Kaufempfehlung

Diskutiere Kaufempfehlung im JEEP Cherokee/Liberty KJ Forum im Bereich Cherokee/Liberty; Guten Tag erstmal in die Runde. Als Greenhorn bezüglich Allradler und besonders Jeep habe ich mir gedacht, bevor ich meine Schnapsidee ;-)umsetze...

  1. ToVo

    ToVo Newbie

    Dabei seit:
    19.02.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Torsten
    Guten Tag erstmal in die Runde.
    Als Greenhorn bezüglich Allradler und besonders Jeep habe ich mir gedacht, bevor ich meine Schnapsidee ;-)umsetze und mir einen Jeep zulege, mal die Profies zu fragen auf was man so achten muß.

    Ganz kurz zu mir, ich fahre seit über 25 Jahren US Fahrzeuge, meißt GM und zur Zeit einen Sebring Cabrio.
    Mein Chevy wurde nun letztes Jahr schwer beschädigt (ist einer reingefahren) und nun überlege ich mir, das Cabrio abzugeben und einen Jeep Cherokee Renegade zu kaufen.

    Habe mal im Netz rungewühlt und bin dabei auf den Renegade mit der 2.8 CRD Maschine gestoßen.
    Normalerweise sind Diesel ja sehr haltbar, bei den VM DIngern weiß ich das aber leider nicht so. Die 2.5 sind anscheinend Kernschrott, der 2.8 soll ja besser sein.

    Daher habe ich nun ein paar Fragen:
    Der 2.8er allgemein, seine Haltbarkeit, Wartung, Krankheiten?
    Wartung des Renegade? Intervalle?
    Was gibt es an Schwachpunkten beim Renegade?
    Worauf muß ich achten beim Kauf?
    Der Antrieb, kann man auf 2WD umschalten oder ist 4WD immer aktiv?
    Welches Baujahr wäre zu empfehlen, ab 2003 wäre ohnehin so meine Idee.
    Habe ich was vergessen?
    Gibt es eine "Literatur" bezüglich Umgang und Handhabung mit einem 4WD?

    Hoffe das ist nicht gleich zu viel an Fragen.:sry

    Danke schon mal für die Hilfe und Verständnis wenn ich so viel Frage.

    Gruß

    Torsten
     
  2. #2 samse2101, 19.02.2013
    samse2101

    samse2101 frustrierter KJ-Besitzer

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    1.599
    Zustimmungen:
    29
    Vorname:
    Peter
    Das Ganze hab ich auch schon hinter mir -> http://www.jeep4fun.at/jeepforum/viewtopic.php?f=6&t=32441

     
  3. ToVo

    ToVo Newbie

    Dabei seit:
    19.02.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Torsten
    WOW, danke schonmal.
    Wirklich ausführlich.

    Habe schon mal eine Checkliste, wenn sie sich auch nicht all zu sehr von einem "normalen" Wagen unterscheidet.

    Gruß

    Torsten
     
  4. Kay69

    Kay69 Jeeper

    Dabei seit:
    01.03.2012
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Kay
    Wie wäre es denn mit einem Benziner?
    Fahre selber einen 3,7 V6 und wollte nicht gegen einen Diesel tauschen...
     
  5. ToVo

    ToVo Newbie

    Dabei seit:
    19.02.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Torsten
    Hi,
    habe ich mich nicht so sehr mit beschäftigt.
    Diesel wäre schon interessant, der Verbrauch bewegt sich wie bei meinem Chevy (3.4 V6).

    Gruß

    Torsten
     
  6. #6 Brooklyn, 21.02.2013
    Brooklyn

    Brooklyn Jeeper

    Dabei seit:
    21.09.2010
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Ivo
    hi,

    habe vor dem kauf meines KJ beide probegefahren, den 2.8er diesel und den 3.7er v6.
    anschließend war meine entscheidung glasklar: der benziner!!!
    mit nachträglich installierter prins-lpg ein preisgünstiges, extrem freudiges fahren mit einem motor, der garantiert kein murks ist...

    viel glück :-)
     
  7. ToVo

    ToVo Newbie

    Dabei seit:
    19.02.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Torsten
    Hi,
    na ich weiß nicht, mit Gas ohnehin nicht.
    Chrysler Motoren traue ich nun wirklich nicht, sorry habe einen 2.7 LX Sebring und über den Motor müssen wir ja nicht sprechen.
    Aber genau das ist ja der Punkt, ist der Diesel wirklich Murks?
    Habe nur seeehr viele Foren durchforstet, im Inn- und Ausland, die Meinungen dort (Afrika, Australien,..) gehen durchaus in die deutlich positive Richtung.
    Schwachpunkte scheinen ja die Injektoren zu sein, teuer und sehr schwer auszubauen.
    Ansonsten kann man mit totgelegtem EGR, ausgetauschten Schläuchen (Turbo und PCV) anscheinend stressfrei fahren .
    Dabei waren Laufleitungen um die 250 000km anscheinend durchaus normal.
    Daher meine Frage.

    Gruß

    Torsten
     
  8. #8 samse2101, 24.02.2013
    samse2101

    samse2101 frustrierter KJ-Besitzer

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    1.599
    Zustimmungen:
    29
    Vorname:
    Peter
    Mir wurde nur vom 2,5er abgeraten, übern 2,8er hab ich auch mehr Postives gehört -> daher auch mein Kauf...:vertrag

    mfg
    samse
     
  9. XJ_ens

    XJ_ens Eigener Benutzertitel

    Dabei seit:
    21.01.2012
    Beiträge:
    22.379
    Zustimmungen:
    1.222
    Vorname:
    j.
    dann kauf dir einen chevy
     
  10. ToVo

    ToVo Newbie

    Dabei seit:
    19.02.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Torsten
    Ja der 2.5 ist Kernschrott, das hat mein Kumpel in seiner Werkstatt schon mehrfach durch.
    Da jeder irgendwas hat, muß man halt sich selbst das beste heraussuchen.
    Zumindest wird mir der 2.8 immer sympatischer.

    Danke übrigens für den besonders netten Hinweis ".. dann kauf Dir einen Chevy".
    Die Überlegung ist auch dabei, also sei beruhigt.
    Es ändert leider nicht an meiner Meinung, lasse mich aber gern eines besseren belehren, als "eingfleischter" GM Fahrer, sonst würde ich einen Jeep sicherlich nicht in Betracht ziehen.

    In diesem Sinne, Danke und Gruß

    Torsten
     
  11. HJL

    HJL Jeeper

    Dabei seit:
    01.03.2012
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Joachim
    Der 2,5 l CRD aus dem KJ ist absolut kein Kernschrott.
    Wer das behauptet, hat keine Ahnung.

    Der 2,5er und der 2,8er sind identische Motoren, nur wurde beim 2,8er der Hubraum wurde etwas erhöht.

    Der alte 2,5er vom Vorgängermodell macht viel Ärger, aber der ist nicht im KJ verbaut.
     
  12. #12 Brooklyn, 26.02.2013
    Brooklyn

    Brooklyn Jeeper

    Dabei seit:
    21.09.2010
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Ivo
    der 2.5 selbstzünder ist also "kernschrott" und der V6 ist auch mist (chrysler halt)...ach ja, gasfest sind die motoren ja auch nicht...

    schau dich doch bei den asiaten um, da ist bestimmt alles toll.
    was willst du hier?!

    :fresse
     
Thema: Kaufempfehlung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. jeep renegade krankheiten

    ,
  2. jeep cherokee kj haltbarkeit

Die Seite wird geladen...

Kaufempfehlung - Ähnliche Themen

  1. Kaufempfehlung und Selbstbau: Subwoofer im TJ

    Kaufempfehlung und Selbstbau: Subwoofer im TJ: Hallo lieber Jeeper, ich habe heute das Projekt SUBWOOFER IM TJ fertig. Gerne möchte ich auch hier einen Bericht darüber abgeben. Ich habe...
  2. Kaufempfehlung "Billigwinden" ?

    Kaufempfehlung "Billigwinden" ?: Okay, können wir vielleicht mal eine Übersicht der "Billigwinden" mit Vor- und Nachteilen bzw. Erfahrungswerten starten? Bei den Preisen würde ich...
  3. Kaufempfehlung

    Kaufempfehlung: Hallo Zusammen, ich möchte mir gerne einen Cherokee zulegen. Leider gibt es bei Mobile nur eine begrenzte Anzahl. 4 Stück die mir zusagen würden...
  4. Fahrzeug 200X non HO oder HO Kaufempfehlung

    Fahrzeug 200X non HO oder HO Kaufempfehlung: Hey Leute Habe von einen User im anderen Forum auf meine Frage nach Kaufempfehlung folgenden Hinweis bekommen.Ich soll bei einem Jeep Grand...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden