GTÜ testete neun Polituren

Diskutiere GTÜ testete neun Polituren im Automobiles Forum im Bereich Allgemeines; Nun sind Jeeper nicht ausgewiesene Wochenend-Polierer, ab und zu kann aber so eine Wellness-Aktion für den Lack nicht schaden. GTÜ testete...

  1. #1 McManni, 12.08.2011
    McManni

    McManni www.jeeper4fun.de

    Dabei seit:
    18.08.2007
    Beiträge:
    2.813
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Manfred
    Nun sind Jeeper nicht ausgewiesene Wochenend-Polierer, ab und zu kann
    aber so eine Wellness-Aktion für den Lack nicht schaden.

    GTÜ testete neun Polituren

    Wer sein Auto so richtig auf Hochglanz bringen will, greift gern zu Polituren.
    Aber leisten die auch, was sie versprechen? Die Gesellschaft für Technische
    Überwachung (GTÜ) hat zusammen mit dem Autoclub Europa (ACE) neun
    Produkte für den Endverbraucher getestet und mit aufwändiger Messtechnik die
    Unterschiede bewertet.

    Testsieger wurde mit knappem Vorsprung A1 Speed Polish von Dr. Wack vor
    einem engen Verfolgerfeld, in dem kein Teilnehmer nach Punkten wirklich
    schlecht dastand. Das RS 1000 lieferte Bestwerte in der Wirkungsprüfung
    und war zugleich die mit Abstand preiswerteste Politur im Test.

    Quelle: Auto-Medienportal | mehr lesen …

    [​IMG]
    Have fun out there!
    Manni
     
  2. #2 cleaner, 12.08.2011
    cleaner

    cleaner nicht ohne meinen Allrad

    Dabei seit:
    17.08.2010
    Beiträge:
    473
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marc
    Moinsen

    ich hab das A1 jetzt bestellt, werde berichten ..., wenn das Wetter...
     
  3. #3 NiceIce, 12.08.2011
    NiceIce

    NiceIce 258 ist nicht mein Bodymaß-Index

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    1.484
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Martin
    Servas.

    Ich muss, als Dipl. FW für Fahrzeugaufbereitung und Restauration, immer "schmunzeln" über solche Test´s.

    Da wird ein Fahrzeug X hergenommen, gewaschen und los gehts.

    Dann wird Glanzfaktor, Verarbeitung und Sichtbarkeit gemessen und das Resultat ermittelt.

    Für Otto Normal eine ganz gute Wissenslektüre, für einen Fahrzeugaufbereiter der Witz des Tages.

    Den was hier als "Glanzpolitur" angepriesen und "vermessen" wird, ist nichts weiter als ein etwas weiter ausgetüftelter Lackreiniger, ohne Langzeit-Schutzwirkung. Eine Politur halt, KEINE Versiegelung.

    Nach 3 Monaten ist der Lack auf dem selben Stand vom Glanz her als vor dem "Test". Wers nicht glaubt, "poliert" mal eine Rote Motorhaube, die eher stark verwittert ist.
    Es wird glänzen wie ein frisch polierter Babyarsch.
    Nach 2 oder 3 Wochen schauts dann anders aus, der Glanz verschwindet und nach 2 Monaten ist sie wieder matt.

    Dann, Was den so "poliert" werden soll:

    Minerallack?
    Metallik-Lack?
    Lack auf Wasserbasis?
    1, 2 oder gar 3 Schichten Klarlack?
    Rot oder Silberlack?
    Schwarzer Effektlack mit 2 Schichten Klarlack müssen GANZ anders "poliert" werden, als ein Roter Acryllack ohne Klarlackschicht.

    Alleine die Hologramm-Bildung, die man verhindern möchte, machen bei A1 einen das Leben ZUR HÖLLE.

    Und einmal durch die Waschanlage mit dem Wohlfühlprogramm, und die "Schutzwirkung" der A1 Politur ist durch das Wachs der Waschanlage dahin und weg.

    Ich verwende sowohl im Profibereich als auch Privat Number One und bereite meine Fahrzeuge auf und VERSIEGLE meinen Lack.

    Muss ich polieren, ist mein Lack unschön matt und Verwittert.
    Den polieren bedeutet schleifen, aber der Volksmund hat da seine eigene Ausdrucksweise "etabliert".

    Mein Fazit:
    Ich huste auf solche einfachen Test´s, die mehr Fragen offen lassen als beantworten, klarerwesie nur für den Profi.

    Wie hoch ist der UV-A und UV-B Schutz, der den Lack verwittern lässt?
    Wieviel Mikromillimeter (Mü) Schichtstärke bleibt nach dem abwischen?
    Welche Schlagkraft hat die Versiegelung/Politur?
    Wie Säurebeständig ist die Versiegelung/Politur?

    Otto Normal fährt mit A1 gut, hat aber nie den Schutz und die Langzeitwirkung wie eine auf Nanobasis basierende Acrylversiegelung.

    Schwarze Klarlack-Metalliklacke werden zu 100% ein Hologramm bilden, nachdem die "Politur" fertig verarbeitet ist.

    Und sowas kann und will ich nicht an meinem Pechschwarzen Yps haben.

    Also, was tun?

    Auto ganz normal waschen.
    Einen sehr preiswerten Lackreiniger auftragen und abpolieren.
    Und zwar solange und so oft, bis der Lack wirklich glänzt.
    Den je nach Lackzustand kann das einen in den Wahnsinn treiben, alles rein von Hand einzuarbeiten.

    Kratzer, die man mit dem Fingernagel spüren kann und nicht bis auf die Lackschicht durchgedrungen sind, werden mit 3000.er Schleifblüten bearbeitet, danach wird die Stelle mittels Polierfelx und Schleifpaste wieder auf Hochglanz poliert.

    Danach eine wirklich gute Versiegelung (wie bei mir z.B Number One) in 10 Minuten komplett verarbeiten und sich lange (mind. 6 Monate) am Glanz und vor allem am Schutz erfreuen.

    Auftragen und abstauben heisst die Devise.

    Wollt das nur mal so ansprechen.

    LG
    Martin
     
  4. #4 McManni, 13.08.2011
    McManni

    McManni www.jeeper4fun.de

    Dabei seit:
    18.08.2007
    Beiträge:
    2.813
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Manfred
    Das ist ja mal eine super Erklärung. Danke, Martin. Was hältst Du
    im übrigen von »Liquid Glass« als Versiegelung?

    [​IMG]
    Have fun out there!
    Manni
     
  5. #5 RunningBull, 13.08.2011
    RunningBull

    RunningBull Master

    Dabei seit:
    19.01.2008
    Beiträge:
    3.191
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Jan
    Hallo zusammen,

    ich habe nach etlichen Versuchen und ausprobieren dieses Produkt gefunden.

    http://www.meguiars.de/home/

    NXT Tech Wax 2.0


    Ich benutze es jetzt schon seid 7 Jahren und habe es auch direkt verglichen ( Motorhaube mit Klebeband in zwei Hälften geteilt, und verschiedene Produkte aufgetragen.
    Ich muß sagen das kein Produkt auch nur annähernd dort heran gekommen ist.Sei es Nigrin,A1 ( was auch schon gut ist ),Sonax,Rex usw.
     
  6. #6 cleaner, 13.08.2011
    cleaner

    cleaner nicht ohne meinen Allrad

    Dabei seit:
    17.08.2010
    Beiträge:
    473
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marc
    Moinsen,
     
  7. #7 cleaner, 13.08.2011
    cleaner

    cleaner nicht ohne meinen Allrad

    Dabei seit:
    17.08.2010
    Beiträge:
    473
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marc
    Martin hat als Fachmann natürlich Recht.
    Für mich als kleiner Schrauber ist der Test besser als Nichts.
     
  8. #8 NiceIce, 13.08.2011
    NiceIce

    NiceIce 258 ist nicht mein Bodymaß-Index

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    1.484
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Martin
    Servas Marc, und alle anderen Interessierten.

    Als Normalverbraucher ist alles besser als nichts, solange es eine Schutzwirkung hat. Und wie Bull sagt, kann man ja mal testen.

    Für mich stellt sich halt immer die Frage, WIE getestet wurde.

    Eine Hälfte mit dem Mittel, die andere mit DEM Mittel, soweit klar.

    Aber wie gehts weiter? Nur Glanz begutachten? Verarbeitung? Generelles aussehen?

    Ich kann mir vorstellen, das man den Wassertest macht:
    Einarbeiten der "Versiegelung" und abwischen, danach Wasser drauf, das so wunderbar ab perlt.
    Den selben Effekt erzielt man, wenn man einen geteilten Apfel auf den Lack verreibt, das nur nebenbei.

    Perlt es denn noch, wenn man mit ganz normalem Spülmittel mal den Lack wäscht? Also Fetzen nass machen, ein paar Tropfen Spüli drauf und den Lack säubern.
    Danach abspülen.

    Perlts dann immer noch, passt das soweit. Wenn nicht oder sehr eingeschränkt, sollte man sich das Geld sparen und ein anderes Mittelchen nehmen.

    Kippt man aber jetzt Spiritus drüber, zündet diesen an und lässt es ne weile brennen, merkt man schnell, GANZ schnell, was Schutz ist oder nur Show.

    Also, nicht nachmachen. :-) Nach einer Versiegelung mit Number One kann ich auch, unter vorsichtigem Erwärmen der Motorhaube mit einem Heisluftfön von Unten, Spiegeleier braten, oder die Motorhaube in Brand setzen, ohne das der Lack Schaden nimmt. Macht das aber nicht nach, wenn ihr den Lack sonst nie "aufbereitet".

    Ernsthaft.

    Lackschutz für Normalverbraucher ist voll ok. Da geben sich, auch laut Test, die meisten Mittel nichts, alle bringen den Erfolg, den man erwarten kann und darf.

    Meguiars hat in der Tat einige Gute Mittel im Programm, die man bedenkenlos Empfehlen kann. Bulls erwähntes Mittel kenne ich aber leider nicht.
    Da würde es mich Interessieren, was passiert, wenn die Versiegelung auf unlackiertem schwarzem Kunststoff aufgetragen wird. Davon gibt es ja bei manchen Jeeps auch eine Menge, die Kotflügelverbreiterungen z.B.

    Entsteht da kein grauer bis weißer Schleier, passt das Mittel, wenn der Schutz auch gegeben ist. Vorteil: Man bekommt es in vielen Läden und muss nicht übers I-Net bestellen.

    @Manni:

    Liquid Glass entfaltet seinen Schutz erst nach mehrmaliger Anwendung, bietet aber dann eine "Glasharte" Oberfläche.
    Die Lackvertiefungen werden aufgefüllt, dem Wasser wird also der Halt genommen.

    Ob jetzt Liquid Glass oder Acrylversiegelung, das Fazit ist das gleiche:
    Perfekter Lackschutz durch Verschluss der Lackunebenheiten und Auftrag einer "Harten" Schicht Versiegelung.

    Wachse können so etwas nicht bieten, dort wird nur Wachs aufgetragen, das man relativ leicht auch wieder "entwachsen" kann. (Spülmittel).

    Nur sehe ich sowohl bei Number One oder Liquid Glass immer die Vorbehandlung, damit es auch wirklich perfekt wird.

    Eine Lackreinigung sollte unbedingt vorgenommen werden, danach alles perfekt und nie unter Zeitdruck einlassen und wirken lassen.
    Das Mittel NIE Kreisend einarbeiten, sondern IMMER in "Flußrichtung", sprich auf der Motorhaube z.B immer von Vorne nach hinten, an den Seiten von Oben nach unten, Hinten ebenso von Oben nach unten.

    Wenns am Dach auch Lack hat der Versiegelt werden muss, auch hier von Vorne nach hinten.

    Die Molekularstruktur der Mittel ist so ausgelegt, dass das Wasser auch in diese Richtung läuft. Da in den "Profimitteln" Nanopartikel verwendet werden, kann man sich das ganze so zusammen reimen, dass das Zeug eine gewisse "Intelligenz" hat.

    Trägt man das Mittel jetzt verkehrt auf, "blockiert" es den Wasserablauf etwas, da die Schutzsicht eine Mauer bildet und per Hand NIE so gleichmäßig verarbeitet werden kann, wie es eigentlich sein sollte.

    Im Bereich der Profi-Nanoversiegelung wird nicht Umsonst eine Preispanne von bis zu 900 Euro pro Fahrzeug veranschlagt.

    Bei Nano benötige ich z.B für einen Passat ca. 8 Stunden, damit der Schutz auch perfekt ist. Da ist aber vom Grundreinigen bis zum Endeffekt alles dabei.

    Für eine "Normale" Versiegelung brauch ich so 4 Stunden, ebenso mit Lackreinigung und Versiegelung.

    Liquid Glass und Number One halten in der Regel 6 Monate, wenn auch bis zu 9 Monate versprochen werden.
    Unrealistisch, da wir unsere Autos ja auch fahren und oft keine Garage vorhanden ist.

    Somit benötigt man 2 Versiegelungen im Jahr: Frühling und Herbst.
    Dann ist alles abgedeckt und ein guter Lackschutz gewährleistet, der Schnee im Winter haftet nicht so derb, Salz wird entgegen gewirkt und kann leichter abgespült werden.

    Im Sommer pappen die Fliegen nur leicht, die Sonne reflektiert die UV-Strahlen besser und es kommt so weit weniger zum ausbleichen des Lackes.

    Acrylversiegelungen schützen bis zu 70% mehr vor Steinschlägen und leichte Parkrempler. (Wo normalerweise ein sichtbarer Kratzer bleibt, ist bei Acryl nichts zu sehen.)

    Aber Wundermittel sind alle nicht.
    Alle haben ihre Grenzen, wos einfach keinen Schutz mehr gibt.
    Aber es wirkt vielem Entgegen, das ist sicher.

    Und noch einen kleinen Ausblick, was ich so mache:
    Typ: Fiat Stilo, der als Leasingwagen zurück sollte.
    Nach Begutachtung ergab sich ein Auslösewert von 3200 Euro, die die Besitzerin zahlen sollte. Also musste gehandelt werden.
    Das Beispiel ist eines von 7 Lackschäden, die die Leasingfirma lackieren wollte. Es war Metallik mit 3 Schichten Klarlack, konnte von mir also aufbereitet werden:

    Lackschäden.
    [​IMG]

    [​IMG]

    Nun wurde zuerst mit 2000 Nassschleifblüten vorsichtig die Oberfläche geschliffen und geglättet. Immer wieder habe ich kontrolliert, nicht zu viel vom Lack zu schleifen. Solange Nass schleifen, bis das Ergebnis perfekt ist.

    [​IMG]

    Dann wurde die Polierflex (ohne geht das nur bedingt) zum Einsatz gerufen und mittels 3M Schleifpaste die Fläche bearbeitet, bis die Stelle fast hochglanz ist.
    Danach wurde mit P80 Schleifpaste nach bearbeitet, danach P40, dann P10 und zum Schluß mit Acrylversiegelung eben versiegelt.

    [​IMG]

    Die Investition von 180 Euro hat sich gelohnt.
    Eine Auslöse musste nicht bezahlt werden, der Stilo wurde zurückgenommen.

    LG
    Martin
     
  9. #9 savage28, 14.08.2011
    savage28

    savage28 Getriebeölkönig

    Dabei seit:
    05.08.2010
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Andre
    Wir sind auch in der Autoaufbereitung tätig,und solchen Tests kann man keinen Glauben schenken,zumal die Polituren nicht das Salz in der Suppe taugen,vor allem wenn man Kratzer und Hologramme wegpolieren will,da wird man sich mit dem Zeugs nen Wolf schrubben und es ist dann immer noch keine Besserung in Sicht.
     
  10. Mucke

    Mucke Master

    Dabei seit:
    28.07.2010
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    11
    Vorname:
    Timmy
    Da kann ich nur sagen das dies vom Würth TOP ist.
    Fast jetzt schon ein Jahr drauf und immer noch wie am Anfang.
    Und es list sich viel besser Putzen.
     
  11. schwob

    schwob Jeeper

    Dabei seit:
    28.04.2010
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Kevin
    Auch wenn der Fred hier schon ein Jahr alt ist, will ich das nicht so stehen lassen :traurig2

    Würth stellt nicht her, der kauft (soviel hat mein ADM gesagt) bei Schoeller....

    ....und ich nutze eigentlich das kpl. 3M Sortiment, da liegt die Flasche (je nach Produkt) bei 12-28 € und bin eigentlich sehr zufrieden.....
     
  12. #12 NiceIce, 06.12.2011
    NiceIce

    NiceIce 258 ist nicht mein Bodymaß-Index

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    1.484
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Martin
    Servas.

    Ja, Alt ist der Thread, das ist Wahr.

    Aber Würth kauft nicht bei Schoeller, sondern bei SCHOLL.

    Und Scholl bietet auch für Endkunden an.
    Vor allem Speed 9000 Innenreiniger ist der HAMMER.
    Was damit nicht weg geht, ist Lackiert. :-)
    Der Duft ist Mega angenehm und verschwindet schnell, wird also absolut Neutral.

    Gibt es so aber leider nicht mehr.

    http://www.scholl-autopflege.de/shop/

    Reinschaun und auswählen. Kann ich auch nur Empfehlen.

    LG
    Martin

    Edit sagt grad: Gibbet doch noch:
    http://www.scholl-autopflege.de/sho...de/SPEED-9000-Innenreiniger-10-Liter::36.html

    DEN Reiniger auch Zuhause angewendet bringt einen zum Staunen.
    Teppiche, Kunststoffe, behandeltes Holz, Sitze, Armaturen, damit geht einfach alles schnell und duftend sauber.
     
  13. #13 scuba303, 06.12.2011
    scuba303

    scuba303 Master

    Dabei seit:
    20.08.2011
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    ralph
    so.. irgendwie lächelt mich der thread hie ran.
    von manni hab ich nun rausgelesen, dass »Liquid Glass« schon mal eine komponenente zum erfolg ist. was nehm ich denn für den 98er grand cherokee als ersten step zum reinigen?
     
  14. schwob

    schwob Jeeper

    Dabei seit:
    28.04.2010
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Kevin
    Stimmt Scholl...verdammt ich schähm mich mal in meinem Eck!!!:pfeiffen:pfeiffen
     
  15. schwob

    schwob Jeeper

    Dabei seit:
    28.04.2010
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Kevin

    den Hochdruckreiniger :-):-):-)
     
  16. #16 scuba303, 07.12.2011
    scuba303

    scuba303 Master

    Dabei seit:
    20.08.2011
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    ralph
    mit dem hab ich gestern nach dem mammutpark ein zweites mal intensiv geflirtet.. ;-)
     
Thema:

GTÜ testete neun Polituren

Die Seite wird geladen...

GTÜ testete neun Polituren - Ähnliche Themen

  1. Höherlegung + AHK + TÜV/DEKRA/GTÜ

    Höherlegung + AHK + TÜV/DEKRA/GTÜ: Hallo zusammen, ich habe mich heute frohen Mutes und scheinbar gut vorbereitet auf den weg gemacht um meine 2" Fortec Höherlegung eintragen...
  2. Schock beim GTÜ

    Schock beim GTÜ: Hallo, diese lästige Plakette, ist fällig beim Granny. Also mal eben dahin. Abgasuntersuchung er gibt die Daten an und sagt das Auto war vor...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden