Jeep XJ 2.5TD unlösbares Überhitzungsproblem

Diskutiere Jeep XJ 2.5TD unlösbares Überhitzungsproblem im JEEP Cherokee XJ Forum im Bereich Cherokee/Liberty; Hallo, ich heiße Richi und komme aus Wien. Ich bin neu im Forum und habe gleich ein anliegen: Ich habe seit 4 Jahren einen Jeep Cherokee XJ 2000...

  1. #1 Kernschmelze, 07.01.2020
    Kernschmelze

    Kernschmelze Newbie

    Dabei seit:
    07.01.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Richard
    Hallo,

    ich heiße Richi und komme aus Wien. Ich bin neu im Forum und habe gleich ein anliegen:

    Ich habe seit 4 Jahren einen Jeep Cherokee XJ 2000 2.5TD
    Es ist über die Jahre fast alles neu gekommen (nicht nur was das Kühlsystem betrifft......)

    An dem Kühlsystem wurde folgendes erneuert/umgebaut:

    - Wasserkühler
    -Wasserpumpe
    -Thermostat
    -Alle Schläuche
    -Alle Zylinderköpfe
    -E lüfter auf einen Schalter gelegt da er sonst viel zu spät anspricht
    -Nachlaufpumpe die über 80 grad Wasser durch die Köpfe pumt und so Dampfblasen verhindert
    -sehr große Schlitze in der Motorhaube
    -Zusatz Ölkühler
    -neue Viscokupplung
    -Zusatz Wassertemperatur Anzeige nachdem die Originale ja nur lügt


    Außerdem ist er 2 zoll höher und hat 245/70/16 Reifen, Außerdem ist das AGR mittels 2 Blechen und dem abstöpseln vom Unterdruckschlauch stillgelegt.

    Und er hat ein chiptuning auf 140 ps bekommen

    und der Ladeluftkühler wurde ausgebaut und komplett mit Diesel gereinigt und durchgespült.

    Leider waren alle diese Maßnahmen sinnlos denn sobald man bei über 20 grad auf der Autobahn entweder schneller als 120 oder leicht bergauf fährt steigt die Temperatur auf 110 grad und bleibt dort ein bisschen, außer man fährt länger bergauf dann steigt die Temperatur ins unendliche......

    Temperaturwerte stammen von der Zusatzanzeige, die Originale bleibt bis 110 grad auf 90, dann geht sie schlagartig auf 110.

    Hat irgendjemand eine Theorie was der Jeep noch haben will?

    Habe alle bekannten Lösungen umgesetzt, leider ohne Erfolg........

    Danke und Liebe Grūße Richard
     
  2. #2 jeepsterV6, 07.01.2020
    jeepsterV6

    jeepsterV6 Jeeper

    Dabei seit:
    11.02.2009
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    32
    Vorname:
    Herbert
    Hast du schon mal ohne Chiptuning probiert?

    Ich habe noch einen fast kompletten 2001er XJ TD stehen - Motor ist schon ausgebaut.
     
  3. #3 RotRock, 08.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 09.01.2020
    RotRock

    RotRock Jeeper

    Dabei seit:
    02.06.2017
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    282
    Vorname:
    Claudio
    Es gibt von Motul einen Zusatz für das Kühlwasser, er heißt MoCool und der wirkt Wunder.

    Habe ihn schon mehrfach in verschiedenen Autos und Motorrädern getestet
     
  4. #4 blackxj, 08.01.2020
    blackxj

    blackxj Jeeper

    Dabei seit:
    06.07.2012
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    14
    Vorname:
    Christian
    Kann es sein das du einen kaputten Kopf eingebaut hast-diese anzeichen macht er nur wenn ein kopf kaputt ist-oder einbau war fehlerhaft
    ich hatte das gleiche Problem und es war einer von den Köpfen fehlerhaft !!!
    zum Spaiben........
     
  5. #5 Kernschmelze, 09.01.2020
    Kernschmelze

    Kernschmelze Newbie

    Dabei seit:
    07.01.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Richard
    Danke für die Antworten, das Chiptuning hat sich überhaupt nicht auf die Wassertemperatur ausgewirkt, das war vor dem Tuning genauso.

    Über den Mocool Zusatz werde ich mich informieren, klingt vielversprechend.

    Die Zylinderköpfe sind gegen nagelneue ersetzt worden, das wäre schlimm wenn da einer defekt ist. :-(

    Ich könnte die Wasserbrücke abbauen und auf blubber in den Köpfen schauen.

    LG Richard
     
  6. #6 Kernschmelze, 09.01.2020
    Kernschmelze

    Kernschmelze Newbie

    Dabei seit:
    07.01.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Richard

    Hast du den Zusatz mit destilliertem Wasser oder mit Frostschutz gemischt?
    Man soll laut Anleitung wasser nehmen, dann müsste man ja 2 mal ma Jahr das Kühlwasser wechseln um ihn von Winter auf Sommerbetrieb umzustellen.....
     
  7. #7 RotRock, 09.01.2020
    RotRock

    RotRock Jeeper

    Dabei seit:
    02.06.2017
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    282
    Vorname:
    Claudio
    Entweder wechselst du im Winter oder machst das fürs ganze Jahr rein
     

    Anhänge:

  8. #8 blackxj, 10.01.2020
    blackxj

    blackxj Jeeper

    Dabei seit:
    06.07.2012
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    14
    Vorname:
    Christian
    Wenn alles passt dann wird er nicht heiß !
    dann braucht mein keine Nachlaufkühlung-etwas nachlaufen lassen und fertig !
    meines erachtens ist das der Viscolüfter nach einiger Zeit mit der Wirkung nachläßt und die kerntemperatur dann höher wird und nach dem abstellen wird er nochmals heißer und dann gehen die köpfe kaputt !

    die Köpfe sind halt ein Murx so wie der ganze Motor
    ich bin mit meinen 100tsd gefahren und er hatte schon 100tsd drauf-alle 2 jahre guten Viscolüfter rein und das Ding ist super gelaufen !
    Auch längere Bergfahrten kein problem

    aber es hat halt jeder andere meinungen
     
    IndianJakysSpirit gefällt das.
  9. #9 jeepsterV6, 10.01.2020
    jeepsterV6

    jeepsterV6 Jeeper

    Dabei seit:
    11.02.2009
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    32
    Vorname:
    Herbert
    Ich denke auch, dass ein Kühlwassertausch nicht die Lösung des Problems ist. Da hats a anderes und größeres Problem.
     
    IndianJakysSpirit gefällt das.
  10. #10 RotRock, 10.01.2020
    RotRock

    RotRock Jeeper

    Dabei seit:
    02.06.2017
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    282
    Vorname:
    Claudio
    Ich habe nicht gesagt das es die Lösung ist.
    Aber es wird definitiv besser
     
  11. #11 jeeptom, 10.01.2020
    jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    3.248
    Zustimmungen:
    218
    Vorname:
    Tom
    Wieviel Frostschutz ist dem im Kühlwasser ?
     
    IndianJakysSpirit gefällt das.
  12. #12 Kernschmelze, 18.01.2020
    Kernschmelze

    Kernschmelze Newbie

    Dabei seit:
    07.01.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Richard

    Viskokupplung wurde wurde schon 2 mal getauscht, die erste war sehr fest, da hat man einen leistungsverlust deutlich gemerkt, trotzdem Überhitzung im Sommer bergauf :-(

    Die 2. Viskokupplung funktioniert jetzt so wie sie soll, lüftet bei kaltem Motor kaum und bei warmem stark - trotzdem Überhitzung

    Das der ganze Motor kein Meisterwerk ist habe ich auch schon gelernt ;-)

    Werde den Mocool Zusatz versuchen, kanns ansonsten am Ladeluftkühler liegen? Ich weiß schon Ladeluft Temperatur ist nicht gleich Wassertemperatur aber die Kühlleistung von dem Ding hinter der Stoßstange ist ja wirklich sehr fraglich. Außerdem verdreckt der sehr schnell da unten.

    Hat sich schon jemand an einen Umbau eventuell mit Luft - Wasser LLK gemacht?

    Danke,
    LG Richard
     
  13. #13 jeepsterV6, 20.01.2020
    jeepsterV6

    jeepsterV6 Jeeper

    Dabei seit:
    11.02.2009
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    32
    Vorname:
    Herbert
    Hat es dir evt eine oder mehrere Zylinderlaufbahnen angerieben? Ein ähnliches unlösbar scheinendes Hitzeproblem hatte ich bei meinem Stroker.
    Da stellte sich heraus, dass 3 von den 6 Zylindern angerieben waren - und das bei einem neu gebohrten Motor nach 1500km.
    Auch Lagerschalen können dir da nen Strich durch die Rechnung machen.....wenns zum Klemmen anfangen.

    Ich hab mir nen Idioten gesucht und alles mögliche in Betracht gezogen, nur das Eine nicht. Die Überhitzung auf 125°
    und mehr bekam ich einfach nicht in Griff, einzig ein Motortausch brachte die Lösung.

    Ja, ich weiß, hier gehts um den Diesel, aber thermische Probleme kannst überall haben und ein wassergekühlter LLK wird dir da nicht weiterhelfen!
     
  14. Bodo

    Bodo Überzeugungstäter

    Dabei seit:
    26.08.2007
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    16
    Vorname:
    Bodo
    .... ich kenne nur einen XJ 2.5TD, der scheinbar keine Temperatur-Probleme bekommen hat.
    Ich kann die Story aber nur wie mir kommuniziert weitergeben.
    Als ich den Besitzer kennengelernt habe, war es Jeep mit Münchner Kennzeichen, der in Österreich unterwegs war.
    Das ist schon so lange her, dass ich sicherlich nicht mehr alle Details zusammenbringe.
    • Motorrevision mit ca. 75'km, danach 'Neuaufbau' des Motors inkl. Peripherie.
    • Mehrreihiger Wasserkühler mit Thermostat-Register.
    • Thermisch gesteuerter (Doppel)Lüfter, zwei Einschaltpunkte - inkl. Nachlaufen
    • Thermisch gesteuerte elektrische Wasserpumpe - inkl. Nachlaufen
    • ....
    Alles ist mir einfach nicht mehr geläufig.
    In irgendeinem Forum habe ich mal etwas dazu geschrieben, aber das ist auch schon ewig her.
    In meiner Erinnerung war der Cherokee knapp 200'km gelaufen nach der Motorrevision.
    Angeblich ohne irgendwelche thermischen Zicken, wir waren mit `nem Tandem-Anhänger unterwegs.
    Der Besitzer war damals knapp 2 Jahrzehnte älter als ich.
    Ob der Besitzer noch lebt oder sein Cherokee noch existiert, entzieht sich meiner Kenntnis.
    Soweit ich das auf dem Radar habe, war der Cherokee 'gründlich' modifiziert - auch viel elektrisch.
    Der XJ musste nicht wirklich offRoad gehen, aber 4- und 5-klassige Straßen kannte er schon.
    Die Aufgabe als Beifahrer habe ich bekommen, weil ich für das Fichtenmoped zuständig war.

    Alle diese Mods wären notwendig gewesen, der angeblich maßgebliche Mod. wäre aber die elektrische WaPu,
    die für eine 'vernünftige' Kopftemperatur im Stand sorgt.
    Das habe ich später auch gelernt/kapiert, dass der ältere Herr und sein Kumpel wussten was sie taten.
    Aber das ist eine andere Story ....
     
    Eagle Eye gefällt das.
  15. #15 jeeptom, 01.06.2020
    jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    3.248
    Zustimmungen:
    218
    Vorname:
    Tom
    Gibt es schon was neues zu dem Thema ?

    Mich stört nämlich das " unlösbar " in der Überschrift :grübel
     
  16. #16 grimaldur, 02.06.2020
    grimaldur

    grimaldur BROTHERHOOD

    Dabei seit:
    10.08.2007
    Beiträge:
    1.624
    Zustimmungen:
    27
    Vorname:
    Jean-Philippe
    also, einfach einen Fahrfehler..
    dieser Motor, braucht Drehzahlen wenn er "arbeitet"
    d.H. Berghoch (besonders wenn er Beladen ist) drehzahl mässig nicht unter 2000 kommen.
    auch nicht mehr als 3000 hoch..
    auch wenn er "leer" auf dem flachen einfach mit 1500-1800 touren super klar kommt.
    Berg hoch, ist er viel zu untertourig. Und heizt sich auf..
    Zurückschalten.. in den 3. oder 2. wenn sein muss..

    Für die kleine Geschichte...
    Mein Vater hatte einen ZJ 2.5td.. der fuhr immer mit vollbeladenen pferdeanhänger.. bis 120kmh auf der AB (ist bei uns erlaubt.)
    Bei den 1. 2x wo es auf der AB stark oder lang Bergauf ging.. rief er mich an.. weil die Temperatur ging hoch bis der DING DING DING machte..
    tja.. damals hatte der ZJ 120tkm.. alles original..
    Er hat den dann einfach wie ein diesel gefahren.. in den 3. oder 2. zurück und gas.. konstante drehzahl.. und... Temperatur geht von alleine runter..
    Jetzt hat er 238tkm... und ich schlachte ihn wegen Rost.. aber die köpfe haben nix..

    Ich habe das auch bei meine 2 XJ TD gesehen.. und es funktioniert..

    Einfach wie ein Diesel fahren.. nicht wie ein commonrail mercedes..
     
    Bodo und jeeptom gefällt das.
  17. #17 jeepsterV6, 03.06.2020
    jeepsterV6

    jeepsterV6 Jeeper

    Dabei seit:
    11.02.2009
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    32
    Vorname:
    Herbert
    Ob der noch im Forum ist? Die letzte Anmeldung war am 18.01.!
     
  18. #18 grimaldur, 03.06.2020
    grimaldur

    grimaldur BROTHERHOOD

    Dabei seit:
    10.08.2007
    Beiträge:
    1.624
    Zustimmungen:
    27
    Vorname:
    Jean-Philippe
    Egal, für den nächsten kann das trotzdem hilfreich sein :)
     
    Bodo, Eagle Eye, jeeptom und einer weiteren Person gefällt das.
  19. Bodo

    Bodo Überzeugungstäter

    Dabei seit:
    26.08.2007
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    16
    Vorname:
    Bodo
    Hm - das ist der große Unterschied zwischen einem Forum und z.B. Facebook.
    In einem Forum ist das Wissen gebunkert für Jahrzehnte, bei Facebook liegt
    die Halbwertszeit bei Tagen, ohne dass ich eine Seriosität werten will ... :pfeiffen
     
    jeeptom gefällt das.
  20. #20 jeepsterV6, 04.06.2020
    jeepsterV6

    jeepsterV6 Jeeper

    Dabei seit:
    11.02.2009
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    32
    Vorname:
    Herbert
    Aber es würde uns alle interessieren was aus besagtem Problem wurde, oder?
     
    jeeptom gefällt das.
Thema:

Jeep XJ 2.5TD unlösbares Überhitzungsproblem

Die Seite wird geladen...

Jeep XJ 2.5TD unlösbares Überhitzungsproblem - Ähnliche Themen

  1. Subwoofer Jeep Wrangler JKU

    Subwoofer Jeep Wrangler JKU: Wir haben auch noch einen fast neuen Subwoofer übrig, der mit unserem Umbau leider nicht mehr passt. Zustand ist so gut wie neu (Final Edition JKU...
  2. Jeep Wrangler JK Felgen der Final Edition (mit Reifen)

    Jeep Wrangler JK Felgen der Final Edition (mit Reifen): Da wir unseren Jeep aufgelastet haben, dürfen wir die Felgen leider nicht mehr verwenden, was sehr schade ist. Die Reifen/Felgen waren ca 1500 km...
  3. Jeep Wrangler JKU Softtop neu (einmal benutzt)

    Jeep Wrangler JKU Softtop neu (einmal benutzt): Die Sonne scheint und das offen fahren kann beginnen..... Wir haben noch das Softtop von unserem 2018er JKU Final Edition. Wir haben es einmal...
  4. Verkaufe Jeep Cherokee Limited 4.0 HO BJ 93

    Verkaufe Jeep Cherokee Limited 4.0 HO BJ 93: Bis dass der TÜV uns scheidet... Schweren Herzens biete ich euch meinen 1993er Jeep Cherokee Limited 4.0 HO zum Verkauf an. Das Fahrzeug ist...
  5. Not-Aus im 1995 XJ

    Not-Aus im 1995 XJ: Hi ich baue grade einen Not-Aus in den Cherokee, Der schalter kommt vor den Automatik Wahlhebel. Ich unterbreche den Minus Pol. Dazu habe ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden