Ein paar Lackierfragen

Diskutiere Ein paar Lackierfragen im JEEP Grand Cherokee ZJ / ZG Forum im Bereich Grand Cherokee; Hallo Jeeper, ich spiele mit dem Gedanken, meine Kiste eventuell in schwarz-matt zu lackieren. Um das Ganze ein bisschen professioneller zu...

  1. #1 Frankie, 27.09.2010
    Frankie

    Frankie FTW

    Dabei seit:
    23.01.2010
    Beiträge:
    1.461
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Frank
    Hallo Jeeper,

    ich spiele mit dem Gedanken, meine Kiste eventuell in schwarz-matt zu lackieren.

    Um das Ganze ein bisschen professioneller zu gestalten, wollte ich dafür eine Lackierkabine mieten.

    Kann mir jemand sagen, wie lange man für das Einbrennen einrechnen muss?

    Welche Farbe kauft man am besten? Wieviel Liter braucht man in etwa?

    Welches Abklebeband ist gut geeignet und lässt sich wieder spurlos entfernen?

    Welches Schleifpapier?

    Muss man die Stoßstangen und Verplankungen speziell vorbehandeln?

    Vielen Dank schon mal im voraus.
     
  2. #2 Morpheus78HD, 27.09.2010
    Morpheus78HD

    Morpheus78HD Master

    Dabei seit:
    09.06.2010
    Beiträge:
    731
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Tobi
    Also das mit dem Einbrennen lass mal lieber! Es sei denn Du legst Wert darauf das Dir evtluelle Kunststoffteile dahinschmelzen. Einbrennöfen werden nur bei Rohkarossen benutzt, was Du brauchst ist ne normale Trockenkabine und hier kommt's drauf an wie diese von der Temp eingestellt ist. Eine stunde bis ein einhalb sollte reichen... Durchgetrocknet ist der eh erst komplett nach ein paar Tagen. Dies kannst du sehr gut mit dem fingernageltest prüfen...

    Bzgl Menge von Lack sollte das der lacklieferant aus den Tabellen lesen können. Schleifen kommt drauf an ob du noch was spachteln, Füllern oder sonstwas vorher machen musst, und vor allem was für einen matten Lack du verwendest. Mit 400 nass als finale Vorbereitung passt das beim richtigen schleifen.
    Ja du musst du Kunststoffteile anders behandeln. Du brauchst weichmacher und elasti-Zusatzstoffe für den Lack, sonst kann er dir reißen aufgrund der höheren Belastung des Materials im
    Gegensatz zum Metall

    LG Tobi
     
  3. #3 Morpheus78HD, 27.09.2010
    Morpheus78HD

    Morpheus78HD Master

    Dabei seit:
    09.06.2010
    Beiträge:
    731
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Tobi
    Achso wenn du es halbwegs richtig machen willst solltest du dich darauf einrichten dass du das halbe Auto zerlegen kannst, nur mit abkleben kommst du nicht weit und wirst auch kein vernünftiges Ergebnis erhalten.

    Und auch Innenseite von Türen Motorhaube etc solltest du mit einplanen... Sonst sieht das nach nix aus. Dann lieber lassen!

    ;-)
     
  4. #4 hellraiser, 27.09.2010
    hellraiser

    hellraiser OldSchool

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Die Antworten sollten Dir eigentlich Deine Lackverkäufer (meist Lackiererei)
    und Dein Trockenkabinenvermieter selbst geben. Lass Dir das richtige Paket
    schnüren. Ansonsten sind die richtigen Temperaturen, was den Lackverlauf
    betrifft, das A und O.

    Zu kalt = Farbe macht Läufer.
    Zu warm = Farbe bekommt Orangenhaut

    Temperaturabweichungen von 2°C können das ganze in die Hose gehen lassen.

    Meist 10-15 Minuten Ablüftzeit beachten!

    1h "Einbrennen" bei ca 60°C

    Nimm keinen rein matten, sondern einen seidenmatten Lack. Das sieht besser
    aus und sieht nicht jeden fettigen Fingerabdruck. Sprech auch unbedingt mit
    einem Lackierer , der die selbe Kabine verwendet, über die Einstellungen der Kabine.
     
  5. #5 Frankie, 27.09.2010
    Frankie

    Frankie FTW

    Dabei seit:
    23.01.2010
    Beiträge:
    1.461
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Frank
    Danke für Antworten. Auf was man da alles achten muss. :grübel

    Am einfachsten wäre es natürlich, es meldet sich einer hier aus dem Forum der das gerne übernehmen würde. Bitte direkt zwei Grannys einplanen. :D
     
  6. #6 painter, 27.09.2010
    painter

    painter Guest

    hi franky,was hältst du von ein paar tagen urlaub im schönen tirol,u wir machen den schmarrn zu zweit?:ciao
    habe mein ja erst gemacht,u weis somit wie wir die kiste am schnellsten zerlegen usw.
    einbrennlackierung ist bei mattschwarz nicht notwendig
    achja du verätter,war nicht mal die rede von weis!!!!!!!!!!!!!!!:bähh
     
  7. #7 Frankie, 27.09.2010
    Frankie

    Frankie FTW

    Dabei seit:
    23.01.2010
    Beiträge:
    1.461
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Frank
    Klingt verlockend - ich war wimre mit 17 das letzte Mal in Tirol (Innsbruck).:grübel

    Hmm, weiß-matt ginge natürlich auch. :D

    Aber 1400 km mit nem Granny sind schon ne Hausnummer. :grübel
     
  8. #8 painter, 27.09.2010
    painter

    painter Guest

    fauler hund!:-)
    wo ist der harte jeepfahrer???:cool
    nein,fahre ja auch viel mit meinem,und weis nur zu gut,was er säuft,unter17l geht nix.
    kannst dir ja überlegen,im frühjahr 5t urlaub mit familie od so?
    gilt auch für alle anderen,jeder der in meine gegend kommt ist gern eingeladen!
    ach ja,habe einen guten lackanbieter,da müsstest du mit allem mit ca350€ hinkommen.(grundierung,härter,schleifpapier,klebeband,lack usw)
    somit wäre die fahrt auch wieder drin.
    wennst ein gutes bier mitbringst,ist die arbeit auch kostenlos,ggg
     
  9. #9 Frankie, 27.09.2010
    Frankie

    Frankie FTW

    Dabei seit:
    23.01.2010
    Beiträge:
    1.461
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Frank
    Mist erwischt. :-)

    Muss erstmal meine Regierung davon überzeugen. :verrückt:pfeiffen
     
  10. #10 painter, 27.09.2010
    painter

    painter Guest

    :-)jaja,wir harten jeepfahrer,da gehts,glaube ich,den meisten so!
    gott sei dank,haben wir noch in der garage das sagen.:-)
     
  11. Big-M

    Big-M Guest

    Hast du schonmal mit einem Folierer gesprochen, das kostet auch nicht mehr sooo viel und du kannst später bei Bedarfalles wieder rückgängig machen. ;-)
     
  12. #12 Frankie, 28.09.2010
    Frankie

    Frankie FTW

    Dabei seit:
    23.01.2010
    Beiträge:
    1.461
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Frank
    Nee, noch nicht, aber die Idee ist grundsätzlich nicht schlecht.
     
  13. #13 painter, 30.09.2010
    painter

    painter Guest

    steinschlagschutz schaut auch nicht schlecht aus:-)
    war spass.
    aber heute war ein golf3 bei uns zum richten,der war komplett mit leder bezogen,das hat was!leider hat ich die camara zu hause,sonst hätte ich fotos gemacht
     
  14. #14 hellraiser, 30.09.2010
    hellraiser

    hellraiser OldSchool

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Leder ist schon nicht schlecht. Nachdem ich letztens meinen beigen Teppich
    auf der Motorhaube liegen hatte, meinte ich zu einem Freund, daß Fell statt
    Lack auch was hätte. Aber bitte kein geschecktes Kuhfell! Eher was exotisches! :huch
     
  15. #15 simplydynamic, 11.12.2010
    simplydynamic

    simplydynamic Master

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    1.508
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Michael
    Ich schmeiße mal ein paar Fragen, Anmerkungen, wie man es auch nennen will ein.

    Ich habe schon einiges mit Dose oder Pistole gelackt.
    Letzten großen sachen waren die Felgen vom Rennwagen oder die Felgen vom Jeep. Obwohl die hinteren muß ich noch, da machte mir das Wetter einen Strich durch die rechnung.

    Allerdings habe ich beim Jeep mit einigen Teilen ganz schöne Probleme bzw. habe sie mir versaut.
    Heute gerade erst den Kühlergrill. Wollte den eben mal Schwarz lacken weil ich noch Farbe über hatte und Langeweile.
    Gut ausgerüstet wie ich nunmal bin :happy, habe ich das ganze schön angeschliffen und dann mit Silikonentferner gereinigt.
    Und da es Kunststoff ist Kunststoffgrundierung zuerst genommen.
    Aber Sch..... hat sich extremst gekräuselt und es war versaut.
    Also mit Verdünnung runter und noch mal ordentlich geschliffen.
    Aber der Lack kräuselt sich immer noch. Irgendwas verträgt sich da nicht miteinander.
    Grundierung und Lacke vertragen sich, damit habe ich bereits gearbeitet.
    und der Kunststoff dürfte ja auch nichts machen da extra mit Kunststoffprimer gearbeitet.......


    1. was soll der Mist ???? Was für ne Sch... hat Chrysler da verarbeitet ?

    2. Als Warnung für alle die am Jeep lackieren wollen. Also vorher Verträglichkeit testen und/oder jemanden fragen welche Lacke sich da vertragen.....
    Bei dem Schalthebel käuselt sich auch nach einem halben Jahr etwas.
    Da habe ich allerdings nur normal grundiert.
     
  16. #16 painter, 11.12.2010
    painter

    painter Guest

    DU BAUER;WIE OFT HAB ICH DIR GESAGT DU BRAUCHST NUR KOMMEN!!!!!!!!
    :cool
    DEINE GRUNDIERUNG VERTRÄGT SICH NICHT MIT DER FARBE!
    BEI WEITERE FRAGEN PN
     
  17. #17 Billy-the-kid, 11.12.2010
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    2.869
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    Oha, das is ne Ansage! Müsste bestimmt mind. ne Palette Desperados sein, sonst kann ich´s ja fast net glauben!
    Du sammelst ganz schön Bonuspunkte für Tirol als "beste Urlaubsgegend für Jeeper"! :wurst
     
  18. #18 Billy-the-kid, 11.12.2010
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    2.869
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    Oder Keller. Ich bin am liebsten in unserem Mietsblock-Kellerverschlag, da hab ich wenigstens das Sagen!
    :tanz
     
  19. #19 Billy-the-kid, 11.12.2010
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    2.869
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    Auch ne Idee. Bei uns nehmen die für 1 mittleres Auto um die 1000€. Aber ich hab das in echt noch nie aus der Nähe betrachtet, ob das gut aussieht!?

    Zum Thema "Lackieren der Kunststoffteile (z. B. Stoßstange)":
    Unbedingt die lackierten Stoßstangen anschleifen und mit Kunststoffgrundierung behandeln (Danke an Painter für den Tip), klingt eigentlich alles ganz logisch, aber es soll Jeep-Vorbesitzer geben, für die klingt das nicht logisch oder die sparen sogar am Anschleifen und der Kunststoffgrundierung! :verrückt
     
  20. #20 painter, 11.12.2010
    painter

    painter Guest

     
Thema:

Ein paar Lackierfragen

Die Seite wird geladen...

Ein paar Lackierfragen - Ähnliche Themen

  1. Ein paar Fragen zu nem 4.0 Zj von 95

    Ein paar Fragen zu nem 4.0 Zj von 95: Ein Kumpel hat nun nen ZJ. Wir wollen ein bisschen was dran machen. Dazu ein paar Fragen Auf die Serienfelge gehen maximal welche Reifengröße?...
  2. Ein paar Fragen zu meinem ZJ

    Ein paar Fragen zu meinem ZJ: Moin moin, ich habe einen neuzugang :-) Einen 94 er ZJ Laredo. Canada Modell Er zeigt mir im BC "Rücklicht defekt" oder Lampe defekt,weiß nicht...
  3. Ein paar Kleinigkeiten am JKU

    Ein paar Kleinigkeiten am JKU: So nachdem ich meine Kopfdichtungen neu gemacht habe und auch alles super funktioniert hat, [IMG] [IMG] [IMG] musste ich auch noch die Kupplung...
  4. LED 7Zoll Scheinwerfer für unter 200Euro /Paar mit TÜV

    LED 7Zoll Scheinwerfer für unter 200Euro /Paar mit TÜV: so, da mit ja keiner im "elektronik-forum" hier geantwortet hat, habe ich mir diese jetzt mal für 199euro bestellt. [IMG] ich werde mal...
  5. LED 7Zoll Scheinwerfer für unter 200Euro /Paar mit TÜV

    LED 7Zoll Scheinwerfer für unter 200Euro /Paar mit TÜV: moin, kenn jemand diese LED Scheinwerfer ??? [IMG][IMG] LINK: http://www.ebay.de/itm/371625681270 der Preis ist doch HAMMER..... /chris
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden