Gasumbau im ZJ gestartet

Diskutiere Gasumbau im ZJ gestartet im Autogas (LPG) & Erdgas Forum im Bereich Alternative Kraftstoffe; Wirklich schneller wäre das Löcher bohren inkl Demontage der Ansugbrücke bestimmt nicht gewesen. O.k, die Fräszeit für die Platte kann ich nicht...

  1. Fuzzy

    Fuzzy Gas-Geber

    Dabei seit:
    17.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Ralf
    Wirklich schneller wäre das Löcher bohren inkl Demontage der Ansugbrücke bestimmt nicht gewesen. O.k, die Fräszeit für die Platte kann ich nicht wirklich rein rechnen. Aber da sie mich quasi nichts gekostet hat....:pfeiffen
    Und ob es besser wäre? Ich denke halt, daß das Gas durch die Adapter etwas strömungsgünstiger in den Ansaugtrakt kommt. Und da ich sie ja eh schon da hatte, sollten sie auch verbaut werden. :genau
     
  2. Fuzzy

    Fuzzy Gas-Geber

    Dabei seit:
    17.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Ralf
    So langsam bekomme ich ein schlechtes Gewissen, daß ich den Umbaubericht immer noch nicht fertig habe....

    Irgendwie sind mir einige Fotos abhanden gekommen.
    Zwei hab ich aber noch:

    [​IMG]
    Die Verbindung vom Verdampfer zu den Rails hab ich überkreuzt. Das bedeutet, der hintere Ausgang des Verdampfers versorgt nun die vorderen 4 Zylinder, der vordere Ausgang befeuert die hinteren 4. So konnten die Wege wieder optimal kurz und vor allem für alle Zylinder gleich lang gehalten werden.
    Das Steuergerät sitzt nun an der Stirnwand auf der Fahrerseite. Die Kabel wurden entlang des Windlaufs in dem dicken Wellrohr zusammengefasst.

    [​IMG]
    Die Abdeckung für den Tank besteht aus drei Teilen. Zwei Schrauben halten den Teil vor dem Multiventil, eine den Rest. So lässt sich das ganze ohne großen Aufwand ausbauen um an den Tank zu kommen.
    Und schon sind wir beim nächsten Thema: Die TÜV-Abnahme :keule:

    Ich wusste ja, daß diese bei den Prüfstellen in meiner Umgebung nicht einfach wird. Aber der Reihe nach...

    Ich, hoch motiviert, an einem sonnigen Urlaubstag zur Prüfstelle. Nen Termin hatte ich mir ja geholt. Da es sich hierbei um eine kleine Zweigstelle handelt fing das ganze mal mit ner guten halben Stunde warten an. Aber das, obwohl ich der Erste war. Erst kam der Prüfer (mit dem ich schon öfters keine guten Erfahrungen gemacht habe) 5 Minuten zu spät, dann war der Schlüssel zur Halle nicht auffindbar. Dieser ist normalerweise bei einer Tankstelle auf dem Gelände hinterlegt.

    OK, irgendwann war es dann so weit. Erste Frage des Prüfers: "Wer hat die Anlage eingebaut?" Ich, wohl wissend was nun kommt: "Ich!". Mit dem verdrehen seiner Augen und dem Seufzer hab ich wirklich gerechnet.:genau

    Also erstmal Papiere anschauen. Kein Problem, alles da.
    Fangen wir mal hinten an: Die Tankbefestigung hat ihm nicht ausgereicht. Es müssen bei nem 100l Tank 6 Schrauben sein.Karosseriescheiben (also großer Durchmesser) sind ihm auch nicht ausreichend, es müssen ausserdem dickere sein. Ok, kann ich ändern dachte ich mir. Nun der nächste Brüller: Die Tankspannbänder müssen nach seinem Buch (ja, das hat er sich extra wegen der Abnahme meiner Anlage mitgebracht!!) stärker sein. Meinem Argument, daß Stako als Marktführer vermutlich weiß, was er verkauft wollte er irgendwie nicht folgen.
    Weiter ging es im Mottorraum. Hier hatte er nichts zu beanstanden. Allerdings durfte ich die Wellschläuche, die ja mit Kabebindern gesichert waren runter machen, damit er sehen konnte ob es auch zugelassene Gasschläuche sind.

    Nun ging es auf die Grube. Wäre ich nicht so gutmütig, wäre ich als einziger wieder hochgekommen...

    Die Verlegung der Leitung vom Tank zum Verdampfer bemängelte er, da sie vorne am Sprung über den Längsträger näher als 10 cm am Abgasrohr vorbei kommt. Da muss ein Abschirmblech dran. Naja, wenn es sonst nichts weiter ist... Denkste: Das Blech muss über die ganze Fahrzeuglänge, da in seinem schlauen Buch steht: Alle Teile der LPG-Anlage blabla bla. Und somit kommt das Kabel zum Multiventil, welches in einem extra Schutzrohr steckt auch noch zwei mal unter die 10 cm.
    Das war noch nicht alles: Auf der Leitung steht "Klasse 1". Das muss doch schlechter als Klasse 2 sein und kann nicht zulässig sein. Da muss er sich erst noch informieren. Warum wird diese Leitung wohl mit Schneidringen verschraubt und nicht mit Klemmschellen fixiert?:grübel

    Dichtigkeit und Abgasprüfung hat er dann nicht mehr gemacht. Also hab ich ihn gefragt, an was die Abnahme nun scheitert. Er muckelte an der Tankbefestigung rum. Dachte ich mir: "Dir zeig ich es!" Also ab nach Hause, den Tank ausgebaut, zusätzliche Löcher gebohrt, Im 15Kilometer entfernten Baumarkt Bauscheiben geholt und knapp 3 Stunden später wieder auf dem Hof gestanden. Fragt mich dieser xxx ob ich das Wärmeschutzblech auch montiert habe? Wir hatten an dem Tag 35° aber so langsam begann ich zu kochen. Ich hatte ihm dann mitgeteilt, daß ich erst in der Weihnachtszeit zu einer neuen Prüfung auftauchen werde, da es mir vorher zeitlich nicht möglich ist. Das wollte er mir nicht glauben. Ist aber so.:genau

    Naja, nun läuft die Anlage seit rund 10tkm (und montiertem Hitzeschutz) auch ohne seinen Segen sehr gut. Der Verbrauch liegt momentan bei 19l bei meinem Fahrprofil. Das ist Landstrasse und Highway. Im Urlaub gönnte er sich mit nem Camplet hinten dran rund 15 l. Und das alles momentan noch in der Grundeinstellung. Sollte die Anlage nun endlich mal kalibrieren.:peggy
    Da sie momentan aber eher zu fett läuft und kein Unterschied zwischen Gas und Benzinbetrieb festzustellen ist mach ich mir da keine Hektik.
     
  3. #23 SittingBull, 13.12.2013
    SittingBull

    SittingBull Jeeper

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    7.666
    Zustimmungen:
    29
    Vorname:
    Ron
    Deine Einspritzadapter sind mit 2 O-Ringen.

    Lt. dieser Seite hier wären diese für japanische Einspritzdüsen :achselzuck

    Adapter Einspritzdüsen


    Warum hast du dich für diese Adapter (mit 2 O-Ringen) entschieden?
    Gibt's dafür nen triftigen Grund?
     
  4. Fuzzy

    Fuzzy Gas-Geber

    Dabei seit:
    17.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Ralf
    Das hatte keinen besonderen Hintergrund. Der Händler bei dem ich sie bestellt hatte hatte nur diese eine Art. Und da ich im www nirgends die Info gefunden hatte, ob jemand im 5.2 er Adapter verbaut hat war dies eh nur ein "Versuchskauf".
     
  5. #25 SittingBull, 16.12.2013
    SittingBull

    SittingBull Jeeper

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    7.666
    Zustimmungen:
    29
    Vorname:
    Ron
    Und die Anlage funktioniert mit den Adaptern?!? Keine Probleme beim umschalten von Benzin auf Gas oder umgekehrt?
     
  6. Fuzzy

    Fuzzy Gas-Geber

    Dabei seit:
    17.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Ralf
    Hallo,
    Die Anlage läuft so einwandfrei. Ich kann dir aber nicht sagen, ob sich die Adapter auf die AU auswirken. Wie schon weiter vorne beschrieben muss man sich beim 5.2 halt was einfallen lassen um die Drosselklappe freigängig zu bekommen. Ich würde in Zukunft bei jedem Umbau versuchen auf die Adapter zurück zu greifen.
     
  7. #27 SittingBull, 16.12.2013
    SittingBull

    SittingBull Jeeper

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    7.666
    Zustimmungen:
    29
    Vorname:
    Ron
    Alles klar. Danke. Dann werd ich es auch mit den Adaptern probieren.
     
  8. Smoker

    Smoker Jeeper

    Dabei seit:
    09.04.2013
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Sven
    Habe meinen 4.0er mit bereits nachgerüsteter Gasanlage gekauft. Hat nie wirklich funzt die Anlage. Auch nachträgliche Einstellarbeiten und "Spülungen" durch Vorbesitzer in Fachwerkstatt brachten nichts. Hält mit Gas kein Standgas, Leistung mehr als miserabel. Einziger Vorteil: Steuerersparnis. Ich würde (wie auch mehrere mir bekannte Werkstattmeister) von nachträglicher Implatation der Anlage abraten -Kosten (Anschaffung, Implantation, Abnahme/Eintragung, Umschreibung etc.) stehen in keinem Verhältnis zu Sparpotential.
     
  9. Fuzzy

    Fuzzy Gas-Geber

    Dabei seit:
    17.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Ralf
    Eine Steuerersparnis gibt es durch den Einbau einer LPG_Anlage nicht wirklich, ausser du meinst damit die Mineralölsteuer und daraus folgend die Märchensteuer.
    Wenn deine Anlage nicht läuft liegt es vermutlich nicht an der Anlage selbst sondern eher an der Fähigkeit des Umrüsters. Wenn beim Einbau schon irgendwelche große Fehler gemacht wurden, wird es auch für andere Fachfirmen/Schrauber schwer sein, die Fehler wieder auszubügeln.
    Vom nachträglichen Verbauen einer Gasanlage abzuraten dürfte bei den meisten Gasfahrern und Umrüstern nur Kopfschütteln hervorrufen. Es gibt meines Wissens nach keine " serienmäßige Gasanlagen ". Selbst bei Fahrzeugen, die mit einer Gasanlage bestellt wurden ist diese, halt vom Werk/ausliefernden Händler in ein Serienfahrzeug nachgesrüstet. Einziger Vorteil dabei ist bestenfalls, dass der Fahrzeughersteller hierbei evtl ein Einbauschema und einen bestimmten Anlagentyp/Hersteller vorgibt.

    Die mögliche Ersparnis einer Gasanlage hängt natürlich von mehreren Faktoren ab. Ob es sich rechnet kann man z.B hier ungefähr ausrechnen lassen. http://www.amortisationsrechner.de/
    Nicht berücksichtigt ist dabei der höhere Wiederverkaufswert. (Warum der wohl höher ist? :grübel)
     
  10. #30 Trommler, 05.01.2014
    Trommler

    Trommler Jeeper

    Dabei seit:
    01.01.2011
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Sergej + Heike
    Hi, wo hast du den das Signal für die Drehzahl angezapft??? Ich hab es vorm Steuergerät angezapft, läuft so ganz gut, nur ist mein Problem das wenn ich meinen mit der Software einstellen will, zeigt er mir in der Software nur bis 2200 Umdrehungen an und spring dann wieder auf Null bzw. Fängt von Null an...

    Die Frage ist nun, warum???

    Ich hab ne prins Vsi Anlage verbaut...

    Gruss
     
  11. Fuzzy

    Fuzzy Gas-Geber

    Dabei seit:
    17.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Ralf
    Der KME reicht es, wenn sie ein D+ direkt von der Lima bekommt. Die Drehzahl errechnet sie sich dann durch die Takte der Benzineinspritzdüsen. Man könnte dieses Kabel (bei der KME braun) auch an die Zündspule bzw Kurbel oder Nockenwellensensor anklemmen. Letzendlich geht über diese Leitung nur das Signal "Motor läuft".
     
  12. #32 Trommler, 05.01.2014
    Trommler

    Trommler Jeeper

    Dabei seit:
    01.01.2011
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Sergej + Heike
    Weiß einer von euch evtl. Die kabelfarben für die jeweiligen kabelfarben von den Komponenten über die das Signal übertragen wird???

    Gruss
     
  13. Hede

    Hede Master

    Dabei seit:
    10.01.2009
    Beiträge:
    2.170
    Zustimmungen:
    98
    Vorname:
    Michael
    Hi Trommler, ich habe einen kompletten, farbigen Schaltplan für den ZJ. Schicke mir Deine Mailadresse, dann mail ich Dir den Plan.

    Gruß Hede
     
  14. #34 Mike 63, 28.04.2014
    Mike 63

    Mike 63 Member of the Offroadies

    Dabei seit:
    28.11.2009
    Beiträge:
    2.019
    Zustimmungen:
    3
    Vorname:
    Michael

    X2

    Ich finde deinen Bericht super gemacht ...eine Tolle Arbeit!

    1 - Als persönliche Idee wäre die Anbindung am PCM durch zwischen stecken
    eines Steckadapters --wo man est mal suchen müsste wo man diese den Bekommt.

    2 - Mit dem umschalten Benzin - Gas auch die Füllmengen des Betriebsmittels
    auf die Serienanzeige zu realisieren.


    Zu dem letzten Beitrag ... mit dem Adapter Angebot .... das ist mir zu
    kaufmännisch gedacht ( meine persönliche Meinung) da aus dem Satz klar
    hervor geht ... fertigen lasse, das bekommt jeder vor Ort da muss man nur
    eine Zerspanende Firma besuchen.

    Wenn jemand die Möglichkeiten hat was zu Fertigen und wird gefragt ....
    dem kann geholfen werden, in den meisten Fällen, aber direkt was so an zu
    Preisen ....ist ein No Go.( meine persönliche Meinung)

    Zum Schluß ...was traurig aber nachvollziehbar ist das durch solche Reaktionen
    denn der eine oder andere Top Job - Anleitung nicht publiziert wird ... was dem
    eigentlichen Sinn hier im Forum oder anderen Foren nicht zuträglich ist.


    Sorry aber musste mal gesagt werden ...


    Gruß Michael
     
  15. Fuzzy

    Fuzzy Gas-Geber

    Dabei seit:
    17.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Ralf
  16. #36 Eagle Eye, 13.08.2014
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    33.388
    Zustimmungen:
    7.468
    Vorname:
    Carsten
    moin RALF

    ich habe mal durchgefegt
     
  17. AlexZJ

    AlexZJ Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    27.01.2013
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    192
    Vorname:
    Alexander

    Wirklich schöner Bericht, danke dafür :daumen

    Aber der Hammer ist deine "Hebebühne"...
    vor allem wie du,.... vermutlich frei "schwebend" ...das linke Vorderrad auf den Klotz bekommen hast :happy ... reife Leistung :respekt

    Gruß
    Alex
     
  18. Fuzzy

    Fuzzy Gas-Geber

    Dabei seit:
    17.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Ralf
    @Carsten: Danke fürs durchfegen. :besen

    @Alex: Der Rampenbau hat sich angeboten, da die Kanthölzer ansonsten durch den Ofen gewandert wären. Leider ist sie gesamte Konstruktion etwas schwer. Vor allem wenn man dann das Mittelteil links rausziehen will.:-) Aber mit nem Hubwagen gehts ganz gut. :genau
     
Thema: Gasumbau im ZJ gestartet
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lpg tank cherokee zj zg

    ,
  2. lpg zylindertank einloch