Die »neue« Dakar mit neuem BFGoodrich

Diskutiere Die »neue« Dakar mit neuem BFGoodrich im Automobiles Forum im Bereich Allgemeines; Die „neue“ Dakar – ein Heimspiel für Seriensieger BFGoodrich Vorschau: Die neue „Dakar“ 2009 Die Rallye „Dakar“ wechselt das Revier, doch die...

  1. #1 McManni, 25.12.2008
    McManni

    McManni Administrator

    Dabei seit:
    18.08.2007
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Manfred
    Die „neue“ Dakar – ein Heimspiel für Seriensieger BFGoodrich
    Vorschau: Die neue „Dakar“ 2009

    Die Rallye „Dakar“ wechselt das Revier, doch die Größe der Herausforderung
    bleibt unverändert: Vom 3. bis 18. Januar 2009 messen sich die weltbesten
    Offroad-Piloten und -Teams auf mehr als 9.500 Kilometern – davon 5.652
    über beinharte Wertungsprüfungen – in Südamerika statt wie bisher in
    Afrika. Für BFGoodrich, Reifenpartner der drei favorisierten Werksteams,
    bedeutet der Neustart für eines der größten Motorsport-Abenteuer der
    Gegenwart zugleich eine Rückkehr zu den eigenen Wurzeln.

    [​IMG]

    In ihren 30 Jahren in Afrika wurde die „Dakar“ zum Markenzeichen für
    faszinierenden Offroad-Sport auf höchstem Niveau. Jetzt wechselt die
    bekannteste Rally-Raid-Veranstaltung der Welt vom „Schwarzen Kontinent“
    in die „Neue Welt“ – und der Mythos der „Dakar“ macht den Sprung über den
    Atlantik offenbar mühelos mit. Sämtliche Favoriten setzen beim Südamerika-
    Debüt auf Reifen des amerikanischen Herstellers BFGoodrich, der in Afrika
    acht „Dakar“-Gesamtsiege – davon zuletzt sechs in Folge – erzielte.

    ...

    Vielfältige BFGoodrich Reifenpalette auch für Privatteams: Insgesamt stellt
    BFGoodrich im Lauf der Rally-Raid-Saison sechs Reifentypen zur Verfügung:

    – BFGoodrich All-Terrain (Dimension 245/80-16): Wettbewerbsreifen mit
    harter Laufflächenmischung exklusiv für die Allrad-Prototypen der Werksteams,
    geeignet für harten oder sandigen Untergrund;

    – BFGoodrich Rock T/A (Dimension 235/85-16): Wettbewerbsreifen mit
    harter Laufflächenmischung exklusiv für Super Production 4x4-Prototypen,
    geeignet für harten oder sandigen Untergrund (auf letzterem mit niedrigerem
    Luftdruck);

    – BFGoodrich Baja T/A (Dimensionen 33/10,5-15 vorn, 35/12,5-15 hinten):
    breiter Wettbewerbsreifen mit harter Laufflächenmischung für zweiradge-
    triebene Buggies;

    – BFGoodrich G2 (Dimension 205/90-16): Wettbewerbsreifen mit harter
    Laufflächenmischung, empfohlen für die Produktionswagen-Klasse auf
    steinigen und sandigen Untergründen;

    – BFGoodrich Sand (G3) (Dimension 245/80-16): Wettbewerbsreifen mit
    mittelharter Laufflächenmischung, empfohlen für die Produktionswagen-
    Klasse auf sandigen Untergründen;

    – BFGoodrich Mud-Terrain T/A (in 18 verschiedenen Dimensionen): viel-
    seitiger Serienreifen für Produktionswagen, geeignet für alle Straßenoberflächen.

    Insgesamt fahren rund 80 Prozent aller Teilnehmer auf frei verkäuflichen
    BFGoodrich Reifen.

    ...mehr lesen | Quelle: BF Goodrich [/b]

    :ciao Manni
     
Thema:

Die »neue« Dakar mit neuem BFGoodrich

Die Seite wird geladen...

Die »neue« Dakar mit neuem BFGoodrich - Ähnliche Themen

  1. Suche Gutachten Excentric Felgen Paris Dakar 8,5 x 15 et -14

    Suche Gutachten Excentric Felgen Paris Dakar 8,5 x 15 et -14: Moin Männer zur Sicherheit geb ich das hier auch noch mal rein,weil hier ja die YJ Fahrer unterwegs sind
  2. Neue Winterschuhe

    Neue Winterschuhe: Neue Winterschuhe Felgen frisch mattschwarz gepulvert... [IMG] [IMG] [IMG]
  3. Neue Hinterachse

    Neue Hinterachse: Wie in meinem letzten Beitrag erwähnt ist von meinem GC leider die Hinterachse nicht mehr zu retten. Jetzt bin auf der Suche mach einer neuen....
  4. neues altes Spielzeug

    neues altes Spielzeug: letztes wochenende war es soweit, ein CJ7 erweitert unseren fuhrpark :tanz ist ein 1979er V8 360 cu in (5,9L) in einem top zustand :genau...
  5. Wieder was neues: "Batterie prüfen"

    Wieder was neues: "Batterie prüfen": Hallo! Da zeigt mir gestern beim Starten der Bordcomputer an "Batterie prüfen". Auf die Ladeanzeige geschaut - Zeiger ganz links, nach einigen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden