Glückwunsch zur holländischen "KFZ-Steuer"

Diskutiere Glückwunsch zur holländischen "KFZ-Steuer" im Smalltalk Forum im Bereich Allgemeines; Na, da haben die Niederländer uns wieder etwas, und ich finde, sehr gutes voraus:genau. Weg mit der KFZ-Steuer, und pro Kilometer 3 Cent, das...

  1. #1 TJ Pauli, 15.11.2009
    TJ Pauli

    TJ Pauli Jeeper

    Dabei seit:
    29.10.2009
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Frank
    Na,
    da haben die Niederländer uns wieder etwas, und ich finde, sehr gutes voraus:genau.
    Weg mit der KFZ-Steuer, und pro Kilometer 3 Cent, das macht im Jahr bei 10.000 gefahrenen Kilometern € 300,--, ok soll dann sukzessive auf 6,7 Cent angepasst werden. Dennoch, ich finde ein guter Schritt. So könnte man ja wieder einen V8 bezahlen, oder dicke Diesel fahren. :daumen, und man bezahlt für das was man fährt, und nicht für das was man fahren könnte, weil ja angemeldet.

    Hier mal ein Link http://www.heise.de/newsticker/meldung/Niederlande-Kilometergeld-ersetzt-Kfz-Steuer-859829.html

    Aber es gibt bestimmt noch den einen oder anderen Pferdefuß.
    Auch die Nachbarn haben nichts zu verschenken, also abwarten.
     
  2. TheoYJ

    TheoYJ Ich habe keine Ahnung - davon aber viel...

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    6.992
    Zustimmungen:
    3.886
    Vorname:
    Andreas

    Das wären bei meinen ca. 25.000 km im Jahr dann 750 € Steuern :verrückt - bei irgendwann mal 6 Cent/km sogar 1500,- €...

    Im Moment zahle ich für den YJ 186,- € Steuern - ich denke meine Ansicht dazu ist klar, oder ?

    :dagegen

    Soooo prickelnd finde ich das nicht wirklich, insbesondere für Pendler, die jeden Tag fahren MÜSSEN - ich habe es da mit 22 km einfacher Strecke bis zur Arbeit noch gut, viele fahren das doppelte oder dreifache zur Arbeit...

    Und die Spritpreise (in Holland ja auch nicht gerade günstig) kommen da noch oben drauf...

    Aber irgendwas ist ja immer... :-)

    Grüße :ciao

    Andreas
     
  3. #3 mad joe, 15.11.2009
    mad joe

    mad joe Was man nicht selber macht, wird nix!

    Dabei seit:
    25.09.2007
    Beiträge:
    4.146
    Zustimmungen:
    5
    Vorname:
    Joachim
    :nö da bin ich absolut :dagegen, ich reiß ims Schnitt 110.000Km jährlich runter.
    Das würde bedeuten ich müßte dann über 3000,- Öcken Steuer berappen. Die Spinnen, die Holländer :verrückt

    Hoffentlich haben das unsre Abzocker in Berlin noch nicht Spitz gekriegt. Nicht auszudenken, wenn das Schule machen würde :huch
     
  4. HS-EDV

    HS-EDV Dorfsheriff

    Dabei seit:
    03.01.2008
    Beiträge:
    2.186
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Heinz
    Seh ich genauso...
    Ich bin dieses Jahr auch um die 25.000km gefahren.
     
  5. #5 marlboroman, 15.11.2009
    marlboroman

    marlboroman Ex Jeeper & trotzdem hier

    Dabei seit:
    31.01.2009
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Heiko
    wie soll man denn das kontollieren :verrückt mit gps ?
     
  6. #6 trudelpups, 15.11.2009
    trudelpups

    trudelpups Vielen Dank für nichts !

    Dabei seit:
    18.04.2008
    Beiträge:
    6.908
    Zustimmungen:
    7
    Vorname:
    Arnd
    Ich fahre pro Tag 100 km ein Weg,macht nach Adam Riese 200 km Arbeitsweg pro Tag mal 220 Tage.:nachdenklich
    Da kann ich ja besser von Hartz 4 leben,ich muß schon sagen diese Art der Besteuerung bestraft ja wieder jeden der Arbeitet.
    Wir sollten lieber darüber nachdenken ob es Sinn macht am Horn von Afrika Piraten zu stellen ,die man dann wieder frei lassen muß weil man keine rechtliche Handhabe hat.;-)
     
  7. #7 mad joe, 15.11.2009
    mad joe

    mad joe Was man nicht selber macht, wird nix!

    Dabei seit:
    25.09.2007
    Beiträge:
    4.146
    Zustimmungen:
    5
    Vorname:
    Joachim

    :nachdenklich...... könnte man nicht so einen gefangenen Piraten wenigstens dazu Verdonnern, einem Deutschen die Kfz-Steuer zu Zahlen?


    ....:-)
     
  8. #8 trudelpups, 15.11.2009
    trudelpups

    trudelpups Vielen Dank für nichts !

    Dabei seit:
    18.04.2008
    Beiträge:
    6.908
    Zustimmungen:
    7
    Vorname:
    Arnd
    ........guter Ansatz Joe :daumen.
    Wenn wir dabei sind sollen auch gleich alle Fussballidiotenvereine die ihren Spielern Millionengagen bezahlen,auch mal für den Polizeieinsatz bezahlen der für jedes ihrer Heimspiele nötig ist.:zwille
     
  9. HS-EDV

    HS-EDV Dorfsheriff

    Dabei seit:
    03.01.2008
    Beiträge:
    2.186
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Heinz
    Ich würde sagen, wir holen uns mit ein paar Leuten ein Boot, eine Piratenflagge und eine Jeep Flagge - mit der Grundausstattung kann man dann die Steuern eintreiben gehen.
     
  10. #10 trudelpups, 15.11.2009
    trudelpups

    trudelpups Vielen Dank für nichts !

    Dabei seit:
    18.04.2008
    Beiträge:
    6.908
    Zustimmungen:
    7
    Vorname:
    Arnd
    Gute Idee Heinz :-),
    ......und wenn wir mal kein Geld fürs Benzin für unseren Piratenkreuzer haben,ziehen wir einen fertig ausgefüllten Hartz 4 Antrag aus der Tasche.............geht doch.:bähh
    Da sag noch mal einer das man in Deutschland nicht zurecht kommt.:nachdenklich
     
  11. xj800

    xj800 Jeeper

    Dabei seit:
    20.06.2009
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Sven
    Die spinnen,die Holländer...nur wird auch dort der Normalbürger nicht von den Politikern gefragt.Naja,Stau und Verkehrsdichte sind bei denen aber auch noch n ganzes Stück höher wie in Deutschland.
    Trotzdem sind die Argumente wie immer Blödsinn.Wie immer und überall steht lediglich reine Abzocke dahinter.:cent
     
  12. #12 McManni, 15.11.2009
    McManni

    McManni Administrator

    Dabei seit:
    18.08.2007
    Beiträge:
    2.600
    Zustimmungen:
    9
    Vorname:
    Manfred
    Was den Autofahrern so alles zugemutet wird und vor allem, was
    sie sich alles gefallen lassen, finde ich schon erstaunlich. Die Auto-
    bahnmaut wird uns ohnehin bald erreichen, wenn immer mehr
    Fernverkehrswege privatisiert werden.

    Im Rahmen der Steuervereinfachung sollte man endlich mal die ganzen
    Steuern zusammenfassen, wie es auch mal angedacht und geplant war:
    Mineralölsteuer, Kraftfahrzeugsteuer und Versicherungssteuer. Und auf
    alles dann noch Märchensteuer oben drauf.

    Vor allem sollten die Steuern auch mal für das genutzt werden, für was
    sie erhoben werden: Für den Straßen- und Autobahnbau.

    :ciao Manni
     
  13. #13 elektroSchmock, 15.11.2009
    elektroSchmock

    elektroSchmock noch nicht banned user #-)

    Dabei seit:
    18.06.2009
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Dave
    Soweit das in den Nachrichten richtig durchgegeben wurde, sind Großhubräumige Autos auch mal wieder teurer. Die 3 Cent sollen nur für "normale" Autos gelten.
    Man möchte die Bevölkerung schliesslich motivieren, jeden Spaß an allem zu verlieren.

    Ich frage mit, wo die XXX-Steuer bleibt.
    Die könnte man prima mit so nem Schrittzähler abrechnen :uahh
     
  14. #14 Tobi150, 15.11.2009
    Tobi150

    Tobi150 Only in a Jeep.

    Dabei seit:
    19.06.2009
    Beiträge:
    1.239
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Tobi
    Oder die Einführung einer pauschalen Pkw-Maut (natürlich auch für ausländische Pkw, die bundesdeutsche Autobahnen gerne zum Transitverkehr nutzen) bei gleichzeitiger Senkung der Mehrwertsteuer!
     
  15. HS-EDV

    HS-EDV Dorfsheriff

    Dabei seit:
    03.01.2008
    Beiträge:
    2.186
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Heinz
    Finde ich persönlich eine gute Idee.
    In Amerika sind wir eigentlich bei jeder weiteren Strecke über die privaten und somit kostenpflichtigen Straßen gefahren, weil sie einfach besser ausgebaut sind.
    Da kosten einen dann -ich sag mal als Beispiel- 100 miles $0,75 und gut ist.

    Wenn ich in Deutschland den 2-3 spurigen und meistens noch qualitativ Schlechten Quatsch sehe, frage ich mich wozu man dafür bezahlt.
     
  16. TheoYJ

    TheoYJ Ich habe keine Ahnung - davon aber viel...

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    6.992
    Zustimmungen:
    3.886
    Vorname:
    Andreas
    Pkw-Maut - ok, aber das würde ich ganz anders lösen:

    Jeder deutsche Pkw-Halter bekommt einmal im Jahr (z.B. mit seinem Bescheid über die Kfz-Steuer) kostenlos eine Plw-Mautplakette und kann dann ein Jahr (bis zum nächsten Steuerbescheid oder zur Abmeldung des Pkw) umsonst fahren - egal ob Autobahnen oder Landstraßen.

    Alle ausländischen Fahrzeuge (Transitverkehr, Lkw, Privatfahrzeuge) müssten sich dann hier in D eine Plakette besorgen - von mir aus so eine Kurzzeit- oder Dauer-Vigniette wie in Österreich oder der Schweiz... - dann würden nur die ausländischen Fahrzeuge betroffen werden...

    Die anderen europäischen Länder können das doch auch... - und auch da käme eine Menge Kohle in die marode Staatskasse....

    Grüße :ciao

    Andreas
     
  17. xj800

    xj800 Jeeper

    Dabei seit:
    20.06.2009
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Sven
    Ich verstehe irgendwie nicht,daß immer noch Leute für irgendsowas sind.Egal um welches Modell oder welche Steuererhöhung es geht.Im Prinzip wirds ja leider doch akzeptiert und am Ende x Gründe gefunden um es zu akzeptieren,sich schön zu reden.
    Ich finde die erhobenen Abgaben sowas von unerträglich und das nicht nur in Deutschland.Und so wie die da oben wirtschaften,wird das noch nicht das Ende der Erhöhungen sein.Und das Volk soll für diese Unfähigkeit zahlen...immer mehr.Ich bezeichne das schon als demokratische Diktatur,weil die Politclique inzwischen doch nur noch für sich selbst arbeitet ohne Rücksicht auf Verluste.
    Die sind da oben schlauer und ausgefuchster wie ihr glaubt,denn es geht um ihren Kopf.
    Man nehme die letzte MwSt.Erhöhung...mal eben still und heimlich zur WM 2006 beschlossen,weil das Volk grad so schön in Feierlaune ist.
    Dann die LKW Maut,die Transporte verteuert und damit durch Preiserhöhungen der Waren noch schön ne Stange weitere MwSt.in die Kassen spült.Kleinbeträge im Einzelfall der Tafel Schokolade,aber als Gesamtsumme ne Stange Kohle.Und kaum wer realisiert das vorher,denn die Propaganda schweigt.
    Dann der ganze Quark mit Euronormen für Motoren und die Liste ginge endlos weiter über subventionierte Sinnlostransporte über Lottoabzocke bis schon zu den an anderer Stelle erwähnten Polizeieinsätzen bei Fußballspielen.Das Volk wird verarscht und wers merkt wird klein gemacht.
    Nicht 1c Erhöhung ist auch nur irgendwie zu rechtfertigen,ich finde es reicht.Da war das Mittelalter ja bald humaner,wo die Bauern "nur" den Zehnten abgeben mussten...
     
  18. #18 TJ Pauli, 16.11.2009
    TJ Pauli

    TJ Pauli Jeeper

    Dabei seit:
    29.10.2009
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Frank
    Uiuiui,

    ok, das Thema Abgaben ich welcher Form auch immer, dann noch für Sachen die nicht nachvollzogen werden können ist unangenehm. Was mich hier sehr beeindruckt ist die Tatsache, dass sehr viele von euch
    zig Tausend KM im Jahr unterwegs sind, und so wie ich das verstehe mit nur einem Auto.
    Ich habe die Sache von, ich muss gestehen, 4 angmeldeten Autos gesehen, die zusammen etwas mehr als 10 Liter Hubraum haben.
    Fahren kann ich nur mit einem, maximal sind 2 Unterwegs, und dann noch das Glück, keinen weiten Weg zur Arbeit zu haben.

    Da war ich doch wieder sehr egoistisch, aber man erkennt, rechtmachen kann man es keinem.

    Ich hoffe wir vertragen uns dennoch : gib5
     
  19. #19 elektroSchmock, 16.11.2009
    elektroSchmock

    elektroSchmock noch nicht banned user #-)

    Dabei seit:
    18.06.2009
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Dave
    Guter Ansatz, aber das wird hier aus einem einfachen Grund niemals durchgesetzt werden können:

    Mit so einem Modell wird die unauffällige Veruntreuung der Abgaben durch unsere Politiker ungleich schwerer, als sie jetzt ist.
    So liegt alles in einem Pott von dem jeder Hans Wurst in Berlin mal eben mit der Luftwaffe auf die Malediven oder dem Dienstwagen nach Mallorca fahren kann.

    Das würde dann eben viel mehr auffallen, als jetzt :bähh
     
  20. HeRu

    HeRu Keine Zeit für Jeep

    Dabei seit:
    23.06.2009
    Beiträge:
    4.269
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Heiko
    Also für mich wäre das auch mit das schlimmste lieber eine PKW Maut!!!!

    Aber bei der KFZ Steuer der Holländer würde sich die DB freuen, die könnten dann als Gewinner von dem ganzen da stehen!!
     
Thema:

Glückwunsch zur holländischen "KFZ-Steuer"