Frage zum A/T-Getriebeöl-Ablassen und -Auffüllen beim 5.2

Diskutiere Frage zum A/T-Getriebeöl-Ablassen und -Auffüllen beim 5.2 im JEEP Grand Cherokee ZJ / ZG Forum im Bereich Grand Cherokee; In sämtlichen Anleitungen dazu, die ich bisher gelesen habe, ist die Rede davon, daß nach dem Ablassen des ATF erst nur 2 Quarts (sind ja ca. 2...

  1. Frog

    Frog Master

    Dabei seit:
    07.09.2012
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Olaf
    In sämtlichen Anleitungen dazu, die ich bisher gelesen habe, ist die Rede davon, daß nach dem Ablassen des ATF erst nur 2 Quarts (sind ja ca. 2 Liter) ATF eingefüllt werden sollen, dann, nach Laufenlassen des Motors und Durchschalten, der Ölstand kontrolliert werden soll und ggf. nachgefüllt.

    Nun lasse ich aber ca. 5 Liter ATF ab - dann können 2 Liter doch wohl eher nicht reichen? :nachdenklich

    Bei 'nem anderen Fahrzeug hatte ich schlicht gleich die (ca.) gleiche Menge eingefüllt, die ich auch abgelassen hatte ...
     
  2. #2 McManni, 02.11.2012
    McManni

    McManni www.jeeper4fun.de

    Dabei seit:
    18.08.2007
    Beiträge:
    2.682
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Manfred
    Hallo Olli,

    ich würde das, was zu ablässt, genau auslitern. Vor allem, wenn Dein
    ATG sauber geschaltet hat. Sonst ist das eine elende Frickelei.

    °lllll°
    Have fun out there!
    Manni
     
  3. Frog

    Frog Master

    Dabei seit:
    07.09.2012
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Olaf
    Lt. diverser Literatur soll zuviel ATF Bläschen verursachen, die am Peilstab zu sehen sind. So, und nun sind hier Bläschen zu sehen. Also wird wohl zuviel ATF eingefüllt worden sein und, wenn ich die gleiche Menge einfülle, ist's dann auch zuviel :huch
     
  4. #4 hagbard, 02.11.2012
    hagbard

    hagbard Master

    Dabei seit:
    13.09.2012
    Beiträge:
    1.263
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Kapitalistenfeind
    Überprüfe doch erst mal den Ölstand im jetzigen Zustand. Wenn er ok is, so viel wie raus, wieder rein.

    Leerlauf, im Stand, alle Gänge durchschalten, und dann bei Stellung N den Ölstand am Peilstab ablesen.

    Wenn bei warmen Motor auf MAX. Dann ists ok. Über max, dann schlecht.

    Die Deppen bei mir hatten auch 1,5l zu viel draufgeschüttet (der Vorbesitzer). Dadurch schaltet er viel weicher, aber gut is das fürs Getriebe nich.

    Und verwirf die bläschentheorie. Wenn du nach Motorstart gleich den Stab ziehst, sind nur bläschen drauf... Man muss eben auch Ahnung haben, grad die Getriebe bei unsren GC's sind sehr empfindlich was falsches und zu viel/wenig Öl angeht ;)
     
  5. #5 McManni, 02.11.2012
    McManni

    McManni www.jeeper4fun.de

    Dabei seit:
    18.08.2007
    Beiträge:
    2.682
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Manfred
    Am Peilstab können sicher auch Bläschen sein. Es geht wohl eher um's Aufschäumen des ATF.

    Wenn das ATG vorher sauber geschaltet hat, ist das ein sicheres Indiz dafür, dass der Ölstand ok war.
     
  6. Frog

    Frog Master

    Dabei seit:
    07.09.2012
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Olaf
    Ist vllt. jetzt 'ne dumme Frage, aber ich habe gerade das erste Mal (einmal ist immer das erste Mal ...) darüber nachgedacht:

    Der ATF-Stand soll ja bei "Betriebstemperatur" des ATF geprüft werden (lt. Literatur soll es auch bei Zimmerlautstärke gehen, ist aber wohl nicht so präzise), doch wenn ich nur im Stand den Motor laufen lasse, wird das Getriebeöl nicht auf Betriebstemperatur gehen nur durch einmal Durchschalten? Umkehrschluß: Es ist also wichtig, daß das Fahrzeug erst 15 Mls. "normal" gefahren wird und dann geprüft?
     
  7. #7 hagbard, 04.11.2012
    hagbard

    hagbard Master

    Dabei seit:
    13.09.2012
    Beiträge:
    1.263
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Kapitalistenfeind
    Ist schon richtig, Getriebe (und damit auch Motor) müssen warm sein. Es reichen um die 10km mal fahren, dann ist das Öl auf guter Temperatur.

    Aber selbst wenn du im Stand nur tuckern lässt, wird auch das Getriebeöl warm. Es dauert halt nur entsprechend Länger, eh das Öl auf richtiger Temp is ;-)
     
  8. #8 McManni, 04.11.2012
    McManni

    McManni www.jeeper4fun.de

    Dabei seit:
    18.08.2007
    Beiträge:
    2.682
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Manfred
    Ich kann mir nicht ernsthaft vorstellen, dass das ATF im Stand wirklich
    so auf Betriebstemperatur kommt, als wenn der Granny 10 km fährt.
    Ehrlich gesagt verstehe ich die Frage auch nicht, denn die ist ja nun
    schon mehrfach klar und eindeutig beantwortet worden.

    °lllll°
    Have fun out there!
    Manni
     
  9. Frog

    Frog Master

    Dabei seit:
    07.09.2012
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Olaf
    Hm, ja, Erklärung wäre: Diese Frage wurde von einem Profi-Laien gestellt :pfeiffen

    Und: Mir hat seinerzeit mal ein Profi (ohne den Zusatz Laie) erzählt, daß es eben nur wichtig wäre, daß der Motor liefe (egal, wie lange) bei Kontrolle. Und erst jetzt, nach Jahren, habe ich da mal drüber nachgedacht ... Und da ich beim jetzt anstehenden Wechsel des ATF wirklich nicht zuviel einfüllen möchte, schien es für mich wichtig, darüber nun endlich Klarheit zu haben. Und die scheint nun tatsächlich dazusein :genau
     
  10. #10 hagbard, 05.11.2012
    hagbard

    hagbard Master

    Dabei seit:
    13.09.2012
    Beiträge:
    1.263
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Kapitalistenfeind
    Nuja, auch im Stand wird der Drehmomentwandler beansprucht, entsprechend wird das Öl warm, ausserdem bekommt der Getriebeölkühler auch die Temperatur des Wasserkühlers ab. Zudem kommt, das im Stand kein Fahrtwind abkühlen kann.

    Das ersetzt keine Fahrt um das Öl wirklich auf hohe Temperatur zu bekommen, physikalisch gesehen wäre es aber auch möglich im Stand auf temp zu kommen.

    Wir reden ja hier grade nich von Sinnhafigkeit, nur ums Theoretische :-)
     
  11. #11 RubbelDieKatz, 05.11.2012
    RubbelDieKatz

    RubbelDieKatz Master Joda

    Dabei seit:
    23.06.2011
    Beiträge:
    1.714
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Casey
    Einfach rein die Plörre , bis Stand kurz vor Max. und dann 10km fahren und nochmal nachmessen, das ist keine Hexerei .
    Wichtig ist halt , immer durchschalten und auf "N" messen , den Peilstab vielleicht vorher mal mit Sandpapier anschleifen... dann haftet das Öl besser.
     
  12. Frog

    Frog Master

    Dabei seit:
    07.09.2012
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Olaf
    Und nun zum Filter ...

    Gut, mit dem Öl an sich scheint es sich geklärt zu haben :genau

    Eine andere Frage:

    Im Getriebe sitzt nun ein "Metall"-Filter, also ein Gewebe-Filter mit Metallgehäuse umzu. Habe hier aber nur welche, die so aussehen, als wäre das Metallgehäuse vergessen worden. Soweit ich sehen kann, ließe sich das Metallgehäuse vom alten Filter auch nicht öffnen und der Gewebefilter so ersetzen.

    Sind die nun nicht passend? Anderen kaufen?
     
  13. #13 hagbard, 11.11.2012
    hagbard

    hagbard Master

    Dabei seit:
    13.09.2012
    Beiträge:
    1.263
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Kapitalistenfeind
    Es gibt 2 Filterarten fürs Getriebe, den Metall und den Filz. wenn du nen Metall verbaut hast, musst du auch so einen wieder einbauen. Hast du nur nen Fild da liegen, ists der falsche :pfeiffen
     
  14. Frog

    Frog Master

    Dabei seit:
    07.09.2012
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Olaf
    Ok ...

    Gehe dann bzgl. des Filters mal zu einem anderen schon bestehenden Thread rüber ...
     
  15. #15 McManni, 12.11.2012
    McManni

    McManni www.jeeper4fun.de

    Dabei seit:
    18.08.2007
    Beiträge:
    2.682
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Manfred
    Hallo Olli,

    der Metall-ATG-Filter hat die Bestellnummer von Mopar 52118789.

    °lllll°
    Have fun out there!
    Manni
     
  16. Frog

    Frog Master

    Dabei seit:
    07.09.2012
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Olaf
    Dank für die Nummer!

    Frage mich gerade: Wie schädlich, wenn überhaupt (?), wäre es für das Getriebe, wenn der Gewebefilter anstelle des Metallfilters eingebaut bliebe?
    Weiß da jemand eine Antwort?
     
  17. #17 SittingBull, 13.11.2012
    SittingBull

    SittingBull Jeeper

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    8.415
    Zustimmungen:
    23
    Vorname:
    Ron
    Finde es heraus ;-) und berichte dann hier.

    z.B. Öldruck
     
  18. Frog

    Frog Master

    Dabei seit:
    07.09.2012
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Olaf
    War klar, daß eine solche Antwort kommen würde. Selbst schuld, wenn man 'ne doofe Frage stellt :sry

    Doch, ist die Frage wirklich so doof? Irgendwie macht doch der Metallfilter das gleiche wie der Gewebefilter - oder nicht? Der Metallfilter sieht nicht so aus, als ob er irgendwie irgendeinen Druck besser halten/aufbauen usw. würde, als der Gewebefilter ... Andererseits: Wieso gibt's das eine und das andere :grübel

    Glaube, ich werde Deinen Ratschlag lieber nicht annehmen, sonst vllt. :uahh
     
  19. #19 RubbelDieKatz, 13.11.2012
    RubbelDieKatz

    RubbelDieKatz Master Joda

    Dabei seit:
    23.06.2011
    Beiträge:
    1.714
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Casey
    Sinn und Zweck hat der "tiefere" Filter schon , denn wenn Die Wanne tiefer ist, muss auch der Filter in einem tieferen Punkt saugen , also Gehäusefilter rein ...
    Zur Not machts auch ein Filz , aber nicht für die Ewigkeit , höchstens 1 Woche, wer Spaß daran hat , den Ölwechsel 2 mal zu machen... :pfeiffen
     
  20. Frog

    Frog Master

    Dabei seit:
    07.09.2012
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Olaf
    Aha. Da kommen wir der Sache schon näher.

    Wenn ich das nun alles richtig verstanden habe, habe ich nicht nur den falschen Filter sondern auch die falsche Wanne. Nun ja, zumindest nicht die eigentlich übliche Wanne.

    Das mit dem tieferen Eintauchen des Metallfilters verstehe ich, auch wenn der m. E. nicht arg viel weiter nach unten reichen kann, als der Gewebefilter :grübel

    Ich wollte durchaus das Getriebeöl nochmals wechseln, dafür halt das Getriebe mal ein paar Minuten mit dem Gewebefilter laufen lassen, sozusagen einmal spülen. Danach dann wieder Öl ablassen, dann den Metallfilter einbauen und Öl wieder drauf. Nur, wenn mir mit dem Filzteil sofort das Getriebe um die Ohren fliegt, würde ich davon dann doch eher Abstand nehmen :pfeiffen

    Muß dann doch jetzt noch fragen: Wo kann ich die Plakette o.ä. am Getriebe finden, welche mir sagt, was für ein Getriebe denn da nun werkelt?
     
Thema: Frage zum A/T-Getriebeöl-Ablassen und -Auffüllen beim 5.2
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. jeep zj getriebeöl prüfen

    ,
  2. grand cherokee zj getriebeöl wechseln

    ,
  3. jeep grand cherokee zj 1996 getriebeöl ablassen

Die Seite wird geladen...

Frage zum A/T-Getriebeöl-Ablassen und -Auffüllen beim 5.2 - Ähnliche Themen

  1. Zentralverriegelung und Wegfahrsperre beim ZJ Bj. 96

    Zentralverriegelung und Wegfahrsperre beim ZJ Bj. 96: Hallo, da ich seit kurzem einen ZJ mein eigen nennen kann und diesen wie meiner Vorstellung noch umbauen möchte, bin ich jetzt auf ein sehr...
  2. C/T

    C/T: Was ist der c/t schalter
  3. Viscokupplung und Kette beim Verteilergetriebe NP249 wechseln --> PDF?

    Viscokupplung und Kette beim Verteilergetriebe NP249 wechseln --> PDF?: Hallo zusammen, leider sind in dieser Reparaturanleitung: Viscokupplung und Kette beim Verteilergetriebe NP249 wechseln keine Bilder mehr...
  4. Frage zu Verlegung Elektrik AHK (Wrangler JK Modelljahr 2018)

    Frage zu Verlegung Elektrik AHK (Wrangler JK Modelljahr 2018): Hallo zusammen, wer hat seine Anhängerkupplung selbst angebaut und kann mir ein paar Tipps zur Verlegung der Elektrik geben. Ich habe mir eine...
  5. hab nen JK gesehen, und fragen...

    hab nen JK gesehen, und fragen...: Hi gestern hat ein freund mir bilder von einem JK geschickt.. Frankfurter nr.. kennt den jemand? ich hätte da fragen wegen dem einen oder...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden