lagerschaden hab ich ja auch mit auf die Liste gesetzt.

    Vielleicht mach ich im Winter sogar mal die Ölwanne ab und schau da auch mal mit rein.....

    Vielleicht ist der Ölschlamm sogar Abrieb vom Lagerschaden.

    der letzte Ölwechsel ist grad mal 9000 km her, und den mach ich immer richtig, wie gesagt nur im heissen, sehr lange warmgefahrenen Zustand.

    Entweder der Ölschlamm ist einfach das Öl, was sich oben absetzt, im Laufe der Zeit, weil ja da in der Regel niemand aufmacht und mal so schnell mit der Spachtel das sauber macht, - also auf deutsch gesagt, es in jedem Motor vorkommt - je nach Bauweise, oder es kommt wirklich von dem jetzigen Schaden.
     
  15. #15 Eagle Eye, 12.10.2008
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.479
    Zustimmungen:
    2.094
    Vorname:
    Carsten
    du könntest noch eine spülung machen mit diesel.

    aber da soll es wohl auch einen trick zu beachten geben, den ich grad nicht auf lager habe.

    iche meine man läßt das öl ab und nimmt den zündverteiler ab.

    dann 3 oder 4 liter diesel in den motor und den dann drehen lassen.

    dann das zeug raus, nochmal wiederholen und anschliessend für 50 km ganz billiges öl rein.

    das dann wieder rauslassen und normalen ölwechsel machen, also mit folter.

    aber das habe ich bisher so selten gehört, dass ich kaum glaube, dass das jeder an seinem auto machen sollte.

    ein motorleben ist unabhängig von der laufleistung sondern von der leistung, die er zu erbringen hat.
    und dein motor hat halt einiges mehr zu leisten, weil er ständig am ackern ist.

    ist doch klar, ein marathonläufer schleppt dir auch nicht die kohlen in den keller ;-)

    :ciao
     
  16. #16 mad joe, 12.10.2008
    mad joe

    mad joe Was man nicht selber macht, wird nix!

    Dabei seit:
    25.09.2007
    Beiträge:
    4.310
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Joachim
    Ich weiß ja nicht, wie des beim Jeep ist :grübel

    Lagerschaden hatte ich zweimal.
    Am Benz und am ISUZU.

    Bei beiden war das so, das sie nach beginn des Klappergeräuschs bis zu Ihrem "Heldentod" keine 5Km mehr gelaufen sind.
    Das heißt der Motor lief zwar noch(unter Lautem klappern), hatte aber nicht mehr die Leistung um den Wagen aus eigener Kraft auf den Trailer fahren zu können.

    Wenn also Lagerschaden, müßte ein gravierender Leistungsabfall zu merken sein, oder?
     
  17. #17 GranyI6, 12.10.2008
    GranyI6

    GranyI6 Guest

    So, nun mal den ganzen Schlamm oben rausgemacht und angelassen, weil ich prüfen wollte, ob irgendwelche Känale zu den Ventilen zu sind.

    Öl kommt gut an, aber:

    die ersten paar Sekunden hab ich zum klappern auch ein Quitschen gehabt, also so, wie wenn wirklich ein Lager frist....!

    Na danke!

    Vermutlich doch nen KK in Verbindung mit Lagerschaden?

    I don´t know!

    Leistung hat er pur.

    NA gut, es war ein Kaltstart, da darf das schon mal paar zehntel sekunden dauern, bis alle Stellen gut mit öl versorgt sind.

    Ach, übrigens: das Quitschen hatte ich schon öfters gehört...., also doch dann wahrscheinlich schon länger.

    naja, egal, fahrmer weiter, bis es nen knall tut.

    Mach den Deckel wieder zu, Bild hab ich keins gemacht.

    Mich wunderts nur, wo der Schlamm herkommt.....!!!

    Dann müsstet ihr alle Schlamm unterm Ventildeckel haben, wenn das die natürliche Absetzung der Schwebteile im Öl ist. Klar, wenn der Motor aus ist, lagert sich das Öl oben ab, darin die Kleinstteile.

    Über 10 Jahre mag da schon mal so viel zusammenkommen.
    Hab ca. 1 Schnappsglas - 1,5 voll von dem Zeug rausgeputzt.

    Also, sollte man wirklich bei einem Alter ab 150.000 km mal den Deckel aufmachen und mitm Zahnbürschtle drin arbeiten.

    ICh sags mal so: der Schlamm mag net so wild sein, wenn er ins Öl mit abläuft, schaft das die Pumpe sicherlich, irgendwo ist ja auch noch ein Filter.

    Gefährlich wirds nur, wenn sich Bohrungen verstopfen oder aus dem Zeug Ölkohle oder richtig dicker, fester Schlamm werden sollte.....!

    Sozusagen wie Kohle.

    wie sagt man: Polymerisation oder so ähnlich......!
     
  18. #18 GranyI6, 12.10.2008
    GranyI6

    GranyI6 Guest

    @mad Joe:

    kann man so einfach Lagerschaden der Kurbelwelle beheben, oder muss da mehr raus?
    Ich würds so gern im eingebauten Zustand machen, meno, wär doch so schön...!

    Vielleicht ist ja nur das hintere Lager der Kurbelwelle nieder
     
  19. #19 GranyI6, 12.10.2008
    GranyI6

    GranyI6 Guest

    so, als nächstes kommt die Ölwanne dran!

    Runter das Teil, und von unten reingeschaut, besonders Kolben 5 u. 6.

    Werden wir schon finden, den Klopfkerle....!

    Motor klingt so gut, ich kanns mir gar net schlimmer vorstellen.

    Im kalten Zustand laut, im warmen dann leiser, also eindeutig ein Zeichen, wenn sich was erwärmt, hat es keinen Platz mehr, sich mehr auszudehnen und dann zu klopfen!

    heut abend kommt dickes Öl rein!

    Morgen abend schaumer uns die Lager an, soweit wie machbar!

    :ciao
     
  20. #20 mad joe, 12.10.2008
    mad joe

    mad joe Was man nicht selber macht, wird nix!

    Dabei seit:
    25.09.2007
    Beiträge:
    4.310
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Joachim

    An der Kurbelwelle reichts im Normalfall schon die Ölwanne abzumachen um an die Lager der Kurbelwelle bzw. Pleuellager zu kommen(vorausgesetzt die sind Zweiteilig)
    Wenn die Einteilig sind kanns schon mal zu mehr Demotagearbeiten(Riemenscheibe/Schwingungsdämpfer, Getriebe etc., eben alles was an der KW befestigt ist) kommen.

    Bei manchen Fahrzeugen(z.B. BMW) mußte auch die Vorderachse teilweise Demontieren, um die Ölwanne abzukriegen.

    Allerdings hab ich sowas noch nie an nem Jeep gemacht, weiß daher auch nicht wies da mit den Lagern ausschaut - Leider!


    PS: Die Lagerschäden die ich hatte kamen beide Male von der Ölpumpe, die von jetzt auf gleich die Grätsche gemacht hat(kein Öldruck - keine Schmierung ;-)).
    Würde also auch nen Blick auf die Pumpe werfen :genau
     
Thema: Kolbenkipper ?? Eure Erfahrungen damit
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kolbenkipper dickeres öl

Die Seite wird geladen...

Kolbenkipper ?? Eure Erfahrungen damit - Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen JL??

    Erfahrungen JL??: Moin zusammen, jetzt gibt es den JL ja schon einige Zeit, aber hier im Forum tut sich leider diesbezüglich gar nichts. Da ich mich langfristig...
  2. Erfahrungen mit Drosselklappenspacer gesucht

    Erfahrungen mit Drosselklappenspacer gesucht: Hallo zusammen, hat jemand schon persönliche Erfahrungen mit diesen 25mm Spacern zum Einbau unter der Drosselklappe gemacht? Speziell am 4.0l...
  3. Safaritop - welches nehmen ? Eure Erfahrungen ...

    Safaritop - welches nehmen ? Eure Erfahrungen ...: hallo zusammen, nachdem das ori softtop nach 20 jahren nicht mehr wirklich schön ist würde ich nachdem der pinke wieder 2 jahre tüv hat evtl. in...
  4. 2015 6.4 SRT Gasanlage, welche Erfahrung, Hersteller?

    2015 6.4 SRT Gasanlage, welche Erfahrung, Hersteller?: Hello an alle SRT Fahrer mit Gasanlagen. Hab heute eine 2015 SRT gekauft und will ein Gasanlage einbauen. Welche Erfahrung hast du gemacht mit...
  5. Dynomax Tüte jmd Erfahrungen?

    Dynomax Tüte jmd Erfahrungen?: Hallo Leute, ich habe seit ein paar Wochen einen 2003 4.7 H.O. Leider klingt der mehr wie ein 2.7.... Da das Endrohr auch schon ziemlich sch.......
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden