Grundsätzliches über den Antrieb

Diskutiere Grundsätzliches über den Antrieb im JEEP Wrangler/Unlimited JK Forum im Bereich Wrangler; Hallo Zusammen Mein Name ist Marc und ich komme aus Basel (Schweiz). Seit längerem spiele ich mit dem Gedanken einen Wrangler Unl. Rubikon...

  1. #1 Berserker, 01.11.2012
    Berserker

    Berserker Newbie

    Dabei seit:
    31.10.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marc
    Hallo Zusammen

    Mein Name ist Marc und ich komme aus Basel (Schweiz).
    Seit längerem spiele ich mit dem Gedanken einen Wrangler Unl. Rubikon zuzulegen. Als Familienurlaubs und Spassmobil, aber auch für den Alltag.
    Nun bin ich kurz davor zuzuschlagen. Gestern Abend habe ich jedoch etwas über das zuschaltbare 4x4 gelesen was mich doch etwas schockiert hat.

    Entspricht es der realität das ich das 4x4 nur einschalten sollte wenn es gerade aus geht und in den kurzen wieder herausnehmen sollte wegen allfälligen Schäden? Heisst das wenn ich eine Schneebedeckte Passstrasse hochfahre muss ich jeweils in den Kurven auf Heckantrieb umschalten? :grübel

    Sorry für die etwas komische NewBie Frage aber ich bin doch etwas verwirrt. Wieso kann man nicht bei Eis und Schnee den Allrad einfach drin lassen und damit herum fahren?

    Danke für Eure Antworten im Voraus
     
  2. #2 Thomas W, 01.11.2012
    Thomas W

    Thomas W Jeeper

    Dabei seit:
    19.06.2009
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Thomas
    Bein einem zuschaltbaren Allrad hast Du keinen Drehzahlausgleich zwischen den Achsen.

    Falls Du ihn also auf griffigem Untergrund drin läßt, hast Du erhöhten Verschleiß von den Reifen über den ganzen Antriebsstrang, eingeschränkte Funktionen der elektronischen Helferlein sowie ein interessantes Lenkverhalten.

    Wie man 'griffig' definiert, wurde schon ausgiebig und kontrovers diskutiert, auch die Empfindlichkeit oder Schmerzbefreitheit ist da stark unterschiedlich ausgeprägt.

    Bemühe einfach mal die Suchfunktion zum Thema 'Allrad'...
     
  3. Gaser

    Gaser Master

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    859
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Heiko
    auf befestigten Strassen solltest du den Allrad nicht drin haben,auf losem Untergrund,da zähl ich auch Schnee dazu,geht das ganz klar,dafür ist er ja da.
    Da brauchst ihn vor Kurven nicht ausschalten.
    Auf der trockenen,geteerten Strasse brauchst ihn ja eh nicht.
    Wenn du ihn mal bei langsamer Fahrt,zum testen auf einem Parkplatz,
    rein machst, dann merkst du wie er sich schwer tut beim fahren, vor allem beim Lenken merkst du die Verspannungen
     
  4. #4 Berserker, 01.11.2012
    Berserker

    Berserker Newbie

    Dabei seit:
    31.10.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marc
    Danke für Eure raschen Antworten.

    Vor einiger Zeit hatte ich einen Subaru Justy mit zuschaltbarem 4x4.
    Diesen konnte ich mit einem roten Knopf beim Schalthebel einschalten.
    Da war es auch so, dass wenn man ihn an hatte, wurde die Lenkung härter
    und man hatte das Gefühl der Antriebsstrang blockiert etwas stärker.

    Mir ist klar das ich auf festem Untergrund den 4x4 nicht konsultieren sollte.
    Aber was mir nicht ganz klar ist, ob ich dann bei Kurvenfahrten mit Schnee
    und Eis Untergrund bei eingeschaltetem Allrad dem Auto trotzdem schade :verrückt
     
  5. #5 Eagle Eye, 01.11.2012
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.239
    Zustimmungen:
    2.669
    Vorname:
    Carsten
    dem auto schadest du damit auf schnee nicht.

    das problem ist, dass der drehzahlausgleich vorne/hinten nicht stattfindet
    wie es bei anderen autos (z.b. Mercedes G) der fall ist.
    ein sperrbares mitteldifferenzial wäre die lösung,
    gibt es aber nicht bei JEEP (schade :traurig2)

    nichts desto trotz funktioniert es bei losem untergrund
    und macht auch großen spass, wenn man seine fahrweise
    entsprechend angepasst hat.
     
  6. eddybo

    eddybo Lächle, denn Du kannst sie nicht alle töten !

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    29.871
    Zustimmungen:
    202
    Vorname:
    eddy
    evt. sollten wir was grundsätzliches klären:

    Vom Grundgedanken her ist der Wrangler ist ein "Geländewagen",
    das bedeutet in erster Linie Allrad für's Gelände. Eher wie z.B. LR Defender, alte MB G-Klassen, alte Nissan Patrol's ...

    Er ist kein "SUV" im eigentlichen Sinne, also Allrad für die Sicherheit im Onroad-Einsatz
    wie z.B. ein Audi Quattro oder ein Toyota RAV oder sonstige mit permanentem Allrad (und teils ohne Untersetzung)

    WICHTIG: diese Einteilung ist nicht abwertend gemeint - soll nur verdeutlichen welche Klassen ich meine!!

    Bevor aber jetzt die Diskussionen losgehen: natürlich kann man auch .... und
    das mit beiden jeweiligen Klassen ....
    Ich hab nur den Zweifel ob sich MARC das "richtige" für ihn unter dem JK vorgestellt hat :achselzuck


    Gruß Marc
     
  7. #7 Berserker, 01.11.2012
    Berserker

    Berserker Newbie

    Dabei seit:
    31.10.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marc
    Danke. Ihr habt mir schonmal einiges verdeutlicht.

    Also mit gängigen SUVs kann ich nichts anfangen. Ist nicht mein Ding.
    Wenn dann will ich schon eine richtiges Geländeschw... das nur vorweg.
    Aber wenn die Strassenverhältnisse sehr schlecht sind, möchte ich nicht
    bei jeder Kurve das 4x4 ab und dann wieder anschalten müssen. Darum
    ging es mir konkret.

    Könnte man denn ein Mittelsperrdiff nachrüsten? Oder ist das eher unmöglich?
    :achselzuck
     
  8. #8 fireboy, 01.11.2012
    fireboy

    fireboy Master

    Dabei seit:
    25.04.2008
    Beiträge:
    1.906
    Zustimmungen:
    40
    Vorname:
    André
    Also mach dir ml keine Gedanken, wenn du eine verschneite Passstraße hochfährst kannst du den Zuschaltallrad einlegen und auch in den Kurven drin lassen. Mach es nicht auf trockener asphaltierter Straße und gut ist --- wozu dort auch.
     
  9. #9 Thomas W, 01.11.2012
    Thomas W

    Thomas W Jeeper

    Dabei seit:
    19.06.2009
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Thomas


    Mittelsperrdifferential???


    Das würde bedeuten, daß Du ein anderes Verteilergetriebe und dann wegen dessen wahrscheinlich anderen Abmessungen auch andere Kardanwellen brauchst.

    Kann man machen, wird aber nicht günstig, wenn mir auch auf Anhieb kein passendes VTG einfällt...
     
  10. #10 LadaNiva, 01.11.2012
    LadaNiva

    LadaNiva Member

    Dabei seit:
    27.08.2012
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Heinz
    Niva

    es lebe meiner alter Lada Niva - 7.500€ - nicht für das VTG - nein für das ganze neue Auto :-) - über den Motor reden wir besser nicht :pfeiffen
     
  11. #11 simplydynamic, 01.11.2012
    simplydynamic

    simplydynamic Master

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    1.508
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Michael
    und auch nicht über die Anmutung im Innenraum, oder den Platz auf den Sitzen......
    Aber für den Preis ein schönes Geländespielzeug.
     
  12. Jeep42

    Jeep42 ---Der mit ohne Jeep---

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Matthias
    Öhmm... ein mittelsperr diff ist ja quasi vorhanden...es verteilt die motorkraft 50:50 auf die beiden achsen...ist also "gesperrt"

    Cherokee XJ hat zb die vgt stellung permanent allrad... da wäre das "mittel diff" offen und lässt Vo:Hi drehzahl ausgleich zu. gibt ja einge die sich das VGT vom XJ zb in den YJ gebaut haben (NP231 getauscht mit NP249)

    ob es ein passendes VGT auch für den JK gibt?...:achselzuck
     
  13. #13 LadaNiva, 01.11.2012
    LadaNiva

    LadaNiva Member

    Dabei seit:
    27.08.2012
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Heinz
    hat schon mal jemand einen TJ umgebaut mit VTG und einer kontrollierbaren Sperre im 4 WD Betrieb?
    (dann wäre er fast ein Niva - Spaß beiseite - er wäre extrem winterstraßen tauglich)
     
  14. #14 jeep-rider, 01.11.2012
    jeep-rider

    jeep-rider Jeeper

    Dabei seit:
    19.01.2012
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Mario
    Hallo Berserker,

    Du hast Dir eigentlich Deine Antwort selbst gegeben:

    Vielleicht etwas Technik: Ich weiß nicht wieweit Du in der Technil drin bist, aber ich versuche Dir die Angst vorm Wranglerkauf zu nehmen.

    Lenkung etwas härter: Hört scih an wie eine Viskokupplung, die die Vorderache sperren soll, was auch die Sache mit dem Antriebsstrang erklärt.

    So wie ich die Technik beim Dicken verstehe, kannst Du mit dem Allrad (beim YJ kleiner Hebel erste Stufe nach hinten) ohne Probleme fahren. Hier wird die Vorderachse mit angetrieben. Hier geht Kurvenfahrt und alles drum und dran eben nur in 4x4 und nicht 2x4.
    Erst wenn Du die zweite Stufe nimmst (kleiner Hebel ganz nach hinten), dann ist die Untersetzung und gleichzeitig die Sperren drin. Da ist kurvenfahrt auf trockenem Untergrund nicht mehr ratsam.

    Ist übrigens beim Niva genauso! War mein erstes Auto! Der hat nur noch ein Diff im Verteilergetriebe, das über den ominösen zweiten Hebel sperrbar war. So etwas hat der Dicke gar nicht. Der Verteilt über eine Kette das Drehmoment 50-50 auf beide Achsen. Deswegen auch kein zweiter Hebel.

    Wie sich die Achssperren beim Kurvenfahren auf trockenem Untergrund bemerkbar macht ist eine Sache der Reifen und des Fahrzeuggewichts. Fakt ist, das beim Kurvenfahren mit Sperre das Kurveninnere Rad genauso schnell drehen (will), wie das Kurvenäußere. Geht aber durch die Reibungskräfte nicht. Diese sind abhängig vom Fahrzeuggewicht. Wenn ein Justy mit 1100kg (?) auf 175er Reifen drückt fühlt sich das wie eine schwergängige Lenkung an. Wenn aber ein 1600kg Wrangler auf 31er Schlappen drückt geht nichts mehr. Da gibt natürlich das Differenzial, die Steckachse oder das Kreuzgelenk nach, meist schlagartig und geräuschvoll.
     
  15. #15 Thomas W, 02.11.2012
    Thomas W

    Thomas W Jeeper

    Dabei seit:
    19.06.2009
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Thomas
    Was meinst Du mit 'mit dem Allrad ohne Probleme fahren'?

    Ob 4H oder 4L macht in Sachen Drehzahlausgleich zwischen den Achsen keinen Unterschied. Das heißt, auf griffigem Untergrund ist das nicht empfehlenswert. Fahrzeuggewicht und Reifenbreite machen zwar einen Unterschied, ändern aber nichts am Prinzip.


    Und was heißt 'die Untersetzung und gleichzeitig die Sperren drin'?

    Im Serienzustand haben weder der YJ noch der Niva Achssperren, wenn man beim Niva das Mitteldiff sperrt, ist er auf dem gleichen Level wie ein Zuschaltallradler bei zugeschalteter Vorderachse.
     
  16. #16 SittingBull, 02.11.2012
    SittingBull

    SittingBull Jeeper

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    7.665
    Zustimmungen:
    24
    Vorname:
    Ron
    Der Richtigkeit halber:
    der XJ Limited hat ein NP242
    NP249 hat der ZJ
     
Thema:

Grundsätzliches über den Antrieb

Die Seite wird geladen...

Grundsätzliches über den Antrieb - Ähnliche Themen

  1. Klappern Antrieb

    Klappern Antrieb: Geräusche im Jeep sind ja normal und bedeuten, das noch alles da ist.:-) Ab etwa 100 km/h entsteht ein regelmäßiges schlagendes Geräusch, in...
  2. antrieb sperrt, räder radieren

    antrieb sperrt, räder radieren: hallo miteinander.. ich habe seit einiger zeit probleme beim antrieb. GJ 3.0 CRD Bj. 2008 beim gas geben blockieren meine räder, fühlt sich an als...
  3. Heftige Geräusche Antrieb vorne

    Heftige Geräusche Antrieb vorne: Moin Forum, seit ein paar Tagen macht mein GC 3.0 Crd Probleme. Wenn ich beim langsamen rangieren lenke, dann gibts einen recht heftigen Schlag,...
  4. Manscheten Antrieb Vorderachse

    Manscheten Antrieb Vorderachse: Hallo weiss wer wie man die Manschten von der vorderachse wechselt und wo man die teile am besten und schnell bestellen kann.
  5. Vorderachse antrieb

    Vorderachse antrieb: Hallo zusammen. ich war ne Weile untergetaucht und habe seit zwei Jahren einen Granny WJ 4,7v8 Bj. 99 . An dem muss ich jetzt den Antrieb vorn...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden