Fahrwerk Höherlegen oder lassen

Diskutiere Fahrwerk Höherlegen oder lassen im JEEP Wrangler/Unlimited JK Forum im Bereich Wrangler; Treue Leser der amerikanen Automanie, mich plagt, drückt und drängelt es mal wieder. Jeder erzählt was anderes und eigentlich ist es ja gar...

  1. #1 AlexanderRUBI, 29.05.2012
    AlexanderRUBI

    AlexanderRUBI Newbie

    Dabei seit:
    11.01.2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alexander
    Treue Leser der amerikanen Automanie,


    mich plagt, drückt und drängelt es mal wieder. Jeder erzählt was anderes und eigentlich ist es ja gar keine Sorge, sondern nur eine geplante Verbesserung.

    Mein Auto (Jeep Rubicon Diesel / kurz) > makes me happy, nearly every day. Jetzt sieht das Auto recht viel Gelände, durch welches es mehr oder minder schonend, aber dennoch eben regelmäßig bewegt wird. Da kommt dann schnell die Frage nach Änderungen am Fahrwerk auf. Die der Bereifung habe ich gesondert schon gestellt > bleibt das Fahrwerk.

    Ich benötige die Höherlegung / Änderung des kompletten Fahrwerks im Grunde nicht, aber schaden kann sie mir auch nicht.

    Endlich meine Frage: Wie sind Eure Erfahrungen nach den Fahrwerksänderungen. Wenn, würde ich gerne gleich das Fahrwerk ändern und nicht "nur" höher legen den Kleinen.

    Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass das Auto dadurch wirklich toller fährt. Was ich meine: Wenn ich auf Aspahlt dann sehr viele Einbußen hinnehmen muss, um im Gelände 1-2 Vorteile zu erkaufen, macht das Unterfangen keinen Sinn. Ich will ja schließlich auch mal über die Straße und so prägnant sind meine Geländeeinsätze dann doch nicht.
    Wie sind Eure Meinungen zu den gängigen Fahrwerken in / um die Hausnummer 2"-3" und wie wirkt sich das Fahrverhalten auf der Straße aus.
    Schiebe die neuen Felgen/Bereifung schon die ganze Zeit vor mir her, weil ich denke, dass ich es besser in einem "Rutsch" erledige.
    Who might ever know? Danke für einen kleinen Austausch. :pleite


    Grüße,
    Alexander
     
  2. #2 Eagle Eye, 29.05.2012
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.479
    Zustimmungen:
    2.093
    Vorname:
    Carsten
    guten morgen.

    aus eigener erfahrung uund allem, was man so immer wieder dazu liest,
    bringt eine fahrwerksveränderung von 1" nichts,
    ausser dem wunsch nach mehr.

    bei fahrten im gelände kommt es immer darauf an,
    für sich festzustellen, an welcher stelle man gerne
    mehr hätte. mehr bodenfreiheit erreicht man in der regel
    nur durch größere reifen.
    diese benötigen mehr platz in den radkästen.
    ergo müssen die weiter nach oben.
    und so ergibt sich der folgeschluss, wie weit man nach oben "MUSS"

    der rest ist eine frage des posing-faktors.
    höher wirkt oft gewaltiger und macht optisch halt mehr her.

    für den YJ habe ich im näheren umfeld die erfahrung gemacht,
    das ein optimaler kompromiss aus fahrwerkflexibilität
    (gut fürs gelände) und alltagstauglichkeit gegeben ist,
    wenn man den posing-faktor etwas aussen vor läßt.

    liegt aber daran, dass es zu wenig gute weiche blattfeder-fahrwerke
    gibt, die das miteinander vereinbaren.

    beim JK habe ich einige gesehen, die 37er reifen fahren.
    35er sind auch schon gewaltig und stehen dem auto großartig. :genau

    ich würde mein auto wahrscheinlich auf 35er reifen abstimmen
    und mir dazu ein passendes fahrwerk gönnen, das auch onroad
    kaum wünsche offen läßt und offroad bis an die grenzen der reifen
    optimale verschränkung bietet.

    sofern es denn ein solches gibt.
     
  3. #3 simplydynamic, 29.05.2012
    simplydynamic

    simplydynamic Master

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Michael
    Naja, der Threadstarter müßte mal sagen, was er ausgeben will und was der Einsatzzweck sein soll.
    Man bekommt ja von 30mm Federn bis 6" Longarmfahrwerken alles für den JK.
    Über Kosten und Folgen sollte man dann eben Bescheid wissen und scih klar sein.

    Bei Serienreifen sähe ein Lift von 2.5" schon......"seltsam" aus.
    Bei 35" Reifen brauche ich eben mindestens 2" und ggf. Flat Fender oder Body Lift.
    Ab 3" Muß ich schon mit (längerfristig) Problemen an der Kardan rechnen.
    Dazu die Reifengrößen. 35er sind schon kritisch bei der normalen 3.21er Übersetzung. 37er müßte man sogar die 3.73 Übersetzung ändern.
    Dazu noch der ganze Mist mit Achsverstärkung usw.......
     
  4. #4 Red Jack, 30.05.2012
    Red Jack

    Red Jack Jeeper

    Dabei seit:
    17.06.2009
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Guido
    Der JK hat doch 4.10 er übersetzung und bei 37" würde ich ne 4.88 er nehmen.
    Nur die ganze Frage hängt doch nur davon ab was man ausgeben will oder was man haben will. Wenn der höher wird muß man immer irgend welche abstriche machen. Mit 37" Räder fährt keiner 170km/h.
    Wie denn Reifen gesondert bestellt?? dann solltest du auch sagen was für Räder:achselzuck
    :yeah Guido :yeah
     
  5. #5 Redneck67, 30.05.2012
    Redneck67

    Redneck67 Master

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Jürgen
    Servus Alexander!

    Ich habe vor dem Kauf unseres JK (3.6er kurz) auch lange überlegt, welche Kombination wohl am besten aussieht und auch die Alltagstauglichkeit nicht zu sehr einschränkt. 2", 3" oder mehr, Fahrwerk oder doch lieber Bodylift? Wir fahren mit dem Jeep hauptsächlich auf der Straße, vielleicht mal leichtes Gelände oder Schottertouren. Dazu reicht auch der Serienwrangler. Da meine Frau und ich aber auf "gepimpte" Geländewagen stehen, war klar, daß wir etwas umbauen...

    Wir haben uns für einen Umbau von ORZ entschieden, und zwar wurde uns zu einem 3,5" AEV-Fahrwerk geraten in Verbindung mit 315/70 R 17er (umgerechnet zwischen 34 und 35", und schön breit) Reifen auf 9x17" - Felgen. Nach dem Umbau stand er schon mächtig vor uns, wir erklimmen nun die Sitze regelrecht. Er sieht super aus und ist wirklich - obwohl ich echt Bedenken hatte - Alltagstauglich geblieben. Da hatte ORZ nicht übertrieben, wir sind voll zufrieden. Bodenfreiheit hat er nun echt genug, fahren tut er sich etwas straffer, auch von der Lenkung her, aber nicht unkomfortabel. Ich habe eigentlich schon jeden Geländewagen, den ich hatte, höhergelegt und auf größere Räder gestellt, habe da auch schon einiges (gutes und schlechtes) hinter mir. Beim JK hat sich der Umbau jedoch gelohnt!

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Hier mal ein Größenvergleich zu unserem ebenfalls mit Fahrwerk und größeren Rädern ausgestatteten Hilux:
    [​IMG]
    Gruß aus Bayern, Jürgen
     
  6. #6 simplydynamic, 30.05.2012
    simplydynamic

    simplydynamic Master

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Michael
    Nicht mehr. Selbst die Rubicons haben mit dem neuen Motor und 5 Gang Automatik nur noch 3.73 Übersetzung.
    Viele haben sogar nur die 3.21 Übersetzung. Bei AHK bekommt man die kürzere. Und noch so 2-3 Sachen wo man die Kurze bekommt.

    Wie gesagt, man soll sich überlegen was man ausgeben will und was der Einsatzzweck sein soll.

    Bei nem kurzen JK Sahara oder Sport, der auf 35ern rollen soll und dazu (echte) 3.5" Lift bekommt mit entsprechend Negativfederweg........

    Da sollte man noch einiges an Kohle für spätere Defekte, Verstärkungen usw. in der Hinterhand haben.
    Kardan vo/hi, Verstärkung der Achse, ggf. Übersetzung usw.

    Klar geht es erstmal auch so. Aber wenn man sich die Manschette der Kardan im Gelände bei voller Verschränkung bei einem 3,5" Fahrwerk zerreißt oder die C´s an der VA mit 37er Reifen plötzlich krumm sind..... dann ist das Geschrei plötzlich groß.
     
  7. #7 Red Jack, 31.05.2012
    Red Jack

    Red Jack Jeeper

    Dabei seit:
    17.06.2009
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Guido
    Na gut ich dachte das es kein ganz neuer ist.Bei denen ist das mit größeren Reifen und so eh nicht so einfach.
    Aber entweder kann ich nicht lesen oder... ich komme da nicht weiter wie JK kurz Diesel:achselzuck
    :yeah Guido :yeah
     
  8. #8 Vagabond, 31.05.2012
    Vagabond

    Vagabond Fly with the Eagle

    Dabei seit:
    12.06.2009
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    38
    Vorname:
    Pit
    Der Rubi (als Diesel) hat eine 3,73 Achsübersetzung und eine 4,0:1 Geländeuntersetzung. Schaut mal hier auf Seite 10 (Fahrzeugdaten)

    Ich fahr die 35er mit einem 3,5"-Fahrwerk ohne jegliche Probleme. Das hält - das passt!

    Allerdings sollte man sich auf der Autobahn von Geschwindigkeiten jenseits der 140km/h verabschieden. Das macht, bei der Reifengröße, kein höheres Fahrwerk mehr mit. Aber, der JK ist ja auch kein Eckenflitzer. Wer sowas möchte, kauft sich besser nen Golf mit ordentlich Bums :pfeiffen
     
  9. #9 Redneck67, 31.05.2012
    Redneck67

    Redneck67 Master

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Jürgen
    Servus!

    Da kann ich dem Pit nur zustimmen. Bis 130 läuft er einwandfrei, danach macht sich halt dann doch langsam die Höhe des Fahrwerks bemerkbar - wir fahren 120, da hält sich der Verbrauch noch in Grenzen und man fährt total entspannt... Mit gigantischem Überblick nach vorne!!! :genau

    Gruß, Jürgen
     
  10. TomJK

    TomJK nach fest kommt ab

    Dabei seit:
    18.02.2012
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    45
    Vorname:
    Thomas
    Hi Alexander,

    habe meine JK Unltd. Sahara CRD (EZ 01/2012) vor ein paar Tagen mit einem OME 2/2,25" Fahrwerk und 285/70/R17 höherlegen lassen.

    Unter dem Differential habe ich jetzt ca. 1cm mehr Bodenfreiheit, in der Höhe hat der Dicke jetzt 6,4 cm zugelegt. :cafe Das Aussehen ist so wie ich es wollte .

    Habe jetzt 500km in der neuen Konfiguration drauf, das Fahrverhalten ist straffer aber nicht unangenehmer, das Auto hat etwas an Spritzigkeit verloren :vogel, die größeren Räder (+ schwereren Aufhängungsteile) lassen die ungefederten Massen in Summe doch deutlich ansteigen (muss die Räder noch wiegen). Cruisen macht immer noch :hurra.

    Einbußen auf der Strasse? Ja.
    Schlimm? Nein (ist allerdings nicht mein daily driver)

    Gruß
    Thomas

    BTW: wieso habe ich das Auto umgebaut? Ich wollte den Rampenwinkel verbessern, 'ne Winde und richtige Anschlagspunkte zur Bergung.....und die doofen Plastik-Bumper los werden.
     
  11. #11 AlexanderRUBI, 03.06.2012
    AlexanderRUBI

    AlexanderRUBI Newbie

    Dabei seit:
    11.01.2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alexander
    erstmal herzlichen Dank an dieser Stelle.

    @Jürgen / redneck
    Sieht toll aus Dein Brummer und am meisten danke ich Dir für die Bilder und das ehrliche Wort zum V-max. Das ist auch einer dieser Punkte. Ich muss eben auch mal 150 fahren können, ohne das mir gleich der Schweiß auf der Stirn steht.

    Der Preis wurde mehrfach angesprochen... Ich denke ich würde hier eher in Richtung "Qualität" entscheiden.

    Habe neulich einen satt höhergelgten in der ChryslerWerkstatt gesehen. Kardanwelle kaputt. Der Schrauber meinte, dass das häufig passieren würde, wenn das Auto höher kommt. Das hat mich auch nicht gerade aufjubeln lassen.

    Es war halt so angedacht, dass wenn ich diese Änderungen jetzt vornnehme, lieber alles in einem "Abwasch" mache. (Also Reifen / Felgen / Fahrwerk).

    Mir graut es vor der Situation, in meinen dann optisch schicken Wagen zu steigen, den ich aber im nicht mehr fahren will, weil er UNIMOG Anleihen gemacht hat.

    Der Praktikabilität / Nutzwert steht bei dem Fahrzeug für mich leider im Vordergrund. Mir ist klar, dass das nicht den Geist von jedem hier trifft.

    Danke für Eure Einwendungen und Anregungen bisher.


    Alexander
     
  12. #12 simplydynamic, 03.06.2012
    simplydynamic

    simplydynamic Master

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Michael
    Kardan ist bei höherlegen immer ein Thema. Kommt auch ein wenig drauf an ob man 2- oder 4türig hat.

    Der 2türige macht halt vorne und hinten Probleme, der 4türige nur vorne.
    Solange man aber bei 2-2.5" bleibt sollte es noch halten.
    Kritisch wird alles ab 3"-
    Außerdem muß man bei der Stoßdämpferlänge schauen. Ist der Dämpfer zu lang und läßt die Achse(vo) zu weit ab, kann man sich die Manschette am Auspuff aufreißen bzw. auch so überdehnen.
     
  13. #13 eumel789, 03.06.2012
    eumel789

    eumel789 Master

    Dabei seit:
    25.05.2012
    Beiträge:
    513
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Sven
     
  14. #14 Eagle Eye, 04.06.2012
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.479
    Zustimmungen:
    2.093
    Vorname:
    Carsten
    diese aussage finde ich so lustig.
    mehr hat er dazu nicht gesagt ?? :achselzuck
    wäre doch mal interessant zu wissen,
    was er jetzt damit macht.

    wahrscheinlich einfach nur eine neue bestellen,
    einbauen und FERTIG


    FACHLEUTE halt :-)
     
  15. #15 eumel789, 04.06.2012
    eumel789

    eumel789 Master

    Dabei seit:
    25.05.2012
    Beiträge:
    513
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Sven
    Suche nun verzweifelt nach Bildern von diesem Umbau!
     
  16. Gaser

    Gaser Master

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    905
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Heiko
    meiner ist 4,5" Höher und hab 37" drauf aber meine Welle ist immernoch ganz und ich schon den JKU nicht!!!
    Beim Unlimited ist der Radstand länger da steht sie nicht so steil
     
  17. TomJK

    TomJK nach fest kommt ab

    Dabei seit:
    18.02.2012
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    45
    Vorname:
    Thomas
  18. #18 Redneck67, 05.06.2012
    Redneck67

    Redneck67 Master

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Jürgen
    Hi Leute!

    Ich denke, es kommt auch auf die Fahrweise an. Klar sind mehr als 3" nicht ohne, besonders bei einem kurzen Wrangler. Ich hatte auch schon einen YJ mit einem 4"-Fahrwerk, jeder sagte, das machen die Kreuzgelenke nicht lange mit... Nun, ich brauchte nie neue! Ich bin aber auch kein Vollgasfahrer, mache keine Kavalierstarts und fahre nur moderat Gelände, nix extremes.

    Und ich glaube, daß ich auch bei unserem JK mit dem 3,5" - Fahrwerk nicht so schnell Probleme kriegen werde, weil wir den genauso fahren. Er ist Daily-Driver und wird wohl kein oder nur leichtes Gelände sehen. Da ich öfter auf Pickup-Treffen fahre, fahre ich mit dem Hilux ins Gelände, das reicht mir.

    Außerdem würde mein Frauchen wohl Amok laufen, wenn ich den Wrangler durchs Gelände prügeln würde... :-)

    Mal sehen, wie sich die Kardanwelle so macht mit der Höherlegung, ich kann ja mal nach ein paar Jahren wieder berichten...

    Gruß, Jürgen
     
  19. Maino

    Maino Jeeper

    Dabei seit:
    30.03.2012
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Jürgen
    Hatte vor meiner Kaufentscheidung die gleichen Fragen im Kopf

    Lieber vernünftig und Seriennah oder gepimt bzw hoch und breit:pfeiffen

    Als ich dann meinen roten live gesehen hab hat mein Herz sich für relativ unvernünftig entschieden.
    Habe 35er Reifen und ne 2,5 Höherlegung.
    Sieht gut aus, wollte aber damit keine 25 000 km/Jahr fahren denn mehr wie 130 will man damit nicht fahren und die Spurthaltung könnte auch besser sein.
    Ich fahr den Wagen aber als Zweitwagen mit max 10 000Km/Jahr und mir geht jedesmal das Herz auf wenn ich ihn sehe.
    Ich würde die Entscheidung von meinen Jahreskilometer abhängig machen denn besser fahren tut er sich hoch und breit nicht
     
  20. #20 eumel789, 06.06.2012
    eumel789

    eumel789 Master

    Dabei seit:
    25.05.2012
    Beiträge:
    513
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Sven
Thema: Fahrwerk Höherlegen oder lassen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fahrwerk jk erfahrung

    ,
  2. jeep wrangler höherlegung

    ,
  3. jeep höherlegung fahrwerk

    ,
  4. Jeep wrangler höher gelegt?,
  5. wrangler höherlegung,
  6. jeep wrangler jk fahrwerk,
  7. wie wrangler jeep wieder höher legen,
  8. jku höherlegen,
  9. fahrwerk höherlegung jeep wrangler,
  10. jeep wrangler jk höherlegung,
  11. Wrangler höherlegen,
  12. jeep wrangler 2000 höher legen,
  13. jeep wrangler drauf achten beim höherlegung,
  14. jeep wrangler unlimited höherlegung,
  15. auto um 4 cm höher legen auf was achten,
  16. wrangler rubicon höher legen
Die Seite wird geladen...

Fahrwerk Höherlegen oder lassen - Ähnliche Themen

  1. Fahrwerk zu weich...

    Fahrwerk zu weich...: Hallo alle zusammen... Ich muss mal wieder stören. Obwohl man(n) ja weiß, daß die Amis ja gern etwas schwammiger sind, empfinde ich meinen WJ...
  2. Fahrwerk XJ Qualitäten der Anbieter

    Fahrwerk XJ Qualitäten der Anbieter: Hallo Zusammen Da ich ja noch recht neu bin in Sachen XJ fehlt es mir absolut an Erfahrungen zu dem Jeep und allem drum herum. Eine Höherlegung...
  3. Höherlegung deat wobble

    Höherlegung deat wobble: Hallo Leute! Ich bin neu hier hab einen wj 2.7 crd mit spacer seit dem ich diese verbaut hab hab ich death wobble! Ich bräuchte mal eure Hilfe wie...
  4. Fahrwerk

    Fahrwerk: Guten Morgen zusammen, die Entscheidung ist gefallen. Aus meinem CJ5 soll das 100mm Trial Master Fahrwerk weichen. Es ist mir zu hart und zu hoch...
  5. AEV Fahrwerk

    AEV Fahrwerk: ...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden