Festgefahren! Mit nem Granny??

Diskutiere Festgefahren! Mit nem Granny?? im JEEP Grand Cherokee ZJ / ZG Forum im Bereich Grand Cherokee; Hallo miteinander Bin jetzt auch stolzer Besitzer eines 97'er Grand Cherokee, und nachdem ich das gute Stück grad ne Woche hab wollte ich heute...

  1. #1 DaBruce, 22.07.2012
    DaBruce

    DaBruce Newbie

    Dabei seit:
    17.07.2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marco
    Hallo miteinander

    Bin jetzt auch stolzer Besitzer eines 97'er Grand Cherokee, und nachdem ich das gute Stück grad ne Woche hab wollte ich heute mal testen was das Ding so kann... Leider nicht bedacht, dass es ein paar Wochen fast am Stück geregnet hat, und auch gleich im Schlamm fest gefahren,schluchz...
    Da dachte ich doch, da komm ich leicht wieder raus, aber Pustekuchen,vorne links eingegraben und hinten rechts fast keinen Bodenkontakt mehr, Rad drehte durch, und was mich wunderte, es war das EINZIGE Rad, das drehte.
    Sollte sich so ein Allradler nicht mit mindestens 2 Rädern rausziehen? Oder hab ich etwa ne verschlissene Viskokupplung? Hoppeln bei engen Linkskurven tut er schon ein wenig, allerdings hatte ich auch nicht die Untsetzung drin sondern stand auf "All Time" .
    Hat jemand ne Idee? dankeee !!
     

    Anhänge:

  2. #2 SittingBull, 22.07.2012
    SittingBull

    SittingBull Jeeper

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    8.415
    Zustimmungen:
    23
    Vorname:
    Ron
    :-)
    Vielleicht hättest du dem Verteilergetriebe mitteilen sollen, daß du dich nicht mehr auf der Straße befindest
    Dann evtl wärst du früher rausgekommen ohne solche Löcher zu buddeln

    Die richtigen Reifen und der angepasste Luftdruck wären ebenso von Vorteil gewesen
     
  3. #3 RubbelDieKatz, 22.07.2012
    RubbelDieKatz

    RubbelDieKatz Master Joda

    Dabei seit:
    23.06.2011
    Beiträge:
    1.714
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Casey
    Sieht aus wie 265er Straßenreifen ... damit bleibst auch auf na Wiese stecken... :-)

    Ich hab mich mal im Winter auf einem Berg festgefahren ( 0100 Uhr nachts )
    hab 7 Stunden gebraucht , wieder raus zu kommen. :motz
    Zum Glück hatte ich genügend Tank , denn alle , die ich angerufen hatte , wollten schlafen und hatten kein Bock . :-)

    Die haben sich nur gefragt , was macht der um 0100 Uhr nachts auf einem Berg , bei extremen Schneefall?! :verrückt

    Die Trac - Lock wird bei Dir auch verschlissen sein , genauso wie eine defekte Visco.
     
  4. #4 Thierry, 22.07.2012
    Thierry

    Thierry Master

    Dabei seit:
    10.09.2008
    Beiträge:
    2.820
    Zustimmungen:
    19
    Vorname:
    Thierry
    Eine Aufklärung über die verschiedenen Allrad-Stellungen wäre auch Nett gewesen :pfeiffen

    All-Time bedeutet das dein Mitteldifferential nicht gesperrt wird, hier kann es schon sein das nur ein Rad durchdreht.

    Part-Time nennt es sich wenn dein Mittel-Diff (VerteilerGetriebe) gesperrt ist und sich mindestens 2 Räder eingraben.

    Die Trac-Lock Reibsperre in der Hinterachse und die Viscodose musst du prüfen, ohne gesperrtes Mittel-Diff ist es schwer da was zu sagen.

    Weiterhin viel Spass
     
  5. #5 DaBruce, 22.07.2012
    DaBruce

    DaBruce Newbie

    Dabei seit:
    17.07.2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marco
    Jau, danke für die Antworten :-)
    Wollte an sich nur ein paar coole Fotos schiessen,die hab ich ja jetzt *LOL*

    und JA,ich habe natürlich nur Strassenreifen drauf, so nen Hardcore Offroader werde ich wohl eh nicht, ich find nur das V8 blubbern geil :genau
     
  6. #6 RubbelDieKatz, 22.07.2012
    RubbelDieKatz

    RubbelDieKatz Master Joda

    Dabei seit:
    23.06.2011
    Beiträge:
    1.714
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Casey
    Wir haben uns beim Bund auch schon mit einem Unimog ( unbeladen ) festgefahren , erst der Wolf konnte ihn (mit neuen Reifen) rausziehen und dieser ist echt geländegängig...

    Aber immer wieder schön zu sagen ...

    Da steckenbleiben , wo andere nichtmal hinkommen!!! :-) :pfeiffen
     
  7. #7 Billy-the-kid, 22.07.2012
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    3.100
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    Hast ja schon jede Menge Antworten bekommen.

    Den Fehler mit Verteilergetriebe (also Allradhebel) auf Hi statt Low beim Offroaden (Low bedeutet nicht nur Reduktion, sondern eben auch Mitteldiff-Sperrung) machen wir auch immer wieder mal, nur mal so zum Trost.
    Zum Beispiel kamen wir auf der letzten Steinbeisser-Trophy aus dem Schlammloch, wo wir ne zeitlang drinsteckten und hin- und herwühlten, plötzlich relativ leicht wieder raus, als wir auf die Idee kamen, doch mal den VTG-Hebel auf Low zu schieben... ( :pfeiffen:motz:vogel)

    Das ist unser Dödel-Klassiker (in Bezug auf "4Hi statt 4Lo", ergo sperrt das Mitteldiff net, vorne dreht´s und hinten rührt sich nix):
    http://www.youtube.com/watch?v=ey7q43tW5Fc
    Frei nach dem Motto: Wenn man nix kann, kann man immer noch als schlechtes Beispiel dienen... :tuscheln:bähh

    Nächste Sache ist die mit den Reifen: Mit nem serienmäßigen ZJ mit reinen Straßenreifen reißt im Gelände rein gar nix, da wird schon ne nasse Wiese zur Herausforderung! Waren einmal und nie wieder mit nem Serien-ZJ mit den Straßenreifen Dunlop Grandtrek AT2 in Langenaltheim, an jedem noch so kleinen Pfützchen (z. B. das oben nahe dem Parkplatz an der Kassenhütte) war Ende.
    Kauf dir wenigstens gscheite AT-Reifen! Besser noch MT-Reifen, es gibt auch welche, die sind nicht so laut (Bridgestone MT allerdings NICHT, meine Frau reißt mir seit dem Anbau an ihren DailyDriver jeden Tag den Kopf runter, klingt jetzt wie ein Lappländer, der brave Serien-ZJ... :-):cool).

    Und die Sache mit "linkes Rad dreht durch, rechtes steckt still im Schlamm" (oder andersrum) kriegst leider erst mit ner Sperre in dem betreffenden Achsdifferential weg, was recht teuer ist. Am günstigsten sind da noch die Automatiksperren, wir haben jetzt hinten den 100%-Detroit Locker drin (war bei der gebrauchten HA für 900€ mit dabei - wenn nicht, wäre ja der Preis zu überteuert gewesen) und vorne die 70%-TrueTrac, kostete auch nochmal extra 750€ (ohne Einbau).

    Übrigens: Dass deine Viscodose evtl. defekt ist, ist für Offroad aber nur gut: Wenn defekt, dann sperrt die Viscodose ja immer und überall (soweit ich das verstehe - und bei unserem 97er erfahre), auf der Straße "knackknack", im Gelände fast immer gut. Wir haben diesen Status schon immer beim 97er, Offroad war das bisher nur gut. Onroad hat´s uns im Parkhaus halt vor lauter Knackknack die Längslenker ausm Rahmen gerissen, das war dann sehr unspaßig (vor allem aufwändige Schweißreparatur).
     
  8. #8 der Öli, 22.07.2012
    der Öli

    der Öli Tröööt Zäcke

    Dabei seit:
    11.03.2012
    Beiträge:
    13.912
    Zustimmungen:
    811
    Vorname:
    Daniel
    im schnee steckenbleiben ??? da kenn ich auch was von :motzauto liegt auf alle räder drehen frei und dann nur ein lautes krachen
    ende vom lied :
    [​IMG]

    schön die steckachse abgerissen mitten im wald bei schneesturm in der dämmerung :motz:motz:motz

    ups ich schweife schon wieder ab :pfeiffen:pfeiffen:pfeiffen sorry ;-)
     
  9. #9 DaBruce, 22.07.2012
    DaBruce

    DaBruce Newbie

    Dabei seit:
    17.07.2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marco
    Wie sieht das eigentlich aus mit dem Schalten nach 4parttime?
    Kann ich den Hebel auch schalten,wenn ich schon festgefahren bin? Und evtl. alles verspannt ist? Habs probiert,ging aber nicht, wollte aber auch nicht dran reissen wie ein Irrer, da ich die Untersetzung noch nie eingelegt hab und nicht weiss, wie schwer das normalerweise geht...
    Oder nie, wenn man schon festsitzt?
    Und dann, während Schrittgeschwindigkeit, so wie es im Handbuch steht, oder im Stillstand?
    Jaja, Fragen über Fragen... :pfeiffen

    Danke !! :-)
     
  10. #10 Billy-the-kid, 22.07.2012
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    3.100
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    Der VTG-Hebel muss eigentlich immer "gerissen werden wie ein Irrer" (für meine Begriffe), steht auch mehr oder weniger so in der ZJ-Bedienungsanleitung drin!

    Ich zieh den immer im Stand auf möglichst ebenem Untergrund bei geraden Rädern, aber im Zweifelsfall muss der 4Lo auch ohne Idealbedingungen reingehen, kann mich an keine Situation erinnern, wo er net reinging.

    Eher so, dass der Hebel ständig wieder von selber rauswill (das gibt dann ein ohrenbetäubendes Krachen vom Antriebsstrang her), das war in der ersten Zeit der Wiederbelebung des bereits totgeweihten 97er ZG so, aber seitdem der regelmäßig bewegt wird, funzt da auch wieder alles, und der VTG-Hebel bleibt nun auch drin.
     
  11. larry

    larry ..geht so

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    3.832
    Zustimmungen:
    18
    Vorname:
    Gustav
    die untersetzung wir geschaltet, während der automatikhebel auf "n" steht.
    und dann kracht auch nix
     
  12. #12 DaBruce, 22.07.2012
    DaBruce

    DaBruce Newbie

    Dabei seit:
    17.07.2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marco
    Ja, danke nochmal für die Antworten :daumen

    Ich check das die Tage mal, hier ist ne Kiesgrube, mal schaun ob ich da reinkomm. Wetter ist ja besser, Boden trocknet dann hoffentlich noch etwas ;-)
     
  13. #13 Billy-the-kid, 22.07.2012
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    3.100
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    Klar. (Geht das überhaupt anders?)

    Zum Krachen:
    Wenn der VTG-Hebel wieder rausspringt aus 4Lo bzw. erst gar net richtig in die 4Lo-Position eingerastet ist, dann kracht´s, spätestens dann, wennst den Automatikhebel von N auf D schaltest! Der Klang hat was von Kettensäge, man denkt, jetzt ist alles kaputt (isses aber net). Je öfters der VTG-Hebel aber dann benutzt wird, desto besser wird´s (ich liebe Probleme, die sich von selber lösen).
    Also: Öfter mal den VTG-Hebel benutzen UND drauf achten, dasser beim Einlegen richtig eingerastet ist (gaaanz hinten), wenn man DANACH den Autom.hebel von N auf D schiebt!
     
  14. tzwenn

    tzwenn Newbie

    Dabei seit:
    19.06.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Sven
    Blöde Frage hierzu mal von einem WH-Newbie: ich habe einen 2007er WH mit Quadra Drive II. Soweit ich die Funktion verstehe, verteilt das System die Kraft über elektronische Differenzialsperren auf die einzelnen Räder - im Bedarfsfall bis zu 100% auf ein (!) Rad. Und zwar (gottlob) ohne mein Zutun... (wer weiß, was sonst dabei rauskäme!) :pfeiffen

    Frage 1: ist das so, und gehe ich recht, wenn ich denke, im halbwegs befahrbaren Gelände sollte man damit klar kommen? Also, mal ein Ausritt auf einem steilen Schotterweg oder abseits auf 'ner Wiese oder so.

    Frage 2: die Funktionsweise und Bedienung der Untersetzung ist mir nicht klar. Ich habe leider nur ein französisches und ein englisches Handbuch, und für das Quadra II wird die Bedienung da irgendwie übersprungen? Was bewirkt diese nette verchromte T-Hebel, und wann sollte ich ihn wie ziehen/bedienen? Nur, für den Fall, dass... ich ihn mal brauchen könnte. :achselzuck

    Ich entschuldige mich schon mal im Voraus, sollte die Frage irgendwie zu doof sein...
     
  15. #15 angelone, 23.07.2012
    angelone

    angelone Jeeper

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Martin
    Mit dem Quadradrive kommste überall hin
    Einen kleinen Schotterberg merkst du in dem Auto gar nicht :)

    Die Untersetzung kannste dir vorstellen wie den 1. Gang am Fahrrad.
    Damit kommt der Motor mit weniger Kraft den steilsten berg hoch
    Die Stellung solltest du nur im Gelände benutzen und nur da, wo es wirklich steil wird.

    Mit VTG "4all/4hi" und "D" am ATG kommst du eigentlich überall super durch.

    /edit
    In so ner Schlammsituation wie hier im Thread würde 4lo auch helfen.
    Dadurch werden Vorder- und Hinterachse nämlich gegeneinander gesperrt.
     
  16. #16 Merten ZJ, 23.07.2012
    Merten ZJ

    Merten ZJ Master

    Dabei seit:
    17.12.2009
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Merten
    Ich muss hier noch kurz was ergänzen:pfeiffen Ab 96 verteilt im 249er VTG KEIN DIfferential die Kraft hinten/vorne. Sondern, nach hinten ists ein starrer durchtrieb, auf dem ein Kettenrad in Kombination mit der Viskokupplung sitzt, welches über eine Kette die Kraft auf die vordere KW leitet, sofern ein Drehzahlunterschied zwischen vo/hi besteht.

    Im 4Hi wird also die vordere KW erst angetrieben, wenn die hintere KW schneller dreht.

    Im 4Lo wird die Funktion der Visko ausser Kraft gesetzt, in dem das Kettenrad durch eine Schiebemuffe auf dem Durchtrieb nach hinten fixiert wird.

    Im 249er vor 96 gibts ein Mitteldiff, welches durch ne Visko gesperrt wird.

    Deshalb kann man beim neueren 249 ohne vordere KW fahren, und beim alten nicht.

    *klugscheißmodusaus*

    Also, in deinem Fall hat die Sperrwirkung der Traclock nicht ausgereicht, um dich ausm Dreck zu ziehen. ENtweder, war der Dreck zu tief, oder deine TL ist hin und sperrt nicht mehr.

    Ansonsten dürfte bei dir alles im Lot sein, da die Visko ja zumindest gegriffen hat und dein eines Vorderrad eingebuddelt hat. Könnte sein, dass die verklebt ist, aber das hätte dir in deinem Falle eher geholfen.

    Aber eins kann ich hier sagen: 4Lo hätte dich da auch nicht rausgebracht. Denn deine beiden Kardanwellen haben genug Drehmoment erhalten, aber konntens nicht auf den Untergrund bringen. Weil vorne keine Sperre, und hinten keine 100%ige.

    Grüße
     
  17. tzwenn

    tzwenn Newbie

    Dabei seit:
    19.06.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Sven
    Jo, 1.001 Dank! :danke Habe ich soweit verstanden... und den Hebel ziehe ich entweder in Stellung "N" oder wenn die Kiste langsam rollt? Oder wie?
     
  18. #18 angelone, 23.07.2012
    angelone

    angelone Jeeper

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Martin
    korrekt. in atg stellung "N" den vtg hebel kräftig bis zum anschlag durchziehen.

    idealerweise im stillstand
    das atg mags nämlich nicht so, wenn man danach im rollen auf "D" stellt.
    das wird nämlich dann, dumm wies ist, im ersten gang einkuppeln
    das ist ggf. zu niedrig je nach geschwindigkeit
    und wenn du rückwärts rollst isses noch schlechter

    bei meinen letzten touren inner sandgrube und im wald hab ich 4lo nicht gebraucht...
     
  19. tzwenn

    tzwenn Newbie

    Dabei seit:
    19.06.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Sven
    @angelone: Nochmals :danke und ich werde das dann bei Bedarf mal beherzigen... :nachdenklich

    Wobei... wahrscheinlich werde ich so übles Terrain nicht besuchen, aber man sollte ja wenigstens wissen, wozu die Schalterchen dienen und wie man sie benutzt. Danke!
     
  20. #20 RubbelDieKatz, 24.07.2012
    RubbelDieKatz

    RubbelDieKatz Master Joda

    Dabei seit:
    23.06.2011
    Beiträge:
    1.714
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Casey
    Ich find meinen so klasse , hab das 4Lo seit Besitz ( 8Jahre ) erst 10 Mal benutzt , weil sonst nicht nötig war und hab es immer butterweich , ohne jegliches Gemurre neinbekommen.
    Fühlt sich immer cool an , wenn er sich dabei neigt und versteift. :pfeiffen
     
Thema:

Festgefahren! Mit nem Granny??

Die Seite wird geladen...

Festgefahren! Mit nem Granny?? - Ähnliche Themen

  1. old Granny for sale

    old Granny for sale: Hallo zusammen. Da ich mir etwas "neues " zugelegt habe, möchte ich gern meinen Grand Cherokee BJ 99 abgeben. Er hat mich die letzten Jahre gut...
  2. Suche Granny 4.7, gerne HO

    Suche Granny 4.7, gerne HO: Hallo Gemeinde, nach längerer Abstinenz suche ich wieder einen 4.7 V8, ich mag den Innenraum mehr als den vom WH....von daher diese Wahl.. Am...
  3. Granny WJ - Problem mit dem Rückwärtsgang

    Granny WJ - Problem mit dem Rückwärtsgang: Hallo, Jeep-Gemeinde. Folgendes Problem bei meinem WJ 4L. Der Rückwärtsgang funktioniert nicht, macht beim Einlegen schlimme Geräusche, allerdings...
  4. Granny mit Starrachsen

    Granny mit Starrachsen: welche war die letzte granny modellreihe mit starrachse vorne und hinten?
  5. Ein paar Fragen zu nem 4.0 Zj von 95

    Ein paar Fragen zu nem 4.0 Zj von 95: Ein Kumpel hat nun nen ZJ. Wir wollen ein bisschen was dran machen. Dazu ein paar Fragen Auf die Serienfelge gehen maximal welche Reifengröße?...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden