Geräusche beim scharfen Links-Einlenken

Diskutiere Geräusche beim scharfen Links-Einlenken im JEEP Wrangler/Unlimited JK Forum im Bereich Wrangler; Hallo! seit längerem beobachte ich ein Geräusch (wie ein Schleifen...metallisch), wenn ich voll links einschlage und besonders, wenn ich...

  1. #1 Jetcrazy, 29.04.2013
    Jetcrazy

    Jetcrazy Jeeper

    Dabei seit:
    21.07.2008
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    1
    Hallo!

    seit längerem beobachte ich ein Geräusch (wie ein Schleifen...metallisch), wenn ich voll links einschlage und besonders, wenn ich einschlage und noch unebenen Untergrund (Stoppelacker) befahre. Heute habe ich das mal der Werkstatt gezeigt. War natürlich so gut wie nicht nachzuvollziehen, weil erstens kein Stoppelacker da war und 2. der Meister rechts saß, was die Gewichte wieder anders verteilt.
    Jedenfalls konnte ich es provozieren, und der Meister hat mal vorne nachgesehen, während ich eingelenkt habe. Das Ergebnis: Da schrammt was (die Lenkung) am Stabi. Wie kann das sein???
    Es wurde dann eine Unterlegscheibe unter den Lenkanschlagsbegrenzer gelegt, um den Anschlag noch stärker zu begrenzen. Die Mutter am Anschlag war festgeschweisst. Bis jetzt ist das Geräusch nicht wieder aufgetreten, ich konnte aber auch noch keinen Ackertest machen. Jedenfalls ist es beim Einparken Zuhause nicht gewesen, was sonst fast immer der Fall war.

    Nun die Frage: wie kann das da unten so eng zugehen? Hattet Ihr schon mal sowas?

    Gruss
    Jens
     

    Anhänge:

    • Stabi.jpg
      Stabi.jpg
      Dateigröße:
      147,7 KB
      Aufrufe:
      327
  2. #2 Rainulf, 30.04.2013
    Rainulf

    Rainulf Vertrauen Sie mir – ich weiß, was ich tue!

    Dabei seit:
    16.02.2012
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Rainulf
    Hm, 265iger Reifen, 60iger Spurplatten... Originalfelgen?
     
  3. #3 Jetcrazy, 30.04.2013
    Jetcrazy

    Jetcrazy Jeeper

    Dabei seit:
    21.07.2008
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    1
    ich habe derzeit die 18"-Sahara-Werksbereifung drauf. 30mm Platten je Seite ist korrekt.
     
  4. #4 Jeepsander, 30.04.2013
    Jeepsander

    Jeepsander Jeep - aus Freude beim Tanken

    Dabei seit:
    19.03.2013
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alex
    Ja, bei meinen 255er ohne Spurplatten.
    Ich habe es so gelassen, weil ich den hoechsmoeglichen Lenkeinschlag haben moechte
     
  5. #5 Jetcrazy, 30.04.2013
    Jetcrazy

    Jetcrazy Jeeper

    Dabei seit:
    21.07.2008
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    1
    mir ist gerade nicht klar, in wie weit die Spurplatten damit zu tun haben. Wenn ich mir das so ansehe, ist es doch offensichtlich egal, ob da Spurplatten drauf sind oder nicht.

    Irre ich mich?

    Gruss
    Jens
     
  6. #6 AristoCat, 01.05.2013
    AristoCat

    AristoCat Master of Disaster

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Detlef
    Spurplatten sollten die Situation sogar verbessern durch das weiter Rausstehn der Räder, d.h. mehr Spielraum für die Reifen schaffen bei vollem Lenkeinschlag. :grübel

    Man muss sich die ganze Konstellation halt ansehen, so ist das nur Spekulation.

    Gruß Detlef
     
  7. #7 Viking Metal, 01.05.2013
    Viking Metal

    Viking Metal Metal Head

    Dabei seit:
    01.10.2012
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Lukas
    He He Jens,

    wenn ich mir dein Foto so anschau würde ich sagen das es am Pitmanarm liegt da der bei vollem einschlag an den Stabi kommt wenn die Federung verschrägt ist. Das Geräusch müsste da meiner Meinung nur dann auf treten wenn du nach links lenkst und das linke Rad in ein Loch fällt( aus federt ).
    Rein spekulativ müsste es behoben sein wenn mann andere Stabistangen in dem Fall längere, oder Pitmanarm stärker gekröpft benutzt. Bei meinem habe ich solche Probleme noch nicht gehabt, den Lenkeinschlag zubegrenzen hilft, ist aber für die wendigkeit des Wagens nicht so gut.

    Mfg Lukas
     
  8. #8 Jetcrazy, 01.05.2013
    Jetcrazy

    Jetcrazy Jeeper

    Dabei seit:
    21.07.2008
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    1
    Hi Lukas,

    das beschreibt es perfekt. Nachdem der Lenkeinschlag jetzt minimal beschränkt ist, schleift es nur noch bei vollem Lenkeinschlag und Fahrt über eine Wiese.
    Aber wie kann so was sein? Ich habe weder am Fahrwerk noch an den Rädern was modifiziert. Die Spurplatten kommen als Verursacher ja kaum in Frage.
     
  9. #9 Viking Metal, 08.05.2013
    Viking Metal

    Viking Metal Metal Head

    Dabei seit:
    01.10.2012
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Lukas
    He He Jens,

    vielleicht ist ja an deiner Vorderachse der Lenkeinschlagbegrenzer nicht richtig eingestellt so das die Lenkung zuweit lenkt. Die Spurplatten können eigentlich nicht damit zusammen hängen wenn sie die Spur stark verbreitern muss man den Lenkeinschlag stärker Begrenzen aber das würde dein Problem ja verringern. Da die Lenkung nicht mehr soweit rum kommt.
    Was ich mir noch vorstellen kann wäre das der Stabi ( ich bin mir nicht sicher ) ne Kröpfung hat und dieser verkerht herum montiert ist, und demnach die Raum gebende Biegung nicht nach oben sondern nach unten zeigt und für die Berührungen sorgt.
    Aber sonst wüsste ich auch nicht mehr woran es liegen kann.

    Mfg Lukas
     
  10. #10 grandcherokeezj, 09.05.2013
    grandcherokeezj

    grandcherokeezj Jeeper

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Josef
    das Problem hatte ich auch, nach langem Hinsehen,.... Koppelstange etwas verlängert und es schleifte nichts mehr.

    Vielleicht hilft das bei Dir auch.

    Gruss Josef
     
  11. #11 Jetcrazy, 10.05.2013
    Jetcrazy

    Jetcrazy Jeeper

    Dabei seit:
    21.07.2008
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    1
    Danke für Eure Hinweise. Ich habe kommenden Dienstag einen Termin und werde die Tipps als Anregung mitgeben. Eigentlich sollte denen ja auch selbst eine Lösung einfallen... ;-)

    Gruss, Jens
     
  12. #12 Jetcrazy, 22.05.2013
    Jetcrazy

    Jetcrazy Jeeper

    Dabei seit:
    21.07.2008
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    1
    Hier gehts nicht weiter...es wurden Fotos an Fiat geschickt. Die sollen sagen, was Sache ist. Ich sage: da kommt nichts bei rum.

    Kannst Du vllt. präziser erklären, wie Du das Problem gelöst hast? Vllt. hilft das der Werkstatt.

    Danke.

    Gruss, Jens
     
  13. #13 grandcherokeezj, 22.05.2013
    grandcherokeezj

    grandcherokeezj Jeeper

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Josef
    Hallo,

    auf den nachfolgenden Fotos kannst Du erkennen wo mein Problem lag.
    Stimmt das mit meinem überein??

    IMG_0673.jpg IMG_0701.jpg 3886994.jpg

    Die Lösung war wie auf dem 3. Bild zu erkennen statt 10° etwa 20° zu erreichen, in dem das die Koppelstange verlängert wurde. Damit würde auch der Pitmannarm nicht mehr an den Stabi kommen. Aber darauf achten, das die verlängerte Koppelstange nicht bei Verschränkung nach oben in den Innenkotflügel drückt wie bei mir. Musste daher nochmals nachkorrigieren.
     
  14. #14 Rainulf, 23.05.2013
    Rainulf

    Rainulf Vertrauen Sie mir – ich weiß, was ich tue!

    Dabei seit:
    16.02.2012
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Rainulf
    Sollte die nicht waagerecht stehen?
    Beim Einbau meiner Quicker stand sowas in der Anleitung (soweit ich mich entsinne)...
     
  15. #15 Jetcrazy, 23.05.2013
    Jetcrazy

    Jetcrazy Jeeper

    Dabei seit:
    21.07.2008
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    1
    danke soweit. Ich werde berichten....

    Gruss
    Jens
     
  16. #16 Grizzly, 24.05.2013
    Grizzly

    Grizzly Kastenwagenmann

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    38
    Vorname:
    Mario
    So wie es aussieht hat sich der Stabi in den Gummibuchsen verschoben.
    Kontrollier ob der Stabi mittig sitzt. Wenn nicht nimmst du die ein Stück Holz und einen Fäustel und bringst das Ding wieder an seinen Platz.
     
Thema: Geräusche beim scharfen Links-Einlenken
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie lenkeinschlag jeep wrangler jk begrenzen

Die Seite wird geladen...

Geräusche beim scharfen Links-Einlenken - Ähnliche Themen

  1. SRT8 : Beim zurückschalten werden die Gänge reingehauen

    SRT8 : Beim zurückschalten werden die Gänge reingehauen: Hallo, ich habe seit drei Wochen einen SRT8 aus 2006. Mir ist aufgefallen das beim abbremsen ( z.B. auf eine rote Ampel zufahren ) schaltet das...
  2. Tauschen der Karosserieauflagegummis Hinten links und rechts beim Tank

    Tauschen der Karosserieauflagegummis Hinten links und rechts beim Tank: Hallo Zusammen! Da ich ja fest beim Sanieren meiner Affenschaukel bin (Derzeit hab ich ja Zeit und Material zu hause) habe ich heute mal die...
  3. Türschloss links

    Türschloss links: Hallo, ich besitze einen 4 Liter YJ mit Hardtop, bei dem die linke Tür nicht mehr öffnete. Gestern hat ein Kfz Mechaniker das Schloss ausgebaut,...
  4. Proplem mit dem Lichtschalter beim Wrangler tj 98

    Proplem mit dem Lichtschalter beim Wrangler tj 98: Habe einen neuen Lichtschalter eingebaut da der alte defekt war, nun beim herausziehen auf Standlicht brennt kein Standlicht auch keine...
  5. GC 3.0 CRD Geräusche/Rucken beim Anfahren

    GC 3.0 CRD Geräusche/Rucken beim Anfahren: Hallo Zusammen, habe einen GC Limited 3.0 CRD Bj 2012 mit 120000 km drauf. Bei mir kommt seit kurzem bein Anfahren ein 2 x-maliges kuzes Rucken...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden