Drosselklappe Anschlagschraube Leerlauf

Diskutiere Drosselklappe Anschlagschraube Leerlauf im JEEP Cherokee XJ Forum im Bereich Cherokee/Liberty; Hallo zusammen, da mein Cherokee eine recht hohe Standgasdrehzahl hatte, fing ich an nach der Ursache zu suchen. Erstmal neuer...

  1. #1 Cherokeen-Ben, 24.09.2012
    Cherokeen-Ben

    Cherokeen-Ben Newbie

    Dabei seit:
    03.07.2012
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Ben
    Hallo zusammen,

    da mein Cherokee eine recht hohe Standgasdrehzahl hatte, fing ich an nach der Ursache zu suchen.
    Erstmal neuer Verbindungsschlauch von Luftfilter zu Drosselklappe, dann neues Abgasrückführventil wie auch alle Filter, Zündkerzen, Verteiler und Öle gewechselt.
    Zu guter letzt dann neue (gebrauchte) Drosselklappe mit Leerlaufsteller und Drosselklappenstellungssensor.
    Was mich direkt schon gewundert hat, die Anschlagschraube der Drosselklappe (an der man regelt wie weit sie zu geht), war bei der neuen Drosselklappe viel weiter drinnen als bei der alten.
    Ich dachte, da sollte man garnicht rumspielen.
    Nun weiß ich beim besten willen nicht, wie hier die Standarteinstellung ist.
    Bin eine Runde damit rum gefahren, Drehzahl bei ca. 400-500.
    Nun neue Lamdasonde, da mir der Verbrauch recht hoch erschien.
    Jetzt stirbt mir der Motor nach dem Anlassen häufig ab (bleibt erst auf ca. 500, dann gehts langsam bis auf 0, wenn ich kein Gas gebe).
    Die Lamda ist neu (Universal 3 Pol) und hat doch auf den Leerlauf garkeinen Einfluss oder?
    Am Anfang habe ich bei ca. 1000U/min auch immer ein "Loch", als würde er kurz nicht wollen, dann zieht er plötzlich durch (meistens nur 1 Mal am Anfang).

    Hab Ihn über Nacht auch schon vom Strom genommen.

    Wo könnte nun schon wieder das Problem liegen (am Leerlaufsteller oder Drosselklappenstellungssensor wurde nicht rumgefummelt)?

    Gruß,
    Ben
     
  2. #2 RubbelDieKatz, 24.09.2012
    RubbelDieKatz

    RubbelDieKatz Master Joda

    Dabei seit:
    23.06.2011
    Beiträge:
    1.542
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Casey
    An der Drosselklappe wirds sicher nicht gelegen haben , eher am MAP , wenn die Leerlaufdrehzahl zu hoch ist.
    Universal - Lamdas sind auch Ok , habe ich selber in meinem 97er verbaut.
    Wenns beim Kalstart so ist , liegts sicher nicht an der Lamda , die regelt erst bei annähernder Betriebstemperatur.
     
  3. #3 Mike 63, 24.09.2012
    Mike 63

    Mike 63 Member of the Offroadies

    Dabei seit:
    28.11.2009
    Beiträge:
    2.002
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Michael
    Untersuche mal den Unterdruck geraffel....

    Ps. welcher Motor + BJ ....

    oder besser noch deine Signatur mal erstellen ...den weiß jeder was du hast .

    u. Willkommen im Forum...


    Gruß Michael
     
  4. #4 Cherokeen-Ben, 24.09.2012
    Cherokeen-Ben

    Cherokeen-Ben Newbie

    Dabei seit:
    03.07.2012
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Ben
    Hallo Michael,

    hab den selben wie du.
    90er Non HO 4.0L.
    Unterdruck schließe ich ziemlich aus (war auch die Vermutung vor dem Drosselklappen wechsel, bin mir zu 99% sicher, dass es nur die Anschlagschraube der Drosselklappe war, die war sehr weit draußen).
    Vor dem Lamdawechsel lief er noch gut.
    Zieht gut an, läuft ruhig unten rum.
    Seit dem Lamdawechsel: Beschleunigungsloch, am Anfang einmal bei 1000 und, vor allem wenn er kalt ist, geht die Drehzahl, plötzlich, langsam runter...bis aus.
    Wenn er warm ist, bleibt sie bei 300-500.

    Kann mir einer von euch, wenn er Lust hat, mal schreiben wieviel "mm" die Anschlagschraube bei euch rausschaut (so als groben Wert)?

    Was hat es mit dem MAP-Sensor auf sich? Wozu zuständig, wie kann man das Ding testen?

    Gruß,
    Ben
     
  5. #5 Mike 63, 24.09.2012
    Mike 63

    Mike 63 Member of the Offroadies

    Dabei seit:
    28.11.2009
    Beiträge:
    2.002
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Michael
    Wie weit meine raussteht keine Ahnung ...er steht trocken und warm...

    Aber zum Map kann ich dir weiter helfen ...
    der ermittelt über den angeschlossenen Unterdruck einen Elektrischen
    Wert --Spannung
    Wenn er defekt ist sollte beim durchmessen Wiederstandssprünge vorhanden
    sein ....hast du eine Unterlage zu dem Motorsteuerungs gedöns...

    Ps. bei den ganzen zig Unterdruckleitungen hast du schnell was da mal Spinnt.


    Gruß Michael
     
  6. #6 Mike 63, 24.09.2012
    Mike 63

    Mike 63 Member of the Offroadies

    Dabei seit:
    28.11.2009
    Beiträge:
    2.002
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Michael
  7. #7 Cherokeen-Ben, 24.09.2012
    Cherokeen-Ben

    Cherokeen-Ben Newbie

    Dabei seit:
    03.07.2012
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Ben
    Ist was für sehr sehr kalte Winterabende ;-)

    Durch Abklemmen etc. kann man den MAP-Sensor also nicht testen?

    Versteh einfach nicht, wieso er erst so spinnt, seit dem die neue Lamda drin ist...Zufall? Alte müsste ich leider wieder umlöten, um sie zu testen...

    Zum anderen schließe ich Unterdruck aus, den dort müsste es doch immer vorkommen?
    Ganz am Anfang war er mit der Drehzahl immer ganz unten, dann auf 1500...da wäre Unterdruck plausibel, wegen Wärme => Ausdennung...nur das hat sich dann ja mit dem Drosselklappenwechsel erledigt.

    Tippe fast dann auf MAP-Sensor...

    Gruß,
    Ben
     
  8. XJ_ens

    XJ_ens Eigener Benutzertitel

    Dabei seit:
    21.01.2012
    Beiträge:
    22.750
    Zustimmungen:
    1.698
    Vorname:
    j.
    Den MAP testen - nach Daten dazu suche ich auch schon ewig.
    Hast du dennn schon einmal Fehlercodes ausgelesen? 3x Zuendung an,
    Anbei eine interessante Beschreibung MAP Sensor funktion und anpassung.
     
  9. #9 Spiderman, 24.09.2012
    Spiderman

    Spiderman Jeeper

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Peter
    Beim Non gibts kein Fehlerauslesen mit Zündung .....

    Ich sage Unterdruck, AGR Ventil oder MAP.

    Sicher das die Lambda richtig verkabelt ist? Die Schraube an der Drosselklappe ist Werkeinstellung und bei jedem etwas anderst, da gibt es keinen Pauschalwert.
     
  10. #10 Mike 63, 24.09.2012
    Mike 63

    Mike 63 Member of the Offroadies

    Dabei seit:
    28.11.2009
    Beiträge:
    2.002
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Michael
  11. #11 Cherokeen-Ben, 24.09.2012
    Cherokeen-Ben

    Cherokeen-Ben Newbie

    Dabei seit:
    03.07.2012
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Ben
    Hallo Peter,

    AGR Ventil (genau das unter der Drosselklappe) hab ich bereits gewechselt.
    Unterdruck ist meines erachtens alles mit Bremsenreiniger abgesprüht worden.
    Ich hatte vorher halt nicht das Problem mit "ausgehen", da die Leerlaufdrehzahl, bedingt wohl durch die Anschlagschraube, sehr hoch war. Somit am Anfang nicht abgestorben, sondern bei 500/600, dafür nach paar Sekunden später bei 1500.
    Das Problem hab ich nun ja nicht mehr.
    Quasi vom Regen in die Traufe gekommen :-)

    Wie messe ich genau den MAP-Sensor durch (hab das noch nie gemacht)?

    Lamda ist richtig angeschloßen (2x Schwarz, 1x Blau (Signal) = 1 x Schwarz / 1x Rot, 1x Weiß (Signal)). Ich klemm die morgen mal ab und schau ob sich was tut.

    Gruß,
    Ben
     
  12. #12 Mike 63, 26.09.2012
    Mike 63

    Mike 63 Member of the Offroadies

    Dabei seit:
    28.11.2009
    Beiträge:
    2.002
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Michael
    Vorab ein wenig lesen ...

    da gibts den Info ...zu den einzelnen Betriebsmodi ...

    Der Unterdruckkreis ist noch an stellen vorhanden wo du evt.
    noch nicht geschaut hast ...
    ---Bremsenreiniger und DK ist grade der Anfang ....---

    Zum Messen habe ich mal was Allgemeines gefunden .....

    http://www.youtube.com/watch?v=itMXO56z1tw&feature=BFa&list=PLFD73CD140FFAAF72

    auf diesem Kanal wird einiges der Sensorik verständlicher.....

    Ich persönlich hatte meist ein Unterdruck Messgerät fest im
    Wagen verbaut ....beim Mockeln ...konnte man den meist schnell
    den Fehler lokalisieren...


    Gruß Michael
     
  13. #13 Cherokeen-Ben, 01.10.2012
    Cherokeen-Ben

    Cherokeen-Ben Newbie

    Dabei seit:
    03.07.2012
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Ben
    Hallo,

    kurz zu Auflösung.
    Unterdruckproblem wird ja immer gerne ran gezogen :-)
    Bei mir schon zum 2ten Mal kein Unterdruckproblem, sondern die neue Lamda "Universal 3 polig" war für das ganze verantwortlich.
    Habe nun einge gebrauchte, geprüfte, eingebaut.
    Und siehe da, das Aggregat hat keine Drehzahlschwankungen (bis zum ausgehen) mehr im Leerlauf und auch kein Beschleunigungsloch bei 1000U/min.

    Warum die Lamda anscheinend was mit dem Leerlauf zutun hat, das ist mir auch nicht klar.
    Zum Glück ist das Problem nun gelöst.

    Gruß,
    Ben
     
Thema: Drosselklappe Anschlagschraube Leerlauf
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Wrangler yj drosselklappe einstellen

    ,
  2. leerlaufsteller defekt Wrangler yj

    ,
  3. wrangler yj leerlauf problem

    ,
  4. wrangler yj 4.0 unrund leerlauf,
  5. Leerlaufregler jeep wj Tempomat,
  6. jeep cherokee Kl. leerlaufregler ausbauen,
  7. jeep cherokee Drehzahl im Leerlauf zu hoch,
  8. Anschlag schraube drosselklappe wert im Leerlauf ,
  9. leerlaufanpassung signal zu hoch,
  10. jeep cherokee zu hohe leerlauf,
  11. yj leerlaufregler funktionsweise wrangler,
  12. yj leerlaufregler defekt,
  13. drosselklappe jeep cherokee xj,
  14. Jeep zj leerlaufsteller,
  15. warum läuft jeep kl im leerlauf auf 1000 umdrehungen,
  16. jeep cherokee kl zu hohe drehzahl,
  17. jeep grand cherokee wj leerlaufregler,
  18. Jeep TJ Standgas einstellen,
  19. jeep liberty unterdruck,
  20. jeep zj 4.0 leerlaufdrehzahl
Die Seite wird geladen...

Drosselklappe Anschlagschraube Leerlauf - Ähnliche Themen

  1. Plastikteil zum Anschluss des Tempomats an die Drosselklappe

    Plastikteil zum Anschluss des Tempomats an die Drosselklappe: Hallo Gemeinde, bei meinem 96er XJ 4.0 ist der Drahtzug des Tempomat 's mittels einer Kunststsoffkappe an der Mimik der Einspritzanlage...
  2. Drosselklappe wechseln

    Drosselklappe wechseln: Hallo! An unserem Jeep Cherokee KJ CRD 2,8 (163PS) muss die Drosselklappe gewechselt werden. (Händleraussage) Was ist zu beachten, muss an der...
  3. WH 3.0 crd Leerlauf unrund

    WH 3.0 crd Leerlauf unrund: Hallo zusammen, hab grad ein „riesen“ Problem mit meinem WH Grand Cherokee 2006 3.0 crd ca. 250.000 km. Und zwar läuft er im Leerlauf sehr unrund...
  4. Unruhiger Leerlauf und diverses :-)

    Unruhiger Leerlauf und diverses :-): So Freunde der Nacht, bräuchte mal Tipps,Anregungen und Erfahrungen ... Mein Wj ist Wartungstechnisch echt eine Grotte,gemacht habe ich schon...
  5. Öldruck sinkt auf Null im Leerlauf

    Öldruck sinkt auf Null im Leerlauf: Moin, ich habe seit gestern das Problem, dass wenn der Motor warm ist, der Öldruck an der Ampel, wenn der Motor im Leerlauf ist relativ schnell...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden