Hinterachse macht nach Wechsel Geräusche

Diskutiere Hinterachse macht nach Wechsel Geräusche im JEEP Wrangler YJ Forum im Bereich Wrangler; Hallo Leute Ich habe da mal ein paar Fragen.Ich habe meine Hinterachse gewechselt,von 3,55 auf 4,11 Je schneller ich fahre um so lauter wird die...

  1. #1 manowar, 18.07.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.07.2013
    manowar

    manowar Master

    Dabei seit:
    20.01.2011
    Beiträge:
    1.756
    Zustimmungen:
    10
    Vorname:
    kay
    Hallo Leute

    Ich habe da mal ein paar Fragen.Ich habe meine Hinterachse gewechselt,von 3,55 auf 4,11
    Je schneller ich fahre um so lauter wird die Achse.Wenn ich rollen lasse ist das Geräusch weg.
    Ist jetzt einfach das Achslager kaputt?
    Oder könnte es auch was anderes sein.Zum Beispiel ist meine Ausziehbare Welle jetzt ganz am Anschlag,brauch die etwas Spiel.Mit der anderen Achse hatte sie mehr Luft.Müsste ich die kürzen?
    Müssen die Flansche des Getriebes und der Achse genau gegenüber liegen,oder ist es normal das die etwas aus der Flucht sind.Habe bei der anderen Achse nicht darauf geachtet.
    Oder liegt es evtl am Knickwinkel.Die Keile habe ich wieder verbaut so wie vorher.
    Ach noch was, es drehen sich jetzt beide Räder der Achse gleichzeitig,das war bei der anderen nicht so.Sind evtl die Reibscheiben defekt?Oder hat das damit nichts zutun.
    Wäre toll wenn ihr mir ein paar Antworten geben könnt,die mir weiter helfen

    Gruss Kay
     
  2. #2 bagmaster, 18.07.2012
    bagmaster

    bagmaster Master

    Dabei seit:
    29.05.2011
    Beiträge:
    1.850
    Zustimmungen:
    32
    Vorname:
    Tom
    Moin Kay,

    du haust da ziemlich viele Sachen auf einmal raus ;)

    1. ein Längenausgleich in der Kardanwelle darf nie auf Druck stehen.
    2. Wenn du eine normale Gelenkwelle hast sollen die Getriebewelle und die Diffenzialeingangswelle parallel zueinander stehen. Allerdings darf der Knickwinkel der Kardangelenke nicht überschritten werden.
    3. Wenn du eine CV Gelenkwelle hast sollten die Kardanelle mit der Diffenzialeingangswelle nahezu eine Linie bilden da alles über das CV Gelenk ausgeglichen wird.
    4. Genug Öl auf dem Differenzial ?
    5. Wo kommt die Achse her ? Ist die evtl. abgeritten Lager oder Kegelräder defekt ?
    6. Nur die andere Übersetzung macht keine Geräusche, es sei denn du hast nur an einer Achse die Übersetzung geändert und hast Allrad drin - dann machts Knack und danach ist Ruhe :genau

    Gruß

    Tom
     
  3. #3 manowar, 18.07.2012
    manowar

    manowar Master

    Dabei seit:
    20.01.2011
    Beiträge:
    1.756
    Zustimmungen:
    10
    Vorname:
    kay
    Achswechsel

    Hallo Tom

    Danke für deine Antwort.
    Ja Öl ist drin:genau
    Die Kardanwelle hat ein Schiebestück.Ja das werde ich wohl kürzen müssen,damit das sich hin und herbewegen kann.
    Wenns das nicht ist,muss ich mich wohl mit dem Achslager wechsel beschäftigen.

    Gruss Kay
     
  4. Keeper

    Keeper Master

    Dabei seit:
    06.03.2011
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marc
    Pack mal ein Foto rein.
     
  5. #5 bezwinger, 19.07.2012
    bezwinger

    bezwinger Master

    Dabei seit:
    30.10.2007
    Beiträge:
    2.787
    Zustimmungen:
    19
    Vorname:
    peter
    :grübel die ganze ? oder nur die übersetzung ... tragbild falsch ?eingestellt!
     
  6. #6 Eagle Eye, 19.07.2012
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.599
    Zustimmungen:
    2.169
    Vorname:
    Carsten

    1. du solltest mal dein hinteren JOKE an der achse festziehen, dann sollte das geräusch weg sein, in diesem zusammenhang auch gern mal die kreuzgelenke kontrollieren.
    2. hast du einen SYE verbaut ??
    3. die sollten eigentlich in flucht zueinander stehen
    4. wenn du die komplette ache getauscht hast, wird diese jetzige wohl einen Trac-Lock korb drin haben, dann ist das drehen der räder so richtig und normal.
     
  7. #7 manowar, 19.07.2012
    manowar

    manowar Master

    Dabei seit:
    20.01.2011
    Beiträge:
    1.756
    Zustimmungen:
    10
    Vorname:
    kay
    Die ganze Achse wurde gewechselt.

    Danke ,für eure Antworten.
    Ich werde jetzt erstmal nach der Kardanwelle schauen,danach die Flucht nochmal überprüfen.Ich musste um den Panhardstab wieder fest machen zu können die Achse mit einem Gurt rüberziehen,vielleicht liegt da der Fehler,obwohl das die Welle ausgleichen müsste.
    Einen SYE habe ich auch verbaut ,der ist mit der anderen Achse gut gelaufen.

    Bis dann Kay
     
  8. #8 SittingBull, 19.07.2012
    SittingBull

    SittingBull Jeeper

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    8.415
    Zustimmungen:
    23
    Vorname:
    Ron
    Warum schmeisst du den hinteren Panhard nicht raus?
    Dann sollte es sich mit dem Versatz erledigt haben.
    Der XJ hat auch eine blattfedergeführte HA - ohne Panhard ;-)
     
  9. #9 manowar, 19.07.2012
    manowar

    manowar Master

    Dabei seit:
    20.01.2011
    Beiträge:
    1.756
    Zustimmungen:
    10
    Vorname:
    kay
    Hallo Ron
    Ja wäre noch eine Option.
    Werde aber erstmal die Welle kürzen damit die sich wieder bewegen kann.Da ich ja einen SYE drin habe wird das vom Verteilergetriebe nicht mehr ausgeglichen.
    Habe ich gerade vom Keeper gelernt:tuscheln

    Bis dann Kay
     
  10. #10 SittingBull, 19.07.2012
    SittingBull

    SittingBull Jeeper

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    8.415
    Zustimmungen:
    23
    Vorname:
    Ron
    Nochmal zum Versatz...

    Hast du den Panhard auf der Bühne festgezogen oder erst nachdem er wieder auf dem Boden stand?
     
  11. #11 manowar, 19.07.2012
    manowar

    manowar Master

    Dabei seit:
    20.01.2011
    Beiträge:
    1.756
    Zustimmungen:
    10
    Vorname:
    kay
    Habe die ganze Achse mit dem Heber nach obengedrückt und dann mit dem Gurt seitlich gezogen.
    Ich habe das sonst nicht zusammenbekommen.War vorher auch so zusammen.
    Meinste da ist zuviel Spannung drauf.Ich habe noch eine Panhardstab Absenkung
    hier liegen.Sollte ich die Einbauen?

    Gruss Kay
     
  12. #12 Eagle Eye, 19.07.2012
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.599
    Zustimmungen:
    2.169
    Vorname:
    Carsten
    das wäre mehr als sinnvoll.
    oder du läßt ihn hinten einfach mal weg.

    dann wird sich die hinterachse durch die blattfedern
    selbst in die mitte stellen.
     
  13. #13 Eagle Eye, 19.07.2012
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.599
    Zustimmungen:
    2.169
    Vorname:
    Carsten
    was hast du denn für ein fahrwerk (höhe ??) verbaut,
    dass du ein SYE benötigst, der jetzt von der welle her zu lang ist ??

    als erstes den PH raus.

    dann fahrzeug auf den boden stellen und ein foto machen von der welle.

    nicht so voreilig sein mit abschneiden :nö
     
  14. #14 manowar, 19.07.2012
    manowar

    manowar Master

    Dabei seit:
    20.01.2011
    Beiträge:
    1.756
    Zustimmungen:
    10
    Vorname:
    kay
    Also der SYE,war schon drin.Brauchen würde ich den nicht.Fahrwerk ist ein 2,5 Zoll OME.Evtl mache mir noch ein 4Zoll rein.
    Der Stab war bei der andern Achse auch drin und da hat man an der Kardanwelle gesehen das sie sich ca 2-3cm hin und her bewegt in der Führung.
    Warum auch immer ,das Diff der neuen Achse ist etwas länger als bei der alten.Liegt bestimmt an der andern Übersetzung.

    Auch ist der Rundflansch der neuen Achse ca 2,0cm länger,vom Simmerring aus gemessen.
    Somit ist die Bewegung des Schiebestücks der Welle am Limit.Deswegen ist bestimmt auch das Kreuzgelenk der Kardan jetzt schwergängig ,war vorher nicht.Ich nehme mal an das es bei der Probefahrt zuviel Druck abbekommen hat,da sich die Welle nicht mehr hin und her schiebt um die Bewegung der Achse auszugleichen.Das wechsel ich gerade.
    Ich denke und hoffe da liegt der Fehler.Oder sieht das jemand anders?

    Den Panhardstab mache ich trotzdem mal ab.
    Danke erstmal für die Antworten.
     
  15. #15 SittingBull, 19.07.2012
    SittingBull

    SittingBull Jeeper

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    8.415
    Zustimmungen:
    23
    Vorname:
    Ron
    Bei 2,5" brauchst du eigentlich noch keine Panhard-Absenkung.
    Das muss auch so funktionieren.

    Zum Achsenswap: Hast du D35 gegen D35 getauscht?
    Die neue D35 hat einen Rundflansch? Da könnte von der Länge her schon der Hase im Pfeffer liegen... Deshalb geht dein Schiebestück der KaWe auf Block.

    Besorg dir doch mal ne originale hintere KaWe vom Yps zum testen -
    ich denk, deine KaWe mit Schiebestück ist sowieso zu lang für dein jetziges Setup - bei 4" würde das wieder anders aussehen bzw. sogar passen von der Länge her.
     
  16. #16 manowar, 19.07.2012
    manowar

    manowar Master

    Dabei seit:
    20.01.2011
    Beiträge:
    1.756
    Zustimmungen:
    10
    Vorname:
    kay
    Habe D35 gegen D35 getauscht.Beide Achsen haben einen Rundflansch,nur ist die eine etwas länger,wie ich geschrieben habe ,ca 2,0cm.
    Die andere Welle,ohne Schiebestück, habe ich hier liegen,die ist viel zu kurz.

    Gruss Kay
     
  17. #17 bezwinger, 19.07.2012
    bezwinger

    bezwinger Master

    Dabei seit:
    30.10.2007
    Beiträge:
    2.787
    Zustimmungen:
    19
    Vorname:
    peter
    :needpics

    dann nimm doch den anderen flansch
     
  18. #18 manowar, 19.07.2012
    manowar

    manowar Master

    Dabei seit:
    20.01.2011
    Beiträge:
    1.756
    Zustimmungen:
    10
    Vorname:
    kay
    geht das so einfach.Muss ich da nicht die Spannung wieder einstellen.
    Wie wäre den der Drehmoment beim wieder anziehen?
    Oder einfach abschrauben und wieder dran und nicht soviel Fragen?:-)
     
  19. #19 SittingBull, 19.07.2012
    SittingBull

    SittingBull Jeeper

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    8.415
    Zustimmungen:
    23
    Vorname:
    Ron
    So machens die meisten :D

    Wenn du es richtig machen willst, brauchst ne neue Stauchhülse und da sind wir dann beim Thema "einstellen"
     
  20. #20 manowar, 19.07.2012
    manowar

    manowar Master

    Dabei seit:
    20.01.2011
    Beiträge:
    1.756
    Zustimmungen:
    10
    Vorname:
    kay
    Wie wäre den der Drehmoment?
    Ist ja kein Ding das zu wechseln,ohne einstellen.

    Bin jetzt erstmal arbeiten.
    Danke ,bis heute abend oder morgen.
     
Thema:

Hinterachse macht nach Wechsel Geräusche

Die Seite wird geladen...

Hinterachse macht nach Wechsel Geräusche - Ähnliche Themen

  1. Seltsame Geräusche aus dem Armaturenbrett - Video

    Seltsame Geräusche aus dem Armaturenbrett - Video: Moin Leute, wir haben an unserem 2003er neu/gebraucht gekauften WG seltsame Geräusche, die einfach manchmal auftauchen. Auch mal 2 Minuten nach...
  2. Neue Hinterachse

    Neue Hinterachse: Wie in meinem letzten Beitrag erwähnt ist von meinem GC leider die Hinterachse nicht mehr zu retten. Jetzt bin auf der Suche mach einer neuen....
  3. Knackendes Geräusch beim fahren in Untersetzung

    Knackendes Geräusch beim fahren in Untersetzung: Hallo liebe Forengemeinschaft. Ich habe bei meinem Jeep Wj 4.7 Quadradrive Bj. 2000 zum 3. Mal ein knackendes Geräusch gehört. Aufgefallen ist es...
  4. Schleifendes, unrundes Geräusch bei JK 2.8 CRD

    Schleifendes, unrundes Geräusch bei JK 2.8 CRD: Hallo zusammen, ich komme aus Raum Oberfranken/Bayreuth. Suche zum Einen eine fähige Werkstatt, die mit JK´s Erfahrung hat. Sollte jemand was...
  5. Schaltgetriebe mit Geräuschen

    Schaltgetriebe mit Geräuschen: Hallo miteinander, ich höre neuerdings ein Lagergeräusch im 4ten und noch lauter im 5ten Gang. Getriebetechnisch müsste es beim 2.5l ein AX5 sein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden