Festplatte defekt

Diskutiere Festplatte defekt im Bit-Corner Forum im Bereich Allgemeines; hallo zusammen. habe an meinem laptop die festplatte gehimmelt. :verrückt habe solange drauf herumgeklopft, bis sie jetzt gar nicht mehr...

  1. #1 Eagle Eye, 08.11.2010
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.688
    Zustimmungen:
    1.897
    Vorname:
    Carsten
    hallo zusammen.

    habe an meinem laptop die festplatte gehimmelt. :verrückt

    habe solange drauf herumgeklopft,
    bis sie jetzt gar nicht mehr läuft.:pc

    ja, ich weiß jetzt auch,
    das macht man nicht :rolleyes:

    habe ich aber :depp

    glücklicher weise hatte ich noch eine liegen,
    was man nicht alles findet......:gc

    aber, wie bekomme ich meine alte
    festplatte soweit zum laufen, dass ich an
    die daten komme ?? :vertrag
    ich denke da ganz besonders an bilder.

    alles andere ist reproduzierbar, bilder leider nicht.


    also die zerstörung lief in kleinen schritten.

    sie hakte gern mal in ihrer "startpostition"
    und da halfen wenige kleine schläge auf das gehäuse
    des lappies, um sie zu starten. :cool

    aus wenigen kleinen wurden viele kleinen schläge. :hammer
    bis hin zum sinnlosen draufherumgehämmere. :pumpgun

    also, wie mit einem anlasser.

    jetzt hilft auch das nicht mehr.

    operating-system not found

    :keule: ich helf dir gleich, operating-system not found

    die platte ist in zwei partitionen geteilt.
    ich habe die stille hoffnung, dass ich evtl.
    die erste partion formartieren kann, :schweissen
    so dass sich wieder einen boot-sektor herstellen läßt
    und ich auf die daten zugreifen kann.

    oder mache ich es mir grade etwas einfach ??

    danke
     
  2. #2 Frankie, 08.11.2010
    Frankie

    Frankie FTW

    Dabei seit:
    23.01.2010
    Beiträge:
    1.537
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Frank
    Ich würde die ausbauen und an einen anderen PC versuchen (extern) zu betrieben. Vielleicht haste ja Glück und kommst an die Daten so ran.

    Alternativ kannste auch von ner Boot-CD booten und dann so eventuell auf die Daten zugreifen. Anfänger nehmen dafür sowas beispielsweise.

    Ansonsten kannste dem JGCH die Platte schicken, wir können bei uns im Büro mal schauen, was zu retten ist - wir haben schon einiges Unrettbares retten können. Normal würde ich das machen, aber ich habe zur Zeit Urlaub. :bäh
     
  3. MAD

    MAD ...

    Dabei seit:
    13.03.2009
    Beiträge:
    6.052
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    MAD
    @ eagle ....
    ne ne ne das wird so alles nicht mehr funzen ...

    denke ehr das du sie mit einem adapter mal an einen anderen rechner so als externe festplatte anschließen solltest um vom rechner dann versuchen unter umständen wieder auf die platte zugreifen zu können ...
    die zerstörte platte als bootplatte zu nutzen oder gar die partition neu zu erstellen würde ich nicht riskieren da wenn sie die partitionsmarken nicht mehr findet warscheinlich versuchen wird die ganze platte als eines zu sehen und alles zu formatieren was den verlust der bilder bedeuten könnte ...
    :grübel

    ups zu spät die idee hat schon jemand schneller geschrieben ... :daumen
    carsten ... du siehst dies ist der weg den du gehen kannst ...
    platte extern an nem rechner anschließen und hoffen ... :daumen
     
  4. JGCH

    JGCH JAWW

    Dabei seit:
    02.12.2009
    Beiträge:
    1.746
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Chris
    Jup, jup....

    Adresse bekommste dann per PN, wenn Du willst ;-)
     
  5. #5 Eagle Eye, 09.11.2010
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.688
    Zustimmungen:
    1.897
    Vorname:
    Carsten

    war mein erster rettungsversuch.
    er scheitert daran, dass die olle mühle nicht anlaufen will.

    die FP wird als neu instalierende (nicht fertig installierte) hardware erkant.
    also die marke erkennt er.
    aber die platte schafft nicht den weg,
    sich "richtig" anzumelden.

    kannst mir folgen ??
     
  6. #6 Frankie, 09.11.2010
    Frankie

    Frankie FTW

    Dabei seit:
    23.01.2010
    Beiträge:
    1.537
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Frank
    Vielleicht brauchste in der Datenträgerverwaltung (haste da schon mal nachgeschaut?) der Platte/Partition einfach nur nem Laufwerksbuchstaben zuweisen..
     
  7. Vardis

    Vardis ~ simply Jeeper ~

    Dabei seit:
    17.06.2009
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Holger
    Ahhhh... wenn wichtige Bilder drauf sind,
    dann nicht einfach so dran rum basteln... sonst war es das mit den Bildern.

    Läuft die Platte überhaupt noch an, wenn Du sie dran hast? Also mit Fingerauflegen merkt man das. Das ist die erste Bedingung um als Laie noch noch die Bilder retten zu können. Hilft das nicht, dann hilft nur noch an einen Spezialbetrieb einschicken. Ich selbst bin Admin und habe die Festplatte von meinem Dad mit Bilder von 7 Jahren retten lassen. Ihr wollt echt nicht wissen was das ganze kostet..... ;)
     
  8. #8 Eagle Eye, 17.11.2010
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.688
    Zustimmungen:
    1.897
    Vorname:
    Carsten
    danke für die tipps.

    momentan liegt das teil still in der ecke.
    ich muss erstmal das laptop halbwegs zum laufen bekommen,
    dann erfolgt der rest.

    einen spezialbetrieb werde ich damit nicht beauftragen.
    dann habe ich halt gelitten :traurig2
     
  9. #9 Santana, 17.11.2010
    Santana

    Santana Geht nicht gibt's nicht.

    Dabei seit:
    10.11.2010
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    3
    Vorname:
    Santana
    Noch ne Idee

    Hi,

    Du hast 2 Möglichkeiten:
    Die Platte im Rechner wieder zum Leben zu kriegen oder als externe Platte an einem anderen, funktionierenden Rechner. Die zweite Wahl ist deine bessere Option. Also sieh zu, dass Du die Platte extern über USB an einen anderen Rechner zum laufen bekommst(***).

    Wenn Du die Platte extern an einen anderen Rechner über USB ranhängst, versucht Windows(tm) -wovon ich in deinem Fall ausgehe- einen FAT (File Allocasion Table) zu lesen. Wenn das nicht klappt wird Dir die Initialisierung/Formatierung angeboten, die Du natürlich NICHT annhemen wirst (dabei bin ich mir mit dieser Aussage grade etwas unsicher, weil mir das schon lange nicht mehr untergekommen ist - bin Linuxer)

    Solltest Du jemanden kennem, der sich unter Linux gut mit Hardware und auch Festplatten (Master Boot Records/und Partitionstabellen) auskennt, gib ihm die Platte und bete. Das was Datenrettungsfirmen in 80% der Fälle machen ist keine Magie - es ist nur ein anderes Betriebssystem und Basiswissen.

    Zur Hardware selber hast Du ja schon selber geschrieben, dass Du horchst ob die Platte angeht und dreht.
    Beurteile ob die Festplatte vielleicht ihr Alter erreicht hat (billige geben spätestens im 3. Jahr auf (ziemlich genau nach der Garantielaufzeit). Namhafte Platten machen einiges mit, jedoch bei mobilen Geräten auch nicht alles.
    Ich habe schon oft die Erfahrung gemacht, dass solche Platten (die kurz vor dem Exitus stehen - wie meine aktuelle mit der ich grad hier im Forum schreibe - die liegt auch schon am Kabel ausserhalb vom Rechnergehäuse) gerne mal etwas wachgerüttelt werden wollen. Will sagen, dass wenn Du schon der Meinung bist, dass die Platte Schrott ist, ist es immer einen Versuch wert sie mal mechanisch etwas wachzuklopfen - geht natürlich nur, wenn sie extern über USB angeschlossen - statt im Notebook eingebaut ist: Hochkant stellen, auf'm Kopf drehen, links rechts ausprobieren, beim Stromgeben auf den Kopf klopfen als sei's eine Tür....
    Wie gesagt, alles nur wenn Du schon vom Totalverlust ausgehst - könnte klappen, dass sie nochmal ihre Spur findet und alles ausspuckt was Du dann verlangst.
    Wenn Du Dich mal ein bischen mit dem Innenleben einer Festplatte beschäftigst, wirst Du merken, dass es da drinnen einen Lesekopf gibt, ähnlich wie bei einem Schallplattenspieler. Das ist so ziemlich das einzige Teil da drin das sehr hoch beansprucht wird. Genauso empfindlich wie die Nadel am Plattenspieler ist der Lesekopf in der Festplatte. Nun stell Dir vor Du versuchst die Nadel im Plattenspieler zu überreden die Spuhr auf der Platte zu finden.
    Bei alten Festplatten ist es oft, der Motor der den Lesekopf bewegt und unter Ermüdung leidet. Das weis der Festplattenkontroller nicht, also laufen Kontroller und Lesearm nicht synchron, und schon haben die beiden ein Problem, das Du dann als erster merkst.

    *** mit einem externen USB-Gehäuse - achte dabei darauf, das Du ein USB2.0 Gehäuse/Adapter erwischst.
     
  10. Vardis

    Vardis ~ simply Jeeper ~

    Dabei seit:
    17.06.2009
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Holger

    ... und bei den restlichen 20% kostet es richtig Geld, da hier das Gehäuse geöffnet wird und der Linearmotor unter Laborbedingungen zum laufen gebracht wird. Muss man diesen Schritt wählen, sei es als Admin oder Privatperson, dann hat man vorher war falsch gemacht.

    BACKUP vergessen!!!!

    P.S.: FAT wird als Dateisystem nur noch bei Speichersticks und Disketten verwendet. Festplatten üblicherweise mit NTFS. Windows bietet auch nur eine Formatierung an, wenn ein Speicher ohne Dateisystem erkannt wird.
     
  11. #11 halmackenreuter, 18.11.2010
    halmackenreuter

    halmackenreuter 1967 - 2011

    Dabei seit:
    10.09.2008
    Beiträge:
    1.393
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Karsten
    Meine Hauptfestplatte hat sich auch verabschiedet wo alles drauf war also das Betriebssystem alle Spile und Programme und natürlich auch die Bilder vom letzten Treffen)
    Ich habe eine neue FP installiert und die "kaputte" dann als zweit FP eingebaut..ZUM GLÜCK hat es gefunzt ( denn jetzt geht bei der alten FP nix mehr) und ich konnte alle wichtigen Daten und Bilder retten..Die Bilder und wichtige Daten sind jetzt alle auf einer externen FP die mir erstmal ein Freund gegeben hat..
    Bei den Bildern werde ich das nur noch so machen und bei wichtigen Daten ein Backup auf die externe legen..So weiß ich das nix verloren geht.
     
  12. Vardis

    Vardis ~ simply Jeeper ~

    Dabei seit:
    17.06.2009
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Holger
    und da ist wieder das Zauberwort::pfeiffen

    BACKUP
     
Thema:

Festplatte defekt

Die Seite wird geladen...

Festplatte defekt - Ähnliche Themen

  1. Schlüssel defekt?

    Schlüssel defekt?: Hallo miteinander.Habe einen 2011erGranny 3ltr.Diesel.Seit ein paar Tagen kann ich nicht mehr mit den Startknopf starten.Nur noch mit dem...
  2. Kat defekt?

    Kat defekt?: Hallo Leute habe ein Kat Problem. Nach Kerzen und Zündspulenwechsel, leuchtet die Motorkontrolle :Fehler P0432 Habe 2 neue Nachkat- Lambdasonden...
  3. Motorsteuergerät defekt?!

    Motorsteuergerät defekt?!: Hallo, an alle. Was kann man machen, wenn das Steuergerät spinnt? Ich habe eines mit der Nummer: P56041 417 verbaut. Ist ein ZJ 5,2l Bj. 03.97....
  4. Defekte Manschette und ausgeschlagenes Gelenk Kardanwelle vorne hinteres Gelenk zum Getriebe

    Defekte Manschette und ausgeschlagenes Gelenk Kardanwelle vorne hinteres Gelenk zum Getriebe: Hallo mal wieder... Ich habe da mal wieder ein Anliegen an euch. Mir ist vor kurzem die Manschette der vorderen Kardanwelle am Getriebe gerissen...
  5. Öldruckschalter defekt

    Öldruckschalter defekt: Mit den ersten Minustemperaturen kam dann auch wieder mal eine Fehlermeldung. Wenige hundert Meter gefahren ertönt plötzlich das bekannte...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden