H4 Licht / LED

Diskutiere H4 Licht / LED im KFZ-Elektrik / Elektronik /Reparaturen /An + Umbau Forum im Bereich Allgemeine Technik; Die Fahrer von den älteren JEEPs ohne Xenon oder Lupentechnik im Scheinwerfer werden das Problem der schwachen Ausleuchtung kennen. Die Lösung...

  1. #1 jeeptom, 21.01.2017
    jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    5.623
    Zustimmungen:
    3.647
    Vorname:
    Tom
    Die Fahrer von den älteren JEEPs ohne Xenon oder Lupentechnik im Scheinwerfer werden das Problem der schwachen Ausleuchtung kennen.

    Die Lösung ist entweder auf Relaisschaltung oder auf bessere Leuchtmittel umrüsten.
    Bei den Leuchtmitteln gibt ja die bekannten Hersteller mit ihren Premium Produkten.

    Bosch Plus 90
    Osram Night Breaker
    Philips X-treme
    und noch ein paar mehr.

    Leider ist die Lebensdauer der hellen H4 Lampen im Vergleich zu den " Normalen " um einiges kürzer.
    Das kann man auch in den diversen Bewertungen der einzelnen Produkte nachlesen.

    Aktuell habe ich ich in meinem ZJ die oben genannten Bosch Lampen in Verbindung mit der Relaisschaltung verbaut.
    Das Licht ist sehr gut, aber leider muß ich etwa alle 6 Monate eine Lampe tauschen.

    Wie ist das bei Euch ?

    Welche Lampen habt ihr verbaut und wie lange halten die ?
     
  2. #2 bezwinger, 21.01.2017
    bezwinger

    bezwinger Master

    Dabei seit:
    30.10.2007
    Beiträge:
    2.616
    Zustimmungen:
    20
    Vorname:
    peter
    :nachdenklich hmm hab es noch Orginal und die unbekannten LM hab ich noch nie getauscht .... 6 jahre oder so .wie lange hab ich eigentlich den zj jetzt .
     
  3. hw73

    hw73 Jeeper

    Dabei seit:
    08.05.2015
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    60
    Vorname:
    Hendrik
    Meine Nightbreaker haben immer ein Jahr gehalten... Licht nur an, wenns dunkel war...

    Gesendet von meinem mobilen Fernsprech-Endgerät
     
  4. Hede

    Hede Master

    Dabei seit:
    10.01.2009
    Beiträge:
    2.159
    Zustimmungen:
    91
    Vorname:
    Michael
    Die Lösung: Relaisschaltung und Osram Nightbreaker.

    Gruß Hede


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  5. #5 Falkili, 21.01.2017
    Falkili

    Falkili livin´on a rig

    Dabei seit:
    24.12.2012
    Beiträge:
    2.772
    Zustimmungen:
    2.173
    Vorname:
    Falk
    Hast du die Frage vom TE gelesen?
    Er hat auch nach Erfahrungen bezügl. Lebensdauer gefragt...
    :peggy
     
  6. #6 Darkling, 23.01.2017
    Darkling

    Darkling Jeeper

    Dabei seit:
    18.06.2013
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    6
    Vorname:
    David
    Hatte bei meinem ZJ auch die Nightbreaker drin.
    Da war eine schon nach 2 Wochen defekt. :huch
    Würde ich aber eher als Einzelfall sehen.
    Jetzt hab ich die H3-Variante in meinen Zusatzscheinwerfern.
    Halten seit 1,5 Jahren (allerdings nur sporadische Nutzung).
    Hatte danach auf die Philips X-Treme getauscht, die haben 2 Jahre bis zum Verkauf des Autos gehalten.

    Hab die Philips jetzt auch im Dodge (als 9007/HB5), halten auch schon ein Stück.
     
  7. #7 Eicher3554, 23.01.2017
    Eicher3554

    Eicher3554 Jeeper

    Dabei seit:
    09.12.2012
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    11
    Vorname:
    Till
    Mahlzeit

    hab in meinem TJ schon seit drei Jahren den gleichen Satz Nightbreaker drin, allerdings ohne Relaisschaltung.
    Seit 1 1/4 Jahr nutze ich den TJ täglich (fahre so 30tkm/Jahr) und hab immer das Licht an.
    Kann nicht klagen, musste noch nie tauschen!

    In meinem ersten "Auto" hatte ich mal das Pendant von Philips (fürn Schweine Moos im Baumarkt gekauft.. Hab kurz danach ein Paar Nightbreaker an ner Tankstelle zu Preis von EINER Philips im Baumarkt gesehen:vogel).
    Die Dinger haben kein halbes Jahr gehalten - nie wieder!

    Gruß
    Till
     
  8. #8 jeeptom, 30.12.2022
    jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    5.623
    Zustimmungen:
    3.647
    Vorname:
    Tom
    Heute war es wieder soweit, Licht an und eine Seite bleibt dunkel.
    Die Bosch H4 haben jetzt sogar über ein Jahr durchgehalten.

    Ich denke die verkürzte Lebensdauer hängt auch mit der Relaisschaltung und der höheren Spannung zusammen.
    Mein Golf hat die plus 90 H1 schon seit 4 Jahren ohne Ausfälle und
    im Motorrad ist eine gebrauchte H4 Nightbreaker seit 10 Jahren aktiv.

    Ich habe auch mal kurz über LED Nachrüstung nachgedacht.
    Aber ohne eine richtige Zulassung ist das nichts für mich.
     
    PlayfulBird gefällt das.
  9. #9 Nichtraucher, 31.12.2022
    Nichtraucher

    Nichtraucher Jeeper

    Dabei seit:
    16.05.2015
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    86
    Vorname:
    Willy
    Schlechte Leuchtmittel?
    Mein Jeep ist kein Maßstab weil ich selten mit Licht, also bei Dunkelheit fahre aber die Kräder müssen ja immer mit Licht betrieben werden und ich habe die letzten zwanzig Jahre nichts tauschen müssen. Selbst die Bilux in der Honda nicht.

    Gruß
    Willy
     
  10. #10 jeeptom, 01.01.2023
    jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    5.623
    Zustimmungen:
    3.647
    Vorname:
    Tom
    Schlechte Leuchtmittel ?

    Eigentlich Nein, die H4 sind von Bosch und morgen greife ich in der Firma ins Regal und baue die gleichen Leuchtmittel wieder ein.

    Die Vorzuge der Relaisschaltung sind auch gleichzeitig die Nachteile der Schaltung.
    Die Relaisschaltung versorgt die angeschlossenen Leuchtmittel mit der vollen Batteriespannung,
    bei laufendem Motor mit der Ladespannung, ohne nennenswerten Spannungsverluste über die meterlangen
    und unterdimensionierten Kabel, Schalter oder Sicherungsboxen.
    Der Vorteil ist, das der Glühwedel in der Lampe heißer glüht und dadurch die Leuchtmittel viel heller leuchten.
    Nachteilig ist der höhere Verschleiß der Leuchtmittel.
    Die vorgeschaltete Elektrik wird aber entlastet, weil hier nur der Steuerstrom für die Relais.

    Also lieber alle paar Jahre die H4 tauschen als eine teure Rep. an der elektrischen Anlage an den alten Fahrzeugen.

    Die alten Bilux Birnen brennen nicht so heiß wie Halogen und halten daher sowieso viel länger.
     
    QZ110, Eagle Eye und OffRoad-Ranger gefällt das.
  11. jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    5.623
    Zustimmungen:
    3.647
    Vorname:
    Tom
    Gibt es hier schon Erfahrungen mit LED Nachrüstungen in den Youngtimern ?

    Passform, Ausleuchtung, Haltbarkeit, etc.

    Die Tage werden langsam kürzer und die Nächte wieder länger, da ist gutes Licht hilfreich.
     
  12. Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    33.121
    Zustimmungen:
    6.896
    Vorname:
    Carsten
    ich habe china-billig-dingens gekauft.
    die sind scheisse
     
  13. Thierry

    Thierry Master

    Dabei seit:
    10.09.2008
    Beiträge:
    2.855
    Zustimmungen:
    282
    Vorname:
    Thierry
    Hab die Osram H7 im Lieferwagen und die Philips LED im Moped.
    Bin soweit zufrieden, sauberes Lichtbild und gut hell.

    Das die Birnen oft bzw. schnell sterben liegt meist an Spannungsspitzen, da gibt es aber etwas fürs Auto und du wirst feststellen die halten länger.

    Grüssle
    Thierry
     
  14. #14 jeeptom, 19.09.2023 um 21:53 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 19.09.2023 um 22:02 Uhr
    jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    5.623
    Zustimmungen:
    3.647
    Vorname:
    Tom
    In meiner Honda ist seit 10 Jahren eine Nightbreaker H4 verbaut.
    Die Philips LED gibt es jetzt auch für mein Moped mit Freigabe.
    Ich weis aber nicht ob ich das Investieren möchte. Ich fahre selten nachts.

    Im Auto sind die ersten Night Breaker regelmäßig nach 10--12 Monaten ausgefallen.
    Jetzt sind Bosch plus 90 verbaut und die halten jetzt schon das zweite Jahr.
    Die Birnen machen ja schon gutes Licht. Aber wenn es regnet und die Straße nass ist wird das Licht verschluckt.
     
  15. jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    5.623
    Zustimmungen:
    3.647
    Vorname:
    Tom
    Ich habe mal die Teilenr. der Philips LED H4 rausgesucht.

    11342U6000X1 für ein Stück.
    11342U6000X2 für einen Doppelpack.

    Im www gibt es unter diesen Nummern einen erheblichen Preisunterschied bei den unterschiedlichen Angeboten.
    Vielleicht kaufe ich mal eine einzelne LED Birne um den Unterschied zu testen.
     
  16. TheoYJ

    TheoYJ Ich habe keine Ahnung - davon aber viel...

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    6.816
    Zustimmungen:
    3.325
    Vorname:
    Andreas
    Ich liebe die LED-Scheinwerfer im JL. Das beste Licht dass ich je in einem Auto hatte. Letztens war ich nachts im Mazda3 meiner Frau mit H7-Leuchtmitteln unterwegs. Da hab ich angehalten und nachgesehen ob nicht ein Scheinwerfer kaputt ist... Man gewöhnt sich schnell an gutes Licht....

    Sorry, das musste jetzt sein. :pfeiffen Ich erinnere mich noch gut an die Teelichter in meinem alten YJ..... - da hab ich auch alles ausprobiert - Relaisschaltung, Osram Nightbreaker, 100W-Birnen - so richtig gut war es aber nie...

    Ich kann nur den Tipp geben - wenn es irgendwie möglich ist, dann rüstet auf LED-Scheinwerfer um. Ja, ich weiß, bei den alten Kisten nur schwer möglich, und wenn ja, dann nur über den großen Teich und ohne e-Prüfzeichen...

    Aber z.B. der aktuelle Renegade - 7"-Rund- LED-Scheinwerfer mit e-Zulassung - die müssten in den TJ und evtl. in den CJ passen....
     
    QZ110 gefällt das.
  17. Frosch

    Frosch Jeeper

    Dabei seit:
    14.06.2020
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    520
    Vorname:
    Wiktor
    Warum so kompliziert? Der TJ zumindest nimmt ohne großen Stress jeden 7-Zoll Zubehör LED-Scheinwerfer, den der JK auch nimmt. Für den YJ und XJ gibt es entsprechend 5x7.

    Die vom Renegade sind für den Renegade vorgesehen...
     
    QZ110 gefällt das.
Thema:

H4 Licht / LED