Festigkeitsnachweis für Felge

Diskutiere Festigkeitsnachweis für Felge im JEEP Wrangler YJ Forum im Bereich Wrangler; Hallo zusammen, ich bin gestern bei einem TÜV Mann gewesen, um bei meinem Yps 31x10,5 auf originaler Felge eintragen zu lassen. Die Freigabe für...

  1. #1 skipper65, 11.03.2018
    skipper65

    skipper65 skipper65

    Dabei seit:
    05.10.2012
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Andreas
    Hallo zusammen,

    ich bin gestern bei einem TÜV Mann gewesen, um bei meinem Yps 31x10,5 auf originaler Felge eintragen zu lassen. Die Freigabe für die Reifen hatte ich, aber es ging nicht. Neben der Tachoabgleichung müßte ich ein Festigkeitsnachweis für die originale Felge haben, dann würde er das eintragen. Hat jemand so ein Festigkeitsnachweis von Chrysler gekriegt, oder hat einer zufällig so einen Nachweis übrig? Wenn ich diesen Nachweis nicht hätte, könnte er 31er auf originaler Felge nicht zulassen. Könnt ihr mir helfen?

    Gruß

    Andreas
     
  2. #2 Eagle Eye, 12.03.2018
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.240
    Zustimmungen:
    2.671
    Vorname:
    Carsten
    hallo ANDREAS

    dazu wären ein paar daten deiner felge hilfreich.
     
  3. #3 skipper65, 12.03.2018
    skipper65

    skipper65 skipper65

    Dabei seit:
    05.10.2012
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Andreas
    Hallo,
    in der Felge steht in Großbuchstaben JIL, und es ist die originale 7Jx15 Felge.
     
  4. Bodo

    Bodo Überzeugungstäter

    Dabei seit:
    26.08.2007
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    14
    Vorname:
    Bodo
    ... mal unter uns - die Festigkeit der Felge ändert sich nicht, wenn man die Reifengröße wechselt.

    Die original YJ-Felgen kenne ich nicht, aber die XJ-Felgen haben mind. 800kg pro Felge.
    Das ist nämlich die Voraussetzung für die Auflastung an der HA auf 1.600kg.
    Beim Load-Index reicht dann der Wert '100' ... .

    Gefühlt sind die Felgen vom XJ, TJ und YJ die gleichen Felgen.
    Das könnte man an der Teile-Nr. checken ... nur habe ich da keine Aktien.
     
  5. Bodo

    Bodo Überzeugungstäter

    Dabei seit:
    26.08.2007
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    14
    Vorname:
    Bodo
    Hallo Andreas,
    defakto hat Dein Jeep eine original Felge verbaut, die Du mit einer anderen Reifengröße bestücken willst.
    Wenn die Traglast der original Felge bisher ausreichte, dann reicht sie auch nach der Montage der anderen Reifengröße aus.
    Faktisch musst Du den Nachweis führen, dass die Felge ausreichend dimensioniert ist ... .
    Der Tachoabgleich bzw. die Überprüfung ist davon unabhängig.

    Zum Verständnis - die Fa. Jeep gibt keine Gutachten zu original Felgen mehr raus.
    Eine original Felge bedeutet, die Traglast ist ausreichend !
     
  6. #6 skipper65, 13.03.2018
    skipper65

    skipper65 skipper65

    Dabei seit:
    05.10.2012
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Andreas
    Hi Bodo,
    ich verstehe das ja auch nicht, was der TÜV Mann sagte mit dem Festigkeitsnachweis, schließlich ist es ja die Original Felge, es ist mein zweiter Wrangler YJ, beide mit originalen Felgen. Das mit der Tachoangleichung verstehe ich ja, und eine Reifenfreigabe habe ich auch.Ich verstehe das mit der Traglast, am Mittwoch habe ich nochmal einen Termin bei dem TÜV Mann, ich hoffe, dass er das auch versteht. Danke dir für deine Aussagen, eigentlich müßte er meine Reifen eintragen, es spricht nichts dagegen.
    Grüße
    Andreas
     
  7. #7 Cooper1, 13.03.2018
    Cooper1

    Cooper1 Berserker

    Dabei seit:
    18.01.2015
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    26
    Vorname:
    THORsten
    Vielleicht reibt er sich an der höheren Traglast der Reifen ?
    Keinen Schimmer was den reitet .
    Auch das ist irrelevant !
     
  8. #8 skipper65, 14.03.2018
    Zuletzt bearbeitet: 14.03.2018
    skipper65

    skipper65 skipper65

    Dabei seit:
    05.10.2012
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Andreas
    Ich war heute beim TÜV, es war sogar der stellvertretende Sachverständige, er könnte ohne Festigkeitsnachweis nichts machen, als ich entgegnete, dass Jeep keine Nachweise für den YJ ausgegeben hat, sagte er nur, dass ich die jetzigen Reifen drauf lassen müßte, oder andere Felgen mit dem Nachweis kaufen müßte. Bei einem Unfall wäre Jeep Deutschland in der Pflicht, und das könnte er nicht eintragen. Ich bin jetzt wirklich ärgerlich, er sagte was von anderem Rollumfang, und ohne Nachweis könnte ja die Felge brechen. Jetzt muß ich mir wieder 30er Reifen zulegen, also richtige Asphalttrennscheiben.

    Grüsse

    Andreas
     
  9. #9 RotRock, 14.03.2018
    RotRock

    RotRock Jeeper

    Dabei seit:
    02.06.2017
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    282
    Vorname:
    Claudio
    Habe mich mal der Sache angenommen ,und mit meinem Prüfer gesprochen .:ciao
    Fakt ist das es eine Einzelabnahme ist und diese liegt im Ermessen des Prüfers:grübel
    Er meinte das die 31er ja nicht wirklich viel größer sind als die Serienbereifung.
    Den Festigkeitsnachweis möchte dein Prüfer haben, weil er Angst hat das die Felge bricht, wegen der Hebelwirkung des anderen Reifenquerschnitts.:grübel
    Nicht wegen der Tragkraft!
    Wenn der Neue Querschnitt der Reifen maximal in der 4% Marke liegt,ist das zulässig und müssen die Felgen Aushalten.
    Tachoüberprüfung ist klar,dazu muss ich nichts sagen.
    Fakt ist das dein Prüfer keine Ahnung hat und ein Vollidiot ist :achselzuck(Das ist meine Meinung):huch:keule:

    Tip von mir :
    Fahr zu einer anderen Prüfstelle,in einen anderen Landkreis:kaffmasch
     
    Baloo und Cooper1 gefällt das.
  10. #10 skipper65, 14.03.2018
    skipper65

    skipper65 skipper65

    Dabei seit:
    05.10.2012
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Andreas
    Ich glaube, dass ich zu einem anderen Landkreis fahre, nur muß ich einen finden, der nicht so weit entfernt ist. Durch meine krankheitsbedingte Behinderung kann ich nur 30-40 km am Tag fahren. Im Moment bin ich nur enttäuscht.
     
  11. #11 RotRock, 14.03.2018
    RotRock

    RotRock Jeeper

    Dabei seit:
    02.06.2017
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    282
    Vorname:
    Claudio
    Lass den Kopf nicht hängen :troll
    Wird schon: gib5
     
  12. #12 Bodo, 15.03.2018
    Zuletzt bearbeitet: 15.03.2018
    Bodo

    Bodo Überzeugungstäter

    Dabei seit:
    26.08.2007
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    14
    Vorname:
    Bodo
    .... sorry - Dein Gutachter will nicht!

    Die Tragfähigkeit einer Felge ist unabhängig von der Reifengröße.
    Zumindest die paar Duzend mir bekannten Gutachten haben diesen Zusammenhang nicht aufgeführt.
    Aber da es im Ermessensspielraum des Gutachters liegt, sollte man vielleicht einen Kollegen kontaktieren.
     
  13. Bodo

    Bodo Überzeugungstäter

    Dabei seit:
    26.08.2007
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    14
    Vorname:
    Bodo
    ... Text geändert !!!


    Lass mir mal bitte ein eMail zukommen => bodo<ÄT>cherokee-xj.de
    Ich habe für Dich was ausgegraben, was Dir helfen sollte!

    Viel Erfolg - Gruß, Bodo
     
  14. LCG

    LCG Oldschool Jeeper

    Dabei seit:
    29.12.2008
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    16
    Vorname:
    Peter
    Was macht dieser "Prüfer" eigentlich beruflich???
    Was technisches kann es nicht sein.
    Tatsächlich notwendig ist, wie schon geschrieben:

    1. Freigabe des Reifenherstellers (hierbei besonders wichtig: Felgenbreite)
    2. Tachoangleich (evtl. mit Nachweis)
    3. Freigängigkeit der Räder in Verschränkungssituationen (wird beim TÜV direkt geprüft)

    Wenn diese Punkte ok sind, sollte er die Kombi eintragen.
    Einzige Argumentation, die dagegen spricht, wäre das veränderte Abgasverhalten, da bist Du dann machtlos, musst zu einer anderen TÜV (West) oder DEKRA (Ost)- Station fahren.
     
  15. Bodo

    Bodo Überzeugungstäter

    Dabei seit:
    26.08.2007
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    14
    Vorname:
    Bodo
    .... geh mal davon aus, dass sich eine Lösung für die Anforderung gefunden hat.
    Die Felgen sind legalisiert inkl. der gewünschten Reifengröße.

    Unabhängig davon - ich wünsche Euch Frohe Ostern!
     
    monk und Cooper1 gefällt das.
  16. #16 OffRoad-Ranger, 01.04.2018
    OffRoad-Ranger

    OffRoad-Ranger Jeeper

    Dabei seit:
    07.02.2012
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    14
    Hej,
    wo habt ihr die Information her, daß die Traglast einer Felge nicht in Zusammenhang mit dem Reifendurchmesser steht?
    Die 30er Reifen die Skipper65 jetzt drauf hat sind immerhin schon 2" größer als die Serienreifen.
    Ich hab grad mal bei zweien im Netz gestöbert. Da ist bei beiden auf der 15er Serienfelge bei 30 schluß. Bei Zubehörfelgen steht 31 in den Listen.
    Also ich kann eine gewisse Fachkompetenz bei dem Prüfer erkennen.
    http://offroadreifen.com/gutachten/1810075180-4-J10.pdf
    www.sgs4x4.de/DWD/_111327/upload/media_23540.htm
     
  17. Bodo

    Bodo Überzeugungstäter

    Dabei seit:
    26.08.2007
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    14
    Vorname:
    Bodo


    :grübel
    Sorry - ich weiß nicht was Dein Job ist!
    Zumindest hast Du diese Thematik nicht im Ansatz verstanden.
    Das spielt auch keine Rolle, wie viele Beispiele Du noch bringst.
    -
    Hinweis - es gibt diese Felgen mit Achslasten jenseits der 1600kg bei 32er Reifen ...
     
  18. LionRH

    LionRH Jeep Frischling

    Dabei seit:
    30.09.2016
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    16
    Vorname:
    René
    die originalen Jeep Serienräder in 7x15" lassen sich mit 31x10,5x15 bestücken. so steht das jedenfalls in meiner Chrysler Herstellerfreigabe von 2004 für den TJ.

    Auflage ist Freigängigkeit (Lenkeinschlagbegrenzung) und Taxhoangleichung

    sonst keine Auflagen (beim TJ)
     
    Bodo gefällt das.
  19. #19 Trapper, 04.04.2018
    Trapper

    Trapper Member

    Dabei seit:
    30.12.2017
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    7
    Also, schlichtweg recht einfach:
    Der jetzige Prüfer hat als Einzelperson die Entscheidungshoheit. Nur per Anwalt zu übertrumpfen. Nicht mal durch den Vorgesetzten. Daher:
    Andere Prüfstelle und gut is. Hab das auch schon mehrfach hinter mir. Diese Deppen kriegst du nur über ein längerfristiges Prozedere. Darum muss man sich separat "kümmern". Ist leider so. Beim Tüv haben die Jungs, selbst als Trottel, kurzfristig den längeren Hebel. Machs dir einfach und wechsele die Prüfstelle.
     
  20. Doret

    Doret Jeeper

    Dabei seit:
    07.02.2016
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    35
    Vorname:
    Heinrich
    Der TÜV hat nur in die Liste geschaut . Da sind für den YJ +TJ keine 31x10,5x15 freigegeben .
    Darum das mit den Felgen ..Aber für den CJ geht es .?????? (Umweltschutz 2018)
    HeinRich
     

    Anhänge:

Thema: Festigkeitsnachweis für Felge
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Festigkeitsnachweis dodge felgen

Die Seite wird geladen...

Festigkeitsnachweis für Felge - Ähnliche Themen

  1. Typengenehmigung JEEP Felgen gesucht

    Typengenehmigung JEEP Felgen gesucht: Tag auch, der hessische TÜV Mitarbeiter hatte wohl zuwenig Sauerstoff unser seiner Maske :mad: Die lustige Plakette wurde mir verwehrt, u.a. weil...
  2. Jeep ZJ 5.9er Felgen

    Jeep ZJ 5.9er Felgen: Hallo zusammen, ich habe noch einen Satz 5.9er ZJ Felgen die derzeit in meinem Regal auf einen neuen Besitzer warten. Die Felgen sind im...
  3. BF Goodrich 35/12.5/R15 Ohne Felge zu verkaufen

    BF Goodrich 35/12.5/R15 Ohne Felge zu verkaufen: Hallo Gemeinde ;) Habe einen CJ-7 aus USA importiert und leider akzeptiert der TÜV die oben genannten Reifen nicht. Da sie mir ohnehin zu groß...
  4. Brauche Beiblatt/Typschein für Schweiz für Felgen

    Brauche Beiblatt/Typschein für Schweiz für Felgen: Hallo Community, ich habe ein gutes Angebot für Stahlfelgen für meinen WJ bekommen (Triangular, 16x8 ) Allerdings bietet der Händler kein...
  5. JK Felgen 17"

    JK Felgen 17": Hier stehen noch 4x 17" Felgen für JK herum, die gern den Besitzer wechseln möchten. Sind ziemlich abgerockt, sollten mal aufbereitet werden Dafür...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden