Hier wird nicht gelacht

Diskutiere Hier wird nicht gelacht im Smalltalk Forum im Bereich Allgemeines; MoinMoin Nett lache, jeder mußte erst lernen zu rülpsen ;-) Wie ich einen 40 Tonner bei Schneeglätte die Kasseler Berge heil runterbringe weiß...

  1. #1 de Headbanger, 12.11.2007
    de Headbanger

    de Headbanger Member

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Peter
    MoinMoin
    Nett lache, jeder mußte erst lernen zu rülpsen ;-)
    Wie ich einen 40 Tonner bei Schneeglätte die Kasseler Berge
    heil runterbringe weiß ich ( 16 Jahre aufn Bock gesessen :uahh )
    aber wie sich mein Indianer benimmt weiß ich noch nicht.:traurig2
    Bevor ich eine Kaltverformung riskiere mach ich mich lieber zum
    Deppen, und frage Euch.:daumen
    Habe halt noch gar keine 4x 4 Erfahrungen sammeln können, und wenn ich aus dem Fenster gucke ( die Herchenhainer Höhe ist schon weiss)
    geht mir doch so leicht der Zapfen ohne Erfahrung.
    Und zudem steht mein Wickwam genau am Berg ( 16 % Gefälle /Steigung )
    zeigt mal was Ihr draufhabt ( ist aber ernstgemeint )
    Auf viele Tipps freut sich :ciao
    Peter
     
  2. #2 YJ_Marco, 12.11.2007
    YJ_Marco

    YJ_Marco Jeeper

    Dabei seit:
    05.11.2007
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marco
    Hi,

    hier nur meiner, den ich Sandy auch bereits gegeben habe.

    Lass Dich nicht verarschen!

    Die Langform des Satzes:
    Bei uns schneit es eher selten und wenn, dann hält sich die Menge auch in Grenzen.
    Trotzdem ist man schnell dazu verleitet den Allrad einzulegen. Siehe da, der Wagen fährt trotz glatten Untergrund viel besser geradeaus (soll ja auch so sein) und gibt viel mehr Sicherheitsgefühl.
    Doch das schwindet, wenn man dann bremsen muss. Plötzlich merkt man, dass zwar die Vorwärtsrichtung durch den Allrad stabilisiert wird, aber die Bremsen nach wie vor die selben sind.

    Also nicht in trügerische Sicherheit wiegeln lassen... Habe ich am eigenen Leibe (ohne Kaltverformung) erfahren dürfen...

    Grüße,
    Marco
     
  3. #3 outdooruwe, 12.11.2007
    outdooruwe

    outdooruwe Battlemonk

    Dabei seit:
    07.08.2007
    Beiträge:
    1.580
    Zustimmungen:
    14
    Vorname:
    Uwe
    Mein Tip, gerade wenn man mit´n Jeep unerfahren ist...WINTERREIFEN (sonst auch)
    Und wie Marco schon sagte nicht vom anfahren mit Allrad täuschen lassen, Bremsen ist wie mit jedem anderen auch.

    Am Besten mal ne große leere Fläche wo´s glatt ist und vorsichtig testen.
    So bekommt man dann das Gefühl für den Wagen und lernt den Grenzbereich kennen.
     
  4. #4 YJ_Marco, 12.11.2007
    YJ_Marco

    YJ_Marco Jeeper

    Dabei seit:
    05.11.2007
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marco
    Kleiner Nachtrag:
    Der Grenzbereich verschiebt sich im 4x4 Betrieb ein klein wenig, kommt dann aber plötzlicher. (Kurvenfahren)
    Kurzform: Wenn Abflug, dann aber richtig...
     
  5. #5 BlueGerbil, 12.11.2007
    BlueGerbil

    BlueGerbil The Grey - powered by Randy

    Dabei seit:
    07.08.2007
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Jan
    Egal, wieviel Erfahrung, Winterreifen oder Fahrertraining: ´ne Ecke langsamer hilft mitunter. Ansonsten muss ich sagen, das sich der XJ mit dem 242er Verteilergetriebe sehr manierlich fährt bei Schnee. Letztes Jahr hatte ich Straßenreifen auf meinem daily driver (Pirelli Scorpion), das war OK, da bei uns selten Schnee liegt. Dieses Jahr probier ich´s mal mit Winterreifen.
     
  6. mawo

    mawo Guest

    Marco,

    Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen.

    Mein Fazit nach einigen Jahren Schnee & Eis fahren auch in den Alpen:
    Hoch kommen sie (4x4) immer, aber nicht immer wieder runter.

    Sprich: ersten Winter, Granny neu (natürlich keine Winterreifen), hoch auf die Alm, macht Spaß mit Allrad und den Sperren da die tief verschneiten Serpentienen hoch. Und wenig los da oben, schön gemütlich & lecker essen.
    Irgendwann spät abends soll es wieder bergab gehen.
    Okay, rein in den Granny, 4lo noch eingelegt (Motorbremse auf beide Achsen & schön langsam). Dann die erste steile 180° Kehre...
    ups...der Granny wird nicht langsamer, kommt ins rutschen, anhalten auf der Straße...geht nicht...Panik, was tun...rechts in den Schneehaufen.
    Schwitz...steht...keine Kaltverformung.
    Und nu ? ...richtiger Entschluss...rückwärts wieder hoch....Granny stehen lassen...alle Mann/Frau Plasitktüten untern Hintern...und den ganzen Weg runter geschliddert...mords Gaudi :daumen
    Den Granny hab ich dann den nächsten Tag abgeholt, nachdem der Winterdienst da war.
    Fazit... zu Hause sofort Winterreifen geholt.

    Kurz gesagt: ein GW im Winter vorwärts und bergauf hui...runter und bremsen pfui...zumindest ohne Winterreifen.
    Denn die höhere Masse muss erstmal zum stehen gebracht werden.

    MaWo
     
  7. #7 Wildwater, 12.11.2007
    Wildwater

    Wildwater Sweet little sixteen

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    4.603
    Zustimmungen:
    35
    Vorname:
    Miriam
    :nö
    Stimmt nicht. Runter kommen sie immer - fragt sich wo und in welchem Zustand. :D

    Damals als ich noch am Arlberg gewohnt habe (1000m ü.M.) hatten sie in der Firma meines Vater einen Syncro. Der war super um zum Bahnhof raufzufahren - immer mit Winterreifen, aber ohne Schneeketten. Die Schneeketten wurden erst zum runterfahren aufgelegt - ist ja auch viel angenehmer das im Schneetreiben zu machen anstatt in der Garage. :D ;-)

    Ich selbst bin viele Jahre Hecktriebler im Schnee gefahren. Da ist es kein Problem. Wenn du damit rauf kommst, dann kannst du auch recht problemlos wieder runterfahren.

    ww
     
  8. #8 Karsten, 13.11.2007
    Karsten

    Karsten Jeeper

    Dabei seit:
    10.08.2007
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Karsten
    Also da muss ich meinen Senf auch noch dazu geben.

    Ich fahre nun schon seit 1993 fast täglich die garmischer autobahn richtung münchen und abends retour. dann ist hier draussen meistens nicht mehr geräumt, wenn der schnee so richtig heftig kommt.
    Zu unserem haus geht es 26 % hoch, zu Freunden in Österreich über mehrere Pässe und heftigere Steigungen.

    Wesentlich:

    1. Winterreifen
    wir haben auf allen jeeps winterreifen ( XJ sind wir von 93 bis 2002 gefahren )

    2. im Winter einfach ruhiger fahren, nicht so dicht auffahren und plötzliches bremsen vermeiden - genauso wie beim truckfahren -
    klar, bei matsch, schnee , neu schnee - den allrad hebel benutzen ...
    - trocken und eisig - ohne Matsch - normal 4 high
    - matsch und nicht festgefahrene schneedecke - part time - auf längeren
    strecken ( Autobahn, Bundesstrasse, lange Pässe .. )
    bei kurzen aber knackigen stücken ruhig mal mit low probieren.

    der Part Time ist echt klasse -- und wenn man sich dran gewöhnt hat, dann kann man sogar echt zügig fahren.


    - festgefahrene schneedecke 4 high oder allrad raus und .. spielen ...


    3. für den TJ bzw. YJ/CJ im Winter :
    - LAAAAAANGSAM Fahren - und Ohne Winterreifen schon überhaupt nicht fahren ... ich hab den TJ 5 Jahre zur Arbeit gefahren, bei Matsch, Schneesturm, Eis, etc.... selbst mit Allrad 4 High ... auf der Autobahn ..
    fahren kein Thema, aber Spurwechsel, Überholen etc... never ever ..
    lieber mit dem XJ !!

    Wenn man aber viel Zeit hat, einen grossen platz, oder eine wiese, dann macht das Schleudern und Driften im Schnee am meisten Spass mit den
    Kurzradstandlern ...



    Sind so meine eigenen Erfahrungen ...
     
  9. #9 de Headbanger, 14.11.2007
    de Headbanger

    de Headbanger Member

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Peter
    MoinMoin Karsten,
    Danke für die ausführlichen Tipps.
    Wird mir sehr behilflich sein.
    Suche mir heute ( es liegen ca 4 cm Schnee ) ( über, nicht nebeneinander:-) )
    einen Parkplatz zum Üben und Spaßhaben.
    grüne (oder verschneide ) Füße
    Peter
     
  10. #10 Karsten, 14.11.2007
    Karsten

    Karsten Jeeper

    Dabei seit:
    10.08.2007
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Karsten
    @PETER:

    Achtung bei der Parkplatzsuche... Du solltest den Platz unbedingt schon mal ohne Schnee gesehen haben. Versteckte Begrenzungssteine etc. sind Gift für die Reifen, bzw. wenn man zu schnell dreht/driftet und dagegen kommt, kann man auch mal schnell auf der Seite liegen ......


    Gruss, karsten
     
  11. #11 Eagle Eye, 14.11.2007
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.555
    Zustimmungen:
    3.004
    Vorname:
    Carsten
    :tuscheln psss, 4 cm.

    da kippt nischt.

    schnee und schnee sind schon unterschiede.
    heute hat es hier auch geschneit. nur davon bleibt nichts liegen.

    wenns bei euch schneit, wirds hell draussen.
     
  12. #12 Karsten, 15.11.2007
    Karsten

    Karsten Jeeper

    Dabei seit:
    10.08.2007
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Karsten
    So, das Thema Winter beginnt richtig ...

    Vogelhaus und Gartentisch ... das sieht so aus,
    als bekämen wir heuer wieder richtig viel Schnee

    [​IMG]

    [​IMG]


    Die laterne ist immer wieder ein gutes Zeichen für strengen
    winter...
    [​IMG]


    Hier standen neulich noch ein paar jeeps zum fototermin ...

    [​IMG]


    Übrigens, wir haben seit 1 Woche den Goodyear Ultra Grip als Winterreifen auf meinem Grand - CRD.
    Der Reifen lässt sich echt gut fahren. Ich bin absolut zufrieden !!!
     
  13. #13 de Headbanger, 15.11.2007
    de Headbanger

    de Headbanger Member

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Peter
    Danke Karsten,
    wo ich übe, steht sonst immer unser Festzelt
    Platzgröße ca 70x70 Meter

    grüne Füße Peter
     
Thema:

Hier wird nicht gelacht

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden