DPF ausbauen und unprogrammieren

Diskutiere DPF ausbauen und unprogrammieren im JEEP Wrangler/Unlimited JK Forum im Bereich Wrangler; Jura....auf der Arbeit halt mal mitlerne.. (und das ist überschaubar) das ist doch ein gutes Zeichen :-) befahre ich diese tatsächlich auch?...

  1. #21 PlayfulBird, 02.05.2022
    Zuletzt bearbeitet: 03.05.2022
    PlayfulBird

    PlayfulBird Master

    Dabei seit:
    11.07.2021
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    2.839
    Vorname:
    Niki&Carly
    das ist doch ein gutes Zeichen :-)
    Du triffst den Nagel auf den Kopf.
    Wenn man sich dementsprechend vorbereitet, Inlinefilter, AGR und DPF sauber dort aufschlägt und dem Wagen sonst nichts fehlt, geht so die Reise problemlos.
    Über Alternativen würd ich erst nachdenken wenn ich es beruflich Jahre machen muss und tausendmal so eine Strecke fahre.
     
    QZ110 gefällt das.
  2. #22 Kater Spot, 03.05.2022
    Kater Spot

    Kater Spot Jeeper

    Dabei seit:
    24.01.2022
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    398
    Vorname:
    Michi
    Hallo Gemeinde,

    helft mir bitte mal mit den "Schweizern" - "Was sich Schweizer Unternehmen leisten". Was hat dieses Thema mit der Schweiz zu tun?
     
  3. #23 RickySpanish, 03.05.2022
    RickySpanish

    RickySpanish Newbie

    Dabei seit:
    01.05.2022
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    6
    Vorname:
    Marian
    hi, ja ich habe es nicht genauer erläutert und bin davon ausgegangen, dass die Artikel gelesen werden. Sorry was von mir bissle blöde formuliert.

    Kurz gefasst: Der Hintergrund ist der, dass die hohen Schwefelwerte durch alte Öl-Lagerbestände von schweizerischen Unternehmen verursacht wird/wurde. Es wurde ein “weiterer” Skandal aufgedeckt von “publiceye?” In dem aufgezeigt wurde, dass der gute Diesel aus den Westafrikanischen Ländern exportiert wird und der schlechte/Minderwertige Diesel importiert wird und dort benutzt wird. Gründe sind natürlich einfach wirtschaftlicher Natur und das umgehen der EU Emissionsnormen.

    also das ist einfach die Kurzfassung.

    Grüße
     
    Kater Spot gefällt das.
  4. #24 Kater Spot, 03.05.2022
    Kater Spot

    Kater Spot Jeeper

    Dabei seit:
    24.01.2022
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    398
    Vorname:
    Michi
    Alles klar, danke! Ist ja echt der Hammer! Wie immer, die Eidgenossen machen, was sie wollen. :vogel
     
  5. #25 NixWieWeg, 27.04.2024
    NixWieWeg

    NixWieWeg Newbie

    Dabei seit:
    02.03.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Jörg
    Mein kleiner Jeep befindet sich in Paraguay. Ich habe hier im Land den wohl einzigen Wrangler mit Diesel. Bei jeder Tankstelle sehe ich große Augen wenn ich nach Diesel Frage. Die gehen mit dem Finger immer erstmal an die Tanköffung und schnüffeln. Auch in meinem Jeep-Club (Jeeperos Paraguay) bin der einzige "Diesel". Dementsprechend schlecht ist auch die Erstzteilversorgung hier im Land. Teile sind erst in Monatenl lieferbar und auch unverschämt teuer. Luftfilter, Keilriemen und Umlenkrollen nur auf Bestellung mit monatelangen Lieferzeiten. Und das beim einzigen offiziellen Jeep-Vertreter in der Hauptstadt. Als Beispiel für die Preise: Spannrolle für den Keilriemen 450 US-Dollar bei einem Mindestlohn von 300 US-Dollar im Monat.
    Und jetzt zu meinem DPF-Problem. Mitten während der Fahrt hat der Jeep nicht mehr richtig Gas angenommen und die Motorkontrolllampe ist angegangen. Hab direkt meinen OBD2-Adapter angeschlossen und mit JSCAN festgestellt, das es ein Problem mit dem DPF gibt. Glücklicherweise gibt es bei JSCAN die Möglichkeit ein "Freibrennen" zu aktivieren. Dann lläuft der Wagen im Stand 20 Minuten auf kanpp 3000 Umdrehungen. Danach konnte ich wieder normal weiterfahren.
    Der Wagen ist von 2011 und hat erst 47.000 km gelaufen. Das Problem ist hier, das es nur wenigen Strecken gibt mit einer maximal erlaubten Geschwindigkeit von 110 km/h. Und selbst diese sind nicht lang. Normalerweise läuft der Wagen, wenn ich längere Strecken fahre mit ca. 2000 Umdrehungen. Kurzzeitige Beschleunigung liegt bei vielleicht 2500 Umdrehungen. Deshalb ist die nächste "Verstopfung" schon in Sicht. Ich werde auf jeden Fall meinen DPF entfernen. Und wenn sich darüber jemand aufregen sollte, es fahren hier haufenweise Busse und LKW´s von Mercedes aus den 1950ern. Wenn die vor mir an der Ampel stehen, dann schalt ich Klimaanlage schon automatisch immer auf Umluft. Es gibt hier weder TÜV, noch irgendwelche anderen Vorschriften. Nur Licht muss hier Tag und Nacht funtionieren.
    Schöne Grüße aus dem sonnigen Paraguay, dem idealen Lebensraum für Jeeps :ciao
     
  6. #26 jeeptom, 27.04.2024
    jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    6.285
    Zustimmungen:
    5.000
    Vorname:
    Tom
    Aber nicht für moderne Dieselmotoren im Jeep.
    Ich sehe dort eher alte CJ5 / 7 oder YJ
     
  7. #27 NixWieWeg, 27.04.2024
    NixWieWeg

    NixWieWeg Newbie

    Dabei seit:
    02.03.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Jörg
    Geschemkten Gaul schaut man nicht ins Maul.
    Meine Frau hat ihn mir geschenkt. Als sie in Deutschland lebte hatte sie ihn sich gekauft. War die 75-Jahre Sonderedition. Später hat sie sich entschlossen wieder in ihre Heimat zu ziehen und hat ihn mitgenommen. Aber du hast Recht, ausser einem Gladiator habe ich den "modernsten" Jeep im Club :genau
     
  8. #28 jeeptom, 27.04.2024
    jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    6.285
    Zustimmungen:
    5.000
    Vorname:
    Tom
    Ich würde den Wrangler irgendwo sicher einlagern.
    Die Probleme, die ja jetzt schon offensichtlich sind, werden mit der Zeit nicht weniger.
    Auch nicht mit entferntem Partikelfilter.

    Was kostet dort Benzin ?
    Das ist doch das V8 Paradies
     
  9. #29 NixWieWeg, 27.04.2024
    NixWieWeg

    NixWieWeg Newbie

    Dabei seit:
    02.03.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Jörg
    Naja, normalerweise fahre ich ja auch nicht viel. Hab den Wagen 2018 geschenkt bekommen und bisher knapp 30.000 km gefahren. Und Spritpreise sind hier schon relativ hoch. Besonders der hochwertige Diesel für meinen Jeep. Momentan 1,21€. Super 93 liegt bei 0,88€.
     
Thema:

DPF ausbauen und unprogrammieren