Hydraulikfrage

Diskutiere Hydraulikfrage im Technik allgemein Forum im Bereich Allgemeine Technik; Hallo Leute ! Wer kennt sich mit Hydraulik aus ? Also ich habe einen Pallettenwagen mit 380V E-Motor.Der Motor treibt die Hydraulikpumpe an.Nach...

  1. #1 Bruce88, 11.03.2011
    Bruce88

    Bruce88 Jeeper

    Dabei seit:
    16.01.2009
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Stefan
    Hallo Leute !
    Wer kennt sich mit Hydraulik aus ? Also ich habe einen Pallettenwagen mit 380V E-Motor.Der Motor treibt die Hydraulikpumpe an.Nach der Pumpe geht ein Rohr zu einem T-Stück von da zum Hydraulikstempel ! In diesem T-Stück ist eine Schraube so c.a. 20mm dick und 50mm hoch . Die ist Innen hohl und hat 4Löcher von 4mm Durchmesser (damit das Öl durchfliesst wohl wie eine Düse). Jetzt meine Frage : Warum 4 Löcher mit diesem Durchmesser ? Was verändert sich wenn ich z.B. Die Löcher aufbohre oder noch mehr Löcher bohre ?:achselzuck Danke schonmal und einen schönen Gruss !!
    Stefan
     
  2. TheoYJ

    TheoYJ Ich habe keine Ahnung - davon aber viel...

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    5.982
    Zustimmungen:
    151
    Vorname:
    Andreas
    Hmmm :nachdenklich - ich nun wirklich nicht der Hydraulik-Spezialist, aber wenn ich meinem gesunden Menschenverstand vertraue, dann würde ich als Antwort geben dass die Leistung der Pumpe (Durchfluss/Druck) auf die Durchmesser der "Düsen" abgestimmt sind. Das heißt, dass in einer bestimmten Zeit auch nur eine bestimmte Menge Öl diese Düsen passieren kann - damit hebt oder senkt sich die Ladefläche des Hubwagens.

    Wenn man die Löcher jetzt vergrößert oder mehr Löcher bohrt, dann kann in der gleichen Zeit bei gleichem Druck mehr Öl die Düsen passieren - dann kann es Dir passieren dass sich die Ladefläche nicht mehr langsam und gleichmäßig hebt, sondern ruckartig nach oben in die Endposition springt - oder eben ruckartig nach unten knallt. Ob das dann sooo prickelnd ist, weiss ich auch nicht :grübel

    Wenn es Dir darum geht mehr Last heben zu können müssen nicht die Löcher, sondern die Pumpe angepasst werden. Vermute ich mal so als Laie. :pfeiffen

    Aber vielleicht kann Dir jemand der sich damit auskennt besser darauf antworten... ;-)

    Grüße :ciao

    Andreas
     
  3. #3 Bruce88, 11.03.2011
    Bruce88

    Bruce88 Jeeper

    Dabei seit:
    16.01.2009
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Stefan
    Danke für die Antwort ! Mehr Last heben . Genau das ist mein Ziel . Die Pumpe anpassen geht nicht. Zu aufwendige Konstruktion! Ich habe gedacht durch verändern der Durchflussmenge etwas zu bewirken !? Oder geht das nicht ?Muss ja nicht viel sein aber etwas mehr Kraft.
     
  4. Lars

    Lars Getriebekiller

    Dabei seit:
    01.03.2009
    Beiträge:
    7.048
    Zustimmungen:
    6
    Vorname:
    Lars
    Hallo Stefan,
    sehe das genauso wie Andreas.
    Es ändert sich nur die Durchflussgeschwindigkeit, das Ding ist dann nur etwas ruppiger in der Bedienung.
    Eine erhöhung der Traglast kannst du nur durch einen höheren Druck erreichen.
    Also bleibt meiner meinung nach nur Pumpe tauschen.

    Gruß Lars
     
  5. chip

    chip Benutzt

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Elmar
    Hallo, mit dem Ändern der Durchflussmenge erreichtst du nur eine Geschwindigkeitsänderung, wenn die Pumpe überhaupt so viel Menge liefert.
    Eine Hublasterhöhung bekommst du nur mit höherem Druck oder einer größeren Kolbenfläche, sprich größerem Zylinder.

    Dabei solltest du aber beachten, daß die ganze Konstruktion auf eine gewisse Last ausgelegt ist. Wenn du da jetzt auf einmal mit höheren Gewichten ankommst, wirds unter Umständen gefährlich!

    Von einem solchen "Tuning" würde ich die Finger lassen.
     
  6. #6 Bruce88, 11.03.2011
    Bruce88

    Bruce88 Jeeper

    Dabei seit:
    16.01.2009
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Stefan
    Hallo!
    So´n Mist:traurig2 ! Wahrscheinlich habt ihr Recht ! Nur ne andere Pumpe geht nur komplett mit anderem Motor ! Das ist irgendwie alles zusammen verschweisst ! Ich dachte das geht irgendwie anders . Verstellen von Schrauben oder so ! Bin ja auch kein Experte aber das Teil ist echt robust und könnte locker mehr heben.Na da muss ich mir nochmal Gedanken drüber machen:nachdenklich! Danke für eure Antworten !
    Gruss Stefan
     
  7. #7 Bruce88, 11.03.2011
    Bruce88

    Bruce88 Jeeper

    Dabei seit:
    16.01.2009
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Stefan
    :yeahJA JA JAAAAAAA !!! Ich hab sie ! Ich habe die kleine scheiss Schraube gefunden !!! Eine kleine Madenschraube !!! 2 Umdrehungen reingedreht und das Mistding hebt ohne Probleme 1 Tonne :hurra!!! Vorher nur 300KG !

    Ich weis ::verrückt !!

    Aber egal ! Auch für die Sicherheitsapostel :vertrag :
    1.Ich brauch das Gerät nur für mich.
    2.Wenn das Teil es nicht haben könnte,warum dann so einfach zu ändern?
    Jetzt fragt ihr euch bestimmt warum ? Lacht mich nicht aus ! Aber meine Wagenheber können meinen Granny nicht an einer Seite so hoch heben,dass ich 2 Reifen aufeinmal wechseln kann ! Ich bin etwas faul und habe keine Hebebühne . Und an diesen Hubwagen bin ich ganz günstig dran gekommen.Also bitte etwas Verständnis und Nachsicht . Ich freu mich jetzt erst mal ein bisschen ! DANKE Leute !
     
  8. #8 Mike 63, 11.03.2011
    Mike 63

    Mike 63 Member of the Offroadies

    Dabei seit:
    28.11.2009
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Michael
    Denn hast du das Federbertiebene Sicherheitsventil gefunden...

    das begrenzt den Arbeitsdruck (Betriebsdruck) also nicht zu sehr

    fein Tunen das Ding evt. wenn die Pumpe unter Last anlaufen muß

    bekommt der Motor dicke Backen....kommt den darauf an wie häufig

    das Teil sich bewegen muß innerhalb einer gewissen Zeit.


    Sonst hilft nur ein Hubzylinder mit größerem Durchmesser ...

    denn sollte aber auch die passende Menge an Hydrauliköl im

    Vorratsbehälter sein.



    Gruß Michael
     
  9. #9 Bruce88, 11.03.2011
    Bruce88

    Bruce88 Jeeper

    Dabei seit:
    16.01.2009
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Stefan
    Hi Michael !
    Danke für den Tipp:daumen ! Er soll den Wagen nur einmal aus dem Leerlauf sozusagen etwas anheben damit die Räder frei liegen und dann kommen sofort Stützen drunter . Wieder was dazu gelernt .
    Gruss Stefan
     
Thema:

Hydraulikfrage

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden