Erstes mal Offroad - Typische Schwachstellen?

Diskutiere Erstes mal Offroad - Typische Schwachstellen? im JEEP Wrangler YJ Forum im Bereich Wrangler; Hi Leute :) Ich fahre einen 95er YJ 4.0 HO Alles orginial, Dana 30 vorn und 35 hinten. Lediglich ein zusätzliches Blatt ist in den Federn....

  1. #1 Carnifex, 13.06.2019
    Carnifex

    Carnifex Newbie

    Dabei seit:
    06.11.2016
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    3
    Vorname:
    Chris
    Hi Leute :)

    Ich fahre einen 95er YJ 4.0 HO Alles orginial, Dana 30 vorn und 35 hinten. Lediglich ein zusätzliches Blatt ist in den Federn.
    Jetzt frage ich mich ob es Schwachstellen gibt also Teile die man besser dabei haben sollte. Ich bin Offraoad Neuling und hab da einfach nicht die Erfahrung. Vllt könnt ihr mir Helfen?

    Schonmal Danke im Vorraus :)
     
    O.v.boni gefällt das.
  2. #2 Pater Locke, 13.06.2019
    Pater Locke

    Pater Locke Master

    Dabei seit:
    16.10.2017
    Beiträge:
    864
    Zustimmungen:
    564
    Vorname:
    Marco
    Hallo und :willkommen worauf genau bezieht sich deine Frage? Auf die Zuverlässigkeit des y? Oder auf offroad Fahrten damit? Welchen Zustand hat er denn? Laufleistung, Wartung, Rost?
    Gruß Locke.
     
  3. #3 Falkili, 14.06.2019
    Falkili

    Falkili livin´on a rig

    Dabei seit:
    24.12.2012
    Beiträge:
    1.277
    Zustimmungen:
    204
    Vorname:
    Falk
    ... Und was für ein "Gelände" soll es den werden?
     
  4. Bogi

    Bogi Master

    Dabei seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    772
    Zustimmungen:
    43
    Vorname:
    Thorsten
    ...oder du setzt dich morgen ins Auto und kommst zu um 10.00 Uhr in den Hoope-Offroadpark (Nähe Bremen).
    Da können wir übers Auto (ich hatte selbst einen Y) schnacken und auch gleich in die Praxis gehen.
    Wir sind mit einer bunten Truppe von 7 Autos dort.
     
  5. #5 Eagle Eye, 14.06.2019
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.476
    Zustimmungen:
    2.091
    Vorname:
    Carsten
    hallo CHRIS,

    mir geht es, wie deinen vorgängern,
    so ganz schlau werde ich aus der frage nicht.

    wenn du einfach mal so ins gelände fahren willst
    (also in einen offroad-park) brauchst du einfach nur
    ein paar vernünftige reifen und nen guten bergegurt.
    das sind neben einem vernünftigen ankerpunkt vorne und hinten am auto
    so die basics für´s erste mal.

    alles, was danach kommt, ist abgestimmt auf deine
    persönlichen bedürfnisse.

    z.b. eine winde, die man zum großteil nutzt, um anderen zu helfen.
    oder einen gaskocher für den kaffee zwischendurch.

    technisch gesehen ist der YJ eigentlich bereits im serientrimm gut aufgestellt.

    ja, du kannst dir immer einen OT-geber als reserve ins handschuhfach legen.
    dann geht der wenigstens nie kaputt.

    ansonsten kann ich nur empfehlen,
    dass du dir ende september nichts vornimmst
    und erscheinst mit deiner familie und deinem auto
    zu unserem forumstreffen in stadtoldendorf
    und drehst dort eine runde im offroadpark
    und schaust dir nebenbei die fahrzeuge der anderen an.
     
    cleaner und QZ110 gefällt das.
  6. QZ110

    QZ110 "Alter Mann" fährt Rubicon

    Dabei seit:
    03.06.2009
    Beiträge:
    2.613
    Zustimmungen:
    234
    Vorname:
    Werner
    Was Carsten schreibt, kann ich nur bestätigen.:daumen
     
  7. #7 Carnifex, 17.06.2019
    Carnifex

    Carnifex Newbie

    Dabei seit:
    06.11.2016
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    3
    Vorname:
    Chris
    Hey Danke erstmal für die Antworten :) Ich tu mich irgendwie immer schwer damit Fragen hier so zu formulieren das Leute direkt schlau draus werden :pfeiffen zum glück habt ihr Geduld;-)

    Also zum Zustand: Rost ist kein Thema, da bin ich regelmäßig bei, soweit so gut. Technisch ist er soweit Fit, Alles an Lagern, Gelenken und Ölen ist vor kurzem gewechselt worden. Laufleistung ist bei 155.000km. Wartungstechnisch ist alles auf Stand :) Reifen sind 215/75 R15 BF-Goodrich Mud-Terrain KM2.

    Meine Frage bezog sich auf Teile die vllt gern mal kaputt gehen im Gelände, durchaus härteres Gelände. Nur mal als Beispiel um meinen Gedanken zu verdeutlichen: Reissen die Kardanbügel gern mal ab? Sollte man immer Kreuzgelenke für die Kardanwelle dabei weil die eine bekannte Schwachstelle sind? In der Hinsicht Fahrzeugspezifische Teile.

    Ende September werde ich mir definitiv freihalten. Letztes Jahr hat leider nicht geklappt, dieses möchte ich unbedingt dabei sein :genau

    Danke für das Angebot aber ich hatte leider keine Zeit. Seid ihr da öfter? Mit ca. 3 std ist das ja noch gut zu erreichen :D
     
  8. Bogi

    Bogi Master

    Dabei seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    772
    Zustimmungen:
    43
    Vorname:
    Thorsten
    Das Gelände ist hauptsächlich für Motorräder reserviert. Die Termine fürs "Freie Fahren" stehen auf deren Website und wir versuchen eigentlich immer dort zu sein.
    Die Strecken waren (wie immer) gut präpariert und wir hatten wieder ein paar "Einsteiger" dabei.
     
  9. #9 jeeptom, 17.06.2019
    jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    3.206
    Zustimmungen:
    157
    Vorname:
    Tom

    1. Du kannst sicher sein, es gehen immer zuerst die Teile kaputt, die nicht im Kofferraum liegen.

    2. Je nach Fahrweise bekommt man Alles zu Bruch oder man kann auch ohne Schäden wieder auf die Heimreise gehen.

    3. Der Jeep traut sich im Gelände mehr zu als Du.


    Mach dir keine Gedanken. fahre einfach los mit Hirn und Verstand.
    Schaue den anderen zu und lerne.
    Und wenn was kaputt geht, hätte es auch so irgendwann ausgetauscht gehört.
     
    Pater Locke gefällt das.
  10. #10 Pater Locke, 17.06.2019
    Pater Locke

    Pater Locke Master

    Dabei seit:
    16.10.2017
    Beiträge:
    864
    Zustimmungen:
    564
    Vorname:
    Marco
    Ich bin ja auch ein recht frischer offroader, aber ich gehe die Möglichkeiten langsam an, mein JKU ist bis auf größere Bereifung und spacer, fast Stock.:tuscheln Das Problem ist, er ist mein Daily Driver.:sry Ich fahre in den Offroad Park mit Wohnwagen. Und muss auch so wieder nach Hause kommen.:achselzuck Ich denke ich habe ihn schon recht gut getestet, ohne Ersatzteile im Kofferraum. Ich fahre halt hinter anderen her und schaue lieber zweimal oder gehe die Strecke nochmal ab, bevor ich sie fahre. Bisher habe eher ich Grenzen gefunden, als mein dicker. Ich unterlasse es, den Trailer Queens hinterher zu fahren, das schaue ich mir lieber an :pfeiffen. Und auch extrem gepimmte Fahrzeuge lasse ich gerne etwas mehr spielen als meinen. Im großen und ganzen kann ich sagen, im Gelände geht einiges aber mein dicker ist mir zu wertvoll um ihn um zu schmeißen oder irgendwo anzulegen. Mit etwas Rücksicht und Verstand bedarf es keinerlei Ersatzteile. Nur vernünftiger Fahrweise.:nachdenklich Ich habe auch schon einen trail abgesteckt bei dem doch Der ein oder andere bessere Geländewagen seine Liebe Mühe hatte. :tanz
    Von daher Taste dich sachte an das Gelände an. Wenn du mehr möchtest als der Wagen bietet dann musst du investieren. :daumen
     
  11. #11 Eagle Eye, 18.06.2019
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.476
    Zustimmungen:
    2.091
    Vorname:
    Carsten
    etwas gefühl im gasfuß ist mehr wert,
    als der kofferraum voller ersatzteile
     
    O.v.boni gefällt das.
  12. QZ110

    QZ110 "Alter Mann" fährt Rubicon

    Dabei seit:
    03.06.2009
    Beiträge:
    2.613
    Zustimmungen:
    234
    Vorname:
    Werner
    So sehe ich das auch,
    mit ein bisschen Gefühl und voraus schauender Fahrweise kommst du oft weiter, als du denkst. :daumen
     
  13. #13 Danieljetzt, 19.06.2019
    Danieljetzt

    Danieljetzt Auf D schalten

    Dabei seit:
    08.08.2007
    Beiträge:
    5.360
    Zustimmungen:
    27
    Vorname:
    Daniel
    Das wichtigste Teil was im Auto sein sollte ist die ADAC Karte!

    Bis zur nächsten Straße kommt man immer, bzw. hab ich es schon erlebt
    das der ADAC Schlepper aufs Offroadgelände gekommen ist.

    Und dann kann man was Kaputt gegangen ist immer noch verstärken.
     
  14. Bogi

    Bogi Master

    Dabei seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    772
    Zustimmungen:
    43
    Vorname:
    Thorsten
    Noch ein Angebot: Im Juli fahren wir in den Offroadpark Karenz, Höhe Ludwigslust.
    Dort kannst du locker einige Sektionen sogar mit Straßenreifen fahren.
    Melde dich einfach...
     
  15. #15 Carnifex, 21.06.2019
    Carnifex

    Carnifex Newbie

    Dabei seit:
    06.11.2016
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    3
    Vorname:
    Chris
    Vielen dank für die vielen Antworten :daumen das Hilft mir auf Jedenfall schon.

    Eine Frage wäre da noch, ich hab gehört das man die Stabistangen vorn und die Panhardstäbe hinten und vorn ausbauen sollte für Offroadfahrten. Stimmt das? Schränkt das die Verschränkung und Beweglichkeit der Achsen so sehr ein? Oder ist das nur bei Höhergelegten Fahrzeugen so. Meiner ist ja nur Normalhoch, da ist die Verschränkung ja eh nicht so massiv.
     
  16. #16 Eagle Eye, 22.06.2019
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.476
    Zustimmungen:
    2.091
    Vorname:
    Carsten
    Kann man vorne machen.
    Aber der WJ kann auch so einiges
     
  17. #17 Falkili, 22.06.2019
    Falkili

    Falkili livin´on a rig

    Dabei seit:
    24.12.2012
    Beiträge:
    1.277
    Zustimmungen:
    204
    Vorname:
    Falk
    Der WJ ???
    Nur um Verwirrung vor zu kommen... :nachdenklich
     
    jeeptom gefällt das.
  18. QZ110

    QZ110 "Alter Mann" fährt Rubicon

    Dabei seit:
    03.06.2009
    Beiträge:
    2.613
    Zustimmungen:
    234
    Vorname:
    Werner
    Für einen Anfänger kann er genug:pfeiffen
     
  19. #19 jeeptom, 22.06.2019
    jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    3.206
    Zustimmungen:
    157
    Vorname:
    Tom

    Fahr doch erstmal. Ich wette du hast deine Grenze vor dem Jeep erreicht.
    Und wenn du die anderen fahren siehst, wo du dich nicht hintraust, bleibt nur noch eine Möglichkeit offen.
    Der unbändige Wunsch nach einem perfekt umgebauten Auto. :grübel

    Und dann schreiben wir hier einen neuen Umbauthread. :yippieh
     
  20. Bogi

    Bogi Master

    Dabei seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    772
    Zustimmungen:
    43
    Vorname:
    Thorsten
    So ist es!
    Deswegen ja auch meine Angebote zur Teilnahme an unseren "Ausflügen".
     
Thema:

Erstes mal Offroad - Typische Schwachstellen?

Die Seite wird geladen...

Erstes mal Offroad - Typische Schwachstellen? - Ähnliche Themen

  1. Mal wieder Wasser im Fußraum

    Mal wieder Wasser im Fußraum: Hallo! Ich hatte ja schon vor einiger Zeit den Klimakompressor abgestöpselt und dachte, damit hätte sich das Problem erledigt, von wegen...
  2. WK2 mal zu heiss, dann wieder nicht

    WK2 mal zu heiss, dann wieder nicht: Nun schon mein erstes Problem, bei welchem ich mögliche Ursachen suche: Mein GC läuft soweit gut, alles normal, was mir jedoch auffällt, sobald...
  3. Der Cherokee WJ-mein erster Indianer

    Der Cherokee WJ-mein erster Indianer: Hi Community Seid kurzen besitze ich das erste mal einen Indianer. Es war immer mein Wunsch einen zu besitzen. Zur Zeit ist der noch Stock aber...
  4. Mal ein kleines Video von unserem neuen ZJ.

    Mal ein kleines Video von unserem neuen ZJ.: Wahnsinn was da möglich ist! [MEDIA]
  5. Suche passenden XJ für Offroad-Umbau Projekt

    Suche passenden XJ für Offroad-Umbau Projekt: Hallo Cherokee Freunde! Habe mich bereits hier im Forum neu vorgestellt und möchte diesen Threat eröffnen, um mein Vorhaben hier zu beschreiben....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden