Glattledersitz nach Starkregen und Sonnentrocknung zu Wildleder mutiert - was tun?

Diskutiere Glattledersitz nach Starkregen und Sonnentrocknung zu Wildleder mutiert - was tun? im Pflege & Wartung Forum im Bereich Allgemeine Technik; Servus liebe Forumsfreunde! Haben seit einigen Monaten ein Auto mit Echt-Glattleder-Sitzen am Straßenrand geparkt, da ging neulich beim...

  1. #1 Billy-the-kid, 14.08.2014
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    3.100
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    Servus liebe Forumsfreunde!
    Haben seit einigen Monaten ein Auto mit Echt-Glattleder-Sitzen am Straßenrand geparkt, da ging neulich beim Tür-Auf/Zusperren (hab was reingelegt bzw. was rausgenommen) automatisch das Beifahrerfenster nen Spalt (ca. 10 Zentimeter) runter, hatte das leider erst 2 Std. später nach dem nächsten Gewitterschauer bemerkt. Es hat also 1-2 Std. bei Starkregen reingeregnet.
    Hab dann das Auto mit geöffneten Türen in die Sonne gestellt zum Trocknen (intensive schnelle Sonnentrocknung bei durchnässtem Leder ist wohl ein kapitaler Fehler, so schlau bin ich nachträglich jetzt auch).
    Leider ist nun die rechte Sitzwange vom Glattleder zum Wildleder mutiert, sieht aus wie mit einer Raspel paar Mal drauf entlanggefahren (seit Regeneinbruch saß auf dem Beifahrersitz niemand mehr).
    Hab nun die Stelle fett-glänzend mit Ballistol Öl und Fluid Film Rostschutzöl eingerieben, kein Effekt, ist immer noch pfurztrocken und rau wie Schmirgelpapier.
    Habt ihr mir irgendwelche Ratschläge, was ich tun kann/soll?
    Danke für eure Tipps!
     
  2. tigama

    tigama +++ Hello Kitty 4 ever +++

    Dabei seit:
    10.04.2012
    Beiträge:
    8.531
    Zustimmungen:
    72
    Vorname:
    Markus
    tja- nun isches eh schon verpfuscht !!!

    ich hätte es mit sattelfett versucht .... aber mit öl und rostschutzöl ?!
     
  3. #3 merlin.69, 14.08.2014
    merlin.69

    merlin.69 Master

    Dabei seit:
    09.09.2013
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Marko
    Sattler besuchen!
     
  4. #4 Billy-the-kid, 14.08.2014
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    3.100
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    Was ist "eh schon verpfuscht"? Wie ich geschrieben hatte: Das aufgetragene Öl ist WEG! Einfach VERSCHWUNDEN (aufgetrocknet/aufgesogen, was weiß ich wohin verschwunden)
    Es ist also noch gar nichts "verpfuscht", weil ja im Endeffekt nix passiert ist!
    Ich kanns gerne auch mal mit Sattelfett versuchen, das hab ich auch da (hat mir mal ein Gebrauchtteile-Händler zu ner BMW 3er Lederausstattung mit dazugegebem).
    Wie soll ich vorgehen: Die Stelle dick mit Sattelfett einkleistern? Oder jeden Tag ne dünne Schicht aufcremen?
    EDIT: Die Sache mit dem Öl statt Fett war halt das, was ich bisher mehrheitlich so im Internet an Ratschlägen gefunden hatte, begründet wurde das damit, dass bei völlig pfurztrockenem Leder erstmal Öl einziehen und das Leder quasi befeuchten muss (wenn ich das richtig verstanden habe), bevor danach wieder Fett (das ja meines Wissens nach aufgrund Zähflüssigkeit nicht so gut/tief eindringt wie dünflüssiges Öl) aufgetragen werden darf. Bist du also wirklich sicher, dass Fett statt Öl nun die bessere Lösung ist, Markus? Befürchte fast, kaum hab ich Fett aufgetragen, kommt dann einer und sagt, jetzt isses verpfuscht, weil jetzt Fett drauf ist und das Öl nimmer durch das Fett durchkommt...
     
  5. #5 Billy-the-kid, 14.08.2014
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    3.100
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    Danke für den Tipp, aber das ist ja irgendwie klar: Falls das Leder wirklich nicht mehr zu retten ist, muss neu bezogen werden. Ne komplette Sattlerbeziehung kostet was ich bisher so gelesen habe gut 1300 Euro. Hat aber dann zumindest den Vorteil, dass dann freie Farbwahl wäre (weg mit dem schnöden 08/15-Schwarz). Im Ernst: Ich würde mich freuen, wenn Vorschläge kämen, wie die Stelle zu RETTEN ist. Das ein Sattler Ledersitze neu beziehen kann (vielleicht auch partiell) ist mir schon klar, das wäre aber doch die teuerste Variante, oder?
     
  6. #6 ice cube, 14.08.2014
    ice cube

    ice cube Newbie

    Dabei seit:
    26.10.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Jürgen
  7. #7 merlin.69, 14.08.2014
    merlin.69

    merlin.69 Master

    Dabei seit:
    09.09.2013
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Marko


    Hallo,

    es war nicht gemeint: Sattler = neu beziehen, sondern fragen was der machen würde! Sorry, wenn das missverständlich war.

    Es muss Fett drauf, das ist dir ja klar. Kräftig einschmieren und einmassieren, mehrmals. Wenns weich wie Muschi ist, würd ich es "polieren". Nein! nicht die Muschi, den Sitz! Aber nicht so doll, dass das Leder dünn wird, dann reißt es irgendwann.

    Wenn es geschmeidig ist, ist aber immer noch die Frage, ob es wieder glatt wird, das kann auch nur ein Sattler vorhersagen. Wenn der gleich sagt, wird nix, brauchste dich damit gar nicht erst abturnen.


    Sattler haben da aber ggf. noch Geheimmittel aus Mießwurtz, Froschschleim und Schlangenpisse oder Wissen, was vom Vater auf den Sohn bei Kerzenschein und Vollmond in einer trockenen Juninacht mit Hokuspokus vererbt wird, und nur beim zweiten Sonnenaufgang im Mai unter einer mindestens 100-jährigen Tanne angewendet werden darf.


    Daher: Sattler fragen!
     
  8. #8 ASP-Eberle, 14.08.2014
    ASP-Eberle

    ASP-Eberle Newbie

    Dabei seit:
    30.05.2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Naja, ein Besuch beim Sattler muss ja nicht heißen das der Sitz auch gleich neu bezogen werden muss. Der gute Mann kann sich den Schaden aber eventuell mal ansehen und eine qualifizierte Meinung abgeben.

    Auch wenn die Mittel schnell eingezogen sind, würde ich mit Ballistol und Rostschutzöl nicht an Leder gehen (auch wenn Ballistol gerne dazu genommen wird). Das sind keine Mittel die zur Lederpflege gedacht sind. Auch wenn die Mittel schnell eingezogen sind, kann es sein dass dadurch das Leder nochmals zusätzlich geschädigt wurde. Im Selbstversuch vielleicht sowas wie Lederconditioner probieren.

    Für die Motorradfahrer unter uns bestimmt klar: Nach einer Regenfahrt die Handschuhe NICHT auf die Heizung oder in die Sonne legen. Das schnelle trocknen entzieht dem Leder auch die Feuchtigkeit. Deshalb nasses Leder immer langsam trocknen lassen (Zeitung zum Beschleunigen ist noch in Ordnung) und danach IMMER mit Pflegemittel behandeln.

    Trifft so auch auf Sitze zu, wobei hier natürlich nicht irgendein Mittel benutzt werden sollte, da es sonst gerne abfärben kann wenn man eine Weile drauf sitzt.

    Ich wünsche dir viel Erfolg und hoffentlich muss der Sitz nicht neu bezogen werden.

    Grüße
    Christian
     
  9. tigama

    tigama +++ Hello Kitty 4 ever +++

    Dabei seit:
    10.04.2012
    Beiträge:
    8.531
    Zustimmungen:
    72
    Vorname:
    Markus
    sattler ist immer eine gute Wahl....

    war das leder vorher glatt und nun ist es rauh ?

    das habe ich bisher noch nie gesehen und ich mache doch einiges
    an lederarbeiten ;-)

    das leder mangels pflege (fetten) im laufe der jahre austrocknet und durch UV zusätzlich schaden nimmt und einreißt hatjeder schon in Oldtimern gesehen......

    balistol ist besonders für die pfelge beweglicher teile geeignet (bei waffen z.B.) weil es wohl nicht harzt .....

    öl zieht schneller ein ins leder und deshalb scheint es oben wieder furztrocken .....

    es verdunstet aber auch schneller wie Lederfett (idealerweise mit bienenwachsanteil)

    also - wenn du einen sattler vor ort hast, gut - hingehn ....

    wenn nicht oder keine lust, Lederfett mit der bloßen Hand auftragen und sanft einreiben ..... am nächsten tag kannst mittupfen das überschüssige fett abnehmen.

    das das fett auf Kleidung erstmal flecken geben kann sollte klar sein ... deshalb für den passagier ein Handtuch zum dazwischen legen mitnehmen ....

    das das rauhe wieder glatt wird halte ich für ausgeschlossen ..... es sei denn der sattler hat sein Geheimmittel ....

    viel erfolg ....
     
  10. #10 Billy-the-kid, 15.08.2014
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    3.100
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    @ Merlin, ASP und tigama:
    Danke für die Tipps und Infos!

    Ja genau, das mit dem Sattler hatte ich als "Reparatur-/Austausch-Auftrag" verstanden.

    Okay, ich soll also beim Sattler um Rat fragen. Gute Idee. Dazu muss ich die Kiste halt erst mal wieder zusammenbauen (derzeit ohne Scheinwerfer/Blinker und ohne Stoßstange und überhaupt ist die ganze Front in Servicestellung, also um ca. 10 cm nach vorne gezogen, Audi halt). Weil Sattler haben wir leider in unserer Kreisstadt nicht (was für ne Marktlücke), da muss ich dann schon bisschen weiter fahren. Vielleicht lässt sich das Problem auch am Tel. schildern, aber Sichtung in natura ist ja meistens besser. Hab auch Bilder gemacht, man kann den Wildleder-Effekt schlecht einfangen, aber ich werd trotzdem mal die Bilder hier aufspielen, vielleicht wird dann das Phänomen klarer.

    Im Prinzip sinds ja zwei Probleme:

    - Das Leder ist an der Stelle verhärtet => Ihr schlagt also Lederfett vor, gut, dann werd ichs mal mit Sattelfett einkleistern. Die nächsten 3-6 Monate wird wohl niemand drauf sitzen, genau wie die letzten 6 Monate net, Mann, was für ne Dauerbaustelle ich mir da wieder angetan hab, und alles nur, weil ich zum ersten Mal in meinem Leben ne mind. 90% rostfreie Kiste haben will.

    - Das Leder ist an der Stelle rau wie Wildleder. Kann das wirklich allein schon durch die Durchnässung und (zu) schnelle Sonnen(aus)trocknung so werden? Meine Frau meint, da habe ein Nachbar aus Neid oder Wut (geile Kiste, mitten auf die Grünflächen zw. den Blöcken zum Trocknen hingestellt) mit ner Feile drübergezogen...
     
  11. #11 Billy-the-kid, 15.08.2014
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    3.100
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    Auch ne Idee, hatte zwar bereits deren Homepage eingehend aber erfolglos studiert (mein Problem ist offensichtlich nirgendwo dort erwähnt), aber wenn ich direkt anrufe, kann ich ja mein Problem schildern. Werd ich gleich nach den Feiertagen mal machen...
     
  12. #12 Billy-the-kid, 15.08.2014
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    3.100
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    Hier die Fotos von der ausgetrockneten, verhärteten und Wildleder-artig rauhen Sitzwange sowie eine kleine Stelle auf der Sitzfläche:


    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  13. #13 Billy-the-kid, 16.08.2014
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    3.100
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    Schon mal jemand sowas (siehe Fotos) gesehen bzw. davon gelesen/gehört und es wieder hingekriegt?
     
  14. #14 Billy-the-kid, 17.08.2014
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    3.100
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    Interessant ist ja auch, dass diese 1 kleine verhärtete/rauhe Stelle auf der SitzFLÄCHE nur genau solche Ausmaße hat, wie eben dort frei und dem Regen ausgesetzt war, rundherum um diese paar Zentimeterchen standen nämlich kleine Schächtelchen auf der Sitzfläche, also punktuell nur diese paar Zentimeter wurden vom Regen durchtränkt - und zeigen nun auch diese aktue Veränderung.
    (Dagegen hat´s die erhöhte Sitzflächen-Seitenwange auf voller Länge erwischt, wie man auch deutlich sehen kann.)
     
  15. #15 jeepwerner, 17.08.2014
    jeepwerner

    jeepwerner Jeeper

    Dabei seit:
    04.12.2013
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    werner
    Ein Sattler ( so heißt das bei uns im schönen Österreich) bekommt das sicher wieder hin.
    Anschleifen - Lederfett - einfärben - anschleifen - Lederfett - polieren -Lederöl

    warum ich das weiß ? - selber schon durchlebt :pfeifen

    Die Kosten halten sich dabei im Rahmen (viiiiel billiger als teilflächiger Neubezug) und der Vorteil ist der ganze Sitz bekommt eine Auffrischung und Verjüngungskur :yippieh

    Sei aber vorsichtig mit "deinen" Experimenten Synthetiköle sind Gift für das Leder

    LG
    Werner
     
  16. #16 Billy-the-kid, 17.08.2014
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    3.100
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    Hast du das selbergemacht oder bist du Sattler?

    Diese Arbeitsschritte lesen sich grad so, als ob man das selber machen könnte, Schleifpapier hab ich, Lederfett hab ich, nur Lederfarbe (noch) nicht, aber vielleicht wär das sogar die Gelegenheit, vom schnöden Schwarz loszukommen (hin zum anvisierten beige oder weiß oder gelb), ohne die Sitzausstattung komplett neu beziehen zu lassen (was ich damals schon gleich nach dem Kauf vorhatte, bin aber nur vor dem Preis von über 1000 Euro zurückgeschreckt).
     
  17. #17 jeepwerner, 17.08.2014
    jeepwerner

    jeepwerner Jeeper

    Dabei seit:
    04.12.2013
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    werner
    Also selber machen - mit den richtigen Materialien und dem notwendigen handwerklichen Geschick sollte schon funktionieren :achselzuck
    Ein "Umfärben" von schwarz auf beige usw. wird aber sicher nicht funktionieren.
    Vielmehr wird versucht durch mischen einzelner Farben die bestehende Farbe zu erreichen und wieder ein einheitliches Bild zu schaffen.

    Schau dir bitte diesen Link an http://www.ledermanufaktur.com

    Hier findest du alles mögliche über Ausbesserungen und Reparaturen .
    (musst du ein bisschen rumstöbern - Reparaturen von autoledern usw..)
    im Zweifelsfall geben dir die Leute auch die notwendige Hilfestellung am Telefon, die sind sehr nett (eben richtige Österreicher :pfeifen) : gib5
     
  18. #18 Billy-the-kid, 21.08.2014
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    3.100
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    Habe heute bei Lederzentrum.de und Lederreparaturservice.de angerufen und beiden Spezialisten das Problem geschildert, beide meinten (unabhängig voneinander), dass das Leder höchstwahrscheinlich nicht mehr zu retten ist und (partiell) ausgetauscht werden muss.

    Ich schick denen noch Bilder per Email, mal sehen, ob dann was anderes rauskommt...
    PS @ jeepwerner: Bei den netten Österreichern ruf ich dann auch noch an...
     
  19. #19 Billy-the-kid, 25.08.2014
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    3.100
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    Aktualisierung der Selbstversuche (bis ich dann die definitiven Antworten versch. Lederspezialisten bekomm, denen ich übers Wochenende Bilder übersandt habe): Babyöl und Nivea-Creme verschwinden auf der Stelle genauso schnell wie die vorangegangenen Versuche, dem Leder wieder Frische, Glätte und Geschmeidigkeit einzuhauchen (mittels Ballistol und Fluid Film). Die Lederstellen sind immer noch im (beschädigten) vorher-Zustand...
     
  20. #20 IndianJakysSpirit, 26.08.2014
    IndianJakysSpirit

    IndianJakysSpirit damals FlowerPower69 hier und im Jeep.de

    Dabei seit:
    03.05.2011
    Beiträge:
    4.134
    Zustimmungen:
    261
    Vorname:
    Steffi
    Hallo Willi

    Kurz und knapp :pfeiffen.......Deinen Sitz kannst Du nur noch pflegen...siehe Lederpflegeprodukte ......damit das Leder geschmeidig bleibt.....
    aber er wird nie mehr so aussehen wie vorher.

    Leder eben.........:genau


    grins und jetzt lese ich mal Deinen nächsten Beamtenbeitrag :pfeiffen
    ne ne da haste ja wieder einen Stein ins Rollen gebracht !;-)


    Grußi
    Steffi
     
Thema:

Glattledersitz nach Starkregen und Sonnentrocknung zu Wildleder mutiert - was tun?

Die Seite wird geladen...

Glattledersitz nach Starkregen und Sonnentrocknung zu Wildleder mutiert - was tun? - Ähnliche Themen

  1. Motor "hüpft" - was tun?

    Motor "hüpft" - was tun?: Wenn der Jeep warm gefahren ist und ich bleibe für ein paar Minuten stehen, z.B. um zu tanken, und starte dann erneut, hüpft der Motor für einige...
  2. Kaputtes Softtop - Was tun?

    Kaputtes Softtop - Was tun?: Moin zusammen, nachdem ich am Wochenende versucht habe, das Original-Softtop zu montieren, musste ich leider feststellen, dass das Heckfenster...
  3. neue Lima wird (mal wieder) benötigt - was tun?

    neue Lima wird (mal wieder) benötigt - was tun?: N'Abend, vom ständigen ferkeln im Matsch (u.a.), verschleissen hier die Lima's in regelmässigen Abständen. Natürlich könnte ich die Lima nach...
  4. Was tun mit den alten blattfedern?

    Was tun mit den alten blattfedern?: Hallo zusammen, ich hab vor fast schon 2 Jahren ein neues Fahrwerk in meinen yj eingebaut und seit dem lagen die alten Federn bei...
  5. Nun gut da ist einiges zu tun.

    Nun gut da ist einiges zu tun.: Allrad schaltet nicht zu...Unterdruckschläuche??? Drehmomentabstützung Getriebe....???? Da fehlen Muttern!!! Feder vorne ist gerade....die muß...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden