Der Tj und seine Ölflecken...

Diskutiere Der Tj und seine Ölflecken... im JEEP Wrangler TJ Forum im Bereich Wrangler; Hallo euch zuammen. Schon seit längerer Zeit macht mein TJ Ölflecken im Hof. Ist jetzt nichts dramatisches oder wahnsinnig viel, nervt mich...

  1. #1 xanakind, 12.04.2020
    xanakind

    xanakind Jeeper

    Dabei seit:
    09.07.2018
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    164
    Vorname:
    Philipp
    Hallo euch zuammen.

    Schon seit längerer Zeit macht mein TJ Ölflecken im Hof.
    Ist jetzt nichts dramatisches oder wahnsinnig viel, nervt mich langsam aber dann doch etwas.
    Zur Info: Es ist ein TJ von 2005 mit 4 Liter Motor und Automatikgetriebe (4 Gang)
    Zuerst ölte die Ventildeckeldichtung etwas. Da hatte ich eine neue reingemacht, seit dem ist es dort trocken. Es tropft aber weiter in den Hof, wenn nun auch weniger.
    Zwischen Ölwanne und dem Getriebe muss das Ölleck sein. Das Öl tropft am Getriebegehäuse runter.
    Mit dem Motoröl bin ich mir halbwegs sicher, denn es stinkt nicht nach Kotze :-)
    Kann ja morgen mal ein Foto machen.
    Nach ein wenig Suchen hier im Forum, ist es wohl ziemlich häufig der hintere Simmerring der Kurbelwelle.
    Das wäre dann also hier #2:
    [​IMG]
    Die Teilenummer wäre dann die 5018594AA
    Die Ölwanne muss dazu sowieso ab, daher würde ich dessen Dichtung auch gleich neu machen:
    53007568AC

    Soweit ich das hier lelesen habe, sollte das ganze relativ einfach machbar sein:
    Ölwanne weg (vorher natürlich das Öl ablassen)
    Hintere Lagermöcke der Kurbelwelle lösen und die obere hälfte des Simmerreings rauspopeln.
    Das ganze Gedlumpe dann einfach wieder zusammenbauen und hoffen, dass er nicht mehr Ölt.

    Habe ich irgendwas vergessen?
    Sollte ich dabei vielleicht unbedingt irgendwas mit austauschen?
    Ich würde jetzt ansonsten einfach nur mal das Ölsieb sauber machen und schauen ob in der Ölwanne unschöne ablagerungen sind.

    Apropo Öl:
    Ich habe 5W30 drinne.
    Sollte ich vielleicht besser 10W30 nehmen?
    könnte sich das Ölleck vielleicht schon mit dem etwas dickeren Öl selbst beheben? :-D
    Was meint ihr dazu?
     
  2. XJ_ens

    XJ_ens Eigener Benutzertitel

    Dabei seit:
    21.01.2012
    Beiträge:
    25.579
    Zustimmungen:
    6.216
    Vorname:
    j.
    10w30 passt.
     
  3. #3 xanakind, 13.04.2020
    xanakind

    xanakind Jeeper

    Dabei seit:
    09.07.2018
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    164
    Vorname:
    Philipp
    Alles klar, dann kommt da gleich 10W30 rein.
    Hier mal das versprochene Foto:
    [​IMG]

    Kann man dieses Blech am Getriebe gefahrlos abschrauben?
    Vielleicht kann man dann etwas mehr sehen?
     
  4. #4 jeeptom, 13.04.2020
    jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    6.285
    Zustimmungen:
    4.999
    Vorname:
    Tom
    Das Blech kannst du abschrauben. passiert nichts.
     
  5. #5 Tölzer, 13.04.2020
    Tölzer

    Tölzer only in a TJ

    Dabei seit:
    27.12.2013
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    19
    Vorname:
    Raik
    Hinter dem Blech befindet sich die Flexplatte an der der Wandler angeschraubt ist. Rauspopeln und einfach wieder zusammenbauen ist nicht. So ölt er auf alle Fälle wieder. Schau dir genau an, wo und wie die zusätzliche Flächendichtung aufgebracht werden muss. Im WHB ist das genau beschreiben. Und kaufe unbedingt einen originalen Dichtring und nicht den Crown-Müll der überall angeboten wird. Es sei denn natürlich, du hast Spaß an diesem Wechsel.
     
  6. #6 xanakind, 13.04.2020
    xanakind

    xanakind Jeeper

    Dabei seit:
    09.07.2018
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    164
    Vorname:
    Philipp
    Sehr guter Hinweis!
    Kann man diesem Händler vertrauen?:
    Jeep Grand Cherokee WJ WG 4,0 L Kurbelwellensimmerring Simmerring hinten Mopar | eBay
    Die Abbildung weicht zwar leicht von dieser hier ab:
    [​IMG]
    Aber ich gehen mal davon aus, dass das einfach nur ein Universelles Bild für viele Simmerringe sein wird.
    Im Werkstatthandbuch schreiben sie, man muss die Schwungscheibe demontieren.....
    Dazu müsste ich dann ja auch das Getriebe vom Motor trennen?!
     
  7. #7 Tölzer, 13.04.2020
    Tölzer

    Tölzer only in a TJ

    Dabei seit:
    27.12.2013
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    19
    Vorname:
    Raik
    Du bist beim falschen Motor. Der 2.5er hat einen ungeteilten Dichtring. Deshalb muss da das Getriebe runter. Der 4 Liter jedoch hat einen geteilten.

    Grundsätzlich ist das ein guter und zuverlässiger Händler. Der verkauft aber auch viel Crown-Zeug. Also im Detail immer darauf achten, dass da original Mopar dabei steht. Bei deinem Link handelt es sich um Originalware.
     
  8. #8 xanakind, 13.04.2020
    xanakind

    xanakind Jeeper

    Dabei seit:
    09.07.2018
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    164
    Vorname:
    Philipp
    Ich habe eben nochmal nachgeschaut.
    In der Deutschen Versiion steht:

    KURBELWELLEN-DICHTRINGE—HINTEN
    Durch den aus zwei Viton-Hälften bestehenden
    hinteren Hauptlager-Wellendichtring (eine Dicht-
    lippe) wird das hintere Ende der Kurbelwelle voll-
    ständig abgedichtet. Obere und untere
    Dichtungshälfte immer zusammen auswechseln.
    AUSBAU
    (1) Schwungrad- bzw. Wandler-Mitnehmerscheibe abmontieren.
    (2) Ölwanne abbauen. Näheres hierzu siehe diesen Abschnitt.
    (3) Halterung des Hauptlagerdeckels ausbauen.
    (4) Hinteren Hauptlagerdeckel 7 abbauen.
    (5) Obere Dichtungsringhälfte aus der Nut drük-ken. Sicherstellen, daß dabei Kurbelwelle und Nut nicht beschädigt werden.
    (6) Untere Dichtungshälfte aus dem Lagerdeckel entfernen.

    Ja, ich bin tatsächlich beim 4.0 Motor

    In der Englischen Version steht allerdings:

    CRANKSHAFT OIL SEAL -REAR REMOVAL
    The crankshaft rear main bearing oil seal consists of
    two half pieces of viton with a single lip that effectively
    seals the rear of the crankshaft. Replace the upper and
    lower seal halves as a unit to ensure leak-free operation.
    (1) Remove transmission inspection cover.
    (2) Remove oil pan. (Refer to 9 - ENGINE/LUBRI- CATION/OIL PAN - REMOVAL)
    (3) Remove main bearing cap brace.
    (4) Remove rear main bearing cap (No.7).
    (5) Push upper seal out of the groove. Ensure that
    the crankshaft and seal groove are not damaged.
    (6) Remove lower half of the seal from the bearing cap.


    Scheinbar handelt es sich hierbei um einen Übersetzungsfehler

    INSTALLATION
    The crankshaft rear main bearing oil seal consists of two half pieces of viton with a single lip that effectively seals the rear of the crankshaft. Replace the
    upper and lower seal halves as a unit to ensure leak-free operation.
    (1) Wipe the seal surface area of the crankshaft until it is clean.
    (2) Apply a thin coat of engine oil.
    (3) Coat lip of the seal with engine oil.
    (4) Carefully position the upper seal into the groove in the cylinder block. The lip of the seal faces
    toward the front of the engine.
    (5) Apply Mopar t Gasket Maker sealer on both sides of cylinder block as shown in (Fig. 52).
    The dab of sealer should be 3 mm (0.125 in.) in diameter.
    (6) Apply Mopar t Gasket Maker on the rear bear- ing cap (Fig. 52). The bead should be
    2.3 mm (0.09 in.) in diameter. DO NOT apply sealer to the lip of the seal.
    (7) Position the lower seal into the bearing cap recess and seat it firmly. Be sure the seal
    is flush with the cylinder block pan rail.
    (8) Coat the outer curved surface of the lower seal with soap and the lip of the seal with engine oil.
    (9) Install the rear main bearing cap. DO NOT strike the cap more than twice for proper engagement.
    (10) Tighten all main bearing bolts to 108 N·m (80 ft. lbs.) torque.
    (11) Install the main bearing cap brace. Tighten nuts to 47 N·m (35 ft. lbs.).
    (12) Install the oil pan gasket and oil pan (Refer to 9 - ENGINE/LUBRICATION/OIL PAN - INSTALLATION).
    (13) Apply Mopar t Silicone Rubber Adhesive Seal-ant on cylinder block to rear main bearing
    cap corners and cylinder block to front cover joints (four places) (Fig. 53)



    Welche Flächendichtung meinst du aber? dieses Mopar t Gasket Maker sealer?
    Wo bekommt man das denn nun her? Ist das nicht das gleiche wie Dirko Rot?
     
  9. #9 Tölzer, 14.04.2020
    Tölzer

    Tölzer only in a TJ

    Dabei seit:
    27.12.2013
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    19
    Vorname:
    Raik
    Im deutschen WHB 2002 steht folgendes. Das wurde also später korrigiert.

    KURBELWELLE /ÖLDICHTUNG — HINTEN
    AUSBAU
    Durch den aus zwei Viton-Hälften bestehenden hinteren Hauptlager-Wellendichtring (eine Dichtlippe) wird das hintere Ende der Kurbelwelle vollständig abgedichtet. Die obere und untere Dichtungshälfte immer zusammen austauschen.
    (1) Getriebedeckel abbauen.
    (2) Ölwanne ausbauen. (Siehe Kapitel 9, MOTOR/SCHMIERUNG/ÖLWANNE - AUSBAU.)
    (3) Versteifung/Hauptlagerdeckel ausbauen.
    (4) Den hinteren Hauptlagerdeckel (Nr. 7) ausbauen.
    (5) Die obere Dichtringhälfte aus der Nut drücken. Darauf achten, dass hierbei Kurbelwelle und Nut nicht beschädigt werden.
    (6) Die untere Dichtungshälfte aus dem Lagerdeckel entfernen

    Mopar-Dichtmasse kann man diese nehmen. Dirko geht natürlich auch.

    Mopar RTV, Dichtungsmasse 85 g
     
  10. #10 xanakind, 18.04.2020
    xanakind

    xanakind Jeeper

    Dabei seit:
    09.07.2018
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    164
    Vorname:
    Philipp
    Kurzes Update:
    der neue Simmerring ist da.
    Tatsächlich sind die beiden Hälften einfach nur Halbkreise. Beide Hälften sind gleich.
    Ist das wirklich richtig so?
    War übrigens in ein einem Original Mopar Beutel und die Teilenummer stimmt auch.

    Noch eine Frage: Bekommt man diese Simmerring getauscht, ohne den Krümmer zu demontieren?
    Wenn ich mir das nämlich so ansehe, dann gleube ich, dass sich Ölwanne und Krümmer gegenseitig im Weg sind.

    Sorry für die vielen doofen Fragen. Ich will halt vermeiden, dass ich den ganzen Kram zerlege, nur um dann festzustellen, dass es dann doch der falsche Simmerring ist oder ich etwas anderes wichtiges übersehen habe.
    Zudem habe ich selber leider keine Bühne.
    Wenn ich das ganze dann in Angriff nehme, habe ich aber zugriff auf eine Hebebühne.
    Der Hobel muss nach der Aktion halt wieder laufen.
     
  11. #11 Mechanic, 18.04.2020
    Mechanic

    Mechanic Newbie

    Dabei seit:
    18.04.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alex
    Hallo !

    Krümmer muss weg da du sonst die Ölwanne nicht runter bekommst. PS Achtung beim Einbau der Simmeringe das du sie nicht verkehrt rum einbaust (Lippe beachten)
     
  12. #12 xanakind, 19.04.2020
    xanakind

    xanakind Jeeper

    Dabei seit:
    09.07.2018
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    164
    Vorname:
    Philipp
    Alles klar, danke für die Info.
    Das mit den Dichtlippen ist klar. Was mich nur irritiert hat dass die gelieferten Ringe einfach nur 2 Halbkreise sind und im Werkstatthandbuch der untere Ring "ums Eck" geht.
    Mal schauen wann ich das in Angriff nehme.
    Ich glaube, ich mache erstmal einfach nur einen Ölwechsel und kippe 10W30 rein. Vielleicht reicht ja die höhere Viskosität schon aus :-)
     
  13. #13 Mechanic, 19.04.2020
    Mechanic

    Mechanic Newbie

    Dabei seit:
    18.04.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alex
    ja der untere hat die Nut die in der Ölwanne halt findet... die obere hälft drehst du eigentlich mehr oder weniger raus... mit einem Durchschlag geht's am besten und wenn er erst mal 1 cm heraussen ist kannst ihn mit der Spitzzange schnappen.. ist eigentlich a nette Arbeit
     
  14. #14 Tölzer, 19.04.2020
    Tölzer

    Tölzer only in a TJ

    Dabei seit:
    27.12.2013
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    19
    Vorname:
    Raik
    Nein sicher nicht, denn du änderst an der Heißviskosität nichts. Das 0W30, 5W30, 10W30 haben alle die gleiche Heißviskosität (30), sind also im heißen Zustand gleich dick. Das was sich ändert, ist die Kaltviskosität, heißt je kleiner die Zahl vor dem W (Winter) desto dünnflüssiger ist es bei niedrigen Temperaturen. Kommt dann also schneller an die Schmierstellen. Wenn du die Heißviskosität ändern willst, dann musst du ein 10W40 einfüllen. Nur das rettet dich auch nicht vor dieser Arbeit. Wenn der Simmerring einmal ordentlich sifft, dann hilft nur noch erneuern.
     
  15. #15 xanakind, 19.04.2020
    xanakind

    xanakind Jeeper

    Dabei seit:
    09.07.2018
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    164
    Vorname:
    Philipp
    Hmm, also habe ich wohl doch die falschen.
    Oder ich habe 2 obere Hälften :-(
    verdammt, da muss ich morgen mal beim Händler anrufen.

    Der muss dann also tatsächlich so aussehen:
    Crown Automotive 4778126 Rear Main Crankshaft Seal Kit for 87-99 Jeep Vehicles with 4.0L 6 Cylinder Engine & 72-90 Vehicles with 4.2L 6 Cylinder Engine
    Und die habe ich bekommen:
    Jeep Cherokee XJ 4,0 ltr. Kurbelwellensimmerring Simmerring Kurbelwelle hinten 00-01
     
  16. #16 Mechanic, 19.04.2020
    Mechanic

    Mechanic Newbie

    Dabei seit:
    18.04.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alex
    Nein hast schon die richtigen. Die passen von 2000 bis 2006. I hab mi irgendwo verlesen...dachte du hast an 98er... für deinen passt er
     
  17. #17 xanakind, 20.04.2020
    xanakind

    xanakind Jeeper

    Dabei seit:
    09.07.2018
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    164
    Vorname:
    Philipp
    Danke für die Info, dann bin ich ja beruhigt.
     
  18. #18 xanakind, 25.04.2020
    xanakind

    xanakind Jeeper

    Dabei seit:
    09.07.2018
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    164
    Vorname:
    Philipp
    Kurze Info:
    Bei meinem Stammhändler wollte ich 10W30 kaufen
    "Hamwanich"
    Könnt ihr mir das bestellen?
    "nää, gibbesnich"
    Ok, also mal bei Amateure Treiben Unfug vorbei gefahren, auch wenn ich diesen Laden absolut nicht aussstehen kann.
    Hier das gleiche,: Nichts! Aber ich könnte doch auch 5W30 einfüllen, das hätten sie da.
    Nein danke, dann klappert der Motor im kalten Zustand wie ein VW.
    Ok, also mal bei eBay & Amazon geschaut.
    Das Angebot ist da ja unüberschaubar:
    10W30 Landmaschinenöl
    10W30 für Rasenmäher
    10W30 für Hydrauliksysteme
    10W30 Antischuppen, für trockenes Haar
    10W30 Syntetik
    10W30 High Performance
    10W30 für Gartengeräte
    10W30 Universal Gartengeräte (Hä?)
    10W30 mit Erdbeergeschmack
    10W30 Multifarm
    10W30 für Außenboarder
    ....
    mir ist das ganze deutlich zu blöd. Darum habe ich nun aus trotz einfaches 10W40 bestellt :-)
    Laut diversen Erfahrungsberichten hier im Form soll der Motor damit super zurecht kommen.
    Auch im Handbuch steht ja:
    "Sollte die angegebene Viskosität nicht verfügbar sein, dann die nächst höhere Klasse verwenden"

    Gestern dann das Öl gewechselt und der Motor ist tatsächlich nicht explodiert ;-)
    Und direkt nach dem Starten klappert er nun nicht mehr und klingt ruhiger.
    Sehr schön, nun mal die Leckage beobachten. Ich hoffe ja immernoch, dass ich um den Tausch drumrum komme :-)
    Ich denke, ich werde beim 10W40 bleiben, denn dann kann ich mir auch immer ein 10 Liter Kanister kaufen und das in´s Mopped kippen.

    Bevor ich nun geschlagen werde, weil ich normales 10W40 in´s Mopped schütte:
    Ja, diverse Händler wollten mir auch schon das sündhaft teure "Motorrad"-Öl andrehen.
    Aber mein Bock ist fast 40 Jahre alt und der Motor wurde Mitte der 70-er entwickelt.
    Damals gab es noch gar keine Spezial High performance Motorrad-Öle.
    Ein normales 10W40, so steht´s auch im Werkstatthandbuch und hatte auch noch nie irgendwelche probleme.
     
  19. #19 jeeptom, 25.04.2020
    jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    6.285
    Zustimmungen:
    4.999
    Vorname:
    Tom

    Dann hat das Moped sicher eine Trockenkupplung. ?!
    Sonst könnte es Probleme geben.

    Aber :daumen ich bin ein Fan der alten Eisen und finde es richtig gut wenn man sowas am Leben erhält.
     
  20. #20 Mechanic, 25.04.2020
    Mechanic

    Mechanic Newbie

    Dabei seit:
    18.04.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alex
    Ich fahre den Tj seit Jahren nur mehr mit 15/40....
     
Thema: Der Tj und seine Ölflecken...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. www.jeep-community.de