Einbau SYE, welches Werkzeug erforderlich ?

Diskutiere Einbau SYE, welches Werkzeug erforderlich ? im JEEP Wrangler TJ Forum im Bereich Wrangler; Hi, hat schon einmal jemand hier einen Slip Yoke Eliminator Kit ( SYE) eingebaut ? Es geht nur um die Frage ob da zu Spezialwerkzeug erforderlich...

  1. UR66

    UR66 Jeeper

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Uwe
    Hi,
    hat schon einmal jemand hier einen Slip Yoke Eliminator Kit ( SYE) eingebaut ?
    Es geht nur um die Frage ob da zu Spezialwerkzeug erforderlich ist,
    oder eine Presse, spezielle Abzieher oder irgend welche Geschichten die nicht unbedingt handelsüblich sind.
    Der Wechsel selber soll keine „Leihendarstellung“ werden.
    Er soll schon von einem Fachmann gemacht werden,
    der mehrfach Getriebe instand gesetzt hat,
    nur eben diese Arbeit noch nicht.
    Danke für eure Antworten im Voraus.


    Gr. Uwe
     
  2. hugon

    hugon Master

    Dabei seit:
    12.09.2008
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Hugo
    Eine stabile Sprengring mange ist Pflicht.
    Mit Baumarkt Zeug dauerte ewig oder geht gar nicht.
    Schau mal bei advance Adapters auf die Seite.
    Da gibt's ne gute Anleitung und alles benötigte Werkzeug wird auch aufgeführt.
    Aber spar die den kompletten Ausbau.
    Das geht auch unterm Wagen ganz fix wenn der gut aufgebockt oder auf der Bühne ist.
     
  3. #3 bagmaster, 11.06.2013
    bagmaster

    bagmaster Master

    Dabei seit:
    29.05.2011
    Beiträge:
    1.754
    Zustimmungen:
    30
    Vorname:
    Tom
    Sprengringzange mit Flächen, nicht mit Spitzen wie die weit verbreiteten Seegerringzangen und ne 28er Nuss. Ich nehmen das Vtg immer raus, die paar Schrauben sind schnell ab und auf der Werkbank lässt sich angenehmer arbeiten, als liegend unterm Auto. Auf einer Hebebühne würde ich es drin lassen.
     
  4. UR66

    UR66 Jeeper

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Uwe
    Danke euch für die Info's , dann wird das wohl so werden.
    Spätestens im Winter.
    Möchte kein übermäßig hohes Fahrwerk verbauen,
    eher 2" - 2,5" Fahrwerk, 1 " Bodylift, den Hängebauch weg,
    leichter Bauchansatz selber vorhanden :-) .
    Und dann wird's für den Anfang schon gehen...

    Gr. Uwe
     
  5. Thomas

    Thomas Jeeper

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Thomas
    So ? Ohne SYE!!
     

    Anhänge:

  6. UR66

    UR66 Jeeper

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Uwe
    Mmmmm, Erklärungsnot :-)
    hast du den Motor in seiner Halterung angehoben um die
    Getriebe-Motoreinheit nach hinten abfallen zu lassen und
    so den Knickwinkel der hi. Kardanwelle minimiert ?

    Oder gibt es inzwischen andere Tricks, Material ?

    Gr. Uwe
     
  7. #7 Einherjer, 12.06.2013
    Einherjer

    Einherjer Einherjer

    Dabei seit:
    10.08.2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Olaf
    Hallo Uwe,
    genau so hat Thomas es gemacht, steht auch in der Signatur: "1"JKS ML"
    ML = Motorlift und dazu einen BL = Bodylift, damit genug Platz unter der Motorhaube zum Anheben des Motors ist. Unter anderem...
    Gruss Olaf
     
  8. Thomas

    Thomas Jeeper

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Thomas
    Ja genauso habe ich das gemacht.
    Den 1,25" JKS BL siehst garnicht weil der üner die original Gummis drüber geht
    Und 1,25" Sieht dann noch gut aus nicht nach 2" oder mehr; wer es nicht weiss dem wird es nicht sofort auffallen.
    Durch den 1"ML kann man die Getriebeabsenkung wieder ausbauen und sogar noch die 0,75" Spacer nachlegen.
    Der VTG Hebel und der Schalthebel blieben beide unverändert bei mir.
    Es ist absolut Plug and Play und rückbaubar.

    Und ich habe eine Höhe die zu 33er passt auch vom einfedern und in jedes Parkhaus.
     
  9. UR66

    UR66 Jeeper

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Uwe
    Dank,

    ist natürlich die preiswerteste und Arbeit sparénde Variante, bin mir nicht
    sicher das es reicht. Bei manchen eiert die hintere Kardanwelle schon wenn nur ein 2" Fahrwerk drin ist bei Autobahnfahrten. Dann noch der
    "flache Bauch" ??? Nicht zu vergessen, dass die Kardanwelle nach geplanter Veränderung der Achsübersetzung noch ca. 1/4 schneller dreht
    als Serie , viele Fragen :grübel

    Gr. Uwe
     
  10. Thomas

    Thomas Jeeper

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Thomas
    Genau das hat sie getan mit 2" und da musste die Getriebabsenkung rein.
    Sah sch..... aus musste also geändert werden.
    Und dann habe ich es wie beschrieben gemacht.
     
  11. UR66

    UR66 Jeeper

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Uwe
    Hallo Thomas,
    danke für die Erklärung, ich habe nur etwas Probleme mit den
    Abkürzungen...
    ML = Motorlift , ist klar, also 1" ML
    1,25" JKS BL = ??? (BL=Bodylift) JKS ?
    und wo hast du die 0,75" Spacer nachgelegt, zum 2" Fahrwerk ?
    Oder ist das 2" Fahrwerk komplett wieder raus ?

    Mein Gedankengang war ursprünglich:
    2-2,5 " Fahrwerk
    1" Bodylift
    den Bauch weg,
    der Schwerpunkt soll so niedrig wie möglich bleiben.
    Später kürzere Achsübersetzung und HA mit Sperre. (evtl. im Winter)
    Räder habe ich noch im "Bestand" 31/10,5iger SIMEX Extreme Trek.
    die sind fast so groß wie die 33/10,5iger BF Goodrich die ich auch noch habe.
    Dann habe ich noch 275/75 R15 ST rum liegen, bis auf die SIMEX
    alle relativ neu vom Profil her. Die sollten drunter passen und
    müßten in der Gemeinsamkeit für jede Bedingung ausreichen.

    Gr. Uwe
     
  12. hugon

    hugon Master

    Dabei seit:
    12.09.2008
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Hugo
    Bei 2-2.5" Fahrwerk und wohl ca 2" flacheren Bauch bist du bei insgesamt 4-4.5" mehr Höhenunterschied zwischen Vtg und Hinterachse.
    Auch mit 1" mml ist der Winkel vom Vtg Ausgang "schlechter" als zuvor.

    Ich würde auf jeden fall einen sye einbauen.

    Meine Vorgehensweise wäre:
    Alles einbauen incl sye, dann die benötigte Länge der Kardanwelle hinten ausmessen und diese dann bestellen.
    Bis die da ist kannst du getrost mit Frontantrieb fahren.

    Aber Achtung:
    Beim sye kaufst du ja ne Doppelgelenk kardan.
    Dafür muss die Hinterachse so gedreht werden, dass Kardanwelle und pinion yoke der Hinterachse parallel sind, also zwischen denen nahezu kein Winkel ist.
    Das drehen der Achse macht man mittels verstellbarer Längslenker.
    Die brauchst du dafür also zumindest für hinten.
     
  13. Thomas

    Thomas Jeeper

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Thomas
  14. UR66

    UR66 Jeeper

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Uwe
    Vielen Dank für eure Info's, Tip's.
    Es wird einige Zeit in Anspruch nehmen aber ich werde
    eins nach dem Anderen so bauen.

    Die flache Getriebplatte und den Motorlift habe ich bis
    jetzt nur beim Ralf Küller auf der Seite gefunden ?

    Gr. Uwe

    @ Thomas, hast du auf der Seite schon einmal bestellt ?
    Funktioniert das problemlos aus/nach Deutschland ?
    Bin in der Zukunft (als Letztes, so fern es das gibt :-) )
    auf der Suche nach einem "Antirock" Ersatz Stabi VA
    speziell für den TJ. Außer von "Currie Enterprises" scheint
    es da auch nichts zu geben ?
     
  15. hugon

    hugon Master

    Dabei seit:
    12.09.2008
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Hugo
    Den Motorlift kannst du dir aus Alu Blöcken selber bauen.kostet keine 10 Euro.

    Die verfügbaren "flachen" Vtg Platten sagten mir alle nicht zu.
    Ich hatte mir damals eine mit einen Kumpel selber gebaut.
    Ein Rahmen aus 40x20x4 vierkant unter den Rahmen des Jeeps geschraubt, an dem das Vtg befestigt ist.
    Da kam dann noch ne Platte drunter aus 6 mm Material.

    So war die ganze Platte nur 26 mm unter dem Rahmen, was deutlich weniger ist, als die sonst erhältlichen Platten von Teraflex zb.
    Auch könnte man für wartung und Reinigung die untere Platte svhnell abnehmen, während das Getriebe noch auf dem Rahmen war.

    Ach ja, an dem Rahmen war auch nach vorn hin (bis unter die Motor Öl Wanne) ein weiterer Rahmen befestigt, an dem auch eine 6 mm Platte befestigt war.
    So konnte man auch leicht an Motor und Getriebe ran.

    Die kosten für das ganze waren keine 200 Euro.

    Muss mal schauen ob ich die CAD Skizze für das noch finde.
     
  16. hugon

    hugon Master

    Dabei seit:
    12.09.2008
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Hugo
    De anti Rock ist nix halbes und nichts ganzes.
    Stellt man den für gute Verschränkung ein, wankt es stark bei schnelleren Kurven. Stellt man den für schnelle Kurven ein, verschränkt das nicht besser, als der serienmäßige stabi.

    Schau mal den von ORO an.
    Der lässt sich von innen öffnen und schließen.
    Echt praktisch und für faule das Teil.
    Wobei ich auch kein Problem dabei sehe, alle paar Wochen mal im Offroadpark Disconnects an der VA. Auf zu machen.
     
  17. hugon

    hugon Master

    Dabei seit:
    12.09.2008
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Hugo
    Hab die ersten Skizzen von damals gefunden.
    Die vordere Platte war vorn an einem 8 mm Stahlstreifen befestigt, das zwischen den beiden unteren LL Aufnahmen befestigt war.

    [​IMG] [​IMG]
     
  18. UR66

    UR66 Jeeper

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Uwe
    Prima, danke.
    Das mit dem Eigenbau habe ich schon oft gelesen.
    das "bessere Rankommen" bei Abnahme der Platte ist ein Argument.
    All zu oft hängt etwas unter Platte...
    ORO sagt mir wieder gar nichts.
    Zum Gebrauch des TJ muß ich sagen:
    Es wird, ist ein reines Hobby Auto und wird wenn überhaupt
    selten auf der Straße bewegt, wenn dann nur als Cabrio Feling.
    Oder eben auf der Fahrt zu Events (Offroadgeländen / Treffen)
    Ich habe einen Dienstwagen, meine Frau, Sohn haben ihre Auto's
    und ich noch einen J8 Landcruiser für weitere Strecken/Reisen o.
    als Zugfahrzeug. Dennoch soll der TJ TÜV tauglich sein und bleiben.
    Kampfbleche hatte ich schon genug die keinen mehr bekamen. :nachdenklich
    Mein Sohn hat Morgen Führerscheinprüfung und wenn das Jahr "begleitendes Fahren mit 17" vorbei ist liebäugelt er schon mit dem TJ
    als Sonntagsauto (schließlich hat er mit 9 Jahren auf einem Samurai
    fahren gelernt, im Gelände...:pfeiffen) seine Fahrlehrerin war begeistert :-)

    Das mit den Skizzen ist prima, hast du evtl. welche mit Maßangabe
    o.ä. die man als Bauanleitung / Bauzeichnung verwenden könnte ?
    Nur wenn es nicht zu viel verlangt ist, Dank im Voraus.

    Gr. Uwe
     
  19. hugon

    hugon Master

    Dabei seit:
    12.09.2008
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Hugo
    Den stabi meine ich:
    http://www.offroadonly.com/Products/Suspension/swayloc.shtml

    Wir hatten damal die normale getriebeplatte abgenommen und dann "darauf" den Rahmen für die neue gebaut, damit auch alles passt.
    Eine Zeichnung mit Massen habe ich leider nicht.

    Der Bau des Rahmens hatte ca nen Nachmittag gedauert.
    Dann haben wir auf ner Pappe die Umrisse gezeichnet für die Platte drunter.
    Bis die fertig war, wurde der Wagen erstmal nur mit dem Rahmen gefahren.
     
  20. UR66

    UR66 Jeeper

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Uwe
    Mmmmm,
    habe mich zwischenzeitlich gedanklich und mit deiner
    Zeichnung befaßt, werde es ähnlich machen, bietet sich an.
    Hatte gleich noch die Idee, eine Halterung für massiven
    Schwellerschutz zu integrieren. Mal sehen.
    Muß mich mal in Ruhe unter das Auto legen und den
    Gedanken freien Lauf lassen.
    Danke für die ganzen Tipps, genügend Anregungen habe ich
    nun, die jetzt erstmal verwirklicht werden müssen.
    Gr. Uwe
     
Thema: Einbau SYE, welches Werkzeug erforderlich ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. jeep zj längslenker einbau

    ,
  2. jeep grand cherokee wh stoßdämpfer wechseln

    ,
  3. jeep grand cherokee wj längslenker tauschen

    ,
  4. jeep wj stoßdämpfer wechseln
Die Seite wird geladen...

Einbau SYE, welches Werkzeug erforderlich ? - Ähnliche Themen

  1. Infinity Radio einbauen

    Infinity Radio einbauen: Hallo Liebe Leute, Ich wollte mein Radio wieder auf ein Standard Infinity zurückrüsten. Und es ist komplizierter als gedacht. Hab schon viel im...
  2. Einbau Navi für Jeep Compass 2.2 CRD (Bj. 2013)

    Einbau Navi für Jeep Compass 2.2 CRD (Bj. 2013): Hallo zusammen, weiß jemand von Euch, ob es für meinen Compass 2.2 CRD ein Navi zum Nachrüsten gibt. Mein Händler konnte (ich denke eher wollte!)...
  3. Kann man bei einem Wrangler yj bj 1991 einen Tempomat einbauen und wenn ja wo kann ich das bestellen

    Kann man bei einem Wrangler yj bj 1991 einen Tempomat einbauen und wenn ja wo kann ich das bestellen: Könnt ihr mir da bitte helfen Mfg
  4. Jeep Commander C/T Menü Reset Leiste LED einbauen

    Jeep Commander C/T Menü Reset Leiste LED einbauen: bei unserem Dicken ist die Menü Taste seit kurzem unbeleuchtet. LED haben wir schon besorgt. Nun die Kardenalsfrage: Müssen wir das Ganze...
  5. Seperates Rückschlagventil in Benzinleitung einbauen

    Seperates Rückschlagventil in Benzinleitung einbauen: Hallo zusammen, da ich Probleme beim Starten meines 5,2ers habe brauche ich ein bisschen Wissen von euch. Das Rückschlagventil im Druckregler in...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden